Skip to main content
Erschienen in:

04.01.2024 | Muskelrelaxanzien | Leitlinien und Empfehlungen

ESAIC- und ASA-Leitlinien zum Management der neuromuskulären Blockade

verfasst von: Prof. Dr. med. Thomas Fuchs-Buder, Prof. Dr. med. Heidrun Lewald, Prof. Dr. med. Peter Kranke

Erschienen in: Die Anaesthesiologie | Ausgabe 1/2024

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Im Herbst 2022 veröffentlichte die European Society of Anaesthesiology and Intensive Care (ESAIC) auf ihrer Website erstmals Leitlinien zum Management der neuromuskulären Blockade. Wenige Wochen später folgten dann die entsprechenden Empfehlungen auf der Website der American Society of Anesthesiologists (ASA); auch hier war es die erste Publikation dieser Fachgesellschaft zu dem Thema. Anfang 2023 wurden diese Empfehlungen in den entsprechenden Zeitschriften beider Fachgesellschaften, d. h. im European Journal of Anaesthesiology bzw. in Anesthesiology veröffentlicht [1, 2]. Somit liegen nun seit Kurzem erstmals Empfehlungen der beiden wohl wichtigsten internationalen Fachgesellschaften für Anästhesiologie zu diesem Thema vor. Beide Leitlinien wurden unabhängig und ohne Kenntnis voneinander entwickelt. Der vorliegende Artikel fasst die Empfehlungen beider Fachgesellschaften zusammen und diskutiert sie kritisch. …
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Fuchs-Buder T, Romero CS, Lewald H, Lamperti M, Afshari A, Hristovska AM, Schmartz D, Hinkelbein J, Longrois D, Popp M, de Boer HD, Sorbello M, Jankovic R, Kranke P (2023) Peri-operative management of neuromuscular blockade: a guideline from the European society of anaestesiology and intensive care. Eur J Anaesthesiol 40:82–94CrossRefPubMed Fuchs-Buder T, Romero CS, Lewald H, Lamperti M, Afshari A, Hristovska AM, Schmartz D, Hinkelbein J, Longrois D, Popp M, de Boer HD, Sorbello M, Jankovic R, Kranke P (2023) Peri-operative management of neuromuscular blockade: a guideline from the European society of anaestesiology and intensive care. Eur J Anaesthesiol 40:82–94CrossRefPubMed
2.
Zurück zum Zitat Thilen SR, Weigel WA, Todd MM, Dutton RP, Lien CA, Grant SA, Szokol JW, Eriksson LI, Yaster M, Grant MD, Agarkar M, Marbella AM, Blanck JF, Domino KB (2023) 2023 American society of anesthesiologists practice guideline for monitoring and antagonism of neuromuscular blockade: a report by the American society of anesthesiologists task force on neuromuscular blockade. Anesthesiology 138:13–41CrossRefPubMed Thilen SR, Weigel WA, Todd MM, Dutton RP, Lien CA, Grant SA, Szokol JW, Eriksson LI, Yaster M, Grant MD, Agarkar M, Marbella AM, Blanck JF, Domino KB (2023) 2023 American society of anesthesiologists practice guideline for monitoring and antagonism of neuromuscular blockade: a report by the American society of anesthesiologists task force on neuromuscular blockade. Anesthesiology 138:13–41CrossRefPubMed
3.
Zurück zum Zitat Capron F, Alla F, Hottier C, Meistelman C, Fuchs-Buder T (2004) Can acceleromyography detect low levels of residual paralysis? A probability approach to detect a mechanomyographic train-of-four ratio of 0.9. Anesthesiology 100:119–124CrossRef Capron F, Alla F, Hottier C, Meistelman C, Fuchs-Buder T (2004) Can acceleromyography detect low levels of residual paralysis? A probability approach to detect a mechanomyographic train-of-four ratio of 0.9. Anesthesiology 100:119–124CrossRef
4.
Zurück zum Zitat Fuchs-Buder T, Meistelman C, Alla F, Grandjean A, Wuthrich Y, Donati F (2010) Antagonism of low degrees of atracurium-induced neuromuscular blockade: dose-effect relationship for neostigmine. Anesthesiology 112:34–40CrossRefPubMed Fuchs-Buder T, Meistelman C, Alla F, Grandjean A, Wuthrich Y, Donati F (2010) Antagonism of low degrees of atracurium-induced neuromuscular blockade: dose-effect relationship for neostigmine. Anesthesiology 112:34–40CrossRefPubMed
5.
Zurück zum Zitat Thilen SR, Ng IC, Cain KC, Treggiari MM, Bhananker SM (2018) Management of rocuronium neuromuscular block using a protocol for qualitative monitoring and reversal with neostigmine. Br J Anaesth 121:367–377CrossRefPubMed Thilen SR, Ng IC, Cain KC, Treggiari MM, Bhananker SM (2018) Management of rocuronium neuromuscular block using a protocol for qualitative monitoring and reversal with neostigmine. Br J Anaesth 121:367–377CrossRefPubMed
6.
Zurück zum Zitat Thilen SR, Liang T, Kruse TN, Cain KC, Treggiari MM, Bhananker SM (2023) Evaluation of a protocol for the management of maintenance and reversal of rocuronium block using neostigmine or sugammadex. Anesth Analg 136:1143–1153CrossRefPubMed Thilen SR, Liang T, Kruse TN, Cain KC, Treggiari MM, Bhananker SM (2023) Evaluation of a protocol for the management of maintenance and reversal of rocuronium block using neostigmine or sugammadex. Anesth Analg 136:1143–1153CrossRefPubMed
8.
Zurück zum Zitat Lundstrom LH, Moller AM, Rosenstock C, Astrup G, Gätke MR, Wetterslev J (2009) Avoidance of neuromuscular blocking agents may increase the risk of difficult tracheal intubation: a cohort study of 103812 consecutive adult patients recorded in the Danish anaesthesia database. Br J Anaesth 103:283–290CrossRefPubMed Lundstrom LH, Moller AM, Rosenstock C, Astrup G, Gätke MR, Wetterslev J (2009) Avoidance of neuromuscular blocking agents may increase the risk of difficult tracheal intubation: a cohort study of 103812 consecutive adult patients recorded in the Danish anaesthesia database. Br J Anaesth 103:283–290CrossRefPubMed
Metadaten
Titel
ESAIC- und ASA-Leitlinien zum Management der neuromuskulären Blockade
verfasst von
Prof. Dr. med. Thomas Fuchs-Buder
Prof. Dr. med. Heidrun Lewald
Prof. Dr. med. Peter Kranke
Publikationsdatum
04.01.2024
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Die Anaesthesiologie / Ausgabe 1/2024
Print ISSN: 2731-6858
Elektronische ISSN: 2731-6866
DOI
https://doi.org/10.1007/s00101-023-01372-3

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2024

Die Anaesthesiologie 1/2024 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet AINS

Schläge auf den Rücken sind die beste Erste Hilfe

11.07.2024 Techniken in der Notfallmedizin Nachrichten

Bei der Aspiration eines Fremdkörpers mit Verschluss der Atemwege ist rasche Hilfe erforderlich. Doch welche Methode verspricht den meisten Erfolg? Eine Studie aus Kanada hat drei Techniken miteinander verglichen.

Bewusstsein während Reanimation – gibt es "typische" Fälle?

10.07.2024 Kardiopulmonale Reanimation Nachrichten

Australische Rettungsdienstdaten deuten darauf hin, dass sich Fälle, in denen eine laufende Reanimation Anzeichen von Bewusstsein induziert, von anderen Wiederbelebungsfällen unterscheiden könnten. Etwa mit Blick auf die Überlebenschancen.

Cholestatische Hepatitis durch Syphilis

09.07.2024 Treponema pallidum Nachrichten

Ein Mann kommt mit Gelbsucht in die Notaufnahme. In der Klinik wird eine cholestatische Hepatitis festgestellt, die Ursache bleibt zunächst jedoch im Dunklen. Erst ein Sehschärfenverlust durch ein Retinaödem weist auf den Auslöser: Treponema pallidum.

Engpass-Syndrom als Rückenschmerz-Ursache oft übersehen?

04.07.2024 Nacken- und Rückenschmerz Nachrichten

Hinter anhaltenden Rückenschmerzen im Bereich der Lendenwirbel könnte ein Engpass-Syndrom der oberen Gesäßnerven stecken. Wie eine Studie aus Istanbul nahelegt, wird dieses in der Praxis möglicherweise häufig übersehen.

Update AINS

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.