Skip to main content
main-content

Rheumatologie

„Double trouble": Kreatininanstieg, Fieber und Hämoptysen bei 25-Jähriger

Befunde der thorakalen Computertomographie

Eine junge Patientin wurde aus einem externen Krankenhaus übernommen zur weiteren Diagnostik und Therapie bei seit 3 Wochen bestehenden Hämoptysen, febrilen Temperaturen mit Abgeschlagenheit sowie Anstieg des Serumkreatinins und der Inflammationsmarker trotz antibiotischer Therapie.

Patient mit chronisch progredienten Knochenschmerzen – Ihre Diagnose?

Ultraschalllängsschnitt der Fossa olecrani

Berichtet wird der Fall eines 82-jährigen Mannes mit Knochenschmerzen, die im Laufe von fünf bis sechs Jahren kontinuierlich zunahmen. Es bestand eine Osteomalazie bei Hypophosphatämie. Die Ursache für diesen Befund fand sich aber erst in der erweiterten Diagnostik.

Juveniler Schlaganfall – was könnte die Ursache sein?

Mediateilinfarkt rechts in der DWI-MRT

Ein 35-jähriger Patient erleidet einen Schlaganfall mit subakuter Parese der linken oberen Extremität und Kopfschmerzen rechts. Der bildgebende Befund deutet auf eine zerebrale Vaskulitis hin, zudem gab es in der Vorgeschichte eine atraumatische Femurkopfnekrose. Doch bereits die Anamnese liefert schon einen wichtigen Hinweis auf die mögliche Ursache.

Sturz vom Baum auf die überstreckte Hand

Notfallcheckliste: Distale Radiusfraktur

Distale Radiusfraktur Bajonettstellung

Ein 63-jähriger Mann fällt aus 1,5 Metern Höhe von einem Baum direkt auf das überstreckte Handgelenk. Dabei habe er ein krachendes Geräusch gehört. Bei der körperlichen Untersuchung zeigt sich das Handgelenk mit Schwellung und Druckschmerz und weist zudem eine ausgeprägte Bajonettstellung auf. Welche Therapiemöglichkeiten stehen zur Wahl?

Chamäleonerkrankung Zöliakie – Praxistipps und neue Wirkstoffe

Podcast - Chamäleon Zöliakie

Die Zöliakie ist eine Autoimmunerkrankung, die mit einem weiten Spektrum an möglichen Symptomen einhergeht. Wie eine Diagnose gelingt, welche Komplikationen und assoziierte Erkrankungen relevant sind, erklärt Prof. Schuppan, Mainz. Außerdem spricht er über neue medikamentöse Therapieansätze und wie eine weizen- und glutenfreie Ernährung auch bei nicht darmbezogenen Erkrankungen Linderung bringen kann.

CME-Fortbildungsartikel

13.01.2022 | Endometriose | CME

Therapie mit Lokalanästhetika in Endokrinologie und Gynäkologie

Die Therapie mit Lokalanästhetika (TLA) findet bis heute breiten Einsatz bei vielen banalen Alltagsbeschwerden. Das Grundlagenwissen über die pleiotropen molekularen Wirkungen von Lokalanästhetika ist umfangreich. Kontrollierte klinische Studien …

10.01.2022 | Osteoporose | CME

Glukokortikoid-induzierte Osteoporose – Fokus Therapie (Teil 2)

Für die Behandlung der Glukokortikoid-induzierten Osteoporose sind folgende Substanzen zugelassen: die oralen Bisphosphonate Alendronat und Risedronat, das intravenöse Bisphosphonat Zoledronat, der RANKL-Antikörper Denosumab als antiresorptiv …

10.01.2022 | Rhizarthrose | CME | Ausgabe 1/2022

Die Resektionsarthroplastik bei Rhizarthrose

Die Rhizarthrose führt zu einer wesentlichen Einschränkung der Handfunktion, da das Daumensattelgelenk die für die Greiffunktion entscheidende Oppositionsfähigkeit des Daumens ermöglicht. Im Anfangsstadium der Erkrankung stehen zunächst wirksame …

07.01.2022 | Osteoporose | CME

Glukokortikoid-induzierte Osteoporose – Fokus Therapie (Teil 1)

Mit einer Frakturprävalenz von 30–50 % zählt die Glukokortikoid(GK)-induzierte Osteoporose zu den wichtigsten Komorbiditäten bei entzündlich rheumatischen Erkrankungen. Aufgrund einer Verminderung der Knochenqualität mit fehlender Korrelation zur …

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Spezifisch

Kasuistiken

26.10.2021 | Diagnostik in der Pneumologie | Der besondere Fall | Ausgabe 5/2021

Dyspnoe unter Immunsuppression

Nicht-tuberkulöse Mykobakterien sind ubiquitär in der Umwelt vorkommende Mikroorganismen. Bei immunkompetenten Personen sind sie eine seltene Ursache für invasive Erkrankungen. So auch in dem Fall einer 48-jährigen immunsupprimierten Lupuspatientin, die sich mit Luftnot vorstellte.

15.10.2021 | Osteomalazie | Kasuistiken | Ausgabe 12/2021

Patient mit chronisch progredienten Knochenschmerzen – Ihre Diagnose?

Berichtet wird der Fall eines 82-jährigen Mannes mit Knochenschmerzen, die im Laufe von fünf bis sechs Jahren kontinuierlich zunahmen. Es bestand eine Osteomalazie bei Hypophosphatämie. Die Ursache für diesen Befund fand sich aber erst in der erweiterten Diagnostik.

23.09.2021 | Schmerztherapie bei Kindern | Fortbildung | Ausgabe 5/2021

CRPS: Unbeherrschbare Schmerzen im gesamten linken Fuß einer Achtjährigen

Nach einer Kompartmentspaltung des linken Unterschenkels wegen eines lokalen aggressiven Tumors leidet eine achtjährige Patientin unter stärksten – als stechend, einschießend und brennend beschriebenen – Schmerzen im linken Fuß. Es folgt die Diagnose eines komplexen regionalen Schmerzsyndroms (CRPS) Typ I und eine spezielle Therapie.

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

23.01.2022 | Arthrosen | Leitthema

Offene oder arthroskopische Arthrodese des Sprunggelenks

Was ist besser?

Die überwiegend posttraumatisch bedingte Arthrose des oberen Sprunggelenks (OSG) bekommt aufgrund der Änderung der Altersstruktur in Deutschland und stetig wachsender Frakturzahlen immer mehr Relevanz im unfallchirurgischen und im orthopädischen …

Autoren:
Tomas Buchhorn, Hans Polzer, Dominik Szymski

23.01.2022 | Rheumatoide Arthritis | Originalien

Schmerzreduktion durch Radiosynoviorthese bei rheumatisch bedingter Synovialitis des Ellenbogens

Ergebnisse einer retrospektiven, multizentrischen Datenanalyse

Insgesamt wurden Patientendaten aus 5 Praxen des RSO-Exzellenznetz e. V. ausgewertet. Es wurden konsekutive Daten von allen Patienten erfasst, die zwischen Mitte 2016 und Ende 2019 eine RSO des Ellenbogens bei durch einen rheumatologisch …

Autoren:
MA MBA MSc Prof. Dr. med. Dr. rer. medic. Lutz S. Freudenberg, Xenofon Baraliakos, Willm Uwe Kampen, Marika Vereb, Manfred Fischer, Gregor Toenshoff, Barbara Boddenberg-Pätzold, Norbert Czech, Rigobert Klett

21.01.2022 | Wegener-Granulomatose | Leitthema

Therapie-Update der ANCA-assoziierten Vaskulitiden: Granulomatose mit Polyangiitis und Mikroskopische Polyangiitis

In den letzten 2 Jahren wurden für die Granulomatose mit Polyangiitis (GPA) und Mikroskopische Polyangiitis (MPA) wichtige Studien zur Remissionsinduktion und -erhaltung publiziert, die das therapeutische Vorgehen bei GPA/MPA verändert haben.

Autoren:
Prof. Dr. med. Julia U. Holle, Bernhard Hellmich, Frank Moosig

20.01.2022 | Systemischer Lupus erythematodes | Arzneimitteltherapie

Innovationen in der Arzneimitteltherapie des systemischen Lupus erythematodes

Der systemische Lupus erythematodes (SLE) ist eine autoimmun bedingte Systemerkrankung, die eine Herausforderung für jeden Behandler darstellen kann. Dies liegt nicht nur an der außerordentlichen Heterogenität der Erkrankung, sondern auch an der …

Autoren:
Johanna Mucke, Matthias Schneider

20.01.2022 | Femuroacetabuläres Impingement | Leitthema

Korrekturosteotomie zur Behandlung symptomatischer femoraler Fehlformen

Femorale Fehlformen können aufgrund ihrer Fehlbelastung am Hüftgelenk präarthrotische Deformitäten darstellen. Chronische und zum Teil immobilisierende Beschwerden bis hin zur frühzeitigen Koxarthrose und Notwendigkeit zum Gelenkersatz in jungen …

Autoren:
PD Dr. Ingo J. Banke, Vanessa Twardy, Wolfgang Zinser

18.01.2022 | Sprunggelenksarthrose | Leitthema

Konservative Optionen zur Therapie der Sprunggelenkarthrose

Was gibt es und was bringt es?

Im vorliegenden Beitrag werden einleitend die Ursachen der Arthrose im Bereich des Sprunggelenks dargestellt. Es erfolgen eine ausführliche Darstellung und Diskussion der konservativen Therapieoptionen. Detailliert werden die Risiken der Therapie …

Autor:
Prof. Dr. Dr. h.c. Jörg Jerosch

14.01.2022 | Wegener-Granulomatose | Schwerpunkt: Biologika in der Inneren Medizin

Biologika bei Kollagenosen und Vaskulitiden

Basierend auf neuen Erkenntnissen zur Pathogenese werden seit wenigen Jahren Biologika und „small molecules“ als zielgerichtete Therapeutika bei Kollagenosen und Vaskulitiden untersucht. Belimumab, ein Antagonist des B‑Lymphozyten-stimulierenden …

Autoren:
Prof. Dr. med. Bernhard Hellmich, Joerg C. Henes

14.01.2022 | Rheumatoide Arthritis | Schwerpunkt: Biologika in der Inneren Medizin

Biologikatherapie von rheumatoider Arthritis und Spondyloarthritiden

Biologika sind ein wichtiger Bestandteil moderner Therapiestrategien zur Behandlung von rheumatoider Arthritis (RA) und Spondyloarthritiden (SpA) inklusive der Psoriasisarthritis (PsA). Biologika sind biotechnologisch hergestellte Proteine, die …

Autor:
Prof. Dr. Christoph Fiehn

14.01.2022 | Fibromyalgiesyndrom | Schwerpunkt – Kasuistiken

Chronifizierte Schmerzzustände im Rahmen eines Fibromyalgiesyndroms

Die stationäre Aufnahme der Patientin erfolgte mit chronischen Schmerzen im Bereich der gesamten Wirbelsäule (Halswirbelsäule, HWS/Brustwirbelsäule, BWS/Lendenwirbelsäule, LWS) sowie dem Schulter-Nacken-Bereich und dem vorderen Thorax. Hier seien …

Autoren:
Dr. med. Beate von Busch, Jost Langhorst

12.01.2022 | Idiopathische Lungenfibrose | Leitthema

Entwicklung und Fortschritt bei interstitiellen Lungenerkrankungen

Im Bereich der interstitiellen Lungenerkrankungen (ILD) waren in den letzten Jahren sehr große Fortschritte in Diagnostik und Therapie zu verzeichnen. Hierzu zählt auch ein verbessertes Verständnis interstitieller Lungenabnormalitäten (ILA). Ein …

Autoren:
Katharina Buschulte, Claus Peter Heußel, Philipp Höger, Nicolas Kahn, Michael Kreuter
weitere anzeigen

Sonderformate

12.10.2021 | Rheumatologie | Sonderbericht | Onlineartikel

Morbus Behçet - Bei oralen Aphthen: schneller Wirkeintritt mit Apremilast

Das Behçet-Syndrom ist eine seltene und schubförmig verlaufende systemisch-entzündliche Gefäßerkrankung. Aufgrund der heterogenen Symptomatik und des Fehlens eines Biomarkers ist die Diagnose mitunter schwierig. Apremilast ist eine zugelassene und von der EULAR empfohlene Therapie bei oralen Aphthen, die mit dem Behçet-Syndrom assoziiert sind. Die Zulassungserweiterung erfolgte auf Basis der Daten der RELIEF-Studie, die die Wirksamkeit und Sicherheit nachwies. 

Amgen GmbH

Erfahrungen mit Ixekizumab in der Rheumatologie – Erfolge, die im Leben der Patienten ankommen

Seit drei Jahren wird Ixekizumab in der Rheumatologie erfolgreich zur Behandlung der Psoriasis-Arthritis eingesetzt und seit einem Jahr ist der IL-17A-Inhibitor auch für die nichtröntgenologische und röntgenologische axiale Spondyloarthritis zugelassen. Erhalten Sie im aktuellen ScrollyTelling einen Überblick der Studiendaten zur Wirksamkeit und Verträglichkeit von Ixekizumab und erfahren Sie mehr darüber, wie die zielgerichtete Therapie Patientenleben positiv verändern kann.

Lilly Deutschland GmbH

01.12.2021 | Rheumatologie | Sonderbericht | Onlineartikel

Rheumatoide Arthritis: Praxiserfahrungen bestätigen Studienergebnisse

Zielgerichtete Januskinase (JAK)-Inhibitoren erweitern seit wenigen Jahren die Therapieoptionen bei Patient*innen mit mittelschwerer bis schwerer aktiver rheumatoider Arthritis (RA) nach Versagen mindestens einer DMARD-Therapie. Als besonders günstig könnten sich präferenzielle JAK1-Inhibitioren wie Filgotinib mit geringerer Hemmung der JAK2- und JAK3-abhängigen Signalwege erweisen: Studien zeigten hohe Ansprechraten, eine Verbesserung Patienten-berichteter Endpunkte und ein geringes Interaktionsrisiko. Praktische Erfahrungen bestätigen nun diese Studiendaten.

Galapagos Biopharma Germany GmbH

Videos

10.03.2020 | Naturheilkunde | Video-Artikel | Onlineartikel

Welchen Einfluss Mind-Body-Medizin auf bestimmte Krankheiten hat

Mind-Body-Medizin versucht, durch mentale Techniken Einfluss auf körperliche Erkrankungen zu nehmen. Typische Anwendungen sind Tai Chi, Meditation, Qi Gong und Yoga. Welche Wirkmechanismen und Effekte auf konkrete Erkrankungen belegt sind, erläutert Prof. Dr. Michalsen, Berlin, im Interview.

Buchkapitel zum Thema

2020 | Osteoporose | OriginalPaper | Buchkapitel

Osteoporosemittel

CalciumsalzeCalciumsalze werden bei nutritiven oder malabsorptionsbedingten Calcium- und Vitamin-D-Mangelzuständen sowie substitutiv-adjuvant zur Unterstützung einer spezifischen Therapie der Osteoporose eingesetzt. Daneben werden Calciumsalze in …

2019 | Multiresistente Erreger | OriginalPaper | Buchkapitel

MRSA-Infektionen

Die Auswahl der MRSA-wirksamen Substanz richtet sich nach der Lokalisation der Infektion und der Gewebegängigkeit der Substanz sowie der Verträglichkeit und möglicher Interaktionen sowie bei Langzeittherapienotwendigkeit der Frage der …

2020 | Schmerzsyndrome | OriginalPaper | Buchkapitel

Schmerzerkrankungen

In diesem Kapitel werden alle gängigen Schmerzerkrankungen beschrieben, deren Vorkommen, die diagnostische Abklärung durch den Arzt, die Ursachen und die Möglichkeiten der Behandlung, die je nach Schmerz sehr unterschiedlich sein können. Neben …

2020 | Erythema nodosum | OriginalPaper | Buchkapitel

Erythema nodosum

Das Erythema nodosum, eine der häufigsten Formen der Pannikulitis, wird heute als Überempfindlichkeitsreaktion (allergische Reaktion vom Typ 3) auf eine Vielzahl sehr unterschiedlicher Auslöser (Infektionen, Autoimmunerkrankungen, Medikamente …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise