Skip to main content
Erschienen in:

01.05.2005 | Weiterbildung · Zertifizierte Fortbildung

Nierenzellkarzinom

Diagnostik und systemische Therapieoptionen

verfasst von: R. Kath

Erschienen in: Die Onkologie | Ausgabe 5/2005

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Das Nierenzellkarzinom gehört zu den wenigen Tumoren, bei denen die primäre operative Therapie in der Regel ohne prätherapeutische mikroskopische Diagnose erfolgt. Obwohl die Diagnose eines Nierenzellkarzinoms mit großer Sicherheit durch bildgebende Verfahren gestellt werden kann, ergibt sich bei operativer Freilegung die Notwendigkeit einer Schnellschnittuntersuchung zur Bestätigung der Tumordiagnose in ca. 5% der Fälle. Hauptdomänen der Schnellschnittuntersuchung sind die Überprüfung der Resektionsränder bei organerhaltender Tumoroperation sowie die Bestätigung von bei der Laparotomie aufgefundenen, nicht resezierbaren Fernmetastasen. Die Indikation zu einer adjuvanten Immun-, Hormon-, Chemo- oder Strahlentherapie ist nicht belegt. Unbestritten ist, dass die Immuntherapie bislang die einzige therapeutische Modalität ist, die im metastasierten Stadium des Nierenzellkarzinoms dauerhafte Remissionen erzielen kann. Die Überlegenheit von IL-2 gegenüber IFN ist nicht belegt. Gleichwohl ist IL-2 zur Therapie des metastasierten Nierenzellkarzinoms in Deutschland zugelassen. In Anbetracht der höheren Toxizität von IL-2 ist die Gabe als Bolus und Dauerinfusion nicht mehr zu empfehlen, während die weniger toxische niedrig- und mitteldosierte subkutane IL-2-Therapie gerechtfertigt scheint.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Atzpodien J, Hoffmann R, Franzke M et al. (2002) Thirteen-year, long-term efficacy of interferon 2alpha and interleukin 2-based home therapy in patients with advance renal cell carcinoma. Cancer 95:1045–1050CrossRefPubMed Atzpodien J, Hoffmann R, Franzke M et al. (2002) Thirteen-year, long-term efficacy of interferon 2alpha and interleukin 2-based home therapy in patients with advance renal cell carcinoma. Cancer 95:1045–1050CrossRefPubMed
2.
Zurück zum Zitat Citterio G, Bertuzzi A, Tresoldi M et al. (1997) Prognostic factors for survival in metastatic renal cell carcinoma: restrospective analysis from 109 consecutive patients. Eur Urol 31(3):286–291PubMed Citterio G, Bertuzzi A, Tresoldi M et al. (1997) Prognostic factors for survival in metastatic renal cell carcinoma: restrospective analysis from 109 consecutive patients. Eur Urol 31(3):286–291PubMed
3.
Zurück zum Zitat Flanigan RC, Salmon SE, Blumenstein BA et al. (2001) Nephrectomy followed by interferon alfa-2b compared with interferon alfa-2b alone for metastatic renal-cell cancer. N Engl J Med 345:1655–1659CrossRefPubMed Flanigan RC, Salmon SE, Blumenstein BA et al. (2001) Nephrectomy followed by interferon alfa-2b compared with interferon alfa-2b alone for metastatic renal-cell cancer. N Engl J Med 345:1655–1659CrossRefPubMed
4.
Zurück zum Zitat Flocks RH, Kadesky MC (1958) Malignant neoplasms of the kidney: an analysis of 353 patients followed five years or more. J Urol 79:196–199PubMed Flocks RH, Kadesky MC (1958) Malignant neoplasms of the kidney: an analysis of 353 patients followed five years or more. J Urol 79:196–199PubMed
5.
Zurück zum Zitat Foon K, Doroshow J, Bonnem E et al. (1988) A prospective randomized trial of alpha 2B-interferon/gamma-interferon or the combination in advanced metastatic renal cell carcinoma. J Biol Response Mod 7:540–545PubMed Foon K, Doroshow J, Bonnem E et al. (1988) A prospective randomized trial of alpha 2B-interferon/gamma-interferon or the combination in advanced metastatic renal cell carcinoma. J Biol Response Mod 7:540–545PubMed
6.
Zurück zum Zitat Fossa SD, Table K (1980) Treatment of metastatic renal cancer with ifosfamide and mesnum with and without irradiation. Cancer Treat Rep 64:1103PubMed Fossa SD, Table K (1980) Treatment of metastatic renal cancer with ifosfamide and mesnum with and without irradiation. Cancer Treat Rep 64:1103PubMed
7.
Zurück zum Zitat Fossa SD, Martinelli G, Otto U et al. (1992) Recombinant interferon alfa-2a with or without vinblastine in metastatic renal cell carcinoma: results of a European multi-center phase III study. Ann Oncol 3(4):301–305PubMed Fossa SD, Martinelli G, Otto U et al. (1992) Recombinant interferon alfa-2a with or without vinblastine in metastatic renal cell carcinoma: results of a European multi-center phase III study. Ann Oncol 3(4):301–305PubMed
8.
Zurück zum Zitat Gallogioni E, Quaia M, Merlo A et al. (1996) Adjuvant immunotherapy treatment of renal carcinoma patients with autologous tumor cells and bacillus Calmette-Guérin. Cancer 77:2560–2566CrossRefPubMed Gallogioni E, Quaia M, Merlo A et al. (1996) Adjuvant immunotherapy treatment of renal carcinoma patients with autologous tumor cells and bacillus Calmette-Guérin. Cancer 77:2560–2566CrossRefPubMed
9.
Zurück zum Zitat Heinzer H, Huland E, Huland H (2002) Regionale Immuntherapie beim metastasierten Nierenzellkarzinom. Urologe 41:239–248CrossRefPubMed Heinzer H, Huland E, Huland H (2002) Regionale Immuntherapie beim metastasierten Nierenzellkarzinom. Urologe 41:239–248CrossRefPubMed
10.
11.
Zurück zum Zitat Motzer RJ, Schwartz L, Law TM et al. (1995) Interferon alfa-2a and 13-cisretinoic acid in renal cell carcinoma: antitumor activity in a phase II trial and interactions in vitro. J Clin Oncol 13:1950–1957PubMed Motzer RJ, Schwartz L, Law TM et al. (1995) Interferon alfa-2a and 13-cisretinoic acid in renal cell carcinoma: antitumor activity in a phase II trial and interactions in vitro. J Clin Oncol 13:1950–1957PubMed
12.
Zurück zum Zitat Muss HB, Costanzi JJ, Leavitt R et al. (1987) Recombinant alfa interferon in renal cell carcinoma: a randomized trial of two routes of administration. J Clin Oncol 5:286–291PubMed Muss HB, Costanzi JJ, Leavitt R et al. (1987) Recombinant alfa interferon in renal cell carcinoma: a randomized trial of two routes of administration. J Clin Oncol 5:286–291PubMed
13.
Zurück zum Zitat Rosenberg SA, Yang JC et al. (1994) Treatment of 283 consecutive patients with metastatic melanoma or renal cell cancer using high-dose bolus interleukin. JAMA 271:907–913CrossRefPubMed Rosenberg SA, Yang JC et al. (1994) Treatment of 283 consecutive patients with metastatic melanoma or renal cell cancer using high-dose bolus interleukin. JAMA 271:907–913CrossRefPubMed
Metadaten
Titel
Nierenzellkarzinom
Diagnostik und systemische Therapieoptionen
verfasst von
R. Kath
Publikationsdatum
01.05.2005
Verlag
Springer-Verlag
Erschienen in
Die Onkologie / Ausgabe 5/2005
Print ISSN: 2731-7226
Elektronische ISSN: 2731-7234
DOI
https://doi.org/10.1007/s00761-005-0873-x

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2005

Der Onkologe 5/2005 Zur Ausgabe

Onkologie im Internet

Webadressen zur Immuntherapie

Neu im Fachgebiet Onkologie

Tisotumab-Vedotin verlängert Überleben nach Zervixkarzinom-Rezidiv

13.07.2024 Zervixkarzinom Nachrichten

Für Frauen mit rezidiviertem oder metastasiertem Zervixkarzinom und Versagen der Erstlinientherapie zeichnet sich eine Verbesserung der Behandlungsoptionen ab: Mit dem Antikörper-Wirkstoff-Konjugat Tisotumab-Vedotin überleben sie zwei Monate länger als mit einer Chemotherapie.

Was das Überwachen von Risikopersonen für Pankreaskrebs bringt

12.07.2024 Pankreaskarzinom Nachrichten

Programme zur Überwachung von Hochrisikokandidaten für duktales Adenokarzinom des Pankreas führen womöglich zu früherer Diagnose. Ob sich das auch in einem Überlebensvorteil niederschlägt, hat eine Studie getestet.

Prostatakarzinome der ISUP-Gruppe 1 nicht immer harmlos

11.07.2024 Prostatakarzinom Nachrichten

Nicht bei allen Prostatakarzinomen der Gleason-Graduierungsgruppe 1 kann man davon ausgehen, dass sie benigne sind. In einer Studie aus dem UKE Hamburg hatten auch in dieser Gruppe bestimmte Patienten ein deutlich erhöhtes Risiko für einen ungünstigen Verlauf.

Taugen Risikoscores für Schlaganfall und Blutungen auch bei Krebskranken?

Britische Registerdaten sprechen dafür, dass sich die Blutungsrisikoprädiktion bei Personen mit Vorhofflimmern, die zugleich an Krebs leiden, nicht einfach aus Kohorten ohne Krebs übertragen lässt.

Update Onkologie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.