Skip to main content
main-content

Rheumatologie

CME: Diagnostik und Therapie der idiopathischen pulmonalen Fibrose

Lungenfibrose bei Mischkollagenose

Die idiopathische pulmonale Lungenfibrose (IPF) ist eine progressive fibrosierende interstitielle Lungenerkrankung mit schlechter Prognose. Dieser CME-Kurs informiert Sie über die Maßgaben der aktuellen Leitlinie mit Fokus auf die Neuentwicklung von Therapeutika.

COVID-19, akute Bronchitis oder Vaskulitis? Ihre Diagnose ist gefragt

Fragezeichen und Glühbirne über geöffneter Hand

Eine 58-Jährige wurde stationär eingewiesen mit einem seit ca. 8 Wochen bestehenden trockenen Husten und Halsschmerzen ohne bestehendes Fieber. Auswärtig war bereits ein Rö-Thorax ohne wegweisenden Befund erfolgt. Ebenso war ein 2‑maliger Nase-Rachen-Abstrich auf COVID-19 negativ.

Im Gespräch mit Deutschlands Dr. House

"Von seltenen Krankheiten kann man viel über die häufigen lernen"

Blutröhrchen und Laborzettel

Es gibt etwa 6.000 bis 8.000 seltene Erkrankungen und geschätzt sind in Deutschland rund vier Millionen Menschen davon betroffen. Spezielle Einrichtungen sind überlastet von der Menge an Anfragen. Wie können Praxen unterstützen? Welche Werte sollte man im Blick behalten? Und was sind die häufigen Erkrankungen unter den Raritäten? Ein Gespräch.

Differenzialdiagnosen beachten

So erkennen Sie die Fibromyalgie beim älteren Patienten

Frau mit Beinschmerzen

Das Fibromyalgiesyndrom (FMS) verändert sich in seiner Symptomatik im Laufe des Lebens. Beim alten Patienten ist das hervorstechendste Merkmal der Muskelschmerz, danach die Muskelsteifigkeit. Auffallend sind auch die Schmerzlevel im Alter. Welche weiteren Besonderheiten gibt es, und wie lässt sich die Fibromyalgie von anderen Erkrankungen im Alter abgrenzen? 

Der spezifische Rückenschmerz in der Praxis

Frau mit Rückenschmerzen beim Arzt

In ca. 20 % der Fälle haben Rückenschmerzen spezifische Ursachen, die es frühzeitig zu erkennen und zu therapieren gilt. Anhand der ausführlichen Anamnese und körperlichen Untersuchung unter Berücksichtigung der „red flags“ sollten Patient*innen mit einem spezifischen Rückenschmerz rasch herausgefiltert werden.

CME-Fortbildungsartikel

16.02.2021 | Tendinose | CME Fortbildung | Ausgabe 1-2/2021

CME: Schultererkrankungen in der Praxis

Schulterschmerzen sind die dritthäufigste muskuloskelettale Ursache für eine ärztliche Konsultation. Eine sorgfältige Anamnese und körperliche Untersuchung erlaubt häufig bereits eine erste Verdachtsdiagnose. Wie es danach weitergeht, fasst dieser CME-Beitrag zusammen.

12.02.2021 | Idiopathische Lungenfibrose | CME | Ausgabe 2/2021

Interstitielle Lungenerkrankungen

Interstitielle Lungenerkrankungen stellen eine heterogene Gruppe entzündlicher und/oder fibrosierender Krankheitsbilder dar, die sich primär an peripheren bronchioloalveolären Strukturen manifestieren und zu einer meist progredienten Einschränkung …

11.02.2021 | Bursitis | CME | Ausgabe 3/2021 Open Access

Entzündliche Veränderungen des Hüftgelenks

Die Osteoarthrose ist die häufigste Ursache für den Hüftschmerz des Erwachsenen. Daher wird anderen Ursachen wie z. B. Entzündungen weniger Beachtung für den Gelenkschmerz in der Erstdiagnose geschenkt. Dieser Artikel gibt eine Übersicht von …

05.02.2021 | Systemkrankheiten des ZNS | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 1/2021

Rheumatologisch bedingte neurologische Erkrankungen

Rheumatische Erkrankungen führen über systemische Entzündungsreaktionen oft zu einer Beteiligung des peripheren oder zentralen Nervensystems und der Muskulatur. Daher ist es bei neu aufgetretenen neurologischen Symptomen wichtig, in der …

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Spezifisch

Kasuistiken

17.12.2020 | Kollagenosen | Blickdiagnose | Ausgabe 21-22/2020

Der Rücken eine Mondkrater-Zone

Bei einem 64-jährigen Patienten ziehen sich dicke, grünliche Verkrustungen der Haut über weite Teile des Rückens und der Schultern. Von den immer mal wieder ähnlich auftretenden Hautveränderungen ist der Mann allerdings wenig beeindruckt. Zum Arzt geht er wegen Fieber und weil er sich insgesamt schwach fühlt. Ihre Diagnose?

14.12.2020 | COVID-19 | Bild und Fall | Sonderheft 3/2020 Zur Zeit gratis

Ihre Diagnose? Hämoptysen und akutes Nierenversagen bei COVID-19-Patienten

Ein 40-jähriger Patient stellt sich zu Beginn der Coronapandemie aufgrund von Dyspnoe, Fieber bis 40 °Celsius und Hämoptysen in der Notaufnahme vor. Sonographisch erscheinen beide Nieren vergrößert mit stark echogener Rinde, vereinbar mit einer akuten Nephritis. Im Röntgen-Thorax zeigen sich kompakte, nicht für COVID-19 typische pulmonale Infiltrate. Ihre Verdachtsdiagnose?

01.10.2020 | Vaskulitiden | Kasuistiken | Ausgabe 12/2020

Synkope, Schmerzen der großen Gelenke und Rötung des rechten Auges

Im vorliegenden Fall wird über eine 51-jährige Patientin mit der Diagnose eines „typischen“ Cogan-Syndroms berichtet. Bei dieser Vaskulitis variabler Gefäßgröße handelt es sich um eine sehr seltene Erkrankung mit entsprechend großen Hürden in der adäquaten Diagnostik und Therapie.

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

26.02.2021 | Fibromyalgiesyndrom | Journal club | Ausgabe 2/2021

Bei der Fibromyalgie können nur wenige Therapien die Schmerzen lindern

Autor:
Prof. Dr. med. Hans-Christoph Diener

25.02.2021 | Rheumatoide Arthritis | Journalclub | Ausgabe 1/2021

Interstitielle Lungenerkrankungen unter Methotrexat nicht vermehrt

Autor:
Prof. Dr. med. Martin Kohlhäufl

18.02.2021 | Arteriitis temporalis | FB_10-Minuten Sprechstunde | Ausgabe 3/2021

Akuter Sehverlust

Ein 62 Jahre alter Patient berichtet montagmorgens über eine Sehverschlechterung am rechten Auge. Begonnen habe alles mit vereinzelten Blitzen am Freitag, die selbstständig sistierten. Am Wochenende seien ihm schwarze Punkte im Gesichtsfeld …

Autoren:
Dr. med. Matthias Nobl, Siegfried G. Priglinger

18.02.2021 | Arthritis | Leitthema

Ultraschall der Hand – bei welchen Indikationen?

Ultraschall ist die Bildgebungsmethode der ersten Wahl in der Diagnostik der Früharthritis. Während das Röntgenbild eine große Rolle in der Verlaufsbeurteilung spielt, werden entzündliche Veränderungen und Differenzialdiagnosen häufig mittels …

Autor:
PD Dr. Torsten Diekhoff

15.02.2021 | COVID-19 | Neurology of Systemic Diseases (J. Biller, Section Editor) | Ausgabe 3/2021 Zur Zeit gratis

COVID-19 und das periphere Nervensystem – ein aktuelles Review

Guillain-Barré-Syndrom, Polyneuritis, Myositis und mehr: Im Laufe der Pandemie häuften sich die Berichte über peripher neurologische Manifestationen bei COVID-19. Im englischsprachigen Review wird der aktuelle Stand dazu zusammengefasst.

Autoren:
Sasan Andalib, José Biller, Mario Di Napoli, Narges Moghimi, Louise D McCullough, Clio A. Rubinos, Christa O’Hana Nobleza, M. Reza Azarpazhooh, Luciana Catanese, Isabel Elicer, Mostafa Jafari, Fabrizio Liberati, Claudia Camejo, Michel Torbey, Afshin A. Divani

11.02.2021 | Endometriose | Schwerpunkt

Endometriose und chronische überlappende Schmerzsyndrome

In einer Umfrage unter Mitgliedern der nordamerikanischen Endometriosis Association berichteten 20 % der Frauen mit operativ gesicherter Endometriose über das Vorliegen anderer chronischer Schmerzsyndrome, 5,9 % gaben an, die Diagnose FMS erhalten …

Autor:
Winfried Häuser

11.02.2021 | Multiple Sklerose | Leitthema | Ausgabe 3/2021

Entzündliche Rückenmarkerkrankungen und Querschnittsmyelitis

Bei der Entdeckung von entzündlichen Herden im Myelon durchläuft ein Neuroradiologe häufig zwei Phasen. Die erste Phase ist geprägt durch die Erleichterung, dass eine Ursache für die Symptome gefunden wurde. Die zweite Phase ist schon etwas …

Autor:
Dr. A. Bachhuber

10.02.2021 | Sarkoidose | Schwerpunkt Open Access

Nichtzirrhotische portale Hypertension – Ursachen und praktisches Management

Unter dem Krankheitsbild der nichtzirrhotischen portalen Hypertension (NCPH) wird eine heterogene Gruppe nichtzirrhotischer Pathogenesen portaler Hypertension zusammengefasst. Es wird anhand der korrespondierenden anatomischen Veränderungen …

Autoren:
Dr. A. Queck, Prof. Dr. J. Trebicka

08.02.2021 | Vaskulitiden | Übersichten Open Access

Intraokulare Entzündungen bei Brolucizumab-Anwendung

Patientenmanagement – Diagnose – Therapie

Der VEGF(„vascular endothelial growth factor“)-Inhibitor Brolucizumab ist seit Oktober 2019 in den USA und seit Februar 2020 in Europa zur Behandlung der neovaskulären altersabhängigen Makuladegeneration (nAMD) zugelassen. Grundlage der Zulassung …

Autoren:
Prof. Dr. med. F. G. Holz, C. Heinz, A. Wolf, H. Hoerauf, U. Pleyer

02.02.2021 | COVID-19 | Hot Topics Open Access

Aktueller Stand der Impfung gegen SARS-CoV-2

Seit dem 06.01. sind zwei Impfstoffe gegen SARS-CoV-2 zugelassen. Mit der Verfügbarkeit der Impfung sind bei Patienten*innen genau wie bei Ärzten*innen viele Fragen aufgekommen, die in diesem Hot-Topic-Artikel so aktuell wie möglich adressiert werden sollen.

Autoren:
PD Dr. Christof Iking-Konert, Prof. Dr. Christof Specker, Prof. Dr. Klaus Krüger, Prof. Dr. Hendrik Schulze-Koops, Dr. Peer Aries
weitere anzeigen

Sonderberichte

04.11.2020 | Rheumatoide Arthritis | Sonderbericht | Onlineartikel

Kongress Kompakt: Neues aus der Rheumatologie

Der Kongress der European League Against Rheumatism (EULAR) war einer der ersten, der im Corona-Jahr 2020 rein virtuell durchgeführt wurde. Unser Experten-Gremium hat diese technische Herausforderung angenommen und sich online nach den für die Praxis wichtigen neuen Daten umgesehen, die im Kongress Kompakt in aller Kürze zusammengefasst sind.

Novartis Pharma GmbH

20.05.2020 | Rheumatoide Arthritis | Sonderbericht | Onlineartikel

Kongress Kompakt: Neues aus der Rheumatologie

Im November 2019, als die Corona-Pandemie noch kein Thema war, trafen sich in Atlanta Rheumatologen aus aller Welt zum fachlichen Austausch. Ein deutscher Ärzte-Beirat hat aus dem umfangreichen Programm die Themen ausgewählt, die für die tägliche Praxis besonders relevant sind, z.B. die Einordnung und Therapie der axialen Spondyloarthritis sowie neue Leitlinien des American College of Rheumatology.

Novartis Pharma GmbH

Videos

10.03.2020 | Naturheilkunde | Video-Artikel | Onlineartikel

Welchen Einfluss Mind-Body-Medizin auf bestimmte Krankheiten hat

Mind-Body-Medizin versucht, durch mentale Techniken Einfluss auf körperliche Erkrankungen zu nehmen. Typische Anwendungen sind Tai Chi, Meditation, Qi Gong und Yoga. Welche Wirkmechanismen und Effekte auf konkrete Erkrankungen belegt sind, erläutert Prof. Dr. Michalsen, Berlin, im Interview.

19.09.2019 | EULAR 2019 | Redaktionstipp | Onlineartikel

Der Reiz an der Rheumatologie ist, dass es keinen Stillstand gibt

Früher war die Rheumatologie vor allem ein Verwalten von Morbidität. Dieses Bild hat sich heute deutlich geändert und man kann als Ärztin wirklich viel bewegen und gerade auch jungen Patienten, die ein Leben lang mit der rheumatischen Krankheit leben müssen, Mut geben.

30.07.2019 | EULAR 2019 | Redaktionstipp | Onlineartikel

Was sind die häufigsten Komplikationen bei der Behandlung der RA?

Infektionen sind eine häufige Komplikation der rheumatischen Arthritis und ihrer Therapien. Die Rheumatologin Dr. Zinke thematisiert, worauf es im Falle einer Infektion bei der RA ankommt und gibt in diesem Videointerview Tipps zur Prophylaxe.

Buchkapitel zum Thema

2019 | Multiresistente Erreger | OriginalPaper | Buchkapitel

MRSA-Infektionen

Die Auswahl der MRSA-wirksamen Substanz richtet sich nach der Lokalisation der Infektion und der Gewebegängigkeit der Substanz sowie der Verträglichkeit und möglicher Interaktionen sowie bei Langzeittherapienotwendigkeit der Frage der …

2020 | Schmerztherapie | OriginalPaper | Buchkapitel

Schmerzerkrankungen

In diesem Kapitel werden alle gängigen Schmerzerkrankungen beschrieben, deren Vorkommen, die diagnostische Abklärung durch den Arzt, die Ursachen und die Möglichkeiten der Behandlung, die je nach Schmerz sehr unterschiedlich sein können. Neben …

2020 | Erythema nodosum | OriginalPaper | Buchkapitel

Erythema nodosum

Das Erythema nodosum, eine der häufigsten Formen der Pannikulitis, wird heute als Überempfindlichkeitsreaktion (allergische Reaktion vom Typ 3) auf eine Vielzahl sehr unterschiedlicher Auslöser (Infektionen, Autoimmunerkrankungen, Medikamente …

2020 | Spezielle Dermatologie | OriginalPaper | Buchkapitel

Interface-Veränderungen

Immunologisch-allergische Reaktion meist auf Infektionen mit Herpes-simplex-Viren oder Medikamente. Bei medikamentös induzierter Form ausgeprägteres Krankheitsbild (EEM major – Stevens-Johnson-Syndrom) möglich …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Passend zum Thema

Ihre Meinung zählt

Umfrage: TNF-Inhibitoren in der rheumatologischen Praxis

In 11 Fragen zum Thema Einsatz von TNF-Inhibitoren und deren Biosimilars bei chronisch-entzündlichen Erkrankungen sind Ihre Meinung, Erfahrung und rheumatologische Expertise gefragt. Die Umfrage wird durchgeführt von Springer Medizin GmbH im Auftrag der Biogen GmbH. Vielen Dank für Ihre Teilnahme! 

» Hier geht's zur Umfrage!

Bildnachweise