Skip to main content
main-content

Muskuloskelettale Radiologie

alle Nachrichten zum Thema

Podcast - Prostatakarzinom und Facharztprüfung

11.02.2022 | Prostatakarzinom | Podcast | Nachrichten

Prostatakarzinom – fallbasiertes Vorgehen und Tipps für die Facharztprüfung

Die Therapie und Diagnostik des Prostatakarzinoms haben sich in den letzten Jahren stark gewandelt. Welche Vor- und Nachteile bietet das PSA-Screening? Und was versprechen neue onkologische Therapien beim Prostatakarzinom? Angelehnt an ein Fallbeispiel verdeutlichen Dr. Maximilian Christopeit und Dr. Christoph Oing aktuelle Fragen der Hämatologie und Onkologie – auch abseits des Prostatakarzinoms. Und sie geben Tipps zur Vorbereitung auf die Facharztprüfung.

Arzt untersucht Fuß

18.08.2021 | Konventionelles Röntgen | Nachrichten

V-Zeichen auf dem Röntgenbild – hier grüßt ein Morton-Neurom

Eine Divergenz der Phalangen auf dem Röntgenbild im Sinne eines Vulkanier-Grußes bzw. Victory-Zeichens lässt auf ein Morton-Neurom als Ursache für Vorfußschmerzen schließen. Umgekehrt ist bei einem Fehlen des Zeichens der Ausschluss nicht möglich.

Arzt begutachtet Röntgenaufnahme einer Frau mit Rückenschmerzen

01.06.2021 | Leitsymptom Rückenschmerzen | Nachrichten

Routinebildgebung bei Kreuzschmerzen ist und bleibt witzlos

Manche Sachverhalte, so scheint es, kann man gar nicht oft genug untersuchen. Ein Beispiel ist der routinemäßige Einsatz bildgebender Diagnostik bei unkomplizierten Kreuzschmerzen. Eine neue Studie bestätigt nun alte Erkenntnisse.

28.01.2020 | Computertomografie | Nachrichten

Low-Dose-Ganzkörper-CT nicht schlechter als der Standard

Patienten, bei denen der Verdacht auf multiple stumpfe Verletzungen besteht, lassen sich per Low-Dose-CT ebenso sicher untersuchen wie mit einem Ganzkörper-CT unter üblicher Strahlendosis.

02.12.2018 | Ultraschall | Nachrichten

Schulterblick mit Sono für die Diabetesdiagnostik

US-Radiologen haben Hinweise dafür entdeckt, dass eine sonografische Untersuchung der Schultermuskulatur die Diabetesdiagnostik erleichtert.

CT-Befund bei Verdacht auf spikuliertes Lungenkarzinom

28.11.2018 | Diagnostische Radiologie | Nachrichten

Neue RECIST-1.1-Kriterien – unzuverlässig?

Möglicherweise ist die Anwendung der neuen RECIST-1.1-Kriterien in der Beurteilung des Therapieansprechens bei Patienten mit metastasierten Tumoren nicht ausreichend zuverlässig. Das lassen Analysen von Radiologen in Aachen vermuten.

MRT mit Traktion bei Knorpeldefekt

23.05.2018 | Deutscher Röntgenkongress 2018 | Kongressbericht | Online-Artikel

Knorpeldefekte erkennen, bevor sie klinisch Probleme machen

Die Bildgebung des Gelenkknorpels ist von zunehmender Bedeutung. Die 3D- und die qualitative MR-Bildgebung stehen an der Schwelle zur klinischen Anwendung. Doch Standards fehlen.

23.01.2018 | Ultraschall | Nachrichten

Diagnose von Knochenbrüchen: Schall statt Strahlen

Ultraschall kann das Röntgen oft ersetzen, wenn es um die Diagnose von Knochenbrüchen geht. Das hat eine Metaanalyse bestätigt.

22.05.2017 | Gonarthrose | Nachrichten

Gewichtsabnahme kann Gonarthrose stoppen

Übergewichtige, die erfolgreich abnehmen, können das Fortschreiten einer bereits beginnenden Knorpeldegeneration im Knie verhindern.

03.02.2017 | Muskuloskelettale Radiologie | Nachrichten

MRT nach HWS-Trauma deckt Instabilitäten auf

Nach einem HWS-Trauma gibt es immer wieder Patienten, die trotz negativem CT-Befund über Beschwerden klagen. Australische Forscher haben untersucht, was herauskommt, wenn man diese Patienten einer MRT unterzieht.

MRT-Untersuchung

28.11.2016 | Muskuloskelettale Radiologie | Nachrichten

Ärzte setzen bildgebende Verfahren zu oft ein

Die Mehrzahl der Patienten mit Rückenschmerzen besteht auf Röntgen-, CT oder MRT-Aufnahmen. Das zeigt der "Faktencheck Rücken" der Bertelsmann Stiftung.

Arzt begutachtet Röntgenaufnahme einer Frau mit Rückenschmerzen

04.11.2016 | Konventionelles Röntgen | Nachrichten

Bildgebung bei Osteoporose: 8 Tipps für die vertebrale Diagnostik

Die wichtigsten morphologischen Informationen bei Verdacht auf eine osteoporotische Fraktur liefert weiterhin das Röntgenbild. Für die quantitative Beurteilung der Knochenmasse bleibt das DXA der Standard.

07.09.2016 | Rheumatoide Arthritis | Nachrichten

Kontrolle der rheumatioiden Arthritis: Was bringt der Ultraschall?

Profitieren Rheumapatienten vom Nachweis subklinischer Entzündungsgeschehen im Gelenk und einer darauf basierenden Therapieeskalation? Eine schwedische Studie verglich den Nutzen der sonografischen mit der klinischen Kontrolle.

MRT-Untersuchung

04.07.2016 | Muskuloskelettale Radiologie | Nachrichten

Schmerzende Schulter: Nicht gleich ins MRT!

Bei Problemen mit dem Schultergelenk liefert eine Ultraschalluntersuchung genauso zuverlässige Ergebnisse wie die MR, sagt die DEGUM - manchmal sogar bessere.

Älterer Mann macht Kniebeuge

21.03.2016 | Muskuloskelettale Radiologie | Nachrichten

Besser kein Sport vor dem Ultraschall

Körperliche Anstrengung am Vortag erschwert die Diagnose von Gelenkrheuma. Darauf weisen Ergebnisse einer spanischen Studie.

Kniegelenk

10.09.2015 | Arthrosen | Nachrichten

Arthrose: Schneller zur Diagnose dank Bildgebung?

Dieser Frage ging Dr. Xenofon Baraliakos, Rheumazentrum Ruhrgebiet, Herne, beim Kongress der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie nach. Seine Prognose: Die MRT könnte Einzug in die Klink halten.

Neu im Fachgebiet Radiologie

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Radiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.