Skip to main content
Erschienen in: Der Schmerz 6/2022

18.10.2022 | Paraneoplastische Syndrome | CME

Diagnostik und Therapie klinisch relevanter paraneoplastischer Syndrome

verfasst von: Dr. med. Katharina Schütte, Dr. med. Karolin Trautmann-Grill

Erschienen in: Der Schmerz | Ausgabe 6/2022

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Paraneoplastische Syndrome (PS) sind seltene Erkrankungen mit oft komplexer klinischer Manifestation, die im Zusammenhang mit einer Tumorerkrankung auftreten, ohne direkt durch Tumorinvasion oder Kompression hervorgerufen zu werden. Pathogenetisch handelt es sich um eine tumorassoziierte Sekretion von Hormonen, Peptiden oder Zytokinen oder um immunologische Kreuzreaktivität zwischen malignem und gesundem Gewebe. Eine Kategorisierung erfolgt in endokrine, neurologische, dermatologische, rheumatologische und hämatologische PS. Am häufigsten sind PS mit kleinzelligen Bronchialkarzinomen, aber auch anderen Tumoren des Respirationstrakts, gynäkologischen Tumoren und hämatologischen Malignomen assoziiert. PS können der Tumordiagnose vorangehen, sodass eine frühzeitige Diagnose die Prognose der malignen Erkrankung verbessern kann. Die Diagnostik orientiert sich an der Klinik sowie an diagnostischen Methoden in Abhängigkeit von der zugrunde liegenden Pathogenese. Der wichtigste Therapieansatz besteht in der bestmöglichen Behandlung des Tumors, nur teilweise ist eine gezielte Therapie möglich. Die Übersicht fokussiert auf die klinisch am häufigsten auftretenden PS.
Literatur
23.
Zurück zum Zitat Blyakhman I, Chakravarthy K (2019) Updated review and treatment recommendations on paraneoplastic neurologic syndromes and chronic pain. Pain Phys 22:433–445 Blyakhman I, Chakravarthy K (2019) Updated review and treatment recommendations on paraneoplastic neurologic syndromes and chronic pain. Pain Phys 22:433–445
Metadaten
Titel
Diagnostik und Therapie klinisch relevanter paraneoplastischer Syndrome
verfasst von
Dr. med. Katharina Schütte
Dr. med. Karolin Trautmann-Grill
Publikationsdatum
18.10.2022
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Der Schmerz / Ausgabe 6/2022
Print ISSN: 0932-433X
Elektronische ISSN: 1432-2129
DOI
https://doi.org/10.1007/s00482-022-00669-3

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2022

Der Schmerz 6/2022 Zur Ausgabe

Mitteilungen der Österreichischen Schmerzgesellschaft

Mitteilungen der Österreichischen Schmerzgesellschaft

President‘s Corner (Mitteilungen der SPS)

President's Corner (Mitteilungen der SPS)

President´s Corner (Mitteilungen der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V.)

President´s Corner (Mitteilungen der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V.)