Skip to main content
Allgemeine Anästhesie Postoperative Schmerztherapie

Postoperative Schmerztherapie

Rotatorenmanschettenrekonstruktion im AOP – zu schmerzhaft?

Krankenhäuser sollen eine Rekonstruktion der Rotatorenmanschette stationär nur noch bei Vorliegen von Kontextfaktoren abrechnen können. Wie das perioperative Schmerzmanagement auch im ambulantem Setting gelingt, wurde anhand einer Literaturübersicht und eigener Daten untersucht.

Sectio caesarea: Welches Anästhesieverfahren ist optimal?

Wie Sie die Vor- und Nachteile möglicher Anästhesietechniken für eine Kaiserschnittentbindung situations- und patientenorientiert abwägen, stellt dieser CME-Fortbildungsbeitrag umfassend dar. Bei der Wahl des optimalen Verfahrens ist immer die Dringlichkeit nach gestellter Indikation von herausragender Bedeutung. 

Perioperative Akutschmerztherapie

Eine effektive und effiziente Schmerztherapie ist ein integraler Bestandteil der perioperativen Patientenversorgung und verbessert nicht nur die Patientenzufriedenheit, sondern kann auch den postoperativen Verlauf positiv beeinflussen. Um …

Rotatorenmanschettenrekonstruktion im AOP – zu schmerzhaft?

Krankenhäuser sollen eine Rekonstruktion der Rotatorenmanschette stationär nur noch bei Vorliegen von Kontextfaktoren abrechnen können. Wie das perioperative Schmerzmanagement auch im ambulantem Setting gelingt, wurde anhand einer Literaturübersicht und eigener Daten untersucht.

Umgang mit „komplexen“ Schmerzpatienten bei Augeneingriffen

Opioide Leitthema

Die Qualität der postoperativen Schmerztherapie gilt nach wie vor in vielen Fällen als unzureichend, so auch in der operativen Ophthalmologie. Komplexe Konstellationen und Komorbiditäten wie Patienten mit vorbestehenden chronischen Schmerzen …

Leitfaden: Perioperative Schmerztherapie in der Thoraxchirurgie

Im Jahr 2022 sind zur Analgesie in der minimal-invasiven Thoraxchirurgie neue Empfehlungen herausgegeben worden. Diese Zusammenfassung beleuchtet insbesondere einzelne regionalanästhesiologische Techniken und deren aktuelle Evidenz. Basis sind die PROSPECT-Empfehlungen sowie die AWMF-Leitlinie zur peri- und postoperativen Schmerztherapie.

Cannabiskonsum beeinflusst anästhesiologisches Management

Der steigende Cannabisgebrauch wird auch am perioperativen anästhesiologischen Management nicht spurlos vorüber gehen. Auf einen erhöhten Bedarf an Anästhetika und Analgetika bei Cannabiskonsumierenden weisen Studien bereits hin. Auch über das Risiko für bestimmte Komplikationen ist immer mehr bekannt.

Einsatzmöglichkeiten digitaler Tools in der postoperativen Schmerztherapie

Open Access Postoperative Schmerztherapie Leitthema

Digitale Anwendungen finden zunehmend Einzug in die Medizin. Unter den bisher eingeführten digitalen Gesundheitsanwendungen, den Therapie-Apps, deren Einsatz von Krankenkassen erstattet wird, sind bereits einige Anwendungen auf Schmerzerkrankungen …

Wie erkennt man Risikopatienten für starke Schmerzen nach Augeneingriffen?

Die moderne Augenheilkunde beinhaltet ein umfangreiches chirurgisches Angebot und benötigt dementsprechend auch eine angemessene Schmerztherapie. Es gibt bekannte Risikofaktoren für ein stärkeres postoperatives Schmerzerleben, die rechtzeitig …

Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) zur verpflichtenden Einführung und Umsetzung von Akutschmerzmanagementkonzepten – Bedeutung und Konsequenzen für die Ophthalmologie

Open Access Postoperative Schmerztherapie Originalie

Die patientenzentrierte und adäquate postoperative Schmerztherapie ist fester Bestandteil eines modernen Behandlungskonzepts und sollte auch in der modernen Augenheilkunde Standard sein. Durch die vom Gemeinsamen Bundesauschuss (G-BA) vorgegebene …

Buchkapitel zum Thema

Postoperative Versorgung

In der unmittelbaren postoperativen Phase, der sog. Erholungsphase, wird der Patient so lange im Aufwachraum überwacht, bis seine Vitalfunktionen stabil sind und direkte Komplikationen durch das Narkoseverfahren oder den operativen Eingriff nicht …

Postoperative Schmerztherapie

Akute Schmerzen unterschiedlicher Intensität treten nach allen Operationen auf. Sie sind in der frühen postoperativen Phase am stärksten und werden im weiteren Verlauf immer geringer, können jedoch auch chronifizieren. Starke Schmerzen werden mit …

Aufwachzone

In der unmittelbaren postoperativen Phase sind eine kontinuierliche Überwachung der Vitalfunktionen und eine einfühlsame Betreuung des Patienten durch kompetentes Fachpflegepersonal erforderlich. Die Überwachung und Versorgung erfolgt in der Regel …

Postoperative Schmerztherapie

Immer noch bestehen erhebliche Defizite in der postoperativen Schmerztherapie bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland. Eine suffiziente postoperative Schmerztherapie basiert auf einer altersgerechten, regelmäßigen Schmerzmessung. Dokumentierte …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Mehr Frauen im OP – weniger postoperative Komplikationen

21.05.2024 Allgemeine Chirurgie Nachrichten

Ein Frauenanteil von mindestens einem Drittel im ärztlichen Op.-Team war in einer großen retrospektiven Studie aus Kanada mit einer signifikanten Reduktion der postoperativen Morbidität assoziiert.

„Übersichtlicher Wegweiser“: Lauterbachs umstrittener Klinik-Atlas ist online

17.05.2024 Klinik aktuell Nachrichten

Sie sei „ethisch geboten“, meint Gesundheitsminister Karl Lauterbach: mehr Transparenz über die Qualität von Klinikbehandlungen. Um sie abzubilden, lässt er gegen den Widerstand vieler Länder einen virtuellen Klinik-Atlas freischalten.

Delir bei kritisch Kranken – Antipsychotika versus Placebo

16.05.2024 Delir Nachrichten

Um die Langzeitfolgen eines Delirs bei kritisch Kranken zu mildern, wird vielerorts auf eine Akuttherapie mit Antipsychotika gesetzt. Eine US-amerikanische Forschungsgruppe äußert jetzt erhebliche Vorbehalte gegen dieses Vorgehen. Denn es gibt neue Daten zum Langzeiteffekt von Haloperidol bzw. Ziprasidon versus Placebo.

Klinikreform soll zehntausende Menschenleben retten

15.05.2024 Klinik aktuell Nachrichten

Gesundheitsminister Lauterbach hat die vom Bundeskabinett beschlossene Klinikreform verteidigt. Kritik an den Plänen kommt vom Marburger Bund. Und in den Ländern wird über den Gang zum Vermittlungsausschuss spekuliert.

Update AINS

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.