Skip to main content

21.10.2022 | Parkinson-Krankheit | Nachrichten

Neurotoxische Effekte?

Verdacht auf Parkinsonrisiko durch Tropenfrucht

verfasst von: Thomas Müller

Die Tropenfrucht Graviola soll unter anderem gegen Krebs wirken – Saft und Extrakte werden auch in Deutschland vermarktet. Forschende aus Frankreich haben nun aber Hinweise gefunden, dass der Konsum das Parkinsonrisiko erhöht und die Parkinsonprogression beschleunigt.

Literatur

Cleret de Langavant L et al. Annonaceae Consumption Worsens Disease Severity and Cognitive Deficits in Degenerative Parkinsonism. Mov Disord 2022; https://doi.org/10.1002/mds.29222

Weiterführende Themen

Passend zum Thema

ANZEIGE

Fatal verkannt: Vitamin-B12-Mangel frühzeitig behandeln!

Müdigkeit und Erschöpfung sind meist die ersten Symptome eines Vitamin-B12-Mangels. Wird das Defizit nicht rechtzeitig behandelt, drohen mitunter schwerwiegende Folgen. Lesen Sie hier, was bei der Therapie zu beachten ist.

ANZEIGE

Vitamin-B12-Mangel durch Arzneimittel

Einige häufig verordnete Medikamente wie das orale Antidiabetikum Metformin oder Protonenpumpeninhibitoren (PPI) können einen Mangel an Vitamin B12 verursachen. Bei einer Langzeitmedikation mit diesen Wirkstoffen sollte daher an ein mögliches Defizit gedacht werden. Erfahren Sie hier, worauf dabei zu achten ist.

ANZEIGE

Vitamin-B12-Mangel – Aktuelles Basiswissen für die Praxis.

Content Hub

Ein Mangel an Vitamin B12 tritt in bestimmten Risikogruppen häufig auf. Diese Patienten sind auch regelmäßig in Ihrer Praxis. Wird der Mangel nicht rechtzeitig behandelt, drohen mitunter schwerwiegende Folgen. Erhalten Sie hier einen Überblick über aktuelles Basiswissen für den Praxisalltag.

WÖRWAG Pharma GmbH & Co. KG