Skip to main content
Erschienen in:

01.07.2023 | Nierentumoren | Einführung zum Thema

Das Nierenzellkarzinom – ein Beispiel für Fortschritte durch interdisziplinäre Therapieplanungen

verfasst von: Prof. Dr. Christian G. Stief

Erschienen in: Die Onkologie | Ausgabe 7/2023

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Maligne Erkrankungen der Niere zählen zur Top Ten maligner Tumoren des Menschen. Durch die weite Verbreitung der Vorsorgesonographie des Oberbauchs (1., J. Thiemann) und von Zufallsbefunden bei der Schnittbildgebung (2., P. Kazmierczak; 3., L. Unterrainer) aufgrund anderer Indikationen werden die meisten Raumforderungen an der Niere heute frühzeitig entdeckt. Liegt ein kleiner Nierentumor < 2 cm vor, können mit dem Patienten die aktive Überwachung, die gezielte Biopsie, eine Ablation oder eine organerhaltende Exstirpation diskutiert werden. Größere, nichtmetastasierte Tumoren werden, wenn möglich und sinnvoll bezüglich des verbleibenden gesunden Nierenanteils, organerhaltend exstirpiert (4., J. Marcon; 5., M. Seidensticker). Nur bei sehr großen und sehr ungünstig gelegenen Nierentumoren wird heute die gesamte Niere entfernt; die früher obligate Entfernung der Nebenniere im Rahmen der „radikalen Tumornephrektomie“ wird heute nur noch bei auffälliger Bildgebung durchgeführt. …
Metadaten
Titel
Das Nierenzellkarzinom – ein Beispiel für Fortschritte durch interdisziplinäre Therapieplanungen
verfasst von
Prof. Dr. Christian G. Stief
Publikationsdatum
01.07.2023
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Die Onkologie / Ausgabe 7/2023
Print ISSN: 2731-7226
Elektronische ISSN: 2731-7234
DOI
https://doi.org/10.1007/s00761-023-01365-2

Weitere Artikel der Ausgabe 7/2023

Die Onkologie 7/2023 Zur Ausgabe

Algorithmus und Klassifikation

Therapiealgorithmus Nierenzellkarzinom

Neu im Fachgebiet Onkologie

Muskeln trainieren gegen Nervenschäden durch Chemotherapie

17.07.2024 Nebenwirkungen der Krebstherapie Nachrichten

Chemotherapien können die Nerven schädigen und damit die Lebensqualität von Betroffenen zusätzlich einschränken. Wer aber auf die richtige Art trainiert, kann das absolute Risiko für Neuropathien um bis zu 40% senken.

Die beste Jahreszeit für eine Krebsimmuntherapie

16.07.2024 Onkologische Immuntherapie Nachrichten

Schon länger ist bekannt, dass die Aktivität des Immunsystems mit den Jahreszeiten variiert. Auch die Wirksamkeit von Checkpointhemmern scheint klinisch relevanten saisonalen Schwankungen zu unterliegen, wie eine Studie bei fortgeschrittenem nichtkleinzelligem Lungenkarzinom zeigt.

Partielle Nephrektomie: Videoanalysen zur Verbesserung der chirurgischen Qualität

16.07.2024 Nephrektomie Nachrichten

Je versierter Operateurinnen und Operateure sind, desto geringer ist das Risiko für Komplikationen. Eine kleine US-Studie spricht dafür, dass das auch bei Roboter-assistierten Nephrektomien gilt – und dass sich Op.-Videos für die Beurteilung eignen.        

S3-Leitlinie Endometriumkarzinom aktualisiert

15.07.2024 Endometriumkarzinom Nachrichten

Die angepasste Version der S3-Leitlinie Endometriumkarzinom enthält unter anderem Empfehlungen zu Risikofaktoren, wie der Hormonersatztherapie, sowie darüber, wann eine vaginale Brachytherapie und wann eine Perkutanbestrahlung angebracht ist.

Update Onkologie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.