Skip to main content
main-content

19.10.2021 | Nierenkarzinom | Topic | Ausgabe 11/2021

best practice onkologie 11/2021

Tumorerkrankungen von Dialysepatienten und vor Nierentransplantation

Zeitschrift:
best practice onkologie > Ausgabe 11/2021
Autor:
S. Delecluse
Wichtige Hinweise

Redaktion

Stephan Schmitz, Köln
Dieser Beitrag erschien zuerst in Der Nephrologe 2020 · 15:5–11. https://​doi.​org/​10.​1007/​s11560-019-00398-2.

Zusammenfassung

Die chronische und terminale Niereninsuffizienz ist mit einem allgemeinen Anstieg der Tumorinzidenz dieser Patienten assoziiert. Häufig treten Tumoren des Urogenitaltrakts, insbesondere Nierenzellkarzinome, auf. Ein Screening analog zur gesunden Normalbevölkerung durchzuführen erscheint intuitiv richtig, scheint aber nur für Patienten mit langer Lebenserwartung vorteilhaft zu sein. Die Validität der eingesetzten Screeningmethoden und die per se schon außergewöhnlich hohe Strahlenbelastung niereninsuffizienter Patienten sind hierbei limitierende Faktoren. Für Patienten mit Transplantationswunsch kann das Auftreten eines Prätransplanttumors schwerwiegende Folgen haben und eine Verlängerung der Wartezeit oder sogar die Unmöglichkeit der Transplantation bedeuten. Die größte Herausforderung in dieser Situation ist die Festlegung der notwendigen tumorfreien Wartezeit vor einer Transplantation.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 11/2021

best practice onkologie 11/2021 Zur Ausgabe

onko-aktuell

onko-aktuell

Editorial

Editorial

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise