Skip to main content
main-content

Pneumologie

Wie hoch ist das Risiko essentieller Arbeitskräfte an COVID-19 zu erkranken?

Klinikflur mit Personal

Wissenschaftler untersuchten in dieser englischsprachigen Studie, wie groß nach der landesweiten Anordnung zur Schließung nicht essentieller Betriebe in Pennsylvania, das Risiko einer Person und ihrer Familie war an COVID-19 zu erkranken, wenn sie als essentielle Arbeitskraft eingestuft war.

Überlebten COVID-19-Patienten während der zweiten Welle eher?

COVID-19-Behandlung auf einer Intensivstation

Welche Auswirkungen der Gewinn an klinischer Erfahrung und Änderung der Behandlungsstrategien haben könnten, haben israelische Autoren anhand einer Studie an hospitalisierten COVID-19 Patienten untersucht. (Englischsprachiger Artikel)

Antibiotikatherapie: adäquate Indikationsstellung und fokussierte Auswahl entscheidend

Effekte von Antibiotika auf Bakterien

Eine korrekte Indikationsstellung sowie die fokussierte Auswahl antimikrobieller Substanzen ist ausschlaggebend, um die bestmögliche Versorgung zu gewährleisten. Diagnostic- und Antibiotic-Stewardship-Maßnahmen können helfen, Bereiche der Über- und Fehlversorgung aufzuzeigen und zu reduzieren.

COVID-19: Bei Manchen währen Riech- und Geschmacksstörungen lang

Frau riecht an einem Marktstand an einem Fläschchen mit Duftöl

Die Störungen des Geruchs- und Geschmacksinns bildeten sich in einer spanischen Studie bei SARS-CoV-2-positivem Gesundheitspersonal oft zurück. Trotzdem war der Anteil von Patienten mit nur teilweiser oder gar keiner Besserung relativ hoch. Welche Faktoren deuten auf diesen Verlauf hin? (Englischsprachiger Artikel)

Hilft eine Omega-3-Supplementierung bei schwerem COVID-19?

Omega-3-Fettsäuren

Kann eine Omega-3-Supplementierung die klinischen Ergebnisse von kritisch kranken COVID-19-Patienten verbessern – zum Beispiel indem sie positive Auswirkungen auf die Nierenfunktion und den Säure-Basen-Haushalt hat? Ein iranisch-amerikanisches Team wollte es genauer wissen.

CME-Fortbildungsartikel

22.04.2021 | Allergische Rhinitis | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 2/2021

Update Allergieprävention

Weltweit steigt die Zahl der Menschen mit allergischen Erkrankungen. Diskutiert werden verschiedene Ursachen hierfür, vom Rauchen über die Luftverschmutzung bis zu Ernährungsgewohnheiten. Doch welche Zusammenhänge gelten derzeit als gesichert und …

08.04.2021 | Insomnie | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 2/2021

CME: Insomnie und Schlaganfall – Wie hängen sie zusammen?

Zwischen Schlaf- und Wachstörungen und Schlaganfall besteht ein bidirektionales Verhältnis. Einerseits stellen verschiedene Schlafstörungen Risikofaktoren für Schlaganfälle dar, anderseits kommt es nach einem Schlaganfall oft zu Ein- und Durchschlafstörungen, Fatigue und Tagesschläfrigkeit. Die Erkennung und Behandlung von Insomnien nach Schlaganfall sollen in diesem Artikel behandelt werden.

30.03.2021 | Lungenkarzinome | CME

Extrakranielle Stereotaxie: strahlenbiologische Besonderheiten, physikalisch-technische Voraussetzungen, klinische Einsatzmöglichkeiten

Eine Strahlentherapie kleiner Zielvolumina mit sehr hohen Einzeldosen auf 1 bis ca. 12 Fraktionen verteilt – unter Bildführung und in tumorabladierender Absicht durchgeführt – wird bei extrakraniellen Tumoren oder Metastasen als extrakranielle …

17.03.2021 | Obstruktives Schlafapnoesyndrom | CME | Ausgabe 4/2021

CME: Kindliches obstruktives Schlafapnoesyndrom

Ein tags sehr unruhiger 4‑jähriger Junge mit vergrößerten Gaumenmandeln hält nachts oft „die Luft an“ – dieser Beitrag informiert Sie über verdächtige Symptome und Risikogruppen für ein kindliches obstruktives Schlafapnoesyndrom und hilft Ihnen, ein mögliches perioperatives Risiko zu identifizieren. Außerdem informiert er über die Möglichkeiten der Diagnostik und Therapie.

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Spezifisch

Kasuistiken

29.01.2021 | Pleuraempyem | Aktuelles Thema | Ausgabe 2/2021 Zur Zeit gratis

Pleuraempyem infolge einer COVID-19-Infektion: Das half dem Patienten

Ein 42-jähriger, sportlicher, gesunder Mann stellt sich mit seit 4 Wochen bestehendem Fieber, Husten und Dyspnoe vor. Die Computertomographie des Thorax zeigte einen komplizierten rechtsseitigen Pleuraerguss mit kollabierter Lunge. Infolge einer bestätigten COVID-19-Infektion entwickelt er ein komplexes Pleuraempyem.

20.10.2020 | Akute Lungenembolie | Der besondere Fall | Ausgabe 6/2020

Akute Luftnot – immer das Gleiche?

Die akute Luftnot ist ein häufiger Aufnahmegrund in der internistischen Notaufnahme. Die Ursachen sind nicht immer eindeutig. Der vorliegende Fall schildert einen komplikationsreichen Verlauf eines Patienten mit Bronchialkarzinom.

15.10.2020 | COVID-19 | Kasuistiken | Ausgabe 2/2021 Zur Zeit gratis

Fataler COVID-19-Verlauf trotz IL‑6‑Rezeptor-Blockade im Zytokinsturm

Ein 59-jähriger Mann wird wegen einer COVID-19-assoziierten Pneumonie stationär mit Hydroxychloroquin und Azithromycin behandelt. Bei ARDS und Kreislaufschock sowie stark erhöhten Inflammationsmarkern sechs Tage nach Aufnahme wird ein Zytokinsturm vermutet und daher Tocilizumab verabreicht. Dennoch verstirbt der Patient wenig später im Multiorganversagen.

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

19.04.2021 | NSCLC | Journal club | Ausgabe 4/2021

Sotorasib als mögliche neue zielgerichtete Therapie KRAS-G12C-mutierter Tumoren

Autoren:
cand. med. Henrike Marnau, cand med. Lea Spory, Prof. Dr. med. Jürgen Dunst

15.04.2021 | Thymome | FB_Übersicht | Ausgabe 7/2021

Fehldiagnose "chronische Bronchitis"

Der 69-jährige Patient klagt seit Monaten über ständigen Hustenreiz ohne Brustschmerzen. EKG, Auskultation und erste orientierende Laboruntersuchungen sind unauffällig. Es wird die Verdachtsdiagnose "chronische Bronchitis" gestellt. Die Ursache ist jedoch eine andere, wie sich zeigt, als sich der Patient bei zunehmender Belastungsdyspnoe erneut vorstellt.

Autoren:
Prof. Dr. med. Holger Rupprecht, PD Dr. med. Andreas Marx, Dr. med. Katharina Gaab

01.04.2021 | COVID-19 | IM - ORIGINAL Zur Zeit gratis

Überlebten COVID-19-Patienten während der zweiten Welle eher?

Welche Auswirkungen der Gewinn an klinischer Erfahrung und Änderung der Behandlungsstrategien haben könnten, haben israelische Autoren anhand einer Studie an hospitalisierten COVID-19 Patienten untersucht. (Englischsprachiger Artikel)

Autoren:
Ariel Banai, Philippe Taieb, Nadav Furie, Aviram Hochstadt, Ilan Merdler, Orly Sapir, Yoav Granot, Lior Lupu, Eihab Ghantous, Ariel Borohovitz, Amir Gal-Oz, Merav Ingbir, Yaron Arbel, Shmuel Banai, Yan Topilsky, Yael Lichter, Yishay Szekely

01.04.2021 | COVID-19 | Research Article Zur Zeit gratis

Wie hoch ist das Risiko essentieller Arbeitskräfte an COVID-19 zu erkranken?

Wissenschaftler untersuchten in dieser englischsprachigen Studie, wie groß nach der landesweiten Anordnung zur Schließung nicht essentieller Betriebe in Pennsylvania, das Risiko einer Person und ihrer Familie war an COVID-19 zu erkranken, wenn sie als essentielle Arbeitskraft eingestuft war.

Autoren:
Hummy Song, Ryan McKenna, Angela T. Chen, Guy David, Aaron Smith-McLallen

31.03.2021 | COVID-19 | Medizin aktuell | Ausgabe 2/2021 Zur Zeit gratis

COVID-19 nimmt Nervensystem unter Beschuss

Vordergründig betrifft die SARS-CoV-2-Infektion zunächst die Atemwegsorgane. Inzwischen ist aber klar: Die Infektion attackiert auch das Nervensystem. Dabei sind wahrscheinlich Inflammation und Autoimmunreaktionen wichtiger als die direkte …

Autor:
Friederike Klein

30.03.2021 | COVID-19 | Research | Ausgabe 1/2021 Open Access

Hilft eine Omega-3-Supplementierung bei schwerem COVID-19?

Kann eine Omega-3-Supplementierung die klinischen Ergebnisse von kritisch kranken COVID-19-Patienten verbessern – zum Beispiel indem sie positive Auswirkungen auf die Nierenfunktion und den Säure-Basen-Haushalt hat? Ein iranisch-amerikanisches Team wollte es genauer wissen.

Autoren:
Saeid Doaei, Somayeh Gholami, Samira Rastgoo, Maryam Gholamalizadeh, Fatemeh Bourbour, Seyedeh Elaheh Bagheri, Forough Samipoor, Mohammad Esmail Akbari, Mahdi Shadnoush, Fereshteh Ghorat, Seyed Alireza Mosavi Jarrahi, Narjes Ashouri Mirsadeghi, Azadeh Hajipour, Parvin Joola, Alireza Moslem, Mark O. Goodarzi

28.03.2021 | COVID-19 | Rhinology Zur Zeit gratis

COVID-19: Bei Manchen währen Riech- und Geschmacksstörungen lang

Die Störungen des Geruchs- und Geschmacksinns bildeten sich in einer spanischen Studie bei SARS-CoV-2-positivem Gesundheitspersonal oft zurück. Trotzdem war der Anteil von Patienten mit nur teilweiser oder gar keiner Besserung relativ hoch. Welche Faktoren deuten auf diesen Verlauf hin? (Englischsprachiger Artikel)

Autoren:
Juan Riestra-Ayora, Joaquin Yanes-Diaz, Jonathan Esteban-Sanchez, Cristina Vaduva, Cristina Molina-Quiros, Alba Larran-Jimenez, Eduardo Martin-Sanz

23.03.2021 | COVID-19 | Research Article | Ausgabe 1/2021 Open Access

Häufige Lungenfolgeerscheinungen nach COVID-19

Anhand einer Meta-Analyse bewerteten Forscher die Thorax-CT-Befunde und die Lungenfunktionstestungen bei COVID-19-Patienten bis zu drei Monate nach der Entlassung aus der Klinik. Wie häufig waren residuale CT-Auffälligkeiten und abnormale Lungenfunktionstests? (Englischsprachige Arbeit)

Autoren:
Matsuo So, Hiroki Kabata, Koichi Fukunaga, Hisato Takagi, Toshiki Kuno

22.03.2021 | COVID-19 | Research article | Ausgabe 1/2021 Open Access

COVID-19: Frauen erkranken weniger schwer als Männer!?

Ziel einer Studie italienischer Mediziner war es, mögliche geschlechtsspezifische Unterschiede bei Patienten zu finden, die mit COVID-19 in einer Klinik aufgenommen wurden. Frauen erkrankten allgemein weniger schwer, aber in einem Punkt zogen sie mit den Männern gleich.

Autoren:
Federico Raimondi, Luca Novelli, Arianna Ghirardi, Filippo Maria Russo, Dario Pellegrini, Roberta Biza, Roberta Trapasso, Lisa Giuliani, Marisa Anelli, Mariangela Amoroso, Chiara Allegri, Gianluca Imeri, Claudia Sanfilippo, Sofia Comandini, England Hila, Leonardo Manesso, Lucia Gandini, Pietro Mandelli, Martina Monti, Mauro Gori, Michele Senni, Ferdinando Luca Lorini, Marco Rizzi, Tiziano Barbui, Laura Paris, Alessandro Rambaldi, Roberto Cosentini, Giulio Guagliumi, Simonetta Cesa, Michele Colledan, Maria Sessa, Arianna Masciulli, Antonello Gavazzi, Sabrina Buoro, Giuseppe Remuzzi, Piero Ruggenenti, Annapaola Callegaro, Andrea Gianatti, Claudio Farina, Antonio Bellasi, Sandro Sironi, Stefano Fagiuoli, Fabiano Di Marco, HPG23 Covid-19 Study Group

22.03.2021 | NSCLC | Journal club | Ausgabe 3/2021

Neuer ALK-TKI auch bei ZNS-Metastasen effektiv

Autor:
Prof. Dr. med. Andreas Schalhorn
weitere anzeigen

Sonderberichte

22.01.2021 | Anaphylaxie | Sonderbericht | Onlineartikel

Erdnüsse: für Kinder das Hauptproblem

Nahrungsmittelallergien sind für die meisten Anaphylaxien bei Kindern verantwortlich. Die Erdnuss ist dabei mit Abstand der häufigste Auslöser. Wie aktuelle Daten aus dem europäischen Anaphylaxie-Register unterstreichen, verlaufen die durch Erdnüsse ausgelösten Anaphylaxien oft schwer und müssen eher stationär behandelt werden als anaphylaktische Reaktionen anderer Ursache. Als besondere Herausforderungen erweisen sich Probleme im Krankheitsmanagement und psychosoziale Auswirkungen im Alltagsleben. Der Bedarf für eine kausale Therapie ist hoch.

Aimmune Therapeutics Germany GmbH

20.01.2021 | Schlafbezogene Atmungsstörung | Sonderbericht | Onlineartikel

Ambulante schlafmedizinische Diagnostik - Periphere arterielle Tonometrie als leitliniengerechte Alternative zur kardiorespiratorischen Polygraphie

Die ambulante schlafmedizinische Diagnostik ist auch für niedergelassene Fachärzte für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde interessant, die schlafbezogene Atmungsstörungen und ihre Folgen diagnostizieren und behandeln. Welche Möglichkeiten verfügbar sind, und worin sie sich unterscheiden, erklärte Prof. Dr. Boris A. Stuck, Direktor der Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde am Universitätsklinikum Marburg.

Itamar™-Medical Ltd.

09.12.2020 | Somnologie | Sonderbericht | Onlineartikel

Residuale Exzessive Tagesschläfrigkeit (rEDS): Diagnose, Auswirkungen und Therapieoptionen

Exzessive Tagesschläfrigkeit ist eines der Hauptsymptome der Narkolepsie und der Obstruktiven Schlafapnoe. Wenn Patienten mit OSA trotz erfolgreicher Primärtherapie weiterhin an EDS leiden, spricht man von einer residualen Exzessiven Tagesschläfrigkeit. Eine EDS kann das Leben von Patienten stark beeinträchtigen: berufliche Leistungsabfälle, Isolation und gescheiterte Beziehungen sind keine Seltenheit, wenn die Patienten von imperativen Schlafattacken betroffen sind und damit sich und auch ihre Umwelt gefährden. Worum es sich bei EDS handelt, wie sie diagnostiziert und therapiert werden kann, beantwortete Prof. Dr. Hartmut Schneider, Johns Hopkins Universität, USA.

Jazz Pharmaceuticals Germany GmbH

Videos

17.03.2021 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Allergie und COVID-19-Impfung – Risiko und praktisches Management

Erst COVID-19-Impfung, dann Anaphylaxie? Nicht nur die Diskussion um Sinusthrombosen verunsichert die Patienten, sondern auch das Risiko für allergische Reaktionen nach einer Coronaimpfung. Was dran ist, weiß der Allergologe Prof. Johannes Ring: Er gibt Tipps für die sichere Durchführung der Coronaimpfung bei Allergikern, spricht über mögliche Kontraindikationen – und beschreibt, was im Notfall zu tun ist.   

05.11.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Corona-Impfung in Sicht: Diese Schritte fehlen noch

Prinzipiell könnten wir Anfang des kommenden Jahres mit der SARS-CoV-2-Impfung loslegen, hofft der Infektiologe Prof. Bernd Salzberger. Doch zunächst gilt es noch einige Hürden zu nehmen – und zwar nicht nur mit Blick auf die klinischen Studien, sondern auch auf die logistische Planung. Ein Webinar über die momentan aussichtsreichsten Impfstoffkandidaten, knappes Equipment und die große Frage danach, wer zuerst durch wen geimpft werden soll. 

01.11.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Im Fokus: Antigen-Schnelltests und die nationale Teststrategie

Antigen-Schnelltests, neue bundesweite Testverordnung – höchste Zeit eine Einordnung vorzunehmen: Der Labormediziner Prof. Mathias Bauer spricht in diesem Corona-Update-Webinar über Testvaliditäten, Indikationen und Rationalen, über Turn-over-Zeiten und strategisches Bettenmanagement.

Buchkapitel zum Thema

2019 | Multiresistente Erreger | OriginalPaper | Buchkapitel

MRSA-Infektionen

Die Auswahl der MRSA-wirksamen Substanz richtet sich nach der Lokalisation der Infektion und der Gewebegängigkeit der Substanz sowie der Verträglichkeit und möglicher Interaktionen sowie bei Langzeittherapienotwendigkeit der Frage der …

2019 | Tuberkulose | OriginalPaper | Buchkapitel

MDR-Tuberkulose

Nach Empfehlung der WHO sollte zur Therapie der MDR-Tuberkulose Pyrazinamid (PZA) eingesetzt werden, ungeachtet der evtl. In-vitro-Resistenz. Diese Empfehlung ist nicht unkritisch und wird in den deutschen Leitlinien kriti sch hinterfragt. Die …

2020 | Schlafbezogene Atmungsstörung | OriginalPaper | Buchkapitel

Schlafbezogene Atmungsstörungen

Das obstruktive Schlafapnoesyndrom ist die häufigste Form der schlafbezogenen Atmungsstörungen und geht häufig mit Schnarchen, Tagesschläfrigkeit und Übergewicht einher. Die Schlafapnoe kann jedoch auch bei schlanken Frauen oder Kindern vorkommen …

2020 | Schlafmedizin | OriginalPaper | Buchkapitel

Schlaf und Schlafmedizin – Grundlagen

Die Schlafmedizin umfasst sowohl Forschungsbereiche, die den gesunden Schlaf betreffen, als auch solche, die den gestörten Schlaf untersuchen. Die Klassifikation der Schlafstörungen ist in der ICD-10 eingebettet. Es existiert jedoch auch eine …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise