Skip to main content
Erschienen in:

01.09.2014 | Leitthema

Physiotherapeutische Schmerztherapie in der Onkologie

verfasst von: E. Müllauer, R. Simader, P. Nieland, E. Teloo

Erschienen in: Die Onkologie | Ausgabe 9/2014

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Hintergrund

Schmerz führt bei onkologischen Patienten meist auch zu einem spezifischen Bewegungsverhalten und hat deutliche Auswirkung auf der Ebene der Partizipation (vgl. ICF, „international classification of functioning, disability and health“).

Diskussion

Der physiotherapeutische Prozess (von Untersuchung über Zieldefinition, Behandlungsplanung bis hin zur Auswahl von aktiven oder passiven Maßnahmen) unterstützt den Patienten in allen Phasen einer onkologischen Erkrankung, von der Frühphase bis hin zur palliativen Phase, mit dem Ziel, die Lebensqualität zu verbessern. Physiotherapeuten als Experten für Bewegung und Bewegungsverhalten sind wichtige Mitglieder im interdisziplinären Team und können v. a. bezüglich der Auswirkung des Schmerzes im funktionellen Alltag des Patienten entscheidende Inforationen für die Gesamttherapieplanung liefern.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Cassileth BR, Vickers AJ (2004) Massage therapy for symptom control: outcome study at a major cancer center. J Pain Symptom Manage 28:244–249PubMedCrossRef Cassileth BR, Vickers AJ (2004) Massage therapy for symptom control: outcome study at a major cancer center. J Pain Symptom Manage 28:244–249PubMedCrossRef
2.
Zurück zum Zitat Dittel R (1992) Schmerzphysiotherapie. Gustav Fischer Verlag Dittel R (1992) Schmerzphysiotherapie. Gustav Fischer Verlag
3.
Zurück zum Zitat Falkensteiner M, Mantovan F, Müller I, Them C (2011) The use of massage therapy for reducing pain, anxiety, and depression in oncological palliative care patients: a narrative review of the literature. ISRN Nurs. 2011:929868 Falkensteiner M, Mantovan F, Müller I, Them C (2011) The use of massage therapy for reducing pain, anxiety, and depression in oncological palliative care patients: a narrative review of the literature. ISRN Nurs. 2011:929868
4.
Zurück zum Zitat Farrow J (1990) Massage therapy and nursing care. Nurs Stand 4:26–28PubMed Farrow J (1990) Massage therapy and nursing care. Nurs Stand 4:26–28PubMed
5.
Zurück zum Zitat Field T, Sunshine W, Hernandez-Reif M et al (1997) Chronic fatigue syndrome: massage therapy effects on depression and somatic fatigue syndrome. J Chron Fatigue Syndrome 3:43–51CrossRef Field T, Sunshine W, Hernandez-Reif M et al (1997) Chronic fatigue syndrome: massage therapy effects on depression and somatic fatigue syndrome. J Chron Fatigue Syndrome 3:43–51CrossRef
6.
Zurück zum Zitat Graeff A de, Van Bommel J, Van Deijck R et al (2010) Palliatieve zorg. Richtlijnen voor de praktijk. Vereniging van Integrale Kankercentra, Utrecht, S 537–540 Graeff A de, Van Bommel J, Van Deijck R et al (2010) Palliatieve zorg. Richtlijnen voor de praktijk. Vereniging van Integrale Kankercentra, Utrecht, S 537–540
7.
Zurück zum Zitat Heyland D, Dodek P, Rocker G et al (2006) What matters most in end-of-life care: perceptions of seriously ill patients and their family members. CMAJ 174(5):627–633 (online)PubMedCentralPubMedCrossRef Heyland D, Dodek P, Rocker G et al (2006) What matters most in end-of-life care: perceptions of seriously ill patients and their family members. CMAJ 174(5):627–633 (online)PubMedCentralPubMedCrossRef
9.
Zurück zum Zitat Lämas K et al (2009) Effects of abdominal massage in management of constipation – a randomized controlled trial. Int J Nurs Stud 46(6):759–767PubMedCrossRef Lämas K et al (2009) Effects of abdominal massage in management of constipation – a randomized controlled trial. Int J Nurs Stud 46(6):759–767PubMedCrossRef
10.
Zurück zum Zitat Lloyd-Williams M, Kennedy V, Sixsmith A, Sixsmith J (2007) The end of life: a quality study of the perceptions of people over the age of 80 on issues surrounding death and dying. J Pain Symptom Manage 34:60–66PubMedCrossRef Lloyd-Williams M, Kennedy V, Sixsmith A, Sixsmith J (2007) The end of life: a quality study of the perceptions of people over the age of 80 on issues surrounding death and dying. J Pain Symptom Manage 34:60–66PubMedCrossRef
11.
Zurück zum Zitat Mystakidou K, Rosenfeld B, Parpa E et al (2005) Desire for death near the end of life: the role of depression, anxiety and pain. Gen Hosp Psychiatry 27:258–262 (2006)PubMedCrossRef Mystakidou K, Rosenfeld B, Parpa E et al (2005) Desire for death near the end of life: the role of depression, anxiety and pain. Gen Hosp Psychiatry 27:258–262 (2006)PubMedCrossRef
12.
Zurück zum Zitat Nieland P, Simader R, Taylor J (Hrsg) (2013) Was wir noch tun können: Rehabilitation am Lebensende Physiotherapie in der Palliative Care. Elsevier GmbH, München Nieland P, Simader R, Taylor J (Hrsg) (2013) Was wir noch tun können: Rehabilitation am Lebensende Physiotherapie in der Palliative Care. Elsevier GmbH, München
13.
Zurück zum Zitat Oldervoll et al.(2008) ■■■■■■■■ Oldervoll et al.(2008) ■■■■■■■■
14.
Zurück zum Zitat Rankin J et al (Hrsg) (2008) Rehabilitation in cancer care. Wiley-Blackwell Blackwell Publishing Ltd. Rankin J et al (Hrsg) (2008) Rehabilitation in cancer care. Wiley-Blackwell Blackwell Publishing Ltd.
15.
Zurück zum Zitat Robb K, Ewer-Smith C (2008) Cancer pain. In: Rankin J, Robb K, Murtagh N, Cooper J, Lewis S (Hrsg) Rehabilitation in cancer care. Wiley Blackwell Robb K, Ewer-Smith C (2008) Cancer pain. In: Rankin J, Robb K, Murtagh N, Cooper J, Lewis S (Hrsg) Rehabilitation in cancer care. Wiley Blackwell
16.
Zurück zum Zitat Saunders C 1998 ■■■■■■■■■ Saunders C 1998 ■■■■■■■■■
17.
Zurück zum Zitat Schmitz et al (2010) American College of Sports Medicin roundtable on exercise guidelines for cancer survivors. Med Sci Sports Exerc 42(7):1409–1426PubMedCrossRef Schmitz et al (2010) American College of Sports Medicin roundtable on exercise guidelines for cancer survivors. Med Sci Sports Exerc 42(7):1409–1426PubMedCrossRef
18.
Zurück zum Zitat Spitzer 2007 ■■■■■■■■■ Spitzer 2007 ■■■■■■■■■
19.
Zurück zum Zitat Spitzer 2014 ■■■■■■■■■ Spitzer 2014 ■■■■■■■■■
20.
Zurück zum Zitat Tashani O, Johnson MI (2009) Transcutaneous Nerve Stimulation (TENS) a possible aid for pain relief in developing countries? Libyan J Med 4 (2):62–65PubMedCentralPubMed Tashani O, Johnson MI (2009) Transcutaneous Nerve Stimulation (TENS) a possible aid for pain relief in developing countries? Libyan J Med 4 (2):62–65PubMedCentralPubMed
21.
Zurück zum Zitat Waddell G, Newton M, Henderson I et al (1993) A Fear-Avoidance Beliefs Questionnaire (FABQ) and the role of fear-avoidance beliefs in chronic low back pain and disability. Pain 52:157–168PubMedCrossRef Waddell G, Newton M, Henderson I et al (1993) A Fear-Avoidance Beliefs Questionnaire (FABQ) and the role of fear-avoidance beliefs in chronic low back pain and disability. Pain 52:157–168PubMedCrossRef
22.
Zurück zum Zitat Wilkinson SM et al (2007) Effectivness of aromatherapy massage in the management of anxiety and depressions in patients with cancer: a multicentered randomized controlled trial. J Clin Oncol 25(5):532–539PubMedCrossRef Wilkinson SM et al (2007) Effectivness of aromatherapy massage in the management of anxiety and depressions in patients with cancer: a multicentered randomized controlled trial. J Clin Oncol 25(5):532–539PubMedCrossRef
23.
Zurück zum Zitat http://www.3sat.de/page/?source=/vivo/143086/index.html http://www.3sat.de/page/?source=/vivo/143086/index.html
24.
Zurück zum Zitat http://www.schmerzklinik.de/2014/03/20/prof-spitzer-schmerz-und-einsamkeit/ http://www.schmerzklinik.de/2014/03/20/prof-spitzer-schmerz-und-einsamkeit/
25.
Zurück zum Zitat Woitha et al. 2013 ■■■■■■■■■ Woitha et al. 2013 ■■■■■■■■■
Metadaten
Titel
Physiotherapeutische Schmerztherapie in der Onkologie
verfasst von
E. Müllauer
R. Simader
P. Nieland
E. Teloo
Publikationsdatum
01.09.2014
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
Erschienen in
Die Onkologie / Ausgabe 9/2014
Print ISSN: 2731-7226
Elektronische ISSN: 2731-7234
DOI
https://doi.org/10.1007/s00761-014-2661-y

Weitere Artikel der Ausgabe 9/2014

Der Onkologe 9/2014 Zur Ausgabe

Einführung zum Thema

Tumorschmerztherapie

In der Diskussion: Komplementäre Onkologie

Komplementäre Onkologie – Update 2014

Neu im Fachgebiet Onkologie

Verkürzte MRT bei dichtem Brustgewebe: Was bringen sequenzielle Scans?

21.07.2024 Mamma-MRT Nachrichten

Frauen mit dichtem Brustgewebe könnten zusätzlich zum regulären Mammografie-Screening von sequenziellen MRT-Untersuchungen mit verkürztem Protokoll (AB-MRT) profitieren, schlagen US-Radiologen vor.

Informierte Frauen neigen zu späterem Mammografie-Screening

Frauen in ihren 40ern, die über die Vor- und Nachteile des Mammografie-Screenings auf Brustkrebs informiert werden, neigen stärker dazu, den Screeningbeginn nach hinten zu verschieben. Die Mehrheit aber nähme das Angebot an, wie eine US-Studie zeigt.

Endometriose-Subtypen und das Risiko für Ovarialkarzinome

19.07.2024 Ovarialkarzinom Nachrichten

US-Kohortendaten sprechen dafür, dass verschiedene Endometrioseformen unterschiedlich mit dem Risiko für Ovarialkarzinome assoziiert sind. Besonders erhöht ist das Risiko offenbar bei tief infiltrierenden und ovariellen Endometrioseformen.

Die zelluläre Differenzierung wird wiederhergestellt

18.07.2024 Akute myeloische Leukämie Nachrichten

Ivosidenib von Servier ist ein Inhibitor der mutierten Isoform der Isocitrat-Dehydrogenase-1 (IDH1) und wird zur Behandlung von Patientinnen und Patienten mit neu diagnostizierter akuter myeloischer Leukämie (AML) eingesetzt. Die Substanz sorgt für die Wiederherstellung der zellulären Differenzierung.

Update Onkologie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.