Skip to main content
main-content

Postoperative Schmerztherapie

Moderne Narkosekonzepte in der Kinderanästhesie

LED-Lichtquellen

Welches Narkoseverfahren, womit den Zugang legen, wie die Atemwege sichern? Moderne Narkosekonzepte in der Kinderanästhesie setzen die verschiedenen Techniken und Wirkstoffe so ein, dass die Homöostase der Kinder perioperativ erhalten oder wiederhergestellt wird. Tipps für den kinderanästhesiologischen Alltag.

Postoperative Schmerztherapie: Wie wirksam sind Oxycodon, Piritramid & Tramadol?

Analgetika

Wegen verkürzter stationärer Aufenthalte nach Operationen und der Bedeutung suffizienter postoperativer Schmerztherapie gewinnen orale potente Analgetika Oxycodon, Piritramid & Tramadol zunehmend an Bedeutung. Doch wie wirksam sind sie?

Cave: Interskalenuskatheter

Intrathekale Katheterlage

Interskalenäre Regionalanästhesie ist ein etabliertes hoch effektives Verfahren. Die birgt jedoch ein erhöhtes Risikopotenzial aufgrund der anatomischen Nähe zum zervikalen Rückenmark und zu zahlreichen Gefäßen. Zudem bleibt ein unerkannt halsmarknah oder intravasal platzierter Katheter, anders als bei einer „Single-shot“-Injektion, eine latente Gefahr bis zu seiner Entfernung. In diesem Artikel werden 7 Fälle solcher Katheterfehllagen beschrieben. 

Neglect-like-Symptome bei Operationen an der oberen Extremität

Spiegeltherapie

Neglect-like-Symptome beschreiben das Erleben einer Extremität als fremdartig und wurden bei chronischen Schmerzerkrankungen sowie nach Kniegelenkersatz nachgewiesen. Diese Patienten sind in besonderem Maße von Schmerzen betroffen.

Piritramid - eine kritische Übersicht

Spritze mit Ampulle

Trotz geringer Evidenz wird Piritramid in Deutschland häufig als Opioid der Wahl zur postoperativen Analgesie genutzt. Es fehlen Daten zu Rezeptorpharmakologie, Dosis-Wirkungs-Beziehung und klinischen Dosierungsschemata. Somit stellt sich die Frage, auf welcher Grundlage das Opioid favorisiert wird.

CME-Fortbildungsartikel

26.02.2021 | Endoprothetik | CME | Ausgabe 4/2021

Fast-Track in der Hüft- und Kniegelenkendoprothetik

Fast-Track-Behandlungskonzepte wurden bereits vor Jahrzehnten in der Allgemein- und Abdominalchirurgie entwickelt und in den vergangenen Jahren für die speziellen Anforderungen in der Hüft- und Kniegelenkendoprothetik adaptiert. In diesem Bereich …

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

20.01.2021 | Postoperative Schmerztherapie | Schwerpunkt | Ausgabe 1/2021

Prävention chronischer postoperativer Schmerzen: Das ist gesichert

Einer von 10 Patienten entwickelt chronische postoperative Schmerzen und bei einem von 100 sind die Schmerzen so stark, dass sie die Lebensqualität einschränken. Wie lassen sich Risikopatienten bereits präoperativ identifizieren? Welches medikamentöse und anästhesiologische Vorgehen wirkt präventiv? Der Blick auf aktuelle Studien bietet einen Leitfaden für eine individualisierte Schmerzprävention.

Autor:
Univ.-Prof. Dr. med. Esther Pogatzki-Zahn

29.10.2020 | Anästhesiologisches Vorgehen in der Pädiatrie und Neonatologie | Leitthema | Ausgabe 12/2020

Moderne Narkosekonzepte in der Kinderanästhesie

Welches Narkoseverfahren, womit den Zugang legen, wie die Atemwege sichern? Moderne Narkosekonzepte in der Kinderanästhesie setzen die verschiedenen Techniken und Wirkstoffe so ein, dass die Homöostase der Kinder perioperativ erhalten oder wiederhergestellt wird. Tipps für den kinderanästhesiologischen Alltag.

Autoren:
Prof. Dr. R. Sümpelmann, C. Beck, N. Dennhardt

07.01.2020 | Postoperative Schmerztherapie | Originalien | Ausgabe 2/2020

Progressive Muskelrelaxation in der postoperativen Schmerztherapie

Postoperative Schmerzen sind ein wichtiges Thema in der medizinischen Forschung. Laut Maier et al. [ 1 ] waren in einer Befragung an 25 deutschen Krankenhäusern nur 12,4 % der Patienten postoperativ schmerzfrei. Dem gegenüber litten 29,5 % der …

Autoren:
Dr. med. Patric Bialas, Svenja Kreutzer, Hagen Bomberg, Benjamin Gronwald, Sara Schmidberger Fernandes, Sven Gottschling, Thomas Volk, Katja Welsch

02.01.2020 | Postoperative Schmerztherapie | Gynäkologie aktuell | Ausgabe 2/2020

Postoperative Schmerztherapie in der Gynäkologie und Geburtshilfe

Die postoperative Schmerztherapie bleibt trotz vieler Fortschritte im Verständnis der Schmerzmechanismen, der Schmerzphysiologie und der Pharmakologie von analgetisch wirksamen Substanzen eine wesentliche medizinische Herausforderung. Insuffizient …

Autoren:
Dr. Henning Ohnesorge, Prof. Dr. Ibrahim Alkatout
weitere anzeigen

Buchkapitel zum Thema

2015 | Postoperative Schmerztherapie | OriginalPaper | Buchkapitel

Postoperative Schmerztherapie

Immer noch bestehen erhebliche Defizite in der postoperativen Schmerztherapie bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland. Eine suffiziente postoperative Schmerztherapie basiert auf einer altersgerechten, regelmäßigen Schmerzmessung. Dokumentierte …

2013 | Postoperative Schmerztherapie | OriginalPaper | Buchkapitel

Postoperative Schmerztherapie

Eine optimale Schmerzbehandlung fördert den Genesungsprozess und reduziert kardiopulmonale Komplikationen. Nervenblockaden ermöglichen postoperativ eine über mehrere Stunden bis Tage dauernde Schmerzfreiheit oder zumindestens -reduktion.

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Passend zum Thema

ANZEIGE

Erfolgreiche Opioidrotation von Hydromorphon zu Oxycodon OD

Der Fall zeigt, wie ein komplexes chronisches Schmerzsyndrom nach multiplen operativen Eingriffen (u.a. TEP), begleitet von starker Depression und Schlafstörungen, durch eine Therapieoptimierung zu einer deutlichen Verbesserung der Schmerzsymptomatik und der Lebensqualität führen kann.

ANZEIGE

Kasuistik - Chronische Schmerzstörung nach Gürtelrose im Gesicht

Eine Schmerztherapie bei Herpes Zoster sollte wegen des Chronifizierungsrisikos nicht zu zögerlich angesetzt werden. Dieser Fall zeigt, wie starke neuropathische Schmerzen wirksam und Compliance-fördernd mit Oxycodon-Präparaten behandelt werden können, die über 24 Stunden retardiert sind.

ANZEIGE

Schmerztherapie erleichtern – Mit starken Schmerzen Frieden schließen.

Wie Sie bei starken chronischen Schmerzen die Therapie Ihrer Patienten mit Hilfe von ultraretardierten oralen Opioiden praxisrelevant optimieren und die Compliance sowie Lebensqualität Ihrer Patienten effektiv verbessern können, das erfahren Sie anschaulich in den folgenden Beiträgen.

Bildnachweise