Skip to main content
main-content

09.11.2021 | Schmerzkongress 2021 | Kongressbericht | Nachrichten

So kommunizieren Sie richtig

Tipps für eine Schmerztherapie mit Worten

verfasst von: Dr. Dagmar Kraus

Die Schmerzwahrnehmung kann durch verschiedene Faktoren beeinflusst werden. Einer dieser Faktoren ist die Sprache. Warum das so ist und was das für die Kommunikation mit chronischen Schmerzpatienten bedeutet, erläuterte der Neurophysiologe Prof. Thomas Weiß beim diesjährigen Schmerzkongress.

Literatur

[1] Richter M. et al. Do words hurt? Brain activation during the processing of pain-related words. Pain 2010 148(2):198-205. https://doi.org/10.1016/j.pain.2009.08.009

[2] Eck J. et al. Affective brain regions are activated during the processing of pain-related words in migraine patients. Pain 2011; 152: 1104-1113; https://doi.org/10.1016/j.pain.2011.01.026

[3] Ritter A. et al. How words impact on pain. Brain and Behavior 2019; https://doi.org/10.1002/brb3.1377

[4] Ott J. et al. An everyday phrase may harm your patients: the influence of negative words on pain during venous blood sampling. Clin J Pain 2012; 28: 324–328. https://doi.org/10.1097/AJP.0b013e3182321cc3.


Weiterführende Themen

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.