Skip to main content
main-content
Erschienen in: Die Innere Medizin 9/2021

30.07.2021 | Nackenschmerzen | Schwerpunkt: Arbeit, Berufskrankheiten und Gesundheit

Bandscheibenbedingte Berufskrankheiten der Lenden- und Halswirbelsäule

verfasst von: Prof. Dr. Marcus Schiltenwolf, Martin Schwarze

Erschienen in: Die Innere Medizin | Ausgabe 9/2021

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Bandscheibenbedingte Erkrankungen von Hals- und Lendenwirbelsäule kommen dann als Berufskrankheit in Betracht, wenn die arbeitstechnischen und medizinischen Voraussetzungen erfüllt sind und der kausale Zusammenhang zwischen den Voraussetzungen wahrscheinlich ist. Zu den arbeitstechnischen Voraussetzungen zählen berufliche Belastungen mit langjährigem Heben und Tragen schwerer Lasten bzw. langjährige Tätigkeiten in extremer Rumpfbeugehaltung, langjähriges Tragen schwerer Lasten auf der Schulter und langjährige Einwirkung von Ganzkörperschwingungen im Sitzen. Eine medizinische Voraussetzung ist bei einem Schadensbild mit chronischen unteren Rücken- bzw. Nackenschmerzen und belastungskonformem Schädigungsbild der Bandscheiben der LWS bzw. HWS gegeben.
Bei der Begutachtung werden die arbeitstechnischen Voraussetzungen durch den Präventionsdienst des Leistungsträgers, die medizinischen durch den ärztlichen Sachverständigen geprüft. Dieser prüft auch den kausalen Zusammenhang zwischen den erfüllten Voraussetzungen, wobei der zeitliche Zusammenhang (Erreichen der Belastungsmindestdosis vor Realisation des konformen Schadensbilds) und der Ausschluss konkurrierender Faktoren wesentlich sind. Zum 01.01.2021 ist der Aufgabezwang der belastenden beruflichen Tätigkeit weggefallen.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Thürauf J, Schiltenwolf M, Schwarze M (2020) Berufskrankheiten – spezieller Teil. In: Schiltenwolf M, Hollo DF, Gaidzik PW (Hrsg) Begutachtung der Haltungs- und Bewegungsorgane, 7. Aufl. Thieme, Stuttgart Thürauf J, Schiltenwolf M, Schwarze M (2020) Berufskrankheiten – spezieller Teil. In: Schiltenwolf M, Hollo DF, Gaidzik PW (Hrsg) Begutachtung der Haltungs- und Bewegungsorgane, 7. Aufl. Thieme, Stuttgart
2.
Zurück zum Zitat Valentin H, Schönberger A, Merthens G (2016) Arbeitsunfall und Berufskrankheit: Rechtliche und medizinische Grundlagen für Gutachter, Sozialverwaltung, Berater und Gerichte, 9. Aufl. Erich Schmidt, Berlin Valentin H, Schönberger A, Merthens G (2016) Arbeitsunfall und Berufskrankheit: Rechtliche und medizinische Grundlagen für Gutachter, Sozialverwaltung, Berater und Gerichte, 9. Aufl. Erich Schmidt, Berlin
7.
Zurück zum Zitat Bolm-Audorff U, Brandenburg S, Brüning T et al (2005) Medizinische Beurteilungskriterien zu bandscheibenbedingten Berufskrankheiten der Lendenwirbelsäule (I). Trauma Berufskrankh 7:211 CrossRef Bolm-Audorff U, Brandenburg S, Brüning T et al (2005) Medizinische Beurteilungskriterien zu bandscheibenbedingten Berufskrankheiten der Lendenwirbelsäule (I). Trauma Berufskrankh 7:211 CrossRef
8.
Zurück zum Zitat Bolm-Audorff U, Brandenburg S, Brüning T et al (2005) Medizinische beurteilungskriterien zu bandscheibenbedingten Berufskrankheiten der Lendenwirbelsäule (II). Trauma Berufskrankh 7:320 CrossRef Bolm-Audorff U, Brandenburg S, Brüning T et al (2005) Medizinische beurteilungskriterien zu bandscheibenbedingten Berufskrankheiten der Lendenwirbelsäule (II). Trauma Berufskrankh 7:320 CrossRef
9.
Zurück zum Zitat Jäger M, Luttmann A, Bolm-Audorff U et al (1999) Mainz-Dortmunder Dosismodell (MDD) zur Beurteilung der Belastung der Lendenwirbelsäule durch Heben oder Tragen schwerer Lasten oder durch Tätigkeiten in extremer Rumpfbeugehaltung bei Verdacht auf Berufskrankheit Nr. 2108. Teil 2: Vorschlag zur Beurteilung der arbeitstechnischen Voraussetzungen im Berufskrankheiten-Feststellungsverfahren. Arbeitsmed Sozialmed Umweltmed 34:112–122 Jäger M, Luttmann A, Bolm-Audorff U et al (1999) Mainz-Dortmunder Dosismodell (MDD) zur Beurteilung der Belastung der Lendenwirbelsäule durch Heben oder Tragen schwerer Lasten oder durch Tätigkeiten in extremer Rumpfbeugehaltung bei Verdacht auf Berufskrankheit Nr. 2108. Teil 2: Vorschlag zur Beurteilung der arbeitstechnischen Voraussetzungen im Berufskrankheiten-Feststellungsverfahren. Arbeitsmed Sozialmed Umweltmed 34:112–122
10.
Zurück zum Zitat Dupuis H (2002) Schadensbilder der Berufskrankheiten 2108 und 2010 und bei kombinierter Belastung. In: Konietko H, Dupuis H (Hrsg) Handbuch der Arbeitsmedizin. IV‑7.8.3.2, S 1–8 Dupuis H (2002) Schadensbilder der Berufskrankheiten 2108 und 2010 und bei kombinierter Belastung. In: Konietko H, Dupuis H (Hrsg) Handbuch der Arbeitsmedizin. IV‑7.8.3.2, S 1–8
11.
Zurück zum Zitat Jäger M, Luttmann A, Bolm-Audorff U (1999) Mainz-Dortmunder Dosismodell (MDD) zur Beurteilung der Belastung der Lendenwirbelsäule durch Heben oder Tragen schwerer Lasten oder durch Tätigkeiten in extremer Rumpf-Beugehaltung bei Verdacht auf Berufskrankheit Nr. 2108. Teil 1: Retrospektive Belastungsermittlung für risikobehaftete Tätigkeitsfelder. Arbeitsmed Sozialmed Umweltmed 34:101–111 Jäger M, Luttmann A, Bolm-Audorff U (1999) Mainz-Dortmunder Dosismodell (MDD) zur Beurteilung der Belastung der Lendenwirbelsäule durch Heben oder Tragen schwerer Lasten oder durch Tätigkeiten in extremer Rumpf-Beugehaltung bei Verdacht auf Berufskrankheit Nr. 2108. Teil 1: Retrospektive Belastungsermittlung für risikobehaftete Tätigkeitsfelder. Arbeitsmed Sozialmed Umweltmed 34:101–111
12.
Zurück zum Zitat Hurxthal LM (1968) Measurement of anterior vertebral compressions and biconcave vertebrae. Am J Roentgenol Radium Ther Nucl Med 103:635–644 Hurxthal LM (1968) Measurement of anterior vertebral compressions and biconcave vertebrae. Am J Roentgenol Radium Ther Nucl Med 103:635–644
13.
Zurück zum Zitat Roberts N, Gratin C, Whitehouse GH (1997) MRI analysis of lumbar intervertebral disc height in young and older populations. J Magn Reson Imaging 7(5):880–886 CrossRef Roberts N, Gratin C, Whitehouse GH (1997) MRI analysis of lumbar intervertebral disc height in young and older populations. J Magn Reson Imaging 7(5):880–886 CrossRef
14.
Zurück zum Zitat Schwarze M, Schiltenwolf M (2019) BK 2108—the calculation of the normalized relative lumbar disc height—expert approach in the standardized assessment of chondrosis. Z Orthop Unfall 157(4):378–385 CrossRef Schwarze M, Schiltenwolf M (2019) BK 2108—the calculation of the normalized relative lumbar disc height—expert approach in the standardized assessment of chondrosis. Z Orthop Unfall 157(4):378–385 CrossRef
15.
Zurück zum Zitat Hult L (1954) Cervical, dorsal and lumbar spinal syndromes; a field investigation of a non-selected material of 1200 workers in different occupations with special reference to disc degeneration and so-called muscular rheumatism. Acta Orthop Scand 17(Suppl):1–102 CrossRef Hult L (1954) Cervical, dorsal and lumbar spinal syndromes; a field investigation of a non-selected material of 1200 workers in different occupations with special reference to disc degeneration and so-called muscular rheumatism. Acta Orthop Scand 17(Suppl):1–102 CrossRef
19.
Zurück zum Zitat Weber M (2002) Die Berufskrankheit 2110. Wissenschaftliche Grundlagen, radiologisches Erscheinungsbild und Begutachtungskriterien. Z Orthop Grenzgeb 140(5):512–517 CrossRef Weber M (2002) Die Berufskrankheit 2110. Wissenschaftliche Grundlagen, radiologisches Erscheinungsbild und Begutachtungskriterien. Z Orthop Grenzgeb 140(5):512–517 CrossRef
Metadaten
Titel
Bandscheibenbedingte Berufskrankheiten der Lenden- und Halswirbelsäule
verfasst von
Prof. Dr. Marcus Schiltenwolf
Martin Schwarze
Publikationsdatum
30.07.2021
Verlag
Springer Medizin
Schlagwort
Nackenschmerzen
Erschienen in
Die Innere Medizin / Ausgabe 9/2021
Print ISSN: 2731-7080
Elektronische ISSN: 2731-7099
DOI
https://doi.org/10.1007/s00108-021-01107-9

Weitere Artikel der Ausgabe 9/2021

Die Innere Medizin 9/2021 Zur Ausgabe

Mitteilungen des BDI

Mitteilungen des BDI

Kongresse des BDI

Kongresse des BDI

Schwerpunkt: Arbeit, Berufskrankheiten und Gesundheit

Psychosoziale Arbeitsbelastungen und Erkrankungsrisiken

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.