Skip to main content
Erschienen in:

14.12.2022 | Methotrexat | CME

Adultes Still-Syndrom

Diagnostik und Therapie unter Berücksichtigung der neuen DGRh(Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie)-S2e-Leitlinie

verfasst von: Prof. Dr. Stefan Vordenbäumen, Eugen Feist

Erschienen in: Zeitschrift für Rheumatologie | Ausgabe 2/2023

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Das adulte Still-Syndrom (engl. „adult-onset Still’s disease“ [AOSD]) ist eine seltene, autoinflammatorische Erkrankung, die durch intermittierendes Fieber und eine Kombination aus Symptomen wie flüchtigem, fiebersynchronem Exanthem, Arthralgien/Arthritis, Lymphadenopathie, Hepatosplenomegalie u. a. charakterisiert ist. Die Diagnose stützt sich auf eine charakteristische Symptomkonstellation und den Ausschluss von Infektionen, hämatoonkologischen Erkrankungen, Infektionserkrankungen und alternativen rheumatologischen Ursachen. Hohe Ferritin- und C‑reaktives Protein-Werte spiegeln die systemische Entzündungsreaktion wider. Therapeutisch werden Glukokortikoide oft in Kombination mit Methotrexat (MTX) oder Ciclosporin (CSA) zu Steroidreduktion eingesetzt. Der IL(Interleukin)-1-Rezeptorantagonist Anakinra, der IL-1β-Antikörper Canakinumab oder eine IL-6-Rezptorblockade mit Tocilizumab (bei AOSD „off label“) werden bei fehlendem Ansprechen auf MTX oder CSA eingesetzt. Anakinra oder Canakinumab können bei moderater und hoher Krankheitsaktivität auch primär eingesetzt.
Literatur
6.
Zurück zum Zitat Pouchot J, Sampalis JS, Beaudet F et al (1991) Adult Still’s disease: manifestations, disease course, and outcome in 62 patients. Medicine 70:118–136CrossRefPubMed Pouchot J, Sampalis JS, Beaudet F et al (1991) Adult Still’s disease: manifestations, disease course, and outcome in 62 patients. Medicine 70:118–136CrossRefPubMed
10.
Zurück zum Zitat Jung JH, Jun JB, Yoo DH et al (2000) High toxicity of sulfasalazine in adult-onset Still’s disease. Clin Exp Rheumatol 18:245–248PubMed Jung JH, Jun JB, Yoo DH et al (2000) High toxicity of sulfasalazine in adult-onset Still’s disease. Clin Exp Rheumatol 18:245–248PubMed
11.
Zurück zum Zitat Nordström D, Knight A, Luukkainen R et al (2012) Beneficial effect of interleukin 1 inhibition with anakinra in adult-onset Still’s disease. An open, randomized, multicenter study. J Rheumatol 39:2008–2011CrossRefPubMed Nordström D, Knight A, Luukkainen R et al (2012) Beneficial effect of interleukin 1 inhibition with anakinra in adult-onset Still’s disease. An open, randomized, multicenter study. J Rheumatol 39:2008–2011CrossRefPubMed
12.
Zurück zum Zitat Kedor C, Listing J, Zernicke J et al (2020) Canakinumab for treatment of adult-onset still’s disease to achieve reduction of arthritic manifestation (CONSIDER): phase II, randomised, double-blind, placebo-controlled, multicentre, investigator-initiated trial. Ann Rheum Dis 79:1090–1097CrossRefPubMed Kedor C, Listing J, Zernicke J et al (2020) Canakinumab for treatment of adult-onset still’s disease to achieve reduction of arthritic manifestation (CONSIDER): phase II, randomised, double-blind, placebo-controlled, multicentre, investigator-initiated trial. Ann Rheum Dis 79:1090–1097CrossRefPubMed
15.
Zurück zum Zitat Vitale A, Cavalli G, Ruscitti P et al (2020) Comparison of early vs. Delayed Anakinra treatment in patients with adult onset still’s disease and effect on clinical and laboratory outcomes. Front Med 7:42CrossRef Vitale A, Cavalli G, Ruscitti P et al (2020) Comparison of early vs. Delayed Anakinra treatment in patients with adult onset still’s disease and effect on clinical and laboratory outcomes. Front Med 7:42CrossRef
16.
Zurück zum Zitat Quartier P (2011) Interleukin‑1 antagonists in the treatment of autoinflammatory syndromes, including cryopyrin-associated periodic syndrome. Open Access Rheumatol 3:9–18CrossRefPubMedPubMedCentral Quartier P (2011) Interleukin‑1 antagonists in the treatment of autoinflammatory syndromes, including cryopyrin-associated periodic syndrome. Open Access Rheumatol 3:9–18CrossRefPubMedPubMedCentral
Metadaten
Titel
Adultes Still-Syndrom
Diagnostik und Therapie unter Berücksichtigung der neuen DGRh(Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie)-S2e-Leitlinie
verfasst von
Prof. Dr. Stefan Vordenbäumen
Eugen Feist
Publikationsdatum
14.12.2022

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2023

Zeitschrift für Rheumatologie 2/2023 Zur Ausgabe

Mitteilungen der DGRh - Veranstaltungen der Rheumaakademie

Mitteilungen der DGRh - Veranstaltungen der Rheumaakademie

Mitteilungen der DRL

Mitteilungen der DRL

Leitlinien kompakt für die Innere Medizin

Mit medbee Pocketcards sicher entscheiden.

Seit 2022 gehört die medbee GmbH zum Springer Medizin Verlag

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Cranberry-Saft wirksam bei rezidivierenden Harnwegsinfekten

Zum Einsatz von Produkten, die Cranberry enthalten, um wiederkehrende Harnwegsinfektionen zu verhindern, gab es in der Vergangenheit widersprüchliche Aussagen. Die Daten eines aktuellen systematischen Reviews mit Netzwerk-Metaanalyse legen nun den Nutzen von Cranberry-Saft nahe.

Spontanpneumothorax – aspirieren oder drainieren?

24.07.2024 Spontanpneumothorax Nachrichten

Sofern bei Spontanpneumothorax interventionelle Hilfe benötigt wird, stehen mehrere Verfahren zur Auswahl, wie die Anlage einer Thoraxdrainage und die Aspiration. Welches ist am besten geeignet? Eine Metaanalyse liefert neue Daten dazu.

Mit dem Alkoholentzug sinkt das Krebsrisiko

Wie die Ergebnisse einer Studie aus Frankreich nahelegen, kann sich das Risiko von alkoholabhängigen Menschen, an einem alkoholassoziierten Tumor zu erkranken, um rund 40% vermindern, wenn sie das Trinken reduzieren oder ganz einstellen.

Präoperatives Lungenödem zeigt Prognose nach TAVI an

23.07.2024 Aortenklappenstenose Nachrichten

Ein in der Sonografie der Lunge festgestelltes Lungenödem wirkt sich auf die Prognose von Patienten aus, die aufgrund einer schweren Aortenstenose eine Transkatheter-Aortenklappen-Implantation benötigen, wie eine italienische Studie zeigt.

Update Innere Medizin

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.