Skip to main content
main-content

Nephrologie

CME: Paraproteinämien und Nierenbeteiligung

Dieser CME-Kurs informiert Sie über die verschiedenen Formen der Nierenbeteiligung bei monoklonalen Paraproteinämien und hilft Ihnen dabei, eine monoklonale Gammopathie renaler Signifikanz (MGRS) sicher von einem manifesten multiplen Myelom zu unterscheiden.

Was ist gesichert in der Therapie der chronischen Nierenerkrankung?

In diesem Artikel wird die Datenlage zur Therapie der chronischen Nierenerkrankung und deren Komplikationen in der Praxis komprimiert zusammengefasst. Die Autoren gehen dabei auf Leitlinienempfehlungen ein und diskutieren Studienergebnisse, die das therapeutische Repertoire erweitern könnten.

CME: Diagnostik und Behandlung der Osteoporose

Sie ist weltweit betrachtet eine der zehn bedeutsamsten und weltweit am häufigsten auftretenden Erkrankungen: die Osteoporose. Der Beitrag gibt einen Überblick zur Diagnostik, den primären und sekundären Ursachen sowie den Therapieoptionen der Skeletterkrankung.

COVID-19 und Niere: Was wir nach zwei Jahren wissen

Bei COVID-19-Patientinnen und -patienten ist die akute tubuläre Schädigung die häufigste dokumentierte Nierenerkrankung. Diese Übersicht informiert Sie, welche Schädigungen auftreten können, was man zur Genese weiß und wie Sie diagnostisch vorgehen sollten.

Aktuelle Erkenntnisse unter Einbeziehung umweltmedizinischer Aspekte

Berufsbedingte Krebserkrankungen in der Urologie

Aromatische Amine, Trichlorethylen oder Asbest: Alles Stoffe, die Karzinome im Urogenitalsystem auslösen können und in bestimmten beruflichen Kontexten vorkommen. Doch ein erheblicher Teil beruflich bedingter Karzinome wird nicht als Berufskrankheit erfasst. Im Beitrag werden aktuelle Erkenntnisse, praktische Hinweise zur Risikobewertung und präventive Maßnahmen diesbezüglich vorgestellt.

CME-Fortbildungsartikel

15.11.2022 | Urologische Erkrankungen in der Hausarztpraxis | CME Fortbildung

Resistenzen bei uropathogenen Erregern

Resistenzentwicklung ist ein normaler evolutionärer Vorgang, der allerdings durch den massenhaften Einsatz von Antibiotika befördert wird. In der Folge weisen mittlerweile auch viele uropathogene Erreger Resistenzen auf, die eine Therapie etwa von …

15.11.2022 | Urologische Erkrankungen in der Hausarztpraxis | CME Fortbildung

Herpes zoster und die Post-Zoster-Neuralgie

Herpes zoster ist eine durch das Varizella-Zoster-Virus ausgelöste Erkrankung. Nach der Primärinfektion, den Windpocken, residieren Viren latent in den Spinal- und Hirnnervenganglien. Vor allem im Alter oder bei Immunsuppression, aber auch ohne …

Cast-Nephropathie

10.11.2022 | Akutes Nierenversagen | CME

CME: Paraproteinämien und Nierenbeteiligung

Dieser CME-Kurs informiert Sie über die verschiedenen Formen der Nierenbeteiligung bei monoklonalen Paraproteinämien und hilft Ihnen dabei, eine monoklonale Gammopathie renaler Signifikanz (MGRS) sicher von einem manifesten multiplen Myelom zu unterscheiden.

19.10.2022 | Endokrinologische paraneoplastische Syndrome | CME

Diagnostik und Therapie klinisch relevanter paraneoplastischer Syndrome

Paraneoplastische Syndrome (PS) sind seltene Erkrankungen mit oft komplexer klinischer Manifestation, die im Zusammenhang mit einer Tumorerkrankung auftreten, ohne direkt durch Tumorinvasion oder Kompression hervorgerufen zu werden. Pathogenetisch …

Kasuistiken

MRT-Aufnahme Nebenschilddrüsenadenom

11.10.2022 | Hyperkalzämie | Bild und Fall

Jugendliche mit starken Schmerzen, Hypertonie und Hyperkalzämie

Eine 15-Jährige leidet seit vier Wochen unter wiederkehrenden starken Kopf-, Magen- und Gliederschmerzen. Außerdem ist ihr häufig übel und unnatürlich kalt. Klinisch fällt die vergrößerte Schilddrüse auf, laborchemisch springen die Kalziumwerte ins Auge, die Bildgebung des Halses zeigt mehrere Knoten. Eine eher untypische Symptomatik für die endgültige Diagnose.

CT bei Prostataabszess

20.09.2022 | Interventionelle Radiologie | Blickdiagnose

Prostataentzündung mit fatalen Folgen

Ein 64-jähriger Patient leidet an starken Unterbauchschmerzen sowie perinealem Druckschmerz. Eine Rötung zieht sich vom linken Skrotum über das Perineum bis zur Leiste. Ferner liegt bei dem Patienten eine Dysurie sowie putride verfärbter Urin vor. Erkennen Sie die Ursache im CT?

MRT des Schädels vom 14. Januar 2022

08.09.2022 | Epileptischer Anfall | Fortbildung

Epilepsie oder einmaliger epileptischer Anfall?

Eine Patientin erleidet nach schwerer Diarrhoe mit Hyponatriämie einen epileptischen Anfall. Nach Normalisierung der Natriumwerte und Gabe eines Antiepileptikums erholt sie sich und bleibt lange stabil. Doch handelt es sich um eine strukturelle Epilepsie und ist das Medikament noch indiziert? Antworten liefert ein MRT-Befund.

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

Bilder der Nierenbiopsien von COVID- 19-Patientinnen und -patienten

10.11.2022 | COVID-19 | Leitthema

COVID-19 und Niere: Was wir nach zwei Jahren wissen

Eine Nachbetrachtung

Bei COVID-19-Patientinnen und -patienten ist die akute tubuläre Schädigung die häufigste dokumentierte Nierenerkrankung. Diese Übersicht informiert Sie, welche Schädigungen auftreten können, was man zur Genese weiß und wie Sie diagnostisch vorgehen sollten.

verfasst von:
Maria de las Mercedes Noriega, MD Faeq Husain-Syed, Thorsten Wiech
Eine Person mit Stethoskop um den Hals hält ein Modell der Niere in der Hand

Open Access 02.11.2022 | Chronische Niereninsuffizienz | Schwerpunkt: Was ist gesichert in der Therapie?

Was ist gesichert in der Therapie der chronischen Nierenerkrankung?

In diesem Artikel wird die Datenlage zur Therapie der chronischen Nierenerkrankung und deren Komplikationen in der Praxis komprimiert zusammengefasst. Die Autoren gehen dabei auf Leitlinienempfehlungen ein und diskutieren Studienergebnisse, die das therapeutische Repertoire erweitern könnten.

verfasst von:
Robert Greite, Kai Schmidt-Ott
Ärztin misst Frau den Blutdruck

31.10.2022 | Diabetische Nephropathie | Kritisch gelesen

Bei Diabetes frühzeitig auf den Blutdruck achten

Ein erhöhter Blutdruck ist ein Risikofaktor für die Progression einer Niereninsuffizienz. Nun wurde untersucht, wie ausgeprägt diese Entwicklung bei Diabetikerinnen und Diabetikern ist. Es ergab sich ein erstaunlicher Unterschied in Abhängigkeit vom Lebensalter, der wichtig für die alltägliche Versorgung ist.

verfasst von:
Prof. Dr. med. Walter Zidek

04.10.2022 | Nierenkarzinom | Fortbildung

Genetische Analysen beim mRCC

Zunehmendes Interesse an Präzisionsonkologie in der Urologie

In den vergangenen 20 Jahren hat sich dank neuer Therapien die Prognose beim metastasiertem Nierenzellkarzinom kontinuierlich verbessert. Auch die tumorgenetische Diagnostik hat wichtige Erkenntnisse erbracht. Ein Überblick über die wichtigsten …

verfasst von:
Dr. med. Julian Marcon, Prof. Dr. med. Christian G. Stief

25.09.2022 | Risikofaktoren für Krebserkrankungen | Leitthema

Berufsbedingte Krebserkrankungen in der Urologie – aktuelle Erkenntnisse unter Einbeziehung umweltmedizinischer Aspekte

Aromatische Amine, Trichlorethylen oder Asbest: Alles Stoffe, die Karzinome im Urogenitalsystem auslösen können und in bestimmten beruflichen Kontexten vorkommen. Doch ein erheblicher Teil beruflich bedingter Karzinome wird nicht als Berufskrankheit erfasst. Im Beitrag werden aktuelle Erkenntnisse, praktische Hinweise zur Risikobewertung und präventive Maßnahmen diesbezüglich vorgestellt.

verfasst von:
Prof. Dr. med. Klaus Golka, Dr. Ralf Böthig, PD Wobbeke Weistenhöfer, Olaf P. Jungmann, Steffi Bergmann, Dr. med. Michael Zellner, Dr. med. Wolfgang Schöps

22.09.2022 | Arterielle Hypertonie | Fortbildung

Schwerer Bluthochdruck als erstes (Früh-)Symptom

Eine 65-jährige, bis dahin gesunde Patientin, wurde notfallmäßig auf der kardiologischen Station aufgenommen wegen seit 2 Tagen progredienter Luftnot, aufgefallen beim Spazierengehen, mit krisenhaft erhöhtem Blutdruck am Aufnahmetag von 220/105 …

verfasst von:
Prof. Dr. med. Helga Frank

Open Access 12.09.2022 | Aortenaneurysma | Leitthema

Internistische Differenzialdiagnosen bei akuten Rückenschmerzen

Eine internistische Perspektive zu den möglichen Ursachen von akuten Rückenschmerzen

Die Mehrheit der Patienten mit akuten Rückenschmerzen weist keine schwerwiegende, zugrunde liegende Erkrankung auf. Viele internistische Erkrankungen können sich jedoch mit akuten oder chronischen Rückenschmerzen manifestieren. In der Beurteilung …

verfasst von:
Nicolas F. Thalmann, Caroline Rimensberger, Manuel R. Blum, Fabian D. Liechti, Maria M. Wertli

06.09.2022 | Prostatitis | FB_Schwerpunkt-Übersicht

Akute Prostatitis: Diese Diagnose wird weitgehend klinisch gestellt

Ein 58-jähriger Patient stellt sich in Ihrer Praxis vor und gibt an, dass er seit 5 Tagen zunehmend Probleme beim Wasserlassen hat. Er müsse sehr oft auf die Toilette, wobei der Harnstrahl ungewöhnlich schwach sei. Er habe das Gefühl, die Blase …

verfasst von:
Troya Ivanova, Prof. Dr. med. Christian G. Stief, PD Dr. med. Giuseppe Magistro

06.09.2022 | Blasenentleerungsstörungen | FB_Schwerpunkt-Übersicht

Notfall: Infizierte Harnstauungsniere

Eine 37-jährige Patientin stellt sich mit Fieber, Schüttelfrost und reduziertem Allgemeinzustand in der Notfallambulanz vor. Sie berichtet über schmerzhaftes Wasserlassen vor wenigen Tagen, woraufhin sie einmalig ein Antibiotikum eingenommen habe. Das Wasserlassen habe sich wieder normalisiert, aber sie fühle sich nun sehr schwach und abgeschlagen. Wie gehen Sie vor?

verfasst von:
Dr. med. Lennert Eismann, Prof. Dr. med. Christian G. Stief, Dr. med. Michael Chaloupka

06.09.2022 | Nierenkarzinom | Fortbildung

Registerdaten zur Nierentumorchirurgie

Im Rahmen des Deutschen Krebskongresses gibt es eine onkologische Qualitätskonferenz, die von der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Tumorzentren mit organisiert wird. Hier werden organspezifische Tumordaten aus ganz Deutschland gesammelt, gemeinsam …

verfasst von:
Dr. med. Bernd Hoschke, Prof. Dr. med. Dipl.-Theol. Monika Klinkhammer-Schalke, Kees Kees Kleihues- van Tol, Anja Franziska Schmidt

Sonderformate

28.11.2022 | Nephrologie | Sonderbericht | Online-Artikel

Herz- und Niereninsuffizienz - Moderne Kaliumbinder können eine leitliniengerechte Therapie ermöglichen

Bei chronischen Nierenerkrankungen (CKD) und bei chronischer Herzinsuffizienz trägt die leitliniengerechte Behandlung dazu bei, die Morbidität und Mortalität dieser kardio-renalen Hochrisiko-Patientinnen und -Patienten zu senken.

CSL Vifor

15.11.2022 | Pruritus | Sonderbericht | Online-Artikel

Pruritus bei Hämodialyse - CKD-assoziierter Pruritus: Behandlung neu denken

Pruritus im Zusammenhang mit einer chronischen Nierenerkrankung (chronic kidney disease-associated prurtius, CKD-aP) stellt eine therapeutische Herausforderung mit hohem medizinischen Handlungsbedarf dar, für die es bislang keine zugelassenen Therapien in der EU gab. Mit dem Kappa-Opioidrezeptor-Agonisten Difelikefalin sei eine zugelassene Therapieoption verfügbar geworden…

CSL Vifor

05.09.2022 | Typ-2-Diabetes | Sonderbericht | Online-Artikel

Typ-2-Diabetes und CKD - Neue Wege zum Schutz von Niere und Herz

Die chronische Nierenerkrankung (CKD, chronic kidney disease) ist eine der wichtigsten Komplikationen des Typ-2-Diabetes-mellitus (T2DM). Auch bei Patientinnen und Patienten mit Herzerkrankungen ist ein T2DM mit begleitender CKD eine sehr häufige Konstellation. Therapeutisch standen bisher in erster Linie Hemmstoffe des Renin-Angiotensin-Systems (RAS) zur Verfügung, welche die Progression der CKD in begrenztem Umfang bremsen können.

Bayer Vital GmbH

Buchkapitel zum Thema

2021 | Nierentransplantation | OriginalPaper | Buchkapitel

Nierentransplantation

Die erste erfolgreiche Nierentransplantation wurde in den 1950er-Jahren bei eineiigen Zwillingen in Boston (USA) durchgeführt. Heutzutage ist sie eine sichere Standardtherapie bei terminaler Niereninsuffizienz mit sehr gutem Erfolg. Im Jahr 2018 …

2021 | AV-Fisteln | OriginalPaper | Buchkapitel

Prinzipien der DialyseshuntchirurgieDialyseshuntchirurgieDialyse und HämodialyseDialyse ShuntDialyse

Hämodialysebehandlungen dienen der Lebenserhaltung und sind an ein funktionstüchtiges System von ineinander greifenden Bedingungen gebunden. Eine davon ist die Dialyseshuntchirurgie mit dem Ziel, hohe Flussraten für die maschinelle Blutwäsche …

2021 | Störungen der Nierenfunktion in der Intensivmedizin | OriginalPaper | Buchkapitel

Akute Nierenschädigung und Nierenersatzverfahren

Die akute Nierenschädigung oder „acute kidney injury“ (AKI), älterer Begriff: akutes Nierenversagen (ANV), ist eine häufige Komplikation bei Intensivpatienten. Typisch für die akute Nierenschädigung ist ein rascher, d. h. sich innerhalb von 48 h …

2020 | Harnwegsinfektionen | OriginalPaper | Buchkapitel

Harnwegsinfektionen

Einer symptomorientierten Diagnostik wird ein hoher Stellenwert beigemessen. Aufgrund klinischer Kriterien kann die Diagnose einer akuten unkomplizierten Zystitis mit hoher Wahrscheinlichkeit gestellt sowie der Schweregrad der Beschwerden …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.