Skip to main content
Erschienen in: Pädiatrie 6/2023

12.12.2023 | Industrieforum

Reizhustentherapie ab dem Säuglingsalter

verfasst von: Redaktion Facharztmagazine

Erschienen in: Pädiatrie | Ausgabe 6/2023

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Reizhusten manifestiert sich in der Regel zu Anfang und gegen Ende einer Erkältung. Der hustenstillende Sirup Monapax® kann hier Linderung verschaffen, wie in einer kleinen placebokontrollierten Studie gezeigt worden ist [Voß HW et al. Drug Res. 2018;68:444-9]. In der kleinen Studie hatten Kinder im Alter von sieben Monaten bis zwölf Jahren über sieben Tage hinweg entweder täglich den hustenstillenden Sirup (n = 89) oder ein Placebo (n = 91) erhalten. Im Ergebnis besserte sich der Husten-Score, der sich aus der Intensität, der Frequenz tagsüber und nachts sowie Atemnot zusammensetzte, nach drei bis fünf Tagen signifikant stärker bei den Kindern die den Sirup einnahmen. Dieses Ergebnis konnte in allen untersuchten Altersgruppen erreicht werden. Der homöopathische Sirup enthält Drosera Ø, Coccus cacti Ø, Cuprum sulfuricum Dil. D4 und Ipecacuanha Dil. D4. Monapax® Tropfen, die zusätzlich Hedera helix Ø, China Ø, und Hyoscyamus Dil. D4 enthalten, können laut Hersteller in verdünnter Form bereits bei Säuglingen ab drei Monaten eingesetzt werden. …
Metadaten
Titel
Reizhustentherapie ab dem Säuglingsalter
verfasst von
Redaktion Facharztmagazine
Publikationsdatum
12.12.2023
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Pädiatrie / Ausgabe 6/2023
Print ISSN: 1867-2132
Elektronische ISSN: 2196-6443
DOI
https://doi.org/10.1007/s15014-023-5046-0

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2023

Pädiatrie 6/2023 Zur Ausgabe

Krebsentstehung: Wie Viren unser Immunsystem austricksen

11.06.2024 Humane Papillomviren Podcast

Die Erfolge der HPV-Impfung zeigen, wie medizinisch relevant der Zusammenhang zwischen Viren und Krebs ist. Neben humanen Papillomviren spielen noch weitere Viren eine Rolle bei der malignen Transformation von Zellen. Über diese Mechanismen und neue Ansätze, die das Immunsystem auf die richtige Spur bei der Bekämpfung entarteter Zellen führen, sprechen wir in dieser Folge.

Mehr Zeit in den sozialen Medien kann zu Angststörungen führen

Eine Studie aus Finnland hat die Social-Media-Nutzung unter 16-jährigen Mädchen genauer unter die Lupe genommen. Lange Nutzdauer von Instagram & Co. war mit höheren Raten an Angststörungen assoziiert. Insgesamt waren rund 17% der Mädchen abhängig von Social Media.

Mit dem Seitenschneider gegen das Reißverschluss-Malheur

03.06.2024 Urologische Notfallmedizin Nachrichten

Wer ihn je erlebt hat, wird ihn nicht vergessen: den Schmerz, den die beim Öffnen oder Schließen des Reißverschlusses am Hosenschlitz eingeklemmte Haut am Penis oder Skrotum verursacht. Eine neue Methode für rasche Abhilfe hat ein US-Team getestet.

Reanimation bei Kindern – besser vor Ort oder während Transport?

29.05.2024 Reanimation im Kindesalter Nachrichten

Zwar scheint es laut einer Studie aus den USA und Kanada bei der Reanimation von Kindern außerhalb einer Klinik keinen Unterschied für das Überleben zu machen, ob die Wiederbelebungsmaßnahmen während des Transports in die Klinik stattfinden oder vor Ort ausgeführt werden. Jedoch gibt es dabei einige Einschränkungen und eine wichtige Ausnahme.

Update Pädiatrie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.