Skip to main content
Erschienen in:

01.07.2008 | Leitthema

Mehr Sicherheit und Gerechtigkeit bei Behandlungsentscheidungen

Kosten-Nutzen-Analysen im Gesundheitssystem unter besonderer Berücksichtigung der Onkologie

verfasst von: Prof. Dr. G. Glaeske

Erschienen in: Die Onkologie | Ausgabe 7/2008

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Da der Arzt die Kosten eines Arzneimittels und die gesundheitlichen Auswirkungen seiner Verordnung nicht selbst trägt, berücksichtigt er diese Wirkungen auf den Patienten bzw. auf die Versichertengemeinschaft zunächst nur im Rahmen seines persönlichen Wissens und Interesses an einer möglichst guten medizinischen Behandlung. Regulative Maßnahmen versuchen daher, die Verordnungsqualität und die Effizienz durch die Ergebnisse von Kosten-Nutzen-Analysen zu steigern. In diesem Zusammenhang zielt die „Vierte Hürde“ darauf ab, die therapeutische Wirksamkeit von Arzneimitteln im Vergleich zu ihren Alternativen zu bewerten und die jeweiligen Nutzendifferenzen bei der Erstattung eines Medikaments durch die GKV in Ansatz zu bringen. Die ökonomische Evaluation übernimmt daher die Aufgabe, im Vergleich mit den existierenden Alternativen den (zusätzlichen) therapeutischen Nutzen von bestimmten Arzneimitteln abzuschätzen (als Beispiel Tyrosinkinasehemmer in der Onkologie) und mit den jeweiligen Kosten zu konfrontieren.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Bausch J (2007) Teure Tyrosinkinasehemmer mit systemsprengender Wirkung. AVP 34(4): 94–96 Bausch J (2007) Teure Tyrosinkinasehemmer mit systemsprengender Wirkung. AVP 34(4): 94–96
2.
Zurück zum Zitat Bruns J (2008) Ärztliche Therapiefreiheit in der Onkologie, quo vadis? Forum 2: 10–12 Bruns J (2008) Ärztliche Therapiefreiheit in der Onkologie, quo vadis? Forum 2: 10–12
3.
Zurück zum Zitat Dalziel K, Round A, Stein K et al. (2004) Effectiveness and cost-effectiveness of imatinib for first-line treatment of chronic myeloid leukaemia in chronic phase: a systematic review and economic analysis. Health Technol Assess 8 (28): 1–120 Dalziel K, Round A, Stein K et al. (2004) Effectiveness and cost-effectiveness of imatinib for first-line treatment of chronic myeloid leukaemia in chronic phase: a systematic review and economic analysis. Health Technol Assess 8 (28): 1–120
4.
Zurück zum Zitat Dedes KJ, Szucs TD, Imesch P et al. (2007) Cost-effectiveness of trastuzumab in the adjuvant treatment of early breast cancer: a model-based analysis of the HERA and FinHer trial. AnnOncol 18: 1492–1499 Dedes KJ, Szucs TD, Imesch P et al. (2007) Cost-effectiveness of trastuzumab in the adjuvant treatment of early breast cancer: a model-based analysis of the HERA and FinHer trial. AnnOncol 18: 1492–1499
5.
Zurück zum Zitat Glaeske G (2003) Mehr Rationalität, Qualität und Effizienz in der Arzneimittelversorgung. Für eine „vierte Hürde“ bei der GKV-Zulassung von Medikamenten. Soziale Sicherheit 3: 91–95 Glaeske G (2003) Mehr Rationalität, Qualität und Effizienz in der Arzneimittelversorgung. Für eine „vierte Hürde“ bei der GKV-Zulassung von Medikamenten. Soziale Sicherheit 3: 91–95
6.
Zurück zum Zitat Glaeske G (2004) Die Begründung für gesundheitsökonomische Evaluationen von Arzneimitteln. In: Glaeske G, Albring M (Hrsg) Die vierte Hürde – Effizienz und Effektivität der Arzneimitteltherapie. München, S 91–95 Glaeske G (2004) Die Begründung für gesundheitsökonomische Evaluationen von Arzneimitteln. In: Glaeske G, Albring M (Hrsg) Die vierte Hürde – Effizienz und Effektivität der Arzneimitteltherapie. München, S 91–95
7.
Zurück zum Zitat Hollis S, Campbell F (1999) What is meant by intention to treat analysis? Survey of published randomised controlled trials. BMJ 319: 670–674PubMed Hollis S, Campbell F (1999) What is meant by intention to treat analysis? Survey of published randomised controlled trials. BMJ 319: 670–674PubMed
8.
Zurück zum Zitat Holtkamp U (2008) Interview in Forum: Innovative Therapien in der Onkologie: Sind sie noch bezahlbar und wann profitiert der Patient? Forum 2: 20–21 Holtkamp U (2008) Interview in Forum: Innovative Therapien in der Onkologie: Sind sie noch bezahlbar und wann profitiert der Patient? Forum 2: 20–21
9.
Zurück zum Zitat National Institute for Health and Clinical Excellence (NICE) (2003) Technology appraisal 70. Guidance on the use of imatinib for chronic myeloid leukaemia. http://www.nice.org.uk/nicemedia/pdf/TA70_Imatinib_fullguidance.pdf (letzter Zugriff: 14.02.2008) National Institute for Health and Clinical Excellence (NICE) (2003) Technology appraisal 70. Guidance on the use of imatinib for chronic myeloid leukaemia. http://​www.​nice.​org.​uk/​nicemedia/​pdf/​TA70_​Imatinib_​fullguidance.​pdf (letzter Zugriff: 14.02.2008)
10.
Zurück zum Zitat ÖBIG Österreichisches Bundesinstitut für das Gesundheitswesen (2001) Arzneimittelausgaben. Strategien zur Kostendämpfung in der Europäischen Union. Wien ÖBIG Österreichisches Bundesinstitut für das Gesundheitswesen (2001) Arzneimittelausgaben. Strategien zur Kostendämpfung in der Europäischen Union. Wien
11.
Zurück zum Zitat Pfannkuche M, Glaeske G (2008) Tyrosinkinaseinhibitoren – Innovationen mit systemsprengendem Potienzial. (im Druck) Pfannkuche M, Glaeske G (2008) Tyrosinkinaseinhibitoren – Innovationen mit systemsprengendem Potienzial. (im Druck)
12.
Zurück zum Zitat Rawlins MD, Culyer AJ (2004) National institute for clinical excellence and its value judgments. BMJ 329(7459): 224–227PubMedCrossRef Rawlins MD, Culyer AJ (2004) National institute for clinical excellence and its value judgments. BMJ 329(7459): 224–227PubMedCrossRef
13.
Zurück zum Zitat Reed SD, Anstrom KJ, Ludmer JA et al. (2004) Cost-Effectiveness of imatinib versus interferon-alpha plus low-dose cytarabine for patients with newly diagnosed chronic-phase chronic myeloid leukemia. American Cancer Society 101, 11: 2574–2583 Reed SD, Anstrom KJ, Ludmer JA et al. (2004) Cost-Effectiveness of imatinib versus interferon-alpha plus low-dose cytarabine for patients with newly diagnosed chronic-phase chronic myeloid leukemia. American Cancer Society 101, 11: 2574–2583
14.
Zurück zum Zitat Sachverständigenrat zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen (2005) Koordination und Qualität im Gesundheitswesen. Kohlhammer, Ziffern 906 Sachverständigenrat zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen (2005) Koordination und Qualität im Gesundheitswesen. Kohlhammer, Ziffern 906
15.
Zurück zum Zitat Schneeweiiss S (2001) Pillen auf dem Prüfstand. In: Gesundheit und Gesellschaft 4, 6: 34–40 Schneeweiiss S (2001) Pillen auf dem Prüfstand. In: Gesundheit und Gesellschaft 4, 6: 34–40
16.
Zurück zum Zitat Smith R, Dobson M (1993) Measuring utility values for QALYs. Two methodological issues. Health Economics 2: 349–355PubMedCrossRef Smith R, Dobson M (1993) Measuring utility values for QALYs. Two methodological issues. Health Economics 2: 349–355PubMedCrossRef
17.
Zurück zum Zitat v. Stillfried D, Glaeske G (1998) Ökonomische Evaluation der medizinischen Versorgung. In: Schöffski O, Glaser O, v. d. Schulenburg JM (Hrsg) Gesundheitsökonomische Evaluationen. Grundlagen und Standortbestimmung. Springer, S 285–306 v. Stillfried D, Glaeske G (1998) Ökonomische Evaluation der medizinischen Versorgung. In: Schöffski O, Glaser O, v. d. Schulenburg JM (Hrsg) Gesundheitsökonomische Evaluationen. Grundlagen und Standortbestimmung. Springer, S 285–306
18.
Zurück zum Zitat Wille E (2002) Steuerungsinstrumente der Arzneimittelausgaben. In: Wille E, Albring M (Hrsg) Konfliktfeld Arzneimittelversorgung. Frankfurt, S 35–47 Wille E (2002) Steuerungsinstrumente der Arzneimittelausgaben. In: Wille E, Albring M (Hrsg) Konfliktfeld Arzneimittelversorgung. Frankfurt, S 35–47
19.
Zurück zum Zitat Wilson J, Connock M, Song F et al. (2005) Imatinib for the treatment of patients with unresectable and/or metastatic gastrointestinal stromal tumours: systematic review and economic ecaluation. Health Technol Assess 9: 25 Wilson J, Connock M, Song F et al. (2005) Imatinib for the treatment of patients with unresectable and/or metastatic gastrointestinal stromal tumours: systematic review and economic ecaluation. Health Technol Assess 9: 25
Metadaten
Titel
Mehr Sicherheit und Gerechtigkeit bei Behandlungsentscheidungen
Kosten-Nutzen-Analysen im Gesundheitssystem unter besonderer Berücksichtigung der Onkologie
verfasst von
Prof. Dr. G. Glaeske
Publikationsdatum
01.07.2008
Verlag
Springer-Verlag
Erschienen in
Die Onkologie / Ausgabe 7/2008
Print ISSN: 2731-7226
Elektronische ISSN: 2731-7234
DOI
https://doi.org/10.1007/s00761-008-1412-3

Weitere Artikel der Ausgabe 7/2008

Die Onkologie 7/2008 Zur Ausgabe

Weiterbildung • Zertifizierte Fortbildung

Molekulare Tumortherapie

Neu im Fachgebiet Onkologie

Verkürzte MRT bei dichtem Brustgewebe: Was bringen sequenzielle Scans?

21.07.2024 Mamma-MRT Nachrichten

Frauen mit dichtem Brustgewebe könnten zusätzlich zum regulären Mammografie-Screening von sequenziellen MRT-Untersuchungen mit verkürztem Protokoll (AB-MRT) profitieren, schlagen US-Radiologen vor.

Informierte Frauen neigen zu späterem Mammografie-Screening

Frauen in ihren 40ern, die über die Vor- und Nachteile des Mammografie-Screenings auf Brustkrebs informiert werden, neigen stärker dazu, den Screeningbeginn nach hinten zu verschieben. Die Mehrheit aber nähme das Angebot an, wie eine US-Studie zeigt.

Endometriose-Subtypen und das Risiko für Ovarialkarzinome

19.07.2024 Ovarialkarzinom Nachrichten

US-Kohortendaten sprechen dafür, dass verschiedene Endometrioseformen unterschiedlich mit dem Risiko für Ovarialkarzinome assoziiert sind. Besonders erhöht ist das Risiko offenbar bei tief infiltrierenden und ovariellen Endometrioseformen.

Die zelluläre Differenzierung wird wiederhergestellt

18.07.2024 Akute myeloische Leukämie Nachrichten

Ivosidenib von Servier ist ein Inhibitor der mutierten Isoform der Isocitrat-Dehydrogenase-1 (IDH1) und wird zur Behandlung von Patientinnen und Patienten mit neu diagnostizierter akuter myeloischer Leukämie (AML) eingesetzt. Die Substanz sorgt für die Wiederherstellung der zellulären Differenzierung.

Update Onkologie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.