Skip to main content
Erschienen in:

03.08.2021 | Leitthema

Qualitätssicherung bei hämatoonkologischen Schwerpunktpraxen

Ergebnisse der Strukturdatenerhebung 2019

verfasst von: Dr. Kerstin Hermes-Moll, Thomas Walawgo, Sandra Osburg, Dr. Vitali Heidt

Erschienen in: Die Onkologie | Ausgabe 10/2021

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Hintergrund

Die regelmäßig erscheinenden Qualitätsberichte der hämatoonkologischen Schwerpunktpraxen umfassen primär Abrechnungsdaten und Ergebnisse von Patienten- und Mitarbeiterbefragungen sowie aktuelle projektbezogene Ergebnisse. Um darüberhinausgehende Informationen zur Strukturqualität zu erlangen, wurde eine zusätzliche Erhebung bei den hämatoonkologischen Praxen durchgeführt.

Ziel der Arbeit

Ziel waren Analyse und Darstellung struktureller Qualitätsmerkmale der hämatoonkologischen Schwerpunktpraxen.

Material und Methode

Es erfolgte eine Online-Befragung der Praxen mit mindestens einem Mitglied im Berufsverband der Niedergelassenen Hämatologen und Onkologen in Deutschland im Jahr 2019 zu Praxismerkmalen, berufspolitischen Themen sowie Qualitätsmanagement und Vernetzung.

Ergebnisse

Von 372 angeschriebenen Praxen haben sich 130 an der Strukturdatenerhebung beteiligt (35 %). Hinsichtlich der Themen Qualitätsmanagement und Vernetzung zeigen die Daten, dass über 60 % der Praxen ein zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem haben. Fast alle Praxen (94 %) sind mit mindestens einem zertifizierten Zentrum vertraglich verbunden und nehmen regelmäßig an Tumorkonferenzen teil (98 %). An klinischen Studien nehmen 77 % der Praxen teil.

Schlussfolgerungen

Die Ergebnisse der Strukturdatenerhebung 2019 liefern Einblicke in Qualitätsmerkmale der hämatoonkologischen Schwerpunktpraxen und belegen eine starke sektorenübergreifende Vernetzung dieser Praxen in Deutschland.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Aly A‑F, Schmitz S (2005) Qualitätssicherung in der ambulanten onkologischen Krankenversorgung. Onkologe 11:1278–1285CrossRef Aly A‑F, Schmitz S (2005) Qualitätssicherung in der ambulanten onkologischen Krankenversorgung. Onkologe 11:1278–1285CrossRef
2.
Zurück zum Zitat Baumann W, Buschmann-Maiworm R, Schmitz S (2012) Qualitätssicherung und Qualitätsindikatoren. Onkologe 18:134–141CrossRef Baumann W, Buschmann-Maiworm R, Schmitz S (2012) Qualitätssicherung und Qualitätsindikatoren. Onkologe 18:134–141CrossRef
3.
Zurück zum Zitat Baumann W, Schmitz S (2016) Entwicklungen in der onkologischen Versorgung. Ambulant und stationär. Onkologe 3:158–166CrossRef Baumann W, Schmitz S (2016) Entwicklungen in der onkologischen Versorgung. Ambulant und stationär. Onkologe 3:158–166CrossRef
4.
Zurück zum Zitat Baumann W, Steinmetz HT (2010) Qualitätsmanagement in der ambulanten Versorgung onkologischer Patienten. In: Schmalenberg H, Hartmann R, Baumann W (Hrsg) Qual. Zertif. Onkol. Springer, Berlin, Heidelberg, S 77–106 Baumann W, Steinmetz HT (2010) Qualitätsmanagement in der ambulanten Versorgung onkologischer Patienten. In: Schmalenberg H, Hartmann R, Baumann W (Hrsg) Qual. Zertif. Onkol. Springer, Berlin, Heidelberg, S 77–106
5.
Zurück zum Zitat Dengler R (2021) Ambulante spezialfachärztliche Versorgung: Steht der Patient im Mittelpunkt? GGW 21:15–23 Dengler R (2021) Ambulante spezialfachärztliche Versorgung: Steht der Patient im Mittelpunkt? GGW 21:15–23
7.
Zurück zum Zitat Diel F (2015) Qualitätsförderung und Qualitätssicherung in der ambulanten Versorgung. Gesundh Sozialpolit 69:34–40CrossRef Diel F (2015) Qualitätsförderung und Qualitätssicherung in der ambulanten Versorgung. Gesundh Sozialpolit 69:34–40CrossRef
8.
Zurück zum Zitat Donabedian A (1966) Evaluating the quality of medical care. Milbank Mem Fund Q 44:166–203CrossRef Donabedian A (1966) Evaluating the quality of medical care. Milbank Mem Fund Q 44:166–203CrossRef
9.
Zurück zum Zitat Gemeinsamer Bundesausschuss (G-BA) Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses über grundsätzliche Anforderungen an ein einrichtungsinternes Qualitätsmanagement für Vertragsärztinnen und Vertragsärzte, Vertragspsychotherapeutinnen und Vertragspsychotherapeuten, medizinische Versorgungszentren, Vertragszahnärztinnen und Vertragszahnärzte sowie zugelassene Krankenhäuser. https://www.g-ba.de/richtlinien/87/ Zugegriffen 10. April 2021 Gemeinsamer Bundesausschuss (G-BA) Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses über grundsätzliche Anforderungen an ein einrichtungsinternes Qualitätsmanagement für Vertragsärztinnen und Vertragsärzte, Vertragspsychotherapeutinnen und Vertragspsychotherapeuten, medizinische Versorgungszentren, Vertragszahnärztinnen und Vertragszahnärzte sowie zugelassene Krankenhäuser. https://​www.​g-ba.​de/​richtlinien/​87/​ Zugegriffen 10. April 2021
11.
Zurück zum Zitat Heidt V, Knauf W, Illmer T et al (2021) Hämatoonkologische Praxen. Trotz Pandemie ambulant gut versorgt. Dtsch Arztebl 118:A310–A313 Heidt V, Knauf W, Illmer T et al (2021) Hämatoonkologische Praxen. Trotz Pandemie ambulant gut versorgt. Dtsch Arztebl 118:A310–A313
12.
Zurück zum Zitat Hermes-Moll K, Dengler R, Riese C, Baumann W (2016) Tumor boards from the perspective of ambulant oncological care. Oncol Res Treat 39:377–383CrossRef Hermes-Moll K, Dengler R, Riese C, Baumann W (2016) Tumor boards from the perspective of ambulant oncological care. Oncol Res Treat 39:377–383CrossRef
13.
Zurück zum Zitat Hermes-Moll K, Heidt V (2019) Wandel der ambulanten onkologischen Versorgung und die Folgen. InFo Hämatol Onkol 22:68–71CrossRef Hermes-Moll K, Heidt V (2019) Wandel der ambulanten onkologischen Versorgung und die Folgen. InFo Hämatol Onkol 22:68–71CrossRef
14.
Zurück zum Zitat Hermes-Moll K, Klein A, Schmitz S, Baumann W (2020) Ergebnisse einer Pilotstudie zur Erfassung von Qualitätsindikatoren in der ambulanten onkologischen Versorgung. Gesundheitswesen 82:63–71CrossRef Hermes-Moll K, Klein A, Schmitz S, Baumann W (2020) Ergebnisse einer Pilotstudie zur Erfassung von Qualitätsindikatoren in der ambulanten onkologischen Versorgung. Gesundheitswesen 82:63–71CrossRef
15.
Zurück zum Zitat Hermes-Moll K, Osburg S, Heidt V (2020) Patientenorientierung bei zunehmender Komplexität. InFo Hämatol Onkol 23:12–15CrossRef Hermes-Moll K, Osburg S, Heidt V (2020) Patientenorientierung bei zunehmender Komplexität. InFo Hämatol Onkol 23:12–15CrossRef
16.
Zurück zum Zitat KBV – Kassenärztliche Bundesvereinigung (2014) Statistische Informationen aus dem Bundesarztregister. Bundesgebiet insgesamt KBV – Kassenärztliche Bundesvereinigung (2014) Statistische Informationen aus dem Bundesarztregister. Bundesgebiet insgesamt
17.
Zurück zum Zitat KBV – Kassenärztliche Bundesvereinigung (2019) Qualitätsbericht 2019/Berichtsjahr 2018. KBV, Berlin KBV – Kassenärztliche Bundesvereinigung (2019) Qualitätsbericht 2019/Berichtsjahr 2018. KBV, Berlin
18.
Zurück zum Zitat Schaefer C (2019) Ambulante ärztliche Qualitätssicherung: Welche Rolle spielen Leitlinien? Forum 34:269–273CrossRef Schaefer C (2019) Ambulante ärztliche Qualitätssicherung: Welche Rolle spielen Leitlinien? Forum 34:269–273CrossRef
19.
Zurück zum Zitat Wissenschaftliches Institut der Niedergelassenen Hämatologen und Onkologen (2015) Qualitätsbericht der onkologischen Schwerpunktpraxen 2014. Wissenschaftliches Institut der Niedergelassenen Hämatologen und Onkologen, Köln Wissenschaftliches Institut der Niedergelassenen Hämatologen und Onkologen (2015) Qualitätsbericht der onkologischen Schwerpunktpraxen 2014. Wissenschaftliches Institut der Niedergelassenen Hämatologen und Onkologen, Köln
20.
Zurück zum Zitat Wissenschaftliches Institut der Niedergelassenen Hämatologen und Onkologen (2020) Qualitätsbericht der hämatologischen und onkologischen Schwerpunktpraxen 2019. Wissenschaftliches Institut der Niedergelassenen Hämatologen und Onkologen, Köln Wissenschaftliches Institut der Niedergelassenen Hämatologen und Onkologen (2020) Qualitätsbericht der hämatologischen und onkologischen Schwerpunktpraxen 2019. Wissenschaftliches Institut der Niedergelassenen Hämatologen und Onkologen, Köln
Metadaten
Titel
Qualitätssicherung bei hämatoonkologischen Schwerpunktpraxen
Ergebnisse der Strukturdatenerhebung 2019
verfasst von
Dr. Kerstin Hermes-Moll
Thomas Walawgo
Sandra Osburg
Dr. Vitali Heidt
Publikationsdatum
03.08.2021
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Die Onkologie / Ausgabe 10/2021
Print ISSN: 2731-7226
Elektronische ISSN: 2731-7234
DOI
https://doi.org/10.1007/s00761-021-01006-6

Weitere Artikel der Ausgabe 10/2021

Die Onkologie 10/2021 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Onkologie

Informierte Frauen neigen zu späterem Mammografie-Screening

Frauen in ihren 40ern, die über die Vor- und Nachteile des Mammografie-Screenings auf Brustkrebs informiert werden, neigen stärker dazu, den Screeningbeginn nach hinten zu verschieben. Die Mehrheit aber nähme das Angebot an, wie eine US-Studie zeigt.

Endometriose-Subtypen und das Risiko für Ovarialkarzinome

19.07.2024 Ovarialkarzinom Nachrichten

US-Kohortendaten sprechen dafür, dass verschiedene Endometrioseformen unterschiedlich mit dem Risiko für Ovarialkarzinome assoziiert sind. Besonders erhöht ist das Risiko offenbar bei tief infiltrierenden und ovariellen Endometrioseformen.

Die zelluläre Differenzierung wird wiederhergestellt

18.07.2024 Akute myeloische Leukämie Nachrichten

Ivosidenib von Servier ist ein Inhibitor der mutierten Isoform der Isocitrat-Dehydrogenase-1 (IDH1) und wird zur Behandlung von Patientinnen und Patienten mit neu diagnostizierter akuter myeloischer Leukämie (AML) eingesetzt. Die Substanz sorgt für die Wiederherstellung der zellulären Differenzierung.

Weißer Hautkrebs: Ein Update zu Diagnostik und Therapie

18.07.2024 Fortbildungswoche 2024 Kongressbericht

In der aktualisierten Version der S3-Leitlinie „Aktinische Keratose und Plattenepithelkarzinom der Haut“ gibt es neue Empfehlungen, unter anderem zu erweiterten Optionen bei aktinischer Keratose sowie zur systemischen und chirurgischen Behandlung von Plattenepithelkarzinomen. Ein Überblick.

Update Onkologie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.