Skip to main content
Erschienen in:

05.07.2018 | Ovarialkarzinom | Journal Club

Randomisierte Phase-III-Studie zu HIPEC beim Ovarialkarzinom

Auswirkungen auf das Vorgehen

verfasst von: Prof. Dr. W. Meier

Erschienen in: Die Onkologie | Ausgabe 9/2018

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Van Driel WJ, Koole SN, Sikorska K et al (2018) Hyperthermic intraperitoneal chemotherapy in ovarian cancer. N Engl J Med 378: 230–240 …
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Vergote I, Tropè CG, Amant F et al (2010) Neoadjuvant chemotherapy or primary surgery in stage IIIc or IV ovarian cancer. N Engl J Med 363:943–953CrossRefPubMed Vergote I, Tropè CG, Amant F et al (2010) Neoadjuvant chemotherapy or primary surgery in stage IIIc or IV ovarian cancer. N Engl J Med 363:943–953CrossRefPubMed
2.
Zurück zum Zitat Kehoe S, Hook J, Nankivell M et al (2015) Primary chemotherapy versus primary surgery for newly diagnosed advanced ovarian cancer (CHORUS): an open-label, randomised, controlled, non-inferiority trial. Lancet 386:249–257CrossRefPubMed Kehoe S, Hook J, Nankivell M et al (2015) Primary chemotherapy versus primary surgery for newly diagnosed advanced ovarian cancer (CHORUS): an open-label, randomised, controlled, non-inferiority trial. Lancet 386:249–257CrossRefPubMed
3.
Zurück zum Zitat Chiva L, Lapuente F, Castellanos T et al (2016) What should we expect after a complete cytoreduction at the time of interval or primary debulking surgery in advanced ovarian cancer? Ann Surg Oncol 23:1666–1673CrossRefPubMed Chiva L, Lapuente F, Castellanos T et al (2016) What should we expect after a complete cytoreduction at the time of interval or primary debulking surgery in advanced ovarian cancer? Ann Surg Oncol 23:1666–1673CrossRefPubMed
4.
Zurück zum Zitat Harter P, du Bois A, Mahner S et al (2016) Statement der AGO Kommission Ovar, AGO Studiengruppe, NOGGO, AGO Österreich und AGO Schweiz zum Einsatz der hyperthermen intraperitonealen Chemotherapie (HIPEC) bei Ovarialkarzinom Statement of the AGO Kommission Ovar, AGO Study Group, NOGGO, AGO Austria and AGO Switzerland Regarding the Use of Hyperthermic Intraperitoneal Chemotherapy (HIPEC) in Ovarian Cancer. Geburtsh Frauenheilk 76:1–3CrossRef Harter P, du Bois A, Mahner S et al (2016) Statement der AGO Kommission Ovar, AGO Studiengruppe, NOGGO, AGO Österreich und AGO Schweiz zum Einsatz der hyperthermen intraperitonealen Chemotherapie (HIPEC) bei Ovarialkarzinom Statement of the AGO Kommission Ovar, AGO Study Group, NOGGO, AGO Austria and AGO Switzerland Regarding the Use of Hyperthermic Intraperitoneal Chemotherapy (HIPEC) in Ovarian Cancer. Geburtsh Frauenheilk 76:1–3CrossRef
Metadaten
Titel
Randomisierte Phase-III-Studie zu HIPEC beim Ovarialkarzinom
Auswirkungen auf das Vorgehen
verfasst von
Prof. Dr. W. Meier
Publikationsdatum
05.07.2018
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Die Onkologie / Ausgabe 9/2018
Print ISSN: 2731-7226
Elektronische ISSN: 2731-7234
DOI
https://doi.org/10.1007/s00761-018-0424-x

Weitere Artikel der Ausgabe 9/2018

Der Onkologe 9/2018 Zur Ausgabe

Einführung zum Thema

Hepatozelluläres Karzinom

Neu im Fachgebiet Onkologie

Tisotumab-Vedotin verlängert Überleben nach Zervixkarzinom-Rezidiv

13.07.2024 Zervixkarzinom Nachrichten

Für Frauen mit rezidiviertem oder metastasiertem Zervixkarzinom und Versagen der Erstlinientherapie zeichnet sich eine Verbesserung der Behandlungsoptionen ab: Mit dem Antikörper-Wirkstoff-Konjugat Tisotumab-Vedotin überleben sie zwei Monate länger als mit einer Chemotherapie.

Was das Überwachen von Risikopersonen für Pankreaskrebs bringt

12.07.2024 Pankreaskarzinom Nachrichten

Programme zur Überwachung von Hochrisikokandidaten für duktales Adenokarzinom des Pankreas führen womöglich zu früherer Diagnose. Ob sich das auch in einem Überlebensvorteil niederschlägt, hat eine Studie getestet.

Prostatakarzinome der ISUP-Gruppe 1 nicht immer harmlos

11.07.2024 Prostatakarzinom Nachrichten

Nicht bei allen Prostatakarzinomen der Gleason-Graduierungsgruppe 1 kann man davon ausgehen, dass sie benigne sind. In einer Studie aus dem UKE Hamburg hatten auch in dieser Gruppe bestimmte Patienten ein deutlich erhöhtes Risiko für einen ungünstigen Verlauf.

Taugen Risikoscores für Schlaganfall und Blutungen auch bei Krebskranken?

Britische Registerdaten sprechen dafür, dass sich die Blutungsrisikoprädiktion bei Personen mit Vorhofflimmern, die zugleich an Krebs leiden, nicht einfach aus Kohorten ohne Krebs übertragen lässt.

Update Onkologie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.