Skip to main content
main-content

Notfallmedizin

Wie zuverlässig sind Alternativen zum Nasopharynxabstrich?

COVID-19 Virus Abstrich Teströhrchen auf Testformular Schnelltest SARS-CoV-2

Nasopharyngealabstriche zur COVID-Diagnostik erfordern Übung und sind unangenehm. Es gibt jedoch alternative Entnahmemethoden, die ähnlich gute Ergebnisse erzielen, zeigt eine neue Metaanalyse.

Fortbildungsreihe

Pharmakotherapie in der Notfallversorgung – das Wichtigste, nach Indikation

Notfallversorgung

Hypnotika, Antikoagulanzien oder Katecholamine wann und wie einsetzen? Nach Indikationsfeldern geordnet fasst diese Serie die wichtigsten Aspekte zur Pharmakotherapie in der Notfallversorgung zusammen. Therapieziele, passende Wirkstoffe und Dosierungen sowie Fallstricke und Wechselwirkungen werden in der Fortbildungsreihe aus „Notfall+Rettungsmedizin“ thematisiert.

Thrombosen durch Autoantikörper

Arzt zieht Spritze mit Corona-Vakzine auf

Nach der COVID-Vakzine von AstraZeneca steht auch der Vektorimpfstoff von Johnson & Johnson unter Verdacht, eine Zerebralvenenthrombose zu begünstigen. Aktuelle Arbeiten deuten auf einen Mechanismus, der einer Heparin-induzierten Thrombozytopenie ähnelt.

Minutenschnelles Gerinnungsmanagement beim Trauma – einfach und praktisch

Einfach und praktisch: Gerinnungsmanagement

Eine abgestufte Gerinnungstherapie bereits in den ersten Minuten nach Schockraumaufnahme, ohne auf viskoelastische Testverfahren und Standardlaborparameter zu warten? Beim hämodynamisch instabilen Schwerverletzten kann das notwendig sein. Die hier vorgestellte SOP orientiert sich dazu an Hämoglobin- und Base-Excess-Werten und am klinischen Bild des Patienten.

Troponinwert fehlinterpretiert – Patient hat den Schaden

syahrir / stock.adobe.com

Routinemäßige Troponintests bei Patienten mit supraventrikulärer Tachykardie ohne Verdacht auf Koronarverschluss nützen nicht nur wenig, sie können sogar Schaden anrichten, wie ein aktueller Fall zeigt. 

CME-Fortbildungsartikel

19.03.2021 | Palliative Schmerztherapie | CME | Ausgabe 3/2021

Integration der Palliativmedizin in die Akutmedizin

Palliativmedizin richtet sich an Patienten mit inkurablen onkologischen und nichtonkologischen Erkrankungen sowie deren Angehörige mit dem Ziel, die Lebensqualität zu erhalten oder zu verbessern. Zur Integration der Palliativmedizin in die …

07.02.2021 | Status epilepticus | CME Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 2/2021

CME: Epileptologische Notfälle

Ein erster epileptischer Anfall ist bis zum Beweis des Gegenteils ein Notfall, da er in ca. 30 % der Fälle akut-symptomatischer Genese und somit Ausdruck einer gravierenden systemischen Störung oder einer akuten Hirnerkrankung ist. Wie Sie einen Notfall erkennen und welche Schritte dann folgen sollten, lesen Sie im CME-Beitrag.

03.02.2021 | Psychiatrische Notfälle | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 1/2021

CME: Einsatz von Psychopharmaka im psychiatrischen Notfall

Psychiatrische Notfälle sind aufgrund ihrer vitalen Bedrohung hoch relevant. In der Behandlung haben nicht medikamentöse Deeskalationsverfahren Vorrang. Eine pharmakologische Notfallbehandlung erregter, aggressiver Patienten kann jedoch die Kooperation für die Durchführung notwendiger Maßnahmen wiederherstellen.

14.01.2021 | Intoxikationen | CME

Übelkeit und Erbrechen als Symptome in der Notfallmedizin

Übelkeit und Erbrechen (Nausea und Vomitus, NV) sind geläufige Symptome in der Notfallmedizin, mit etwa 3–4 % der Behandlungsanlässe auf Notfallstationen. NV ist entweder exogen (Erreger, Medikamente, Toxine) oder endogen durch diverse …

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Kasuistiken

10.03.2021 | EKG | Praxiswissen EKG-Interpretation | Ausgabe 2/2021

Notarzteinsatz wegen Dyspnoe und plötzlichem Schweißausbruch – was sehen Sie im EKG?

Ein 63-jähriger Mann, der viele Jahre in einer Brauerei gearbeitet hat, klagte nach einem fieberhaften Infekt längere Zeit über Dyspnoe bei körperlichen Belastungen. Dramatisch wurde es, als plötzlich noch Schweißausbrüche und innere Unruhe dazukamen. Wie lautet Ihre Diagnose? 

06.01.2021 | Pfählungsverletzung | Kasuistiken

Pfählungsverletzung: Badeunfall mit schwerwiegenden Folgen

Eine 13-Jährige springt ins Wasser und verletzt sich den Unterschenkel an einem abgebrochenen Pfahl. Die 8 cm lange Wunde wird in der Rettungsstelle ambulant gereinigt und genäht. Doch 30 Stunden später stellt sich die Patientin erneut aufgrund massiver Schmerzen, einer ausgeprägten Rötung des Unterschenkels und Fieber >39 °C vor. Ihre Diagnose?

18.12.2020 | Epilepsie bei Kindern | Fortbildung | Ausgabe 6/2020

Erst Epilepsie, dann Apathie und Hautflecken

Ein Sechsjähriger wird seit dem ersten Lebensjahr wegen eines Dravet-Syndroms behandelt und ist bis dato trotz zahlreicher Therapiemodifikationen nicht anfallsfrei. Nun wird der Junge zunehmend apathisch und kraftlos. Klinisch auffällig sind vereinzelte Flecken auf der Haut. Ein Blick auf die aktuelle Medikation sowie die Laborwerte nähren einen bestimmten Verdacht. Ihre Diagnose? 

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

09.04.2021 | Intoxikationen | Leitthema

Hochrisikobereich Polizeigewahrsam? – Medizinische und rechtliche Aspekte

Beim polizeilichen Gewahrsam handelt es sich zumeist um eine Gefahrenabwehr, etwa bei Begehung oder Fortsetzung einer Straftat, oder um einen Schutzgewahrsam für die festgenommene Person, z. B. bei ausgeprägter alkoholbedingter Desorientierung.

Autoren:
L. Knöfel, C. Richter, MME Prof. Dr. med. habil. S. Heide, L. Woydt, A. Engel, U. Schmidt

26.03.2021 | Anaphylaxie | Übersicht | Ausgabe 2/2021

Expertenkonsensus zu praxisrelevanten Aspekten bei der Behandlung der chronischen Urtikaria

Hintergrund: Die chronische Urtikaria (CU) ist eine häufige und für viele Patienten stark belastende Erkrankung. Die aktuelle Urtikaria-Leitlinie beschreibt die evidenzbasierte Diagnostik und Therapie der CU. Darüber hinaus treten jedoch oftmals …

Autoren:
Prof. Dr. Andrea Bauer, Priv.-Doz. Dr. med. Heinrich Dickel, Prof. Dr. med. Thilo Jakob, Andreas Kleinheinz, Undine Lippert, Martin Metz, Sibylle Schliemann, Uwe Schwichtenberg, Petra Staubach, Eva Valesky, Dr. med. Nicola Wagner, Prof. Dr. med. Bettina Wedi, Prof. Dr. med. Marcus Maurer

10.03.2021 | Intoxikationen | Originalien und Übersichten Open Access

Vergiftungsanfragen aus Berlin und Brandenburg 1999–2018: Ein Stadt-Land-Vergleich

Der Berliner Giftnotruf wurde 1963 in Anlehnung an die US-amerikanischen „Poison Control Centers“ als „Beratungsstelle für Vergiftungserscheinungen und Embryonaltoxikologie“ in der Städtischen Kinderklinik Charlottenburg gegründet. Im Jahr 1972 …

Autoren:
M.Sc. Franziska Thal, Prof. Dr. Thomas Reinhold

01.03.2021 | COVID-19 | Leitthema Open Access

Neuroimmunologie von COVID‑19

Dass COVID-19-Erkrankte auch neurologische Beschwerden entwickeln, ist bereits bekannt. Darunter sind auch neuroimmunologisch bedingte Krankheitsbilder. Im Beitrag werden diese aufgearbeitet, die Mechanismen dahinter erklärt und auch der Einfluss der Viruserkrankung auf eine bereits existierende neurologische Autoimmunkrankheit wird diskutiert.

Autoren:
Thomas Skripuletz, Nora Möhn, Christiana Franke, Prof. Dr. Harald Prüß

26.02.2021 | Nahrungsmittelallergien | Fortbildung | Ausgabe 1/2021

Nahrungsmittelallergien - ein Überblick

Kapitel 3.13 der Neuauflage des "Weißbuch Allergie in Deutschland" befasst sich mit Nahrungsmittelallergien. Angefangen mit der Häufigkeit und der Klassifikation bis hin zu Diagnostik und Therapie sind hier die wichtigsten Fakten zu diesem Thema …

Autoren:
Prof. Dr. med. Margitta Worm, Prof. Dr. med. Kirsten Beyer, Oberarzt Dr. med. Lars Lange

25.02.2021 | Opioidantagonisten | Zertifizierte Fortbildung Psychiatrie | Ausgabe 2/2021

CME: Synthetische Opioide – hohes psychisches und physisches Risiko

"Legal highs" sind Abwandlungen von bereits bekannten illegalen Drogen und entgehen so entsprechenden Kontrollen. Sie bergen jedoch erhebliche gesundheitliche Risiken, besonders riskant sind synthetische Opioide. Im Beitrag werden Wirkungsweisen, Risiken und Behandlungsoptionen besprochen.

Autoren:
Dr. med. Kristina Adorjan, Prof. Dr. med. Oliver Pogarell

19.02.2021 | COVID-19 | Fortbildung | Ausgabe 1/2021 Zur Zeit gratis

Management des Anaphylaxie-Risikos bei Covid-19-Impfung

Wie führt man die SARS-CoV-2-Impfungen mit möglichst minimalem Risiko für allergische Reaktionen durch? Tatsächlich können die aktuellen mRNA-Impfstoffe selbst bei Allergikern meist ohne Weiteres verabreicht werden. Der folgende Beitrag legt dar …

Autoren:
Prof. Dr. med. Margitta Worm, Prof. Dr. med. Dr. phil. Johannes Ring, Prof. Dr. med. Ludger Klimek, Prof. Dr. med. Thilo Jakob, Dr. med. Lars Lange, Prof. Dr. med. Regina Treudler, Prof. Dr. med. Kirsten Beyer, Prof. Dr. med. Thomas Werfel, Prof. Dr. med. Tilo Biedermann, Prof. Dr. med. Andreas Bircher, Prof. Dr. med. Matthias Fischer, Prof. Dr. med. Thomas Fuchs, Prof. Dr. med. Axel R. Heller, PD Dr. med. Florian Hoffmann, Dr. med. Isidor Huttegger, Prof. Dr. med. Matthias Volkmar Kopp, Dipl. Oec troph. Claudia Kugler, Prof. Dr. med. habil. Marek Lommatzsch, Prof. Dr. med. Oliver Pfaar, PD Dr. med. Ernst Rietschel, Prof. Dr. med. Franziska Ruëff, Dipl. Oec troph. Sabine Schnadt, Prof. Dr. med. Roland Seifert, Britta Stöcker, Prof. Dr. med. Christian Vogelberg, PD Dr. med. Helmut Sitter, Prof. Dr. med. Uwe Gieler, Prof. Dr. med. Knut Brockow

13.02.2021 | Augenheilkunde | Originalien Open Access

Akuter Winkelblock

Ein ophthalmologischer Notfall in der medizinischen Notaufnahme

Ohne rechtzeitige Therapie kann der akute Winkelblock zur irreversiblen Erblindung führen. Die vielfältigen Symptome dieses ophthalmologischen Notfalls können als internistische oder neurologische Erkrankungen gedeutet werden, wenn Kopfschmerzen, Pupillenstarre oder Übelkeit im Vordergrund stehen. Das Vorstellungsverhalten bei akutem Winkelblock und die durchgeführte Diagnostik außerhalb der Augenheilkunde sowie die Auswirkungen werden vorgestellt.

Autoren:
Dr. med. S. Nuessle, J. Luebke, D. Boehringer, T. Reinhard, A. Anton

13.02.2021 | COVID-19 | Arzneimitteltherapie | Ausgabe 3/2021 Zur Zeit gratis

Allergische Reaktionen auf COVID-19-Impfstoffe – so gehen Sie vor!

Anaphylaktische Reaktionen auf eine SARS-CoV-2-Impfung mit den mRNA-Impfstoffen können bei vorbekannten Allergien, jedoch auch ohne vorherige Hinweise auftreten. Worauf Sie achten müssen und wie Sie im Notfall handeln, erfahren Sie in dieser Übersicht.

Autoren:
Prof. Dr. med. L. Klimek, J. Eckrich, J. Hagemann, I. Casper, J. Huppertz

12.02.2021 | Anaphylaxie | Literatur kompakt | Ausgabe 1/2021 Zur Zeit gratis

CME: Leitlinie zu Akuttherapie und Management der Anaphylaxie – Update 2021

S2k-Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie (DGAKI), des Ärzteverbands Deutscher Allergologen (AeDA), der Gesellschaft für Pädiatrische Allergologie und Umweltmedizin (GPA), der Deutschen Akademie für Allergologie und Umweltmedizin (DAAU), des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ), der Gesellschaft für Neonatologie und Pädiatrische Intensivmedizin (GNPI), der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft (DDG), der Österreichischen Gesellschaft für Allergologie und Immunologie (ÖGAI), der Schweizerischen Gesellschaft für Allergologie und Immunologie (SGAI), der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DGAI), der Deutschen Gesellschaft für Pharmakologie (DGP), der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP), der Patientenorganisation Deutscher Allergie- und Asthmabund (DAAB) und der Arbeitsgemeinschaft Anaphylaxie - Training und Edukation (AGATE)

Der Beitrag enthält die vollständige Leitlinie zu Akuttherapie und Management der Anaphylaxie. Das Update 2021 richtet sich an alle ärztlich Tätigen sowie an andere medizinisch tätige Personen, die an der Akutbehandlung, Diagnostik und Beratung von Patient*innen mit Anaphylaxie beteiligt sind.

Autoren:
Prof. Dr. med. Dr. phil. Johannes Ring, Prof. Dr. med. Kirsten Beyer, Prof. Dr. med. Tilo Biedermann, Prof. Dr. med. Andreas Bircher, Matthias Fischer, Axel Heller, Isidor Huttegger, Prof. Dr. med. Thilo Jakob, Prof. Dr. med. Ludger Klimek, Matthias V. Kopp, Dipl. oec. troph. Claudia Kugler, Dr. med. Lars Lange, Prof. Dr. med. Oliver Pfaar, Priv.-Doz. Dr. med. Ernst Rietschel, Prof. Dr. med. Franziska Rueff, Sabine Schnadt, Roland Seifert, Britta Stöcker, Prof. Dr. med. Regina Treudler, Prof. Dr. med. Christian Vogelberg, Prof. Dr. med. Thomas Werfel, Prof. Dr. med. Margitta Worm, Helmut Sitter, Prof. Dr. med. Knut Brockow
weitere anzeigen

Sonderberichte

22.01.2021 | Anaphylaxie | Sonderbericht | Onlineartikel

Erdnüsse: für Kinder das Hauptproblem

Nahrungsmittelallergien sind für die meisten Anaphylaxien bei Kindern verantwortlich. Die Erdnuss ist dabei mit Abstand der häufigste Auslöser. Wie aktuelle Daten aus dem europäischen Anaphylaxie-Register unterstreichen, verlaufen die durch Erdnüsse ausgelösten Anaphylaxien oft schwer und müssen eher stationär behandelt werden als anaphylaktische Reaktionen anderer Ursache. Als besondere Herausforderungen erweisen sich Probleme im Krankheitsmanagement und psychosoziale Auswirkungen im Alltagsleben. Der Bedarf für eine kausale Therapie ist hoch.

Aimmune Therapeutics Germany GmbH

Videos

17.03.2021 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Allergie und COVID-19-Impfung – Risiko und praktisches Management

Erst COVID-19-Impfung, dann Anaphylaxie? Nicht nur die Diskussion um Sinusthrombosen verunsichert die Patienten, sondern auch das Risiko für allergische Reaktionen nach einer Coronaimpfung. Was dran ist, weiß der Allergologe Prof. Johannes Ring: Er gibt Tipps für die sichere Durchführung der Coronaimpfung bei Allergikern, spricht über mögliche Kontraindikationen – und beschreibt, was im Notfall zu tun ist.   

05.11.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Corona-Impfung in Sicht: Diese Schritte fehlen noch

Prinzipiell könnten wir Anfang des kommenden Jahres mit der SARS-CoV-2-Impfung loslegen, hofft der Infektiologe Prof. Bernd Salzberger. Doch zunächst gilt es noch einige Hürden zu nehmen – und zwar nicht nur mit Blick auf die klinischen Studien, sondern auch auf die logistische Planung. Ein Webinar über die momentan aussichtsreichsten Impfstoffkandidaten, knappes Equipment und die große Frage danach, wer zuerst durch wen geimpft werden soll. 

01.11.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Im Fokus: Antigen-Schnelltests und die nationale Teststrategie

Antigen-Schnelltests, neue bundesweite Testverordnung – höchste Zeit eine Einordnung vorzunehmen: Der Labormediziner Prof. Mathias Bauer spricht in diesem Corona-Update-Webinar über Testvaliditäten, Indikationen und Rationalen, über Turn-over-Zeiten und strategisches Bettenmanagement.

Buchkapitel zum Thema

2020 | Gynäkologische- und geburtshilfliche Notfallmedizin | OriginalPaper | Buchkapitel

Arzneimittel und ihre Dosierung bei gynäkologischen Notfallsituationen

Medikamentöse Therapie, Arzneimittel und Dosierung sind in Tab. 39.1 dargestellt.

2020 | Gynäkologische- und geburtshilfliche Notfallmedizin | OriginalPaper | Buchkapitel

Notfalltherapie in Gynäkologie und Geburtshilfe

Auftreten einer massiven intraabdominalen Blutung mit peritonealer Reizung.

2020 | Beatmungsmedizin, inhalative Medizin | OriginalPaper | Buchkapitel

Grundlagen der Intubation

Die Intubation ist der Beginn der umfassenden Betreuung von beatmeten Patienten. Der Beurteilung der Intubationsfähigkeit kommt dabei eine erste Rolle zu, denn sie lässt erschwerte Intubationen erkennen.Vorbereitung, Durchführung der Intubation …

2020 | Atemwegsmanagement | OriginalPaper | Buchkapitel

Indikationen und Ziele der Beatmung

Die Beatmungspflichtigkeit eines Patienten ergibt sich durch die respiratorische Insuffizienz (Atemschwäche) und bedeutet, dass die Menschen die Fähigkeit verloren haben, selbstständig und zuverlässig zu atmen.Sie unterscheidet sich durch das …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet AINS

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise