Skip to main content
Erschienen in: International Journal of Hematology 3/2023

14.07.2023 | Images in Hematology

Rivaroxaban for severe superior sagittal sinus thrombosis in a child with ALL

verfasst von: Masaki Yamamoto, Yusuke Akane, Ryo Hamada, Hiroyuki Kabutoya, Keita Igarashi, Sangnyon Kim, Takeshi Tsugawa

Erschienen in: International Journal of Hematology | Ausgabe 3/2023

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Excerpt

It is well known that thrombotic events can occur during induction chemotherapy for acute lymphoblastic leukemia (ALL). Cerebral sinus venous thrombosis has a cumulative incidence of 1.4% and mortality of 8.7% in children with ALL [1]. Here, we report a case of severe superior sagittal sinus (SSS) thrombosis and intracranial hemorrhage associated with induction chemotherapy for ALL, in which we used rivaroxaban, a direct oral anticoagulant, to prevent exacerbation of venous thrombosis during treatment. …
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Musgrave KM, van Delft FW, Avery PJ, et al. Cerebral sinovenous thrombosis in children and young adults with acute lymphoblastic leukaemia a cohort study from the United Kingdom. Br J Haematol. 2017;179:667–8.CrossRefPubMed Musgrave KM, van Delft FW, Avery PJ, et al. Cerebral sinovenous thrombosis in children and young adults with acute lymphoblastic leukaemia a cohort study from the United Kingdom. Br J Haematol. 2017;179:667–8.CrossRefPubMed
2.
Zurück zum Zitat Male C, Lensing AWA, Palumbo JS, et al. Rivaroxaban compared with standard anticoagulants for the treatment of acute venous thromboembolism in children: a randomized, controlled, phase 3 trial. Lancet Haematol. 2019;7:e18-27.CrossRefPubMed Male C, Lensing AWA, Palumbo JS, et al. Rivaroxaban compared with standard anticoagulants for the treatment of acute venous thromboembolism in children: a randomized, controlled, phase 3 trial. Lancet Haematol. 2019;7:e18-27.CrossRefPubMed
Metadaten
Titel
Rivaroxaban for severe superior sagittal sinus thrombosis in a child with ALL
verfasst von
Masaki Yamamoto
Yusuke Akane
Ryo Hamada
Hiroyuki Kabutoya
Keita Igarashi
Sangnyon Kim
Takeshi Tsugawa
Publikationsdatum
14.07.2023
Verlag
Springer Nature Singapore
Erschienen in
International Journal of Hematology / Ausgabe 3/2023
Print ISSN: 0925-5710
Elektronische ISSN: 1865-3774
DOI
https://doi.org/10.1007/s12185-023-03640-9

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2023

International Journal of Hematology 3/2023 Zur Ausgabe

Mehr Lebenszeit mit Abemaciclib bei fortgeschrittenem Brustkrebs?

24.05.2024 Mammakarzinom Nachrichten

In der MONARCHE-3-Studie lebten Frauen mit fortgeschrittenem Hormonrezeptor-positivem, HER2-negativem Brustkrebs länger, wenn sie zusätzlich zu einem nicht steroidalen Aromatasehemmer mit Abemaciclib behandelt wurden; allerdings verfehlte der numerische Zugewinn die statistische Signifikanz.

ADT zur Radiatio nach Prostatektomie: Wenn, dann wohl länger

24.05.2024 Prostatakarzinom Nachrichten

Welchen Nutzen es trägt, wenn die Strahlentherapie nach radikaler Prostatektomie um eine Androgendeprivation ergänzt wird, hat die RADICALS-HD-Studie untersucht. Nun liegen die Ergebnisse vor. Sie sprechen für länger dauernden Hormonentzug.

Das sind die führenden Symptome junger Darmkrebspatienten

Darmkrebserkrankungen in jüngeren Jahren sind ein zunehmendes Problem, das häufig längere Zeit übersehen wird, gerade weil die Patienten noch nicht alt sind. Welche Anzeichen Ärzte stutzig machen sollten, hat eine Metaanalyse herausgearbeitet.

„Überwältigende“ Evidenz für Tripeltherapie beim metastasierten Prostata-Ca.

22.05.2024 Prostatakarzinom Nachrichten

Patienten mit metastasiertem hormonsensitivem Prostatakarzinom sollten nicht mehr mit einer alleinigen Androgendeprivationstherapie (ADT) behandelt werden, mahnt ein US-Team nach Sichtung der aktuellen Datenlage. Mit einer Tripeltherapie haben die Betroffenen offenbar die besten Überlebenschancen.

Update Onkologie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.