Skip to main content

Pädiatrie

Ausgabe 3/2011

Inhalt (47 Artikel)

Seite Eins

Schlechte Langzeitprognose nach SHT

Ulrich Mutschler

Journal Club

NEC: erhöhtes Risiko nach Bluttransfusion

Martin Claßen

Journal Club

TrichterbrustBehandlung: innovativ konservativ

Hannelore Willenborg

Journal Club

Zweistufig impfen bei Hühnereiweißallergie

Ulrich Mutschler

Journal Club

… oder doch nicht?

Kirsten Stollhoff

Nützt eine Diät bei ADHS?

Kirsten Stollhoff

Zertifizierte Fortbildung

Indizien der Kindesmisshandlung

Elisabeth Mützel, Bettina Zinka, Randolph Penning

Fortbildung

Fallgruben beim Neugeborenen-Screening

Ulrike Steuerwald, Claudia Schroeder, Ute Holtkamp, Michael Peter, Johannes Sander

Fortbildung

Verletzungen des oberen Sprunggelenks

Bettina Lange, Lucas M. Wessel

Kongress kompakt

Keuchhusten kommt zurück

Kongress kompakt

Effektive Impfung gegen HPV

Praxis und Klinik

Mit einer Hand die ganze Praxis steuern

Sabine Henßen

Praxis und Klinik

So lohnt es sich!

Ingrid Lorbach

Bildbetrachtung

Unter der Sonne Spaniens

Joachim Gunkel

Neu im Fachgebiet Pädiatrie

Medizinische Inhalte auf TikTok lassen zu wünschen übrig

11.07.2024 Akute Otitis media Nachrichten

TikTok-Videos mit medizinischen Themen stammen häufig von Influencerinnen und Influencern ohne medizinischen Hintergrund, wie am Beispiel für akute Otitis media bei Kindern belegt werden konnte.

Weitere Studie stützt Sicherheit von mRNA-Vakzinen in der Schwangerschaft

11.07.2024 COVID-19-Impfung Nachrichten

In einer großen US-Kohortenstudie war das Risiko für ausgewählte schwere Fehlbildungen bei lebendgeborenen Kindern insgesamt nicht statistisch signifikant erhöht, wenn ihre Mütter im ersten Trimester gegen COVID-19 geimpft worden waren.

Schläge auf den Rücken sind die beste Erste Hilfe

11.07.2024 Techniken in der Notfallmedizin Nachrichten

Bei der Aspiration eines Fremdkörpers mit Verschluss der Atemwege ist rasche Hilfe erforderlich. Doch welche Methode verspricht den meisten Erfolg? Eine Studie aus Kanada hat drei Techniken miteinander verglichen.

Langfristiger Nutzen des Ausstreichens der Nabelschnur

10.07.2024 Postnatale Adaptation Nachrichten

Im Vergleich zum frühen Abklemmen der Nabelschnur, bei dem weniger als 60 Sekunden abgewartet wird, schnitten Kinder im Alter von zwei Jahren, bei denen die Nabelschnur ausgestrichen wurde, gleich gut in der neurologischen Entwicklung ab. Jedoch waren die Neugeborenen allesamt mit einem niedrigen Apgar-Score auf die Welt gekommen.

Update Pädiatrie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.