Skip to main content
main-content

Sie können die Anzahl an Impfanfragen kaum bewältigen?

Dies ist ein Angebot unseres Content-Partners* Doctolib, der für diesen Inhalt verantwortlich ist.
ANZEIGE

22.06.2021 | Onlineartikel

COVID-Impfmanagement

Schluss mit dem telefonischen Terminansturm: So organisieren Sie Covid-Impfungen in Ihrer Hausarztpraxis digital [inkl. kostenlosen Praxisratgeber]

Die gesetzlichen Änderungen zur Aufhebung der Impfpriorisierung gehen einher mit einem hohen Ansturm an telefonischen Terminanfragen, welchem Sie nun entgegenstehen. Mit Doctolib können Sie einfach und schnell Impftermine auch außerhalb Ihrer Öffnungszeiten online buchen lassen. Entlasten Sie so Ihr Praxisteam bei der Menge an Impfanfragen.   

Mit den Plänen zur Aufhebung der Impfpriorisierung in weiten Teilen Deutschlands sind wir der bundesweiten Impfstoffversorgung und damit der Bekämpfung des Coronavirus einen Schritt näher. 

Die gesetzlichen Änderungen gehen einher mit einem hohen Ansturm an telefonischen Terminanfragen, welchem Sie nun entgegenstehen. Viele Patient:innen telefonieren - auf der Suche nach einem Impftermin - die Praxen ab, lassen sich auf die Warteliste setzen und - wenn sie dann einen Termin gefunden haben bei einer Praxis oder in einem Impfzentrum - sagen die anderen Wartelisten-Plätze nicht mehr ab.

Wie gehen impfende Ärzt:innen bestmöglich mit dieser Situation um? Ein optimales Impfmanagement und die reibungslose Vergabe von Terminen sowie Folgeterminen sind Schlüsselfaktoren für die Organisation von Covid-Impfungen in der Arztpraxis. Hierzu haben Anbieter digitaler Lösungen bereits Tipps und Umsetzungshilfen zusammengetragen [kostenloser Praxisratgeber “4 Tipps für die Organisation von Covid-Impfungen in Ihrer Praxis”].

Die Vorteile der Online Buchung sind vielfältig, denn Patient:innen können Termine komplett eigenständig verwalten. Impfende Ärzt:innen berichten von einer Reihe von weiterer Vorteile:

  1. Der Patientenfluss kann besser gesteuert werden. Anamnese und Aufklärungsbögen können vorab geschickt und ausgefüllt werden, was für den Patienten die Zeit im Wartezimmer verkürzt und für den Arzt mehr Zeit für den Patienten vor Ort bedeutet. Sie sparen so bis zu 10 Minuten pro Patient vor Ort.
  2. Patient:innen hängen nicht in der Warteschleife oder müssen sich für die Buchung an Öffnungszeiten der Praxis halten.
  3. Patient:innen können auch die Videosprechstunde nutzen, um sich vorab zur Impfung zu informieren und können dies schnell und bequem von zu Hause aus erledigen. Patient:innen, die eine ausführlichere Impfaufklärung wünschen, halten dadurch nicht die eng getakteten Impftermine in der Praxis auf.
  4. Entlastung für die Ärzt:innen: Durch eine Online Buchung hat die Praxis einen verringerten administrativen Aufwand. Eine Praxis erhält pro Tag im Durchschnitt 100 Anrufe - die etwa 3-5 Minuten dauern. Das sind ungefähr 5 Stunden Telefondienst am Tag. Durch die ermöglichte Online Buchung können aktuell davon über 30% reduziert werden und die Praxis muss bis zu 5 Stunden pro Tag weniger telefonieren und kann diese Zeit den Patient:innen vor Ort widmen. Natürlich wird die Online Buchung nicht gänzlich das Telefon und somit eine telefonische Beratung ersetzen, aber es hilft die administrativen Aufgaben zu reduzieren.

Wie auch zu Beginn der Corona-Krise können digitale Ansätze Abhilfe schaffen, Kapazitäten gezielt einzusetzen, Praxispersonal zu entlasten und effizientes Impfmanagement zu ermöglichen. Von der Terminvergabe und der Echtzeit-Impfdokumentation bis hin zur Steuerung von Impfprozessen, einer effizienten Impfstoffverteilung und dem Datenaustausch für das Impfmonitoring, gibt es eine Vielzahl an digitalen Angeboten, die den Impfablauf unterstützen können. Eine dieser digitalen Lösungen ist der Terminmanagement-Service Doctolib.

Impfungen in der Praxis schnell und unkompliziert durchführen

Mit dem digitalen Doctolib-Kalender lassen sich Impftermine schnell und zuverlässig koordinieren. Besuchsgründe und Sprechzeiten können unkompliziert auf die aktuelle dezentrale Impfstrategie angepasst werden. Hinterlegen Sie ganz einfach dezidierte Besuchsgründe für verschiedene zugelassene Impfstoffe, führen Sie vorab ein Aufklärungsgespräch per Videosprechstunde und automatisieren Sie die Folgetermine für die Zweitimpfung - ganz einfach digital per Erinnerung über SMS & E-Mail.

Digitale Patientenkommunikation - kontaktlos und ohne manuellen Aufwand

Doctolib unterstützt Sie im Impfprozess mit einer digitalen Patientenkommunikation. Diese lässt sich insbesondere gut für Informations- und Aufklärungszwecke nutzen. Nachbeobachtungen hat bislang ergeben, dass teilweise lokale Reaktionen auftreten, wie zum Beispiel Druckstellen oder Hautrötungen. Es ist von Vorteil, die Patient:innen im Vorfeld darüber aufzuklären. Hauptfunktionen sind ein automatisierter Aufruf zur Impfung für Bestandspatient:innen per SMS oder Email sowie die Möglichkeit des Teilens von Hinweisen und Dokumenten (z.B. Formulare, Anamnesebogen) mit den Patient:innen in nur einem Klick, vor oder nach dem Termin.

Impfdokumentation - einfach und digital 

Der Datenaustausch für das Impfmonitoring ist in der aktuellen Situation essentiell. Vereinfachen Sie die Nachverfolgung und übermitteln Sie Daten zu Ihrer Impfaktivität – sicher, einfach und transparent. Sie können in Echtzeit die Anzahl der Impfungen verfolgen und haben so die Übersicht über die Anzahl Ihrer Impfdosen. 

Praxisratgeber “Die Covid-Impfung in der Arztpraxis - Expertise und Lösungen”

Mit dem kostenfreien Praxisratgeber von Doctolib erhalten Sie schnell und einfach alle wichtigen Informationen rund um die Covid-Impfung. Doctolibs Experten unterstützen Sie mit hilfreichen Tipps und Leitfäden zur Implementierung und Durchführung von Covid-Impfungen. Erfahren Sie, welchen Mehrwert der Einsatz von Doctolib Ihnen bei der Organisation von Covid-Impfungen in der Praxis bieten kann.

Kernthemen des Praxisratgebers:

  • Wie Doctolib das zentrale impfmanagement in Deutschland und Frankreich unterstützt
  • Wie Sie Ihre Praxis ideal auf Covid-19-Impfungen vorbereiten können
  • Wie Doctolib Sie in Zeiten der Pandemie unterstützt

Die Digitalisierung des Covid-Impfmanagements ist ein wichtiger Schritt. Digitale Lösungen sollten von Beginn an etabliert werden um einem Desaster bei der Impfdokumentation und dem dazugehörigen Monitoring vorzubeugen. Stellen Sie die Impfstrategie Ihrer Praxis digital auf und machen Sie Schluss mit telefonischen Terminansturm. Erfahren Sie mehr auf info.doctolib.de/covid-impfmanagement


Impressum

Doctolib GmbH

Mehringdamm 51
10961 Berlin

Telefon: +49 (0)89 20702884
E-Mail: kontakt@doctolib.de

Geschäftsführer: Stanislas Niox-Château, Dr. Ilias Tsimpoulis
Handelsregister: Amtsgericht Charlottenburg (Berlin), HRB 175963 B
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE306923884
Datenschutzbeauftragte: Frau Justine Bourdeu (Email: datenschutz@doctolib.de)

Zuständige Datenschutzbehörde für die Doctolib GmbH ist die Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Friedrichstr. 219, 10969 Berlin.

* Hinweis zu unseren Content-Partnern
Bildnachweise