Skip to main content
Erschienen in: Somnologie 1/2024

06.02.2024 | Somnologie | Originalien

Ein neues Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin : „Psychotherapeutische Schlafmedizin“

Qualifikationsnachweis für Psychotherapeut:innen und psychotherapeutisch arbeitende Ärzt:innen in Somnologie

verfasst von: Dr. rer. medic. Carolin Marx-Dick

Erschienen in: Somnologie | Ausgabe 1/2024

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Noch immer existieren in Deutschland zu wenige ärztliche und psychologische Psychotherapeut:innen, die dazu in der Lage sind, psychisch bedingte oder psychisch verstärkte Schlafstörungen suffizient zu behandeln. Dies verursacht eine breitflächige, mangelhafte Versorgungsstruktur für Patient:innen mit Schlafstörungen. Da weder im Medizin- noch im Psychologiestudium bzw. den jeweiligen Fachärzt:innen-und Fachpsychotherapeut:innenausbildungen ausreichend auf dieses Thema eingegangen wird, sind qualitativ hochwertige und attraktive Fortbildungsmöglichkeiten gefragt. Die bisher bestehenden Angebote erreichen viele Behandler:innen nicht bzw. bereiten nicht ausreichend spezifisch und nachhaltig auf die gezielte Psychotherapie für Menschen mit Schlafstörungen vor. Auf Initiative von Dr. Carolin Marx-Dick wurde mit einer Taskforce der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin ein Zertifizierungscurriculum erarbeitet, welches diese Ausbildungs- und Versorgungslücke schließen helfen soll. Im Zertifizierungsprogramm „Psychotherapeutische Schlafmedizin“ mit insgesamt 120 Unterrichtseinheiten erlernen die Teilnehmer:innen Therapieinstrumente zur wissenschaftlich aktuellen, spezifischen, nachhaltigen und umfassenden Behandlung von Schlafstörungen.
Literatur
3.
Zurück zum Zitat Baglioni C, Altena E, Bjorvatn B, Blom K, Bothelius K, Devoto A, Espie CA, Frase L, Gavriloff D, Tuuliki H, Hoflehner A, Högl B, Holzinger B, Järnefelt H, Jernelöv S, Johann AF, Lombardo C, Nissen C, Palagini L, Riemann D (2020) The European Academy for Cognitive Behavioural Therapy for Insomnia: An initiative of the European Insomnia Network to promote implementation and dissemination of treatment. J Sleep Res 29(2):1–29. https://doi.org/10.1111/jsr.12967CrossRef Baglioni C, Altena E, Bjorvatn B, Blom K, Bothelius K, Devoto A, Espie CA, Frase L, Gavriloff D, Tuuliki H, Hoflehner A, Högl B, Holzinger B, Järnefelt H, Jernelöv S, Johann AF, Lombardo C, Nissen C, Palagini L, Riemann D (2020) The European Academy for Cognitive Behavioural Therapy for Insomnia: An initiative of the European Insomnia Network to promote implementation and dissemination of treatment. J Sleep Res 29(2):1–29. https://​doi.​org/​10.​1111/​jsr.​12967CrossRef
5.
Zurück zum Zitat Salari N, Khazaie H, Hosseinian-Far A, Khaledi-Paveh B, Ghasemi H, Mohammadi M, Shohaimi S (2020) The effect of acceptance and commitment therapy on insomnia and sleep quality: A systematic review. BMC Neurol 20(1):300CrossRefPubMedPubMedCentral Salari N, Khazaie H, Hosseinian-Far A, Khaledi-Paveh B, Ghasemi H, Mohammadi M, Shohaimi S (2020) The effect of acceptance and commitment therapy on insomnia and sleep quality: A systematic review. BMC Neurol 20(1):300CrossRefPubMedPubMedCentral
6.
Zurück zum Zitat Kimmel ML (2022) Verbesserung der psychotherapeutischen Versorgung nichtorganischer Schlafstörungen in Deutschland: Psychoedukation, Stimuluskontrolle und Kognitive Interventionen – eine Mixed Methods Analyse Kimmel ML (2022) Verbesserung der psychotherapeutischen Versorgung nichtorganischer Schlafstörungen in Deutschland: Psychoedukation, Stimuluskontrolle und Kognitive Interventionen – eine Mixed Methods Analyse
7.
Zurück zum Zitat Baker GC (2022) Verbesserung der psychotherapeutischen Versorgung nichtorganischer Schlafstörungen in Deutschland: Psychoedukation, Schlafrestriktion und Entspannungsmethoden – eine Mixed Methods Analyse. TU Dresden (Masterarbeit) Baker GC (2022) Verbesserung der psychotherapeutischen Versorgung nichtorganischer Schlafstörungen in Deutschland: Psychoedukation, Schlafrestriktion und Entspannungsmethoden – eine Mixed Methods Analyse. TU Dresden (Masterarbeit)
Metadaten
Titel
Ein neues Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin : „Psychotherapeutische Schlafmedizin“
Qualifikationsnachweis für Psychotherapeut:innen und psychotherapeutisch arbeitende Ärzt:innen in Somnologie
verfasst von
Dr. rer. medic. Carolin Marx-Dick
Publikationsdatum
06.02.2024
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Somnologie / Ausgabe 1/2024
Print ISSN: 1432-9123
Elektronische ISSN: 1439-054X
DOI
https://doi.org/10.1007/s11818-024-00444-9

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2024

Somnologie 1/2024 Zur Ausgabe

Mitteilungen der DGSM

Mitteilungen der DGSM

Schlafstörungen bei Parkinson-Krankheit

CME: 3 Punkte

Bei Patienten mit Parkinson-Krankheit (PK) wird der Schlaf durch motorische und nichtmotorische Symptome beeinflusst. Gleichzeitig werden durch Neurodegeneration die Schlaf-Wach-Rhythmus regulierenden Netzwerke gestört. Dieser CME-Kurs gibt einen Überblick über die wichtigsten Gruppen der Schlafstörungen bei PK und vermittelt diagnostische sowie therapeutische Optionen.

Sekundäre obstruktive Schlafapnoe

Schlafapnoe CME-Kurs
CME: 3 Punkte

Dieser CME-Kurs fokusiert auf die OSA im Rahmen verschiedener Grunderkrankungen. Es handelt sich hierbei im Wesentlichen um angeborene Erkrankungen, endokrinologische Erkrankungen und Erkrankungen im HNO-Bereich. Außerdem informiert er Sie über die Pathophysiologie und Epidemiologie der sekundären OSA.

Schichtarbeit

CME: 3 Punkte

Dieser CME-Kurs macht Sie mit den Definitionen von Schicht- und Nachtarbeit sowie den potenziellen gesundheitlichen Auswirkungen einer Schichtarbeitstörung vertraut. Er gibt weiterhin einen Überblick über mögliche Auswirkungen verschiedener Schichtmodelle auf die Schlafdauer und zeigt verschiedene Therapieoptionen auf.

Passend zum Thema

ANZEIGE

Schlafapnoe – Einfach erkennen. Individuell behandeln.

Content Hub

Schlafapnoe verhindert gesunden Schlaf und trägt zur Entstehung bzw. Manifestierung von Komorbiditäten wie Bluthochdruck, Vorhofflimmern und Schlaganfällen bei. Einfache Diagnostiktools helfen, frühzeitig das Risiko zu minimieren und individuelle Therapieansätzen umzusetzen.

ResMed Germany Inc.
ANZEIGE

Der Patient* im Fokus – Patient Empowerment als neuer Ansatz?

Das deutsche Gesundheitssystem steht aktuell vor großen Herausforderungen. Innovative Technologien und Handlungsansätze kollidieren mit fest etablierten Meinungen und Strukturen, der Ruf nach Veränderung wird laut. Auch die Patienten bleiben von dieser Entwicklung nicht unberührt.

ANZEIGE

COMISA - Die komorbide Insomnie bei Schlafapnoe

Insomnie und obstruktive Schlafapnoe (OSA) treten häufiger zusammen auf, als man es basierend auf der jeweiligen Prävalenz in der Bevölkerung vermuten würde [1, 2, 3]. In der Fachliteratur nennt sich diese Komorbidität COMISA – comorbid insomnia and sleep apnea.