Skip to main content
main-content

29.09.2022 | Osteoporose | Nachrichten

Patienten mit Frakturrisiko

Osteoporose: Risikofaktoren für schwere kardiovaskuläre Komplikationen

verfasst von: Dr. Nicola Zink

Über Zusammenhänge von Herz-Kreislauf-Erkrankungen mit einem erhöhten Frakturrisiko bzw. der Einnahme von Medikamenten zur Osteoporosetherapie ist noch wenig bekannt. Forschende aus dem Vereinigten Königreich haben sich nun auf die Suche begeben.

Literatur

Pineda-Moncusí M et al. Estimating the incidence and key risk factors of cardiovascular disease in patients at high risk of imminent fracture using routinely collected real-world data from the UK. J Bone Miner Res 2022; https://doi.org/10.1002/jbmr.4648

Weiterführende Themen

Passend zum Thema

ANZEIGE

Patienten mit CCS: Lebensqualität im Fokus

Angina pectoris (AP) hat einen großen Einfluss auf die Lebensqualität von Patienten mit chronischem Koronarsyndrom (CCS): Viele Betroffene schränken sich im Alltag ein, um AP-Attacken vorzubeugen [2]. Umso wichtiger ist eine ausreichende therapeutische Symptomkontrolle der AP.

ANZEIGE

Was macht Leben lebenswert? Lebensqualität in Alltag und Medizin

Die Lebensqualität ist ein Parameter, dessen Relevanz ungebrochen an Bedeutung gewinnt [1]. In Betrachtung der historischen Entwicklung zeigt sich, wie und warum die Lebensqualität von einer Randnotiz zu einem zentralen Wert bei Erkrankungen wie dem chronischen Koronarsyndrom aufgestiegen ist.

ANZEIGE

Stabile KHK im Fokus: Individualisiertes Therapiemanagement

Die wesentlichen Behandlungsziele der stabilen KHK sind die Verbesserung von Symptomatik, Belastungstoleranz und Lebensqualität, sowie die Prävention von Ischämien und Myokardinfarkt. Viele Patienten weisen Begleiterkrankung auf – ein individualisiertes Therapiemanagement ist deshalb unerlässlich. Informieren Sie sich hier über aktuelle Therapiestrategien.