Skip to main content
main-content

Psoriasis vulgaris

Psyche beeinflusst Urteil über Schwere der Psoriasis

Psoriasis, Ellenbogen, Salbenbehandlung

Patienten mit Psoriasis überschätzen bisweilen die Schwere ihrer Erkrankung verglichen mit der Bewertung ihrer Ärzte. Das sollte Anlass sein, etwaige Ängste und Depressionen der Betroffenen abzuklären.

Lichttherapie als Ergänzung bei hartnäckiger Psoriasis

Psoriasis am Arm

UV-Licht hilft bei Psoriasis möglicherweise auch dann, wenn man mit einer medikamentösen Therapie nicht weiterkommt. In einer japanischen Studie wurde die Phototherapie sowohl mit verschiedenen Cremes als auch mit Biologika kombiniert.

Komplexes Wechselspiel

Haut und Psyche – ein komplexes Wechselspiel

Junge Frau am Fenster

"Jeder hat tadellos zu erscheinen" – dieses von den Medien oft vermittelte Schönheitsideal kann für Betroffene mit Hauterkrankungen eine enorme Bürde sein. Viele Dermatosen gehen mit einem großen psychischen Leiden einher, das frühzeitig erkannt werden sollte.

Nach Phimosen-Op. gehört die Vorhaut unters Mikroskop

Mikroskop

Hinter Phimosen erwachsener Männer steckt laut Ergebnissen einer Studie meist ein Lichen sclerosus. Ohne histopathologische Nachuntersuchung des Präputiums wird die Ursache der Vorhautverengung oft verkannt.

On-/Off-Label-Medikation in der Kinderdermatologie

On-/Off-Label-Medikation in der Kinderdermatologie

Baby mit Neurodermitis

Die Kinderheilkunde gehört zu den Fachgebieten mit dem höchsten Anteil off-label verordneter Medikamente – dies betrifft auch die pädiatrische Dermatologie. Vor einer entsprechenden Behandlung sollte gut geprüft werden, ob der zu erwartende Nutzen die möglichen Risiken überwiegt. Therapien im Überblick.

CME-Fortbildungsartikel

29.01.2021 | Systemische medikamentöse Therapie | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 1/2021

CME: Patienten-Profiling – wer, was, wann?

In der täglichen Versorgung der Psoriasis vulgaris stehen heute mehr therapeutische Optionen zur Verfügung als für jede andere Dermatose. Die ärztliche Kunst besteht daher in der konkreten Auswahl des richtigen Medikamentes für den richtigen Patienten – aktuell zunehmend auch im Kontext des richtigen Zeitpunktes.

12.11.2020 | Hauterkrankungen in der Hausarztpraxis | FB_CME | Sonderheft 3/2020

Psoriasis - das kann der Hausarzt tun

Etwa zwei Millionen Menschen leiden in Deutschland an Psoriasis. Häufig ist sie mit anderen chronischen Erkrankungen assoziiert. Worauf Sie bei Betroffenen achten sollten und welche Therapiemöglichkeiten bestehen, haben wir hier für Sie …

14.09.2020 | Pädiatrische Dermatologie | CME | Ausgabe 10/2020

CME: Vesikeln, Pusteln und Vesikulopusteln im frühen Kindesalter

Vesikeln, Pusteln und Vesikulopusteln im Neugeborenen- und Säuglingsalter sind häufig und zumeist selbstlimitierend. Um die seltenen lebensbedrohlichen Erkrankungen abzugrenzen und somit rechtzeitig die Therapie einzuleiten, ist die Kenntnis vesikulöser, pustulöser und vesikulopustulöser Dermatosen im frühen Kindesalter notwendig.

11.08.2020 | Infektionen der Vulva | Frauengesundheit in der Praxis | Ausgabe 9/2020

Vulvasprechstunde: Genitale Dermatosen erkennen und behandeln

Vulvaerkrankungen werden sowohl von Dermatologen als auch von Gynäkologen behandelt. Die Erfahrungen aus einer 2008 eingerichteten interdisziplinären Vulvasprechstunde fasst der folgende Beitrag zusammen: Welche Dermatosen der Vulva kamen besonders häufig vor, wie sehen sie aus und wie sind sie zu behandeln?

Nachrichten

weitere anzeigen

Kasuistiken

29.05.2020 | COVID-19 | Case Report | Ausgabe 4/2020 Open Access

COVID-19 und Psoriasis-Therapie mit Biologika – zwei Fallberichte

Die aktuelle Coronavirus-Pandemie löst häufig Verunsicherung aus – so auch bei Psoriasis-Patienten unter Biologika-Therapie. Im folgenden englischsprachigen Beitrag wird von zwei Plaque-Psoriasis-Patienten berichtet, beide deutlich jünger als 60 Jahre, die eine COVID-19-Erkrankung gut überstanden haben.

19.06.2019 | Medikamente in Schwangerschaft und Stillzeit | Kasuistiken | Ausgabe 12/2019

Systemische Psoriasistherapie während der Schwangerschaft – 3 Falldarstellungen

Die Therapie schwangerer Psoriasispatientinnen erfordert individuelle und verlaufsangepasste Beratung. Mit der erweiterten Zulassung einzelner Tumornekrosefaktor-α-Inhibitoren öffnen sich neue Optionen, die mit den betroffenen Patientinnen diskutiert werden müssen.

26.11.2018 | Erkrankungen der Nägel | FORTBILDUNG . SCHWERPUNKT BERATUNGSANLÄSSE | Ausgabe 20/2018

„Der Nagel meines Zeigefingers verfärbt sich zunehmend“

Eine 61-jährige Patientin stellt sich vor und berichtet, dass sich seit etwa sechs Wochen der Zeigefinger ihrer linken Hand zunehmend grünlich-gräulich verfärbt. Schmerzen bestünden zwar nicht, aber die psychische Belastung sei groß. Ihre Hände könne sie nicht mehr in der Öffentlichkeit zeigen.

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

01.05.2021 | Psoriasis vulgaris | Fortbildung | Ausgabe 5/2021

Erhöhte Lebertoxizität bei Psoriasispatienten

MTX-Therapie

Für Lebernebenwirkungen einer Methotrexattherapie scheinen Patienten mit Psoriasis anfälliger zu sein als Rheumakranke.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

01.05.2021 | COVID-19 | Kongress kompakt | Ausgabe 5/2021 Zur Zeit gratis

Therapien nach Möglichkeit fortführen

Online-Seminar zu COVID-19 und dem Einsatz von Biologika

OLDENBURG - Hat eine COVID-19-Infektion Einfluss auf das Therapiemanagement bei hautkranken Patienten? Was ist bei einer Corona-Impfung während einer laufenden Therapie zu beachten? In einem Online-Seminar der Fortbildungsplattform Streamed-up …

Autor:
Anna Riehl

01.05.2021 | Psoriasis vulgaris | Berufspolitik | Ausgabe 5/2021

"Immer mehr kommen in den Genuss von Biologika"

12. NVKP diskutiert neue Versorgungsziele 2021−2025

HAMBURG - Nach einer coronabedingten Pause im Jahr 2020 hat die inzwischen 12. Nationale Versorgungskonferenz Psoriasis (NVKP) dieses Jahr einmal mehr eine beeindruckende Leistungsschau geliefert, aber auch die nach wie vor bestehenden …

Autor:
Wolfgang Hardt

01.04.2021 | Psoriasis vulgaris | Berufspolitik | Ausgabe 4/2021

"Wir behandeln Patienten und nicht einen PASI"

Fortbildung zu Psoriasis und Berufsdermatologie

KIEL - In Zusammenarbeit mit dem BVDD-Landesverband Schleswig-Holstein hat die Hautklinik am Uniklinikum Schleswig-Holstein eine Fortbildung zu Schuppenflechte und Berufsdermatologie erarbeitet. Interessierte Hautärzte bekamen ein Update zur neuen …

Autor:
Anna Riehl

01.04.2021 | Psoriasis vulgaris | Fortbildung | Ausgabe 4/2021

Additiver Effekt durch Excimerlicht

Psoriasistherapie

Wenn bei Patienten mit Plaque-Psoriasis weder topische Präparate noch eine systemische Therapie zum Erfolg führen, kann sich eine ergänzende Phototherapie lohnen. In einer japanischen Studie wurde UV-Strahlung der Wellenlänge 308 nm eingesetzt.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

01.04.2021 | Psoriasis vulgaris | Berufspolitik | Ausgabe 4/2021

"Wir decken auch das expandierende Allergiespektrum ab"

Hautnetz Leipzig/Westsachsen bietet umfassende Wissensvermittlung

LEIPZIG - Das Hautnetz Leipzig/Westsachsen ist eines der erfahrensten Netze in Deutschland. "Der Deutsche Dermatologe" sprach mit dem Vorsitzenden Prof. Jan-Christoph Simon und seinem Stellvertreter Prof. Joachim Barth über den Netzausbau, die …

Autor:
Wolfgang Hardt

30.03.2021 | Psoriasis-Arthritis | Leitthema | Ausgabe 5/2021

Psoriasis-Arthritis und Bildgebung

Psoriasisarthritis

Die Psoriasis-Arthritis (PsA) ist eine entzündliche autoimmunologische Systemerkrankung der Haut und Gelenke („skin-bone disease“). Die Häufigkeit der Beteiligung der Hände bei der PsA macht eine Vertrautheit mit den verschiedenen typischen Befallsmustern in der Bildgebung sowie in der Systematik ihrer Befundung erforderlich.

Autor:
Prof. Dr. Matthias Bollow

18.03.2021 | Psoriasis vulgaris | Kritisch gelesen | Ausgabe 5/2021

Komplette Rückbildung grotesker Hautveränderungen

Autor:
Prof. Dr. med. Heinrich Holzgreve

03.03.2021 | Kutane Paraneoplasien | Leitthema | Ausgabe 4/2021

Hyperplasie-assoziierte obligate Paraneoplasien der Haut

Trotz des seltenen Auftretens sind obligat kutane Paraneoplasien eine wichtige Differenzialdiagnose im klinischen Alltag, da die Prognose durch frühes Erkennen entschieden verbessert werden kann. Im folgenden Beitrag werden drei wichtige kutane Hyperplasie-assoziierte Paraneoplasien vorgestellt.

Autoren:
Morna F. Schmidt, Martin Schaller, M.Sc. PD Dr. Laurenz C. Schmitt

01.03.2021 | Psoriasis vulgaris | Journal | Ausgabe 3/2021

Psoriasis und Ekzem unterscheiden

Studienaufruf: Diagnostik mittels molekularem Klassifikator

Psoriasis und Handekzem sind diagnostisch nicht immer klar zu unterscheiden. Eine Studie soll nun mittels des molekularen Klassifikators erstmals eine größeren Anzahl von Patienten auf beide Krankheiten hin untersuchen. Was Dermatologen dazu …

Autor:
Prof. Dr. Elke Weisshaar
weitere anzeigen

Sonderformate

16.11.2020 | Psoriasis vulgaris | Sonderbericht | Onlineartikel

Stigmatisierung bei Psoriasis - LIBERO-Studie: überzeugende Real-World-Daten zu Brodalumab

Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Plaque-Psoriasis leiden oft über Jahre unter einer sehr belastenden Stigmatisierung. Wie die auf dem Kongress der European Academy of Dermatology and Venereology (EADV) vorgestellten Interimsdaten der Real-World-Studie LIBERO belegen, sprechen die Patienten auch unter Alltagsbedingungen rasch und effektiv auf das Biologikum Brodalumab an. Welchen Einfluss die schnelle und effektive Wirksamkeit von Brodalumab auf Patienten mit sichtbaren und/oder stigmatisierenden Läsionen hat, untersucht die Nachfolgestudie LIBERO VISIBLE.

LEO Pharma GmbH

Buchkapitel zum Thema

2020 | Psoriasis vulgaris | OriginalPaper | Buchkapitel

Psoriasis vulgaris

Die immunmediierte entzündliche Hauterkrankung Psoriasis vulgaris ist mit einer Inzidenz von etwa 2% eine häufige Hauterkrankung, die in Abhängigkeit vom Schweregrad topisch oder systemisch behandelt wird. Für die systemische Behandlung stehen …

2020 | Hauterkrankungen in der Hausarztpraxis | OriginalPaper | Buchkapitel

Die dermatologische Diagnose

Zahlreiche dermatologische Diagnosen sind klassische „Blickdiagnosen“. Einmal gesehen und richtig zugeordnet, kann bei erneuter Präsentation die Diagnose problemlos abgerufen werden. Dies setzt jedoch zum einen die entsprechenden Patienten voraus …

2020 | Erkrankungen der Hautanhangsgebilde | OriginalPaper | Buchkapitel

Epidermis – Spongiose, Akanthose und Hyperparakeratose

Allergisch oder irritativ-toxisch bedingte Reaktion mit unterschiedlichen klinischen und histologischen Stadien …

2018 | Hauterkrankungen in der Hausarztpraxis | OriginalPaper | Buchkapitel

Beschwerden und Erkrankungen der Haut

Für den Jungarzt, der in einer Allgemeinpraxis seinen Weiterbildungsabschnitt ableistet und über keine spezielle dermatologische Weiterbildungszeit in der Klinik verfügt, ist es immer wieder beeindruckend, in welchem Umfang Patienten beiderlei …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Dermatologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Dermatologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise