Skip to main content

Pädiatrie

Ausgabe 4/2011

Inhalt (38 Artikel)

Seite Eins

Fundstücke

Martin Claßen

Literatur kompakt

Anästhesie: ADHS-Kinder reagieren anders

Kirsten Stollhoff

Literatur kompakt

Psychoedukation: effektiv bei ADHS

Kirsten Stollhoff

Literatur kompakt

Depressive Väter schlagen häufiger zu

Martin Cla ß en

Literatur kompakt

IVF — auch bei einzigem Kind höhere Risiken

Thomas Katzorke

Literatur kompakt

Blinddarm-Op als Kind erhöht Risiko für Infarkt

Beate Schumacher

Literatur kompakt

Keine Sorge bei Spätsprechern

Beate Schumacher

Literatur kompakt

Abendliches Fernsehen schädlich

Robert Bublak

Literatur kompakt

Welcher Laborwert verrät eine schwere Infektion?

Christine Starostzik

Literatur kompakt

Senkung der Neugeborenensterblichkeit in Afrika

Ulrich Mutschler

Fortbildung

„Back to sleep“ plus „tummy time“

Hannelore Willenborg

Fortbildung

Die häufigsten Ursachen im ßberblick

Patricia Senghaas

Fortbildung

Frakturnachbehandlung in der kinderärztlichen Praxis

Peter P. Schmittenbecher

Fortbildung

Propranolol auch lokal wirksam

Markus Schneider

Zertifizierte Fortbildung

Aknetherapie in verschiedenen Altersstufen

Christina Schnopp

Medizin aktuell

Großes Spektrum fßr die differenzierte Therapie

Andreas Fischer

Medizin aktuell

Unßbersehbar

Kirsten Stollhoff

Pharmaforum

Gesunde Bio-Kost für Kleinkinder

Martina-Jasmin Utzt

Pharmaforum

Erstes 20%iges Immunglobulin bietet Vorteile

Katharina Arnheim

Kurz gemeldet

Zulassung bei PAH

Bildbetrachtung

Der Kßnstler und die Kopien

Joachim Gunkel Dannewerk

Neu im Fachgebiet Pädiatrie

Medizinische Inhalte auf TikTok lassen zu wünschen übrig

11.07.2024 Akute Otitis media Nachrichten

TikTok-Videos mit medizinischen Themen stammen häufig von Influencerinnen und Influencern ohne medizinischen Hintergrund, wie am Beispiel für akute Otitis media bei Kindern belegt werden konnte.

Weitere Studie stützt Sicherheit von mRNA-Vakzinen in der Schwangerschaft

11.07.2024 COVID-19-Impfung Nachrichten

In einer großen US-Kohortenstudie war das Risiko für ausgewählte schwere Fehlbildungen bei lebendgeborenen Kindern insgesamt nicht statistisch signifikant erhöht, wenn ihre Mütter im ersten Trimester gegen COVID-19 geimpft worden waren.

Schläge auf den Rücken sind die beste Erste Hilfe

11.07.2024 Techniken in der Notfallmedizin Nachrichten

Bei der Aspiration eines Fremdkörpers mit Verschluss der Atemwege ist rasche Hilfe erforderlich. Doch welche Methode verspricht den meisten Erfolg? Eine Studie aus Kanada hat drei Techniken miteinander verglichen.

Langfristiger Nutzen des Ausstreichens der Nabelschnur

10.07.2024 Postnatale Adaptation Nachrichten

Im Vergleich zum frühen Abklemmen der Nabelschnur, bei dem weniger als 60 Sekunden abgewartet wird, schnitten Kinder im Alter von zwei Jahren, bei denen die Nabelschnur ausgestrichen wurde, gleich gut in der neurologischen Entwicklung ab. Jedoch waren die Neugeborenen allesamt mit einem niedrigen Apgar-Score auf die Welt gekommen.

Update Pädiatrie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.