Skip to main content
Erschienen in:

06.06.2023 | Ovarialkarzinom | CME Zertifizierte Fortbildung

Diagnostik und Therapie seltener Ovarialmalignome

verfasst von: Dr. Madeleine Hetterich, Olaf Ortmann

Erschienen in: Die Onkologie | Ausgabe 7/2023

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Das Ovarialkarzinom ist die fünfthäufigste Krebserkrankung der Frau. Das relative 5‑Jahres-Überleben liegt derzeit bei 42 % [1]. Zu den selteneren gynäkologischen Neoplasien zählen die nichtepithelialen Ovarialtumoren; die ovariellen Keimstrangstromatumoren machen mit ca. 8 % und die malignen Keimzelltumoren mit ca. 3–10 % aller primären Ovarialtumoren einen Großteil dieser seltenen Gruppe aus [2, 3]. Weitere hiervon abzugrenzende, sehr seltene maligne ovarielle Neoplasien sind kleinzellige (vom pulmonalen oder hyperkalzämischen Typ) und neuroendokrine Ovarialkarzinome, Sarkome und Lymphome. Aufgrund der geringen Inzidenzen dieser Neoplasien gibt es nur wenig evidenzbasierte Leitlinien als Handlungsgrundlage. Betroffene sollten daher an spezialisierte gynäkoonkologische Zentren angebunden werden, und es sollte die Möglichkeit einer Studienteilnahme geprüft werden (für eine Übersicht der aktuellen Studiengruppen und durchgeführten Studien s. etwa https://​www.​ago-online.​de/​studien-forschung), Patientinnendaten sollten in Krebsregister eingebracht werden.
Literatur
4.
Zurück zum Zitat Kaufmann M, Costa SD (Hrsg) (2006) Die Gynäkolgie Kaufmann M, Costa SD (Hrsg) (2006) Die Gynäkolgie
5.
Zurück zum Zitat Leitlinienprogramm Onkologie, Deutsche Krebshilfe, Deutsche Krebsgesellschaft, et al. S3-Leitlinie Diagnostik , Therapie und Nachsorge maligner Ovarialtumoren, Version 5.1, Mai 2022, AWMF Registernummer: 032/035OL. 2021 Leitlinienprogramm Onkologie, Deutsche Krebshilfe, Deutsche Krebsgesellschaft, et al. S3-Leitlinie Diagnostik , Therapie und Nachsorge maligner Ovarialtumoren, Version 5.1, Mai 2022, AWMF Registernummer: 032/035OL. 2021
20.
Zurück zum Zitat Williams SD, Birch R, Einhorn LH, Irwin L, Greco FALP (1987) Treatment of disseminated germ-cell tumors with cisplatin, bleomycin, and either vinblastine or etoposide. N Engl J Med 316:1435–1440CrossRefPubMed Williams SD, Birch R, Einhorn LH, Irwin L, Greco FALP (1987) Treatment of disseminated germ-cell tumors with cisplatin, bleomycin, and either vinblastine or etoposide. N Engl J Med 316:1435–1440CrossRefPubMed
23.
Zurück zum Zitat Parkinson CA, Hatcher HM, Ajithkumar TV (2011) Management of malignant ovarian germ cell tumors. Obstet Gynecol Surv 66:507–514CrossRefPubMed Parkinson CA, Hatcher HM, Ajithkumar TV (2011) Management of malignant ovarian germ cell tumors. Obstet Gynecol Surv 66:507–514CrossRefPubMed
28.
Zurück zum Zitat Zanetta BG, Bonazzi C, Cantù MG et al (2010) Malignant germ cell ovarian tumors. J Clin Oncol 19:1015–1020CrossRef Zanetta BG, Bonazzi C, Cantù MG et al (2010) Malignant germ cell ovarian tumors. J Clin Oncol 19:1015–1020CrossRef
34.
39.
Zurück zum Zitat Kurman RJ, Carcangiu ML, Herrington CS et al (2014) WHO classification of tumours of female reproductive organs. World Heal Organ Classif Tumours 33:48–49 Kurman RJ, Carcangiu ML, Herrington CS et al (2014) WHO classification of tumours of female reproductive organs. World Heal Organ Classif Tumours 33:48–49
40.
Zurück zum Zitat Sehouli J, Drescher FS, Mustea A et al (2004) Granulosa cell tumor of the ovary: 10 years follow-up data of 65 patients. Anticancer Res 24:1223–1229PubMed Sehouli J, Drescher FS, Mustea A et al (2004) Granulosa cell tumor of the ovary: 10 years follow-up data of 65 patients. Anticancer Res 24:1223–1229PubMed
Metadaten
Titel
Diagnostik und Therapie seltener Ovarialmalignome
verfasst von
Dr. Madeleine Hetterich
Olaf Ortmann
Publikationsdatum
06.06.2023

Weitere Artikel der Ausgabe 7/2023

Die Onkologie 7/2023 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mit dem Alkoholentzug sinkt das Krebsrisiko

Wie die Ergebnisse einer Studie aus Frankreich nahelegen, kann sich das Risiko von alkoholabhängigen Menschen, an einem alkoholassoziierten Tumor zu erkranken, um rund 40% vermindern, wenn sie das Trinken reduzieren oder ganz einstellen.

Gemischte Befunde zur zielgerichteten Adjuvanz

23.07.2024 Melanom Nachrichten

Mit Blick auf rezidiv- und metastasenfreies Überleben bestätigen die finalen Ergebnisse der COMBI-AD-Studie die Wirksamkeit von Dabrafenib/Trametinib beim Stadium-III-Melanom. Die Effekte auf das Gesamtüberleben sind dagegen weniger klar.  

Verkürzte MRT bei dichtem Brustgewebe: Was bringen sequenzielle Scans?

21.07.2024 Mamma-MRT Nachrichten

Frauen mit dichtem Brustgewebe könnten zusätzlich zum regulären Mammografie-Screening von sequenziellen MRT-Untersuchungen mit verkürztem Protokoll (AB-MRT) profitieren, schlagen US-Radiologen vor.

Informierte Frauen neigen zu späterem Mammografie-Screening

Frauen in ihren 40ern, die über die Vor- und Nachteile des Mammografie-Screenings auf Brustkrebs informiert werden, neigen stärker dazu, den Screeningbeginn nach hinten zu verschieben. Die Mehrheit aber nähme das Angebot an, wie eine US-Studie zeigt.

Update Onkologie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.