Skip to main content
Pädiatrie Pädiatrische Gastroenterologie

Pädiatrische Gastroenterologie

Kasuistiken zum Thema

Suspekte Leberraumforderung bei 15-Jähriger im MRT

Open Access 02.01.2024 | Benigne Lebertumoren | Bild und Fall

Ursache gesucht: Bauchschmerzen und Übelkeit seit Jahren

Klassische Appendizitiszeichen und das Murphy-Zeichen sind bei einer 15-Jährigen mit Bauchschmerzen und Übelkeit negativ, ebenso diverse Serologien. Auch die mikrobiologischen Untersuchungen einer Leber-Biopsie sind ohne pathologische Befunde. Die Beschwerden bestehen bei dem Mädchen seit vielen Jahren. Wären Sie auf die seltene Ursache gekommen?

verfasst von:
Tristan Wagner, Wasim Kamel, Raphael Stier, Thorsten Persigehl, Rabi Datta, Prof. Christiane Bruns, Dirk Stippel, Michael Thomas
Abgerissener Rektumpolyp und blutender Stumpf

02.01.2024 | Genetisch bedingte Syndrome | Bild und Fall

Kindernotfall: 7-Jähriger mit akuter rektaler Blutung

Bei einem 7-jährigen Jungen war ohne traumatisches Ereignis eine akute rektale Blutung aufgetreten. Sprachentwicklungsverzögerung, Makrozephalie und muskuläre Hypotonie sind bekannt, aber nicht die Ursache. Ein seltenes genetisches Syndrom erklärt die aktuellen und früheren Befunde.

verfasst von:
K. Kolb, R. Seul
17-jährige Patientin mit familiärer intrahepatischen Cholestase

25.07.2023 | Pruritus | Kasuistiken

Jugendliche mit Pruritus und Ikterus nach Beginn oraler Kontrazeption

Eine 17-Jährige leidet seit 3 Wochen unter stärkstem Juckreiz. Zudem hat sie bemerkt, dass sich ihre Augen gelb verfärbt haben und ihr Urin dunkler wurde. Schmerzen beklagt sie nicht, aber an der Haut finden sich ausgeprägte Kratzspuren. Das vom Hausarzt verschriebene Cetirizin bringt der Patientin keine Linderung. Seit 4 Wochen verhütet sie mit der Pille. Gibt es einen Zusammenhang?

verfasst von:
cand. med. H. Eickhölter, C. Krüger, S. Kathemann, M. Endmann
CT bei Invagination des terminalen Ileums in das Colon ascendens

28.11.2022 | Endometriose | Bild und Fall

Akutes Abdomen mit überraschender Ursache

In der Notaufnahme stellt sich eine 26-Jährige mit kolikartigen, rechtsseitigen Unter- und Mittelbauchschmerzen mit Erbrechen vor. Intraoperativ deutet zunächst alles auf eine onkologische Ursache hin. Die Überraschung folgt in der histologischen Aufarbeitung. Hätten Sie die richtige Diagnose gestellt?

Befund Ösophagogastroduodenoskopie

08.10.2022 | Zwerchfellhernie | Kasuistiken

Säugling mit chronischem Erbrechen – Es muss nicht immer Reflux sein!

Chronisch rezidivierendes schwallartiges Erbrechen, zunehmende Nahrungsverweigerung und Gewichtsstillstand bei einem 11 Monate alten Säugling sollen dringend stationär abgeklärt werden. Nach vierwöchiger diagnostischer Eliminationsdiät ist man allerdings nicht schlauer. Dann führt ein endoskopischer Zufallsbefund auf die richtige Spur. 

Kokarde im rechten Abdomen

25.05.2022 | Akutes Abdomen | Bild und Fall

Welche abdominelle Komplikation beim Säugling ist das?

Ein 72 Tage alter Säugling wird mit wiederholtem Erbrechen, Trinkschwäche und zuletzt blutiger Diarrhö zugewiesen. Das Abdomen ist zwar weich und ohne Abwehrspannung, doch es besteht ein diffuser Druckschmerz. Bei positiver SARS-CoV2-PCR im Analabstrich zeigt der Ultraschallbefund des rechten Abdomens, dass und wie gehandelt werden muss.

Aufgestaute und invaginierte obere Jejunumschlinge

11.03.2022 | Magnetresonanztomografie | FB_Übersicht

Akuter Ileus mit postoperativer Pankreatitis - Ihre Diagnose?

Ein 49-jähriger Patient stellt sich mit rechtsseitigen Oberbauchschmerzen, die seit drei Wochen immer wieder auftreten, in der Notaufnahme vor. Es bestehe seit Jahren ein "Dünndarmtumor", Unterlagen dazu seien jedoch nicht mehr vorhanden. Nun habe sich sein Zustand massiv verschlechtert. Wie wären Sie in diesem Fall vorgegangen?

Meteorismus

07.10.2021 | Computertomografie | Blickdiagnose

Ein Meteorismus ist nicht immer harmlos

Ein 34-jähriger Patient stellte sich mit dem Leitsymptom Meteorismus und begleitenden Diarrhöen in der zentralen Notaufnahme vor. In der körperlichen Untersuchung fiel ein ausgeprägter Blähbauch auf. Ein bald angefertigtes CT zeigte eine gefährliche Ursache für die Beschwerden.

Mit Kreide gemalter Kopf

23.09.2021 | Migräne | DGS

Immer wieder stärkste Kopfschmerzen bei einem Schulmädchen

Eine Zwölfjährige berichtet über Schmerzen im gesamten Kopf, häufig beim morgendlichen Erwachen, i.d.R. begleitet von sehr starker Übelkeit, Erbrechen und Lichtempfindlichkeit. Montags sei es oft besonders schlimm und zu den stundenlang andauernden Kopfschmerzen kämen immer wieder auch seltsame Wahrnehmungsveränderungen hinzu. Die neurologische Untersuchung ist unauffällig. Ihre Diagnose?

Erythrozyten

10.08.2021 | Zyanose | Bild und Fall

Fehlermeldung in der Blutgasanalyse

Eine 83-jährige Dame wird aufgrund tagelanger abdomineller Schmerzen, Übelkeit, Erbrechen und Diarrhö in der Notfallabteilung vorstellig. Auf den ersten Blick fällt eine Blässe mit Zyanose der Lippen auf. Die Blutgasanalyse wird durch die Präsenz von Schwefel gestört, die Abklärung gestaltet sich schwierig. Schließlich wird wegen der unklaren Schmerzen eine CT durchgeführt.  

Dünndarminvagination

14.04.2021 | Zöliakie | Bild und Fall

Kleinkind will nur noch Muttermilch, erbricht täglich und spricht kaum noch

Ein Zweijähriger, der seit zwei Monaten fast nur Muttermilch zu sich nimmt und täglich erbricht, wird in der Notfallambulanz vorgestellt. Laut der Eltern hat der Junge sein Verhalten auffällig verändert – er schreit schrill, spricht kaum noch, kann nicht mehr laufen oder krabbeln. Bis vor wenigen Monaten noch habe er, so wie sein Zwillingsbruder, problemlos Familienkost zu sich genommen.

Abdomenübersichtsaufnahme

10.02.2021 | Pädiatrische Gastroenterologie | Bild und Fall

Kleine Magnete mit großer Wirkung

Ein 4-jähriger Junge verschluckt 10 ultrastarke Neodym-Magnetkügelchen. Es kommt, wie es – bedingt durch die extrem starke Anziehungskraft – kommen muss: Die Kugeln wandern in verschiedene Darmteile und „finden“ sich. 29 Tage später müssen die Appendix und eine fisteltragende Darmwand entfernt werden. 

Computertomographie: In beiden Leberlappen jeweils eine hypodense, inhomogene, zum Teil unscharf berandete Läsion

08.04.2020 | Zöliakie | Kasuistiken

Schweres Krankheitsgefühl und Leberabszesse - Ihre Diagnose?

Eine 33-jährige bisher gesunde Patientin stellte sich mit hohem Fieber (39,9 °C), Schüttelfrost und starken, teils atemabhängigen Schmerzen unter dem rechten Rippenbogen sowie epigastrisch vor. In den vergangenen 2 Wochen hatte sie etwa 2–3 kg an Körpergewicht verloren.

Abdomensonografie

27.02.2020 | Ileus | Fortbildung

Welche Verdachtsdiagnose stellen Sie?

Ein acht Monate alter fieberfreier Säugling erbricht seit zwei Tagen und hat erst keinen, dann blutigen Stuhlgang. Zweimalig war das Kind in letzter Zeit an einem Magen-Darm-Infekt erkrankt. In der Klinik fällt auf, dass der Bauch deutlich gebläht und die Darmperistaltik aufgehoben ist. 

Sichtbare Zottenatrophie in der Gastroskopie und der Kapselendoskopie

16.02.2019 | Glossitis | der besondere fall

Ursache gesucht: Diarrhö mit Fieber, Anorexie, Abdominalkrämpfe und Anämie

Ein 72-Jähriger kam wegen eines erhöhten Serotoninspiegels stationär. Seit Jahren lebt er im Ausland, aktuell seit über zwei Jahren in Jakarta. Seit Frühjahr 2015 leide er immer wieder unter wässrigen Diarrhöen; 15 Kilogramm Gewichtsverlust seither. Stuhlproben und Endoskopie waren unauffällig.

Juveniler Polyp

08.08.2018 | Blut im Stuhl | Bild und Fall Zur Zeit gratis

Überraschung in der Windel

Erst bemerken die Eltern Blut in der Windel, dann fällt ihnen ein etwa kirschgroßes Gewebestück darin auf. In Wodka asserviert bringen sie es in die Notaufnahme mit. Der kleine Patient scheint wohlauf zu sein. Ihre Diagnose?

Magenausgangsstenose

28.06.2017 | Pylorusstenose | Bild und Fall

Magenausgangsstenose bei unklarem Tumor der distalen Magenwand

Eine 72-jährige Patientin wurde vorgestellt mit epigastrischen Schmerzen, Reflux und postprandialem Erbrechen seit 12 Monaten. Sie berichtete einen Gewichtsverlust von 13 kg in dieser Zeit. Anamnestisch ergaben sich bis auf eine Mastektomie aufgrund eines Mammakarzinoms mit nachfolgender Radiochemotherapie 12 Jahre zuvor keine weiteren Besonderheiten. Die Gastroskopie zeigte eine hochgradige, endoskopisch nicht passierbare Stenose der präpylorischen Region. Wie lautet Ihre Diagnose?

Invaginationsileus

07.12.2016 | Ileus | Bild und Fall

Ungewöhnliche Ursache eines langstreckigen Invaginationsileus

Ein 27-jähriger Patient berichtet, seit fast sechs Monaten an rezidivierenden Magenkrämpfen zu leiden. Hinzu kommen Durchfälle, Obstipation, Appetitlosigkeit und Erbrechen. Eine Gastroenteritis ist es nicht. Kennen Sie bereits die Diagnose?

Looping

Open Access 01.12.2016 | Pädiatrische Gastroenterologie | Case report

Kasuistik: Und der Magen drehte sich

Seit Monaten leiden ein 16 Monate altes Mädchen und ein 9 Monate alter Junge unter wiederkehrendem postprandialem Erbrechen, mit der Folge einer Gedeihstörung. Ursache ist in beiden Fällen eine bei Kindern extrem seltene Erkrankung: Zwei Kasuistiken in englischer Sprache.

Neu im Fachgebiet Pädiatrie

Maldescensus testis wird oft zu spät operiert

18.07.2024 Maldeszensus testis Nachrichten

Eigentlich herrscht Einigkeit darüber, einen Hodenhochstand möglichst früh im Leben zu behandeln. Wie Zahlen aus Deutschland zeigen, wird das aber immer noch oft versäumt.

Der erste RSV-Impfstoff weltweit

18.07.2024 Respiratory-Syncytial-Virus Nachrichten

Arexvy von GlaxoSmithKline ist der weltweit erste Respiratorische-Synzytial-Virus (RSV)-Impfstoff zur Immunisierung besonders gefährdeter Erwachsener ab 60 Jahren. Eine Einmalimpfung mit der adjuvantierten Vakzine bietet Schutz für mindestens zwei Wintersaisons. Die Impfung kann insbesondere vor schweren Krankheitsverläufen schützen.

Passive Immunisierung gegen RSV für alle Säuglinge

18.07.2024 Respiratory-Syncytial-Virus Nachrichten

Nirsevimab von Sanofi ist die erste zugelassene passive Immunisierung gegen RSV (Respiratorisches Synzytial-Virus) zur Anwendung bei Gesund-, Reif- und Frühgeborenen sowie für Säuglinge mit Grunderkrankungen. Der monoklonale Antikörper muss nur einmal verabreicht werden, um RSV-assoziierten Erkrankungen der unteren Atemwege vorzubeugen.

Atopisches Ekzem: leitliniengerechte Systemtherapie im Kindesalter

18.07.2024 Fortbildungswoche 2024 Kongressbericht

Eine atopische Dermatitis sollte frühzeitig leitliniengerecht behandelt werden. Bei Bedarf kann bereits im frühen Kindesalter eine effektive und sichere Systemtherapie erfolgen. Möglicherweise bessern sich dadurch auch atopische Begleiterkrankungen.  

Update Pädiatrie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.