Skip to main content
Erschienen in:

07.01.2022 | Pathologie | Leitthema

Molekulare Diagnostik in der Pathologie: etablierte Marker und Innovationen

verfasst von: Kirsten Reuter-Jessen, Philipp Ströbel

Erschienen in: Die Onkologie | Ausgabe 2/2022

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Hintergrund

Molekulare Analysen gehören v. a. im Bereich der onkologischen Erkrankungen längst zum unverzichtbaren Repertoire pathologischer Untersuchungen und werden überwiegend für die Diagnosestellung und -sicherung sowie zur Therapieprädiktion verwendet. Der steigende Zeit- und Kostendruck der Diagnostik an immer kleineren Proben begründet den Trend zu immer größeren „massiv-parallelen“ Methoden anstelle der bislang noch oft bevorzugten Stufendiagnostik

Ziel

Im Folgenden werden etablierte Standards und sich abzeichnende Neuerungen sowohl unter methodischen als auch unter aktuellen gesundheitspolitischen Trends beleuchtet.

Schlussfolgerung

Obwohl der technische Fortschritt molekulare Analysen in immer größerem Stil und zu sinkenden Kosten ermöglicht, stellen die resultierenden komplexen Daten eine ganz neue Herausforderung an die bioinformatische und fachliche Bewertung dar, die zunehmend auch die Einbindung nichtärztlicher Berufsgruppen (IT, Bioinformatik usw.) erfordert. Dieser Trend wird durch die perspektivische Einbindung weiterer omics-Modalitäten wie Proteomics oder Epigenomics noch verstärkt. Um hier auch in Zukunft wettbewerbsfähig zu sein und die Datenhoheit für medizinische Entscheidungsträger und die klinische Forschung zu erhalten, wird eine zunehmende und sektorenübergreifende Vernetzung der klinischen Akteure hin zu regionalen und überregionalen Verbünden unumgänglich sein.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Koomen BM, Badrising SK, van den Heuvel MM et al (2020) Comparability of PD-L1 immunohistochemistry assays for non-small-cell lung cancer: a systematic review. Histopathology 76(6):793–802CrossRef Koomen BM, Badrising SK, van den Heuvel MM et al (2020) Comparability of PD-L1 immunohistochemistry assays for non-small-cell lung cancer: a systematic review. Histopathology 76(6):793–802CrossRef
2.
Zurück zum Zitat Gupta S, Zugazagoitia J, Martinez-Morilla S et al (2020) Digital quantitative assessment of PD-L1 using digital spatial profiling. Lab Invest 100(10):1311–1317CrossRef Gupta S, Zugazagoitia J, Martinez-Morilla S et al (2020) Digital quantitative assessment of PD-L1 using digital spatial profiling. Lab Invest 100(10):1311–1317CrossRef
3.
Zurück zum Zitat Koelzer VH, Gisler A, Hanhart JC et al (2018) Digital image analysis improves precision of PD-L1 scoring in cutaneous melanoma. Histopathology 73(3):397–406CrossRef Koelzer VH, Gisler A, Hanhart JC et al (2018) Digital image analysis improves precision of PD-L1 scoring in cutaneous melanoma. Histopathology 73(3):397–406CrossRef
4.
Zurück zum Zitat Jardim DL, Goodman A, de Melo Gagliato D et al (2021) The challenges of tumor mutational burden as an immunotherapy biomarker. Cancer Cell 39(2):154–173CrossRef Jardim DL, Goodman A, de Melo Gagliato D et al (2021) The challenges of tumor mutational burden as an immunotherapy biomarker. Cancer Cell 39(2):154–173CrossRef
5.
Zurück zum Zitat Nguyen L, Martens JWM, Van Hoeck A et al (2020) Pan-cancer landscape of homologous recombination deficiency. Nat Commun 11(1):5584CrossRef Nguyen L, Martens JWM, Van Hoeck A et al (2020) Pan-cancer landscape of homologous recombination deficiency. Nat Commun 11(1):5584CrossRef
6.
Zurück zum Zitat Bolz HJ, Hoischen A (2019) NGS: Gestern, heute und morgen. medgen 31:185–190CrossRef Bolz HJ, Hoischen A (2019) NGS: Gestern, heute und morgen. medgen 31:185–190CrossRef
7.
Zurück zum Zitat Gerlinger M, Rowan AJ, Horswell S et al (2012) Intratumor heterogeneity and branched evolution revealed by multiregion sequencing. N Engl J Med 366(10):883–892CrossRef Gerlinger M, Rowan AJ, Horswell S et al (2012) Intratumor heterogeneity and branched evolution revealed by multiregion sequencing. N Engl J Med 366(10):883–892CrossRef
9.
Zurück zum Zitat Koelsche C, Schrimpf D, Stichel D et al (2021) Sarcoma classification by DNA methylation profiling. Nat Commun 12(1):498CrossRef Koelsche C, Schrimpf D, Stichel D et al (2021) Sarcoma classification by DNA methylation profiling. Nat Commun 12(1):498CrossRef
10.
Zurück zum Zitat Palacios Rodriguez JM, Puente F, Davila A et al (1995) Percutaneous transluminal angioplasty with a balloon catheter in native aortic coarctation: long-term experience. Arch Inst Cardiol Mex 65(3):237–244PubMed Palacios Rodriguez JM, Puente F, Davila A et al (1995) Percutaneous transluminal angioplasty with a balloon catheter in native aortic coarctation: long-term experience. Arch Inst Cardiol Mex 65(3):237–244PubMed
11.
Zurück zum Zitat Sadeh R, Sharkia I, Fialkoff G et al (2021) ChIP-seq of plasma cell-free nucleosomes identifies gene expression programs of the cells of origin. Nat Biotechnol 39(5):586–598CrossRef Sadeh R, Sharkia I, Fialkoff G et al (2021) ChIP-seq of plasma cell-free nucleosomes identifies gene expression programs of the cells of origin. Nat Biotechnol 39(5):586–598CrossRef
Metadaten
Titel
Molekulare Diagnostik in der Pathologie: etablierte Marker und Innovationen
verfasst von
Kirsten Reuter-Jessen
Philipp Ströbel
Publikationsdatum
07.01.2022
Verlag
Springer Medizin
Schlagwort
Pathologie
Erschienen in
Die Onkologie / Ausgabe 2/2022
Print ISSN: 2731-7226
Elektronische ISSN: 2731-7234
DOI
https://doi.org/10.1007/s00761-021-01070-y

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2022

Die Onkologie 2/2022 Zur Ausgabe

Einführung zum Thema

Molekulare Onkologie

Leitlinien kompakt für die Innere Medizin

Mit medbee Pocketcards sicher entscheiden.

Seit 2022 gehört die medbee GmbH zum Springer Medizin Verlag

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Muskeln trainieren gegen Nervenschäden durch Chemotherapie

17.07.2024 Nebenwirkungen der Krebstherapie Nachrichten

Chemotherapien können die Nerven schädigen und damit die Lebensqualität von Betroffenen zusätzlich einschränken. Wer aber auf die richtige Art trainiert, kann das absolute Risiko für Neuropathien um bis zu 40% senken.

Asthma der Mutter erhöht das Allergierisiko für die Kinder

16.07.2024 Asthma bronchiale Nachrichten

Die Evidenz spricht dafür, dass die intrauterine Exposition gegenüber einer Asthmaerkrankung der Mutter das Risiko für den Nachwuchs erhöht, ebenfalls Asthma zu entwickeln. Damit ist es aber offenbar nicht getan, wie eine Studie zeigt.

Eosinopenie als Warnzeichen für schwere Pneumonien?

16.07.2024 Ambulant erworbene Pneumonie Nachrichten

Retrospektive Daten aus Deutschland deuten darauf hin, dass erniedrigte Eosinophilenzahlen als Vorhersagemaß für die Erkrankungsschwere von ambulant erworbenen Pneumonien dienen könnten.

Herzrhythmusstörungen – neue Verfahren für langfristige Erfolge

16.07.2024 Vorhofflimmern Podcast

Prof. Markus Lerch wirft gemeinsam mit dem Herzspezialisten Prof. Gerd Hasenfuß aus Göttingen einen Blick auf neue Entwicklungen in der Diagnostik und Therapie von Herzrhythmusstörungen. Hören Sie in dieser Folge, warum fast jedes Vorhofflimmern therapiert werden sollte, wieso die Ablationsbehandlung auch bei Herzinsuffizienz gute Effekte zeigt und vor und nach welchen Medikamenten Sie ein EKG schreiben sollten.

Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin

Update Innere Medizin

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.