Skip to main content
Erschienen in:

02.03.2020 | Ösophaguskarzinom | Integrative Onkologie

Primärprävention von Plattenepithelkarzinomen des Ösophagus und des Anus

verfasst von: Dr. sc. hum. Benjamin Barnes

Erschienen in: Die Onkologie | Ausgabe 4/2020

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Diese Übersichtsarbeit beschreibt die international anerkannten Risikofaktoren für Plattenepithelkarzinome des Ösophagus und des Anus, deren Verbreitung in Deutschland sowie Präventionsansätze. Die Hauptrisikofaktoren für Plattenepithelkarzinome des Ösophagus sind in Deutschland der Tabak- und Alkoholkonsum, vor allem in Kombination miteinander. Ein riskantes Trinkverhalten weisen 14 % der Frauen und 18 % der Männer auf. Ein Rauschtrinken mindestens einmal im Monat wird jedoch bei 24 % der Frauen und 43 % der Männer berichtet. Es rauchen 21 % der Frauen und 27 % der Männer in Deutschland zumindest gelegentlich. Plattenepithelkarzinome des Anus sind sowohl bei Frauen als auch bei Männern zu 90 % auf persistierende Infektionen mit humanen Papillomviren (HPV) zurückzuführen. Insbesondere Männer, die Sex mit Männern haben, haben ein erhöhtes Risiko, am Analkarzinom zu erkranken. Präventionsansätze gegen Tabak- und Alkoholkonsum wie Werbeverbote und Steuererhöhungen wirken sowohl auf der individuellen Verhaltensebene als auch auf der gesellschaftlichen Verhältnisebene. Zur Verhütung von verschiedenen Krebserkrankungen empfiehlt die Ständige Impfkommission die Impfung gegen HPV sowohl für Mädchen als auch für Jungen. Durch effektive Präventionsmaßnahmen kann ein Großteil der Plattenepithelkarzinome des Ösophagus und des Anus in Deutschland verhindert werden.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat AG HPV Der Ständigen Impfkommission (Stiko) (2018) Wissenschaftliche Begründung für die Empfehlung der HPV-Impfung für Jungen im Alter von 9 bis 14 Jahren. Epidemiol Bull 26:233–250 AG HPV Der Ständigen Impfkommission (Stiko) (2018) Wissenschaftliche Begründung für die Empfehlung der HPV-Impfung für Jungen im Alter von 9 bis 14 Jahren. Epidemiol Bull 26:233–250
2.
Zurück zum Zitat Alemany L, Saunier M, Alvarado-Cabrero I et al (2015) Human papillomavirus DNA prevalence and type distribution in anal carcinomas worldwide. Int J Cancer 136:98–107CrossRef Alemany L, Saunier M, Alvarado-Cabrero I et al (2015) Human papillomavirus DNA prevalence and type distribution in anal carcinomas worldwide. Int J Cancer 136:98–107CrossRef
3.
Zurück zum Zitat Allen NE, Beral V, Casabonne D et al (2009) Moderate alcohol intake and cancer incidence in women. J Natl Cancer Inst 101:296–305CrossRef Allen NE, Beral V, Casabonne D et al (2009) Moderate alcohol intake and cancer incidence in women. J Natl Cancer Inst 101:296–305CrossRef
4.
Zurück zum Zitat Boffetta P, Hashibe M (2006) Alcohol and cancer. Lancet Oncol 7:149–156CrossRef Boffetta P, Hashibe M (2006) Alcohol and cancer. Lancet Oncol 7:149–156CrossRef
5.
Zurück zum Zitat Bosetti C, Rosato V, Gallus S et al (2012) Aspirin and cancer risk: a quantitative review to 2011. Ann Oncol 23:1403–1415CrossRef Bosetti C, Rosato V, Gallus S et al (2012) Aspirin and cancer risk: a quantitative review to 2011. Ann Oncol 23:1403–1415CrossRef
6.
Zurück zum Zitat Bundeszentrale Für Gesundheitliche Aufklärung (2020) Förderung des Nichtrauchens Bundeszentrale Für Gesundheitliche Aufklärung (2020) Förderung des Nichtrauchens
7.
Zurück zum Zitat Burn J, Gerdes AM, Macrae F et al (2011) Long-term effect of aspirin on cancer risk in carriers of hereditary colorectal cancer: an analysis from the CAPP2 randomised controlled trial. Lancet 378:2081–2087CrossRef Burn J, Gerdes AM, Macrae F et al (2011) Long-term effect of aspirin on cancer risk in carriers of hereditary colorectal cancer: an analysis from the CAPP2 randomised controlled trial. Lancet 378:2081–2087CrossRef
9.
Zurück zum Zitat Castellsague X, Munoz N, De Stefani E et al (1999) Independent and joint effects of tobacco smoking and alcohol drinking on the risk of esophageal cancer in men and women. Int J Cancer 82:657–664CrossRef Castellsague X, Munoz N, De Stefani E et al (1999) Independent and joint effects of tobacco smoking and alcohol drinking on the risk of esophageal cancer in men and women. Int J Cancer 82:657–664CrossRef
10.
Zurück zum Zitat Castro C, Peleteiro B, Lunet N (2018) Modifiable factors and esophageal cancer: a systematic review of published meta-analyses. J Gastroenterol 53:37–51CrossRef Castro C, Peleteiro B, Lunet N (2018) Modifiable factors and esophageal cancer: a systematic review of published meta-analyses. J Gastroenterol 53:37–51CrossRef
11.
Zurück zum Zitat Chang JS, Hsiao JR, Chen CH (2017) ALDH2 polymorphism and alcohol-related cancers in Asians: a public health perspective. J Biomed Sci 24:19CrossRef Chang JS, Hsiao JR, Chen CH (2017) ALDH2 polymorphism and alcohol-related cancers in Asians: a public health perspective. J Biomed Sci 24:19CrossRef
12.
Zurück zum Zitat Daling JR, Madeleine MM, Johnson LG et al (2004) Human papillomavirus, smoking, and sexual practices in the etiology of anal cancer. Cancer 101:270–280CrossRef Daling JR, Madeleine MM, Johnson LG et al (2004) Human papillomavirus, smoking, and sexual practices in the etiology of anal cancer. Cancer 101:270–280CrossRef
13.
Zurück zum Zitat Drolet M, Benard E, Perez N et al (2019) Population-level impact and herd effects following the introduction of human papillomavirus vaccination programmes: updated systematic review and meta-analysis. Lancet 394:497–509CrossRef Drolet M, Benard E, Perez N et al (2019) Population-level impact and herd effects following the introduction of human papillomavirus vaccination programmes: updated systematic review and meta-analysis. Lancet 394:497–509CrossRef
14.
Zurück zum Zitat IARC Working Group on the Evaluation of Carcinogenic Risks to Humans (2003) Betel-quid and areca-nut chewing and some areca-nut-derived nitrosamines IARC Working Group on the Evaluation of Carcinogenic Risks to Humans (2003) Betel-quid and areca-nut chewing and some areca-nut-derived nitrosamines
15.
Zurück zum Zitat IARC Working Group on the Evaluation of Carcinogenic Risks to Humans (2016) Drinking coffee, mate, and very hot beverages IARC Working Group on the Evaluation of Carcinogenic Risks to Humans (2016) Drinking coffee, mate, and very hot beverages
16.
Zurück zum Zitat IARC Working Group on the Evaluation of Carcinogenic Risks to Humans (2007) Human Papillomaviruses IARC Working Group on the Evaluation of Carcinogenic Risks to Humans (2007) Human Papillomaviruses
17.
Zurück zum Zitat International Agency for Research on Cancer (2019) List of Classifications by cancer sites with sufficient or limited evidence in humans, Volumes 1 to 125 International Agency for Research on Cancer (2019) List of Classifications by cancer sites with sufficient or limited evidence in humans, Volumes 1 to 125
18.
Zurück zum Zitat Islami F, Ren JS, Taylor PR et al (2009) Pickled vegetables and the risk of oesophageal cancer: a meta-analysis. Br J Cancer 101:1641–1647CrossRef Islami F, Ren JS, Taylor PR et al (2009) Pickled vegetables and the risk of oesophageal cancer: a meta-analysis. Br J Cancer 101:1641–1647CrossRef
19.
Zurück zum Zitat John U, Hanke M, Freyer-Adam J et al (2019) Alkohol. In: Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (Hrsg) DHS Jahrbuch Sucht 2019 John U, Hanke M, Freyer-Adam J et al (2019) Alkohol. In: Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (Hrsg) DHS Jahrbuch Sucht 2019
20.
Zurück zum Zitat Lange C, Manz K, Kuntz B (2017) Alkoholkonsum bei Erwachsenen in Deutschland: Rauschtrinken. J Health Monit 2:74–81 Lange C, Manz K, Kuntz B (2017) Alkoholkonsum bei Erwachsenen in Deutschland: Rauschtrinken. J Health Monit 2:74–81
21.
Zurück zum Zitat Lange C, Manz K, Kuntz B (2017) Alkoholkonsum bei Erwachsenen in Deutschland: Riskante Trinkmengen. J Health Monit 2:66–73 Lange C, Manz K, Kuntz B (2017) Alkoholkonsum bei Erwachsenen in Deutschland: Riskante Trinkmengen. J Health Monit 2:66–73
22.
Zurück zum Zitat Lin C, Franceschi S, Clifford GM (2018) Human papillomavirus types from infection to cancer in the anus, according to sex and HIV status: a systematic review and meta-analysis. Lancet Infect Dis 18:198–206CrossRef Lin C, Franceschi S, Clifford GM (2018) Human papillomavirus types from infection to cancer in the anus, according to sex and HIV status: a systematic review and meta-analysis. Lancet Infect Dis 18:198–206CrossRef
23.
Zurück zum Zitat Medizinischer Dienst Des Spitzenverbandes Bund Der Krankenkassen (2019) Präventionsbericht 2019 Medizinischer Dienst Des Spitzenverbandes Bund Der Krankenkassen (2019) Präventionsbericht 2019
24.
Zurück zum Zitat Mons U, Gredner T, Behrens G et al (2018) Krebs durch Rauchen und hohen Alkoholkonsum. Dtsch Arztebl Int 115:571–577PubMedPubMedCentral Mons U, Gredner T, Behrens G et al (2018) Krebs durch Rauchen und hohen Alkoholkonsum. Dtsch Arztebl Int 115:571–577PubMedPubMedCentral
25.
Zurück zum Zitat Morita M, Kumashiro R, Kubo N et al (2010) Alcohol drinking, cigarette smoking, and the development of squamous cell carcinoma of the esophagus: epidemiology, clinical findings, and prevention. Int J Clin Oncol 15:126–134CrossRef Morita M, Kumashiro R, Kubo N et al (2010) Alcohol drinking, cigarette smoking, and the development of squamous cell carcinoma of the esophagus: epidemiology, clinical findings, and prevention. Int J Clin Oncol 15:126–134CrossRef
26.
Zurück zum Zitat Morita M, Saeki H, Mori M et al (2002) Risk factors for esophageal cancer and the multiple occurrence of carcinoma in the upper aerodigestive tract. Surgery 131:S1–S6CrossRef Morita M, Saeki H, Mori M et al (2002) Risk factors for esophageal cancer and the multiple occurrence of carcinoma in the upper aerodigestive tract. Surgery 131:S1–S6CrossRef
27.
Zurück zum Zitat Palefsky JM (2017) Human papillomavirus-associated anal and cervical cancers in HIV-infected individuals: incidence and prevention in the antiretroviral therapy era. Curr Opin HIV AIDS 12:26–30CrossRef Palefsky JM (2017) Human papillomavirus-associated anal and cervical cancers in HIV-infected individuals: incidence and prevention in the antiretroviral therapy era. Curr Opin HIV AIDS 12:26–30CrossRef
28.
Zurück zum Zitat Poethko-Müller C, Buttmann-Schweiger N, Takla A (2018) Impfung gegen Humane Papillomviren (HPV) von Mädchen in Deutschland – Querschnittergebnisse aus KiGGS Welle 2 und Trends. J Health Monit 3:86–93 Poethko-Müller C, Buttmann-Schweiger N, Takla A (2018) Impfung gegen Humane Papillomviren (HPV) von Mädchen in Deutschland – Querschnittergebnisse aus KiGGS Welle 2 und Trends. J Health Monit 3:86–93
29.
Zurück zum Zitat Rieck T, Feig M, Siedler A et al (2018) Aktuelles aus der KV-Impfsurveillance – Impfquoten ausgewählter Schutzimpfungen in Deutschland. Epidemiol Bull 1:1–14 Rieck T, Feig M, Siedler A et al (2018) Aktuelles aus der KV-Impfsurveillance – Impfquoten ausgewählter Schutzimpfungen in Deutschland. Epidemiol Bull 1:1–14
30.
Zurück zum Zitat Robert Koch-Institut (2016) Bericht zum Krebsgeschehen in Deutschland 2016 Robert Koch-Institut (2016) Bericht zum Krebsgeschehen in Deutschland 2016
31.
Zurück zum Zitat Silverberg MJ, Lau B, Justice AC et al (2012) Risk of anal cancer in HIV-infected and HIV-uninfected individuals in North America. Clin Infect Dis 54:1026–1034CrossRef Silverberg MJ, Lau B, Justice AC et al (2012) Risk of anal cancer in HIV-infected and HIV-uninfected individuals in North America. Clin Infect Dis 54:1026–1034CrossRef
32.
Zurück zum Zitat Statistisches Bundesamt (2018) Mikrozensus – Fragen zur Gesundheit – Rauchgewohnheiten der Bevölkerung Statistisches Bundesamt (2018) Mikrozensus – Fragen zur Gesundheit – Rauchgewohnheiten der Bevölkerung
33.
Zurück zum Zitat Taylor S, Bunge E, Bakker M et al (2016) The incidence, clearance and persistence of non-cervical human papillomavirus infections: a systematic review of the literature. BMC Infect Dis 16:293CrossRef Taylor S, Bunge E, Bakker M et al (2016) The incidence, clearance and persistence of non-cervical human papillomavirus infections: a systematic review of the literature. BMC Infect Dis 16:293CrossRef
34.
Zurück zum Zitat Vingeliene S, Chan DSM, Vieira AR et al (2017) An update of the WCRF/AICR systematic literature review and meta-analysis on dietary and anthropometric factors and esophageal cancer risk. Ann Oncol 28:2409–2419CrossRef Vingeliene S, Chan DSM, Vieira AR et al (2017) An update of the WCRF/AICR systematic literature review and meta-analysis on dietary and anthropometric factors and esophageal cancer risk. Ann Oncol 28:2409–2419CrossRef
35.
36.
Zurück zum Zitat Zeiher J, Kuntz B, Lange C (2017) Rauchen bei Erwachsenen in Deutschland. J Health Monit 2:59–65 Zeiher J, Kuntz B, Lange C (2017) Rauchen bei Erwachsenen in Deutschland. J Health Monit 2:59–65
37.
Zurück zum Zitat Zeiher J, Lange C, Starker A et al (2018) Tabak- und Alkoholkonsum bei 11- bis 17-Jährigen in Deutschland – Querschnittergebnisse aus KiGGS Welle 2 und Trends. J Health Monit 3:23–44 Zeiher J, Lange C, Starker A et al (2018) Tabak- und Alkoholkonsum bei 11- bis 17-Jährigen in Deutschland – Querschnittergebnisse aus KiGGS Welle 2 und Trends. J Health Monit 3:23–44
Metadaten
Titel
Primärprävention von Plattenepithelkarzinomen des Ösophagus und des Anus
verfasst von
Dr. sc. hum. Benjamin Barnes
Publikationsdatum
02.03.2020
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Die Onkologie / Ausgabe 4/2020
Print ISSN: 2731-7226
Elektronische ISSN: 2731-7234
DOI
https://doi.org/10.1007/s00761-020-00743-4

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2020

Die Onkologie 4/2020 Zur Ausgabe

Passend zum Thema

ANZEIGE

Pneumokokken-Impfschutz bei den Kleinsten oft unvollständig

Rund einem Viertel aller Kinder bis zum 2. Lebensjahr fehlt ein ausreichender Pneumokokken-Impfschutz. Doch warum ist eine frühzeitige Säuglingsimpfung wichtig?

ANZEIGE

HPV-Impfung: Auch für junge Erwachsene sinnvoll und wichtig

Auch nach dem 18. Lebensjahr kann eine HPV-Impfung sinnvoll und wichtig sein. Viele gesetzliche Krankenkassen übernehmen die Kosten auch zu einem späteren Zeitpunkt noch.

ANZEIGE

Impfstoffe – Krankheiten vorbeugen, bevor sie entstehen

Seit mehr als 130 Jahren entwickelt und produziert MSD Impfstoffe für alle Altersgruppen. Hier finden Sie nützliche Informationen und Praxismaterialien rund um das Thema Impfen.

MSD Sharp & Dohme GmbH