Skip to main content

2023 | Respiratorische Störungen in der Intensivmedizin | OriginalPaper | Buchkapitel

28. Akute respiratorische Insuffizienz bei chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (COPD)

verfasst von : Reinhard Larsen, Alexander Mathes

Erschienen in: Beatmung

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

Zusammenfassung

Der Begriff COPD („chronic obstructive pulmonary disease“) umfasst die chronisch obstruktive Bronchitis und das Lungenemphysem. Für den Intensivmediziner ist v. a. die akute (hyperkapnische) respiratorische Insuffizienz bzw. akute Exazerbation/Dekompensation der COPD von Bedeutung. Ein Teil dieser Patienten muss intensivmedizinisch überwacht und behandelt werden; etwa die Hälfte dieser Patienten benötigt eine maschinelle Beatmung, in erster Linie eine NIV.
Literatur
Zurück zum Zitat Kink E, Erler L, Fritz W, Funk GC, Gäbler M, Krenn F, Kühteubl G, Schindler O, Wanke T (2019) Beatmung bei COPD: von der Präklinik bis zur außerklinischen Beatmung. Eine Übersicht des Arbeitskreises für Beatmung und Intensivmedizin der österreichischen Gesellschaft für Pneumologie. Wien Klin Wochenschr 131(Suppl 3):417–427 CrossRefPubMed Kink E, Erler L, Fritz W, Funk GC, Gäbler M, Krenn F, Kühteubl G, Schindler O, Wanke T (2019) Beatmung bei COPD: von der Präklinik bis zur außerklinischen Beatmung. Eine Übersicht des Arbeitskreises für Beatmung und Intensivmedizin der österreichischen Gesellschaft für Pneumologie. Wien Klin Wochenschr 131(Suppl 3):417–427 CrossRefPubMed
Zurück zum Zitat Matthys H, Seeger W (Hrsg) (2008) Klinische Pneumologie, 4. Aufl. Springer, Berlin/Heidelberg/New York Matthys H, Seeger W (Hrsg) (2008) Klinische Pneumologie, 4. Aufl. Springer, Berlin/Heidelberg/New York
Zurück zum Zitat Miller D, Fraser K, Murray I, Thain G, Currie GP (2012) Predicting survival following non-invasive ventilation for hypercapnic exacerbations of chronic obstructive pulmonary disease. Int J Clin Pract 66(5):434–437 CrossRefPubMed Miller D, Fraser K, Murray I, Thain G, Currie GP (2012) Predicting survival following non-invasive ventilation for hypercapnic exacerbations of chronic obstructive pulmonary disease. Int J Clin Pract 66(5):434–437 CrossRefPubMed
Zurück zum Zitat Sklar MC, Beloncle F, Katsios CM, Brochard L, Friedrich JO (2015) Extracorporeal carbon dioxide removal in patients with chronic obstructive pulmonary disease: a systematic review. Intensive Care Med 41:1752–1762 CrossRefPubMed Sklar MC, Beloncle F, Katsios CM, Brochard L, Friedrich JO (2015) Extracorporeal carbon dioxide removal in patients with chronic obstructive pulmonary disease: a systematic review. Intensive Care Med 41:1752–1762 CrossRefPubMed
Zurück zum Zitat Wang J, Cui Z, Liu S, Gao X, Gao P, Shi Y, Guo S, Li P (2017) Early use of noninvasive techniques for clearing respiratory secretions during noninvasive positive-pressure ventilation in patients with acute exacerbation of chronic obstructive pulmonary disease and hypercapnic encephalopathy: a prospective cohort study. Medicine (Baltimore) 96(12):e6371. https://​doi.​org/​10.​1097/​MD.​0000000000006371​ CrossRefPubMed Wang J, Cui Z, Liu S, Gao X, Gao P, Shi Y, Guo S, Li P (2017) Early use of noninvasive techniques for clearing respiratory secretions during noninvasive positive-pressure ventilation in patients with acute exacerbation of chronic obstructive pulmonary disease and hypercapnic encephalopathy: a prospective cohort study. Medicine (Baltimore) 96(12):e6371. https://​doi.​org/​10.​1097/​MD.​0000000000006371​ CrossRefPubMed
Zurück zum Zitat Westhoff M, Bachmann M, Braune S, Karagiannidis C, Kluge S et al (2016) Schweres hyperkapnisches Atmungsversagen bei akuter COPD-Exazerbation: Stellenwert von Beatmung und ECCO 2R. Dtsch Med Wochenschr 141(24):1758–1762 CrossRefPubMed Westhoff M, Bachmann M, Braune S, Karagiannidis C, Kluge S et al (2016) Schweres hyperkapnisches Atmungsversagen bei akuter COPD-Exazerbation: Stellenwert von Beatmung und ECCO 2R. Dtsch Med Wochenschr 141(24):1758–1762 CrossRefPubMed
Zurück zum Zitat Windisch W, Dreher M, Geiseler J et al (2017) S2k-Leitlinie: Nichtinvasive und invasive Beatmung als Therapie der chronischen respiratorischen Insuffizienz – Revision 2017. Pneumologie 71(11):722–795 CrossRefPubMed Windisch W, Dreher M, Geiseler J et al (2017) S2k-Leitlinie: Nichtinvasive und invasive Beatmung als Therapie der chronischen respiratorischen Insuffizienz – Revision 2017. Pneumologie 71(11):722–795 CrossRefPubMed
Metadaten
Titel
Akute respiratorische Insuffizienz bei chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (COPD)
verfasst von
Reinhard Larsen
Alexander Mathes
Copyright-Jahr
2023
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-64536-9_28

Passend zum Thema

ANZEIGE

ECMO bei COVID-19 – Was haben wir gelernt?

Die COVID-19-Pandemie hat gezeigt, dass mit ECMO das Überleben ausgewählter schwerkranker Patienten begünstigt wird und mit einer Verringerung der Sterblichkeit verbunden ist. Auch zur Fragestellung, welche Patienten unter welchen Bedingungen am meisten profitieren, wissen wir nun mehr.

ANZEIGE

Pflege von ECMO-PatientInnen: Zwischen Leben retten & Personalmangel

Wie managen Pflegekräfte die Intensivpflege von ECMO-PatientInnen - trotz Personalmangel, Pandemie und psychischer Belastung? Wie schafft man es, motiviert zu bleiben? Katrin Lichy vom RKH Klinikum Ludwigsburg, Jürgen Noe und Frank Lehmann vom Universitätsklinikum Saarland teilen ihre Erfahrungen.

ANZEIGE

ECMO im Spotlight – Wo stehen wir heute?

Content Hub

Der Einsatz von ECMO steigt: bei COVID-19 Patienten mit schwerem akuten Atemnotsyndrom zur Aufrechterhaltung des Gasaustauschs, bei Herzkreislaufstillstand als Rettungsversuch nach erfolgloser Reanimation. Aber welche Patienten profitieren letztlich und wann ist ECMO eine Option? Heute wissen wir mehr.

Passend zum Thema

ANZEIGE

COPD und nicht-invasive Behandlungsmethoden

Content Hub

Nicht-medikamentöse Behandlungsmethoden wie die nicht-invasive Beatmung (NIV) können die Leistungsfähigkeit und Lebensqualität von COPD-Patienten erheblich verbessern und das Sterberisiko senken. Die NIV-Therapie zur Behandlung von fortgeschrittener COPD hat Eingang in die neuen S2k-Leitlinien zur COPD-Therapie gefunden.

ANZEIGE

Geringere Therapieabbruchquoten durch digitale Therapiebegleitung

Ärzte profitieren von digitaler Therapiebegleitung ihrer NIV-Patienten durch einen verlässlichen Partner, weil diese sich besser versorgt fühlen und die Therapie weniger häufig abbrechen. Das entlastet das Gesundheitssystem und schwer Erkrankte gewinnen Lebensqualität.

ANZEIGE

Auch für ältere Patienten empfiehlt sich nicht-invasive Langzeitbeatmung

Nicht-invasive Beatmung ist für Menschen mit chronisch hyperkapnisch respiratorischer Insuffizienz eine bewährte Therapie. Eine Schweizer Studie untersuchte die Auswirkungen der Beatmung auf über 75-Jährige und belegt nun deren Wirksamkeit.