Skip to main content

Peeling

14.12.2022 | Peeling | derma aktuell

"Chemische Peelings in der Praxis häufiger anwenden"

Die Leitlinie "Aktinische Keratosen und Plattenepithelkarzinome der Haut" wurde kürzlich aktualisiert, wobei chemische Peelings darin eine Aufwertung erfahren haben. Was bei der Anwendung zu beachten ist, wie erfolgversprechend sie sind und welche …

verfasst von:
Dr. rer. nat. Miriam Sonnet

14.12.2022 | Chemical Peeling | infopharm

Intensivpflege bei Hyperpigmentierungen

verfasst von:
Redaktion Facharztmagazine

13.12.2022 | Peeling | Leitlinien, Stellungnahmen und Empfehlungen

Makulaforamen und vitreomakuläre Traktion

S1-Leitlinie der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG), der Retinologischen Gesellschaft (RG) und des Berufsverbands der Augenärzte Deutschlands (BVA). Version: 22. September 2022
verfasst von:
Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft e. V. (DOG), Retinologische Gesellschaft e. V. (RG), Berufsverband der Augenärzte Deutschlands e. V. (BVA)

01.12.2022 | Peeling | DermatoÄsthetik

"Auch bei aktinischen Keratosen ein wertvolles Instrument"

Laut Leitlinie zur aktinischen Keratose kann derzeit keine Empfehlung für chemische Peelings ausgesprochen werden. Warum sie trotzdem eine wichtige und erfolgversprechende Behandlungsoption sind, erklären Dr. Luitgard Wiest und Dr. Markus Heppt im …

verfasst von:
Dr. Beate Schumacher, Dr. Robert Bublak

21.11.2022 | Chemical Peeling | Industrieforum

Intensivpflege bei Hyperpigmentierungen

verfasst von:
Redaktion Facharztmagazine

21.11.2022 | Akne | Panorama

Supramolekulare Salicylsäure als Peeling

verfasst von:
Dr. rer. nat. Miriam Sonnet

14.10.2022 | Peeling | Originalien

Funktionelle Ergebnisse und Komplikationen im Langzeitverlauf nach 25-Gauge-ppV bei epiretinaler Gliose

Idiopathische epiretinale Membranen der Netzhaut (ERM) kommen mit Abstand am häufigsten im Makulabereich vor und können jahrelang ohne relevante subjektive Symptome stabil bleiben [ 7 ]. Häufig führen sie bei Progredienz klinisch aber zu …

verfasst von:
Dr. med. L. Grajewski, R. Zhmurin, J. Carstens, L. Krause
Patientin mit Trichloressigsäure(TCA)-Peel 30 %

07.09.2022 | Facelifting | Leitthema

Ein erweitertes Facelift-Behandlungskonzept

Das „peeling assisted volume enhancing facelift Konzept PAVE“

Die Einschränkungen eines rein chirurgischen Facelifts sind jedem plastischen Chirurgen oder Chirurgin vertraut. Eine Kombination mit noninvasiven Methoden wie dermalen Fillern, Botulinumtoxin, Mikrodermabrasion können ein umfassenderes Verjüngungskonzept des Gesichts bieten. 

verfasst von:
Dr. K. Kaye
Eine Frau wird professionell mit einem Peeling behandelt von einer Fachkraft

01.09.2022 | Chemical Peeling | Nachrichten

Sebum mit supramolekularer Salicylsäure wegpeelen

Ein Peeling mit supramolekularer Salicylsäure kann laut einer aktuellen Studie die Sebumproduktion bei Akne verringern ohne die Hautbarriere zu schädigen. Dabei scheinen mehrere Behandlungen vorteilhaft zu sein.

Nahaufnahme eines Kinns mit Akne

08.08.2022 | Acne vulgaris | Nachrichten

Akne: Welche Therapie wirkt am besten?

Ein britisches Forscherteam hat Behandlungen bei Acne vulgaris abhängig vom Schweregrad der Erkrankung verglichen. Unter den wirksamsten waren mehr kombinierte als Monotherapien.

01.06.2022 | Microneedling | Fortbildung

Therapeutische Ziele bei Akne im Blick behalten

Die Akne ist eine chronisch-entzündliche Hauterkrankung und kann unbehandelt Langzeitfolgen haben. Fast die Hälfte der Patientinnen und Patienten entwickeln Aknenarben. Betroffene leiden an einer deutlichen Einschränkung der Lebensqualität.

verfasst von:
Dr. med. Markus Reinholz
Einer Person wird in der Praxis ein chemisches Peeling aufgetragen

20.04.2022 | Peeling | Leitthema

Laser und Peeling: Die Vor- und Nachpflege nicht vergessen

Laser- und Peelingbehandlungen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Bisher gibt es noch keine einheitlichen Empfehlungen zur topischen Vor- und Nachbehandlung. Dabei ist eine gute Kenntnis von integrierter Hautpflege essenziell für ein besseres Ergebnis und eine geringere Downtime.

verfasst von:
Dr. med. F. Pahnke, Dr. med. M. Peckruhn, Prof. Dr. med. habil. P. Elsner
Ältere Frau mit Aktinischer Keratose im Profil

06.04.2022 | Aktinische Keratose | Interview

Aktinischer Keratosen: „Chemische Peelings sind ein wertvolles Instrument“

„Chemische Peelings sind ein wertvolles Instrument“

Laut Leitlinie zur aktinischen Keratose kann derzeit keine Empfehlung für chemische Peelings ausgesprochen werden. Warum sie trotzdem eine wichtige und Erfolg versprechende Behandlungsoption sind, erklären Dr. Luitgard Wiest und Dr. Markus Heppt im Interview mit ästhetische dermatologie & kosmetologie.

05.04.2022 | Chemical Peeling | Leitthema

Facelift oder Phenol-Peeling – was ist das bessere Verfahren?

Wann ist welches Verfahren indiziert? Welche Kombinationen sind sinnvoll und möglich?

Mit Faceliftings und Phenol-Krotonöl-Peelings stehen zwei völlig unterschiedliche Verfahren für die Gesichtsverjüngung zur Verfügung – jedes für sich ermöglicht eine sehr auffällige Korrektur. Doch wann ist welches der beiden Verfahren indiziert und sind sie sinnvoll kombinierbar?

verfasst von:
Dr. Dr. Frank Muggenthaler

01.03.2022 | Melasma | DermatoÄsthetik

Patient, Indikation und Säure müssen zusammenpassen

"Das chemische Peeling ist eine ureigenste dermatologische Tätigkeit", sagt Prof. Claudia Borelli. Eine Übersicht über Substanzen und Anwendungsmöglichkeiten lieferte die Dermatologin auf dem virtuellen Kongress "Dermatologie kompakt & praxisnah".

verfasst von:
Joachim Pfitzer
Frau umgeben von Spritzen

08.05.2021 | DDG-Tagung 2021 | Kongressbericht | Nachrichten

Ästhetik in der dermatologischen Praxis: Was ist möglich?

Wie lässt sich die ästhetische Dermatologie in einer breit aufgestellten dermatologischen Praxis integrieren? Welche Methoden stehen zur Verfügung? Darüber referierte Dr. Josef Pilz aus München auf der 51. DDG-Tagung.

Kosmetische Behandlung

23.07.2020 | Fortbildungswoche 2020 | Kongressbericht | Nachrichten

Haut abschälen für die Schönheit

Mit chemischen Peelings lässt sich die Haut erkennbar verschönern. Es kann aber auch zu Komplikationen kommen. Eine Methode für Anfänger in der ästhetischen Medizin sind zumindest die mitteltiefen und tiefen Peelings nicht, wie aus den Ausführungen von a.o. Univ-Prof. Dr. Daisy Kopera, Graz, auf der FOBI 2020 deutlich wurde.

08.06.2020 | Hyperpigmentierung | Nachrichten

Ferulasäure: Neue Option bei periorbitalen Hyperpigmentierungen

Zur Depigmentierung periorbitaler Regionen eignen sich chemische Peelings, u. a. mit Glykolsäure und Milchsäure. Indische Forscher demonstrieren nun, dass auch Ferulasäure gute Ergebnisse erzielen kann. Sie reicht zwar nicht an die Wirkung von Glykolsäure heran, ist aber laut Autoren dennoch ein innovatives Peeling.

Kosmetische Behandlung

01.05.2020 | Chemical Peeling | DermatoÄsthetik

"Traumhafte Ergebnisse" mit chemischen Peelings

Chemische Peelings bewirken eine gezielte Verletzung der Epidermis oder Dermis mittels einer Säure, eine kontrollierte Exfoliation und Inflammation der Haut sowie anschließende Neokollagenese. Die unterschiedlichen Peelverfahren kommen je nach Indikation, Lokalisation und anatomischen Gegebenheiten sowie benötigter Eindringtiefe zum Einsatz. Ein Überblick.

verfasst von:
Joachim Pfitzer

03.07.2019 | Chemical Peeling | Übersichten

Phenol-Peeling: Optimierte Nachbehandlung durch Bismut-Gallat-Blutplasma-Maske

Phenol-Peelings ermöglichen eine weitgehende Korrektur von altersbedingten Gesichtsfalten und eine deutliche Hautstraffung. Dass diese Behandlungen dennoch relativ selten durchgeführt werden, hat ganz unterschiedliche Gründe. Einer scheint die Nachbehandlung zu sein. Mit der Anwendung einer Blutplasma-Bismut-Gallat-Maske haben wir ein Verfahren entwickelt, welches die Nachbehandlung erheblich vereinfacht.

verfasst von:
Dr. Dr. Frank Muggenthaler