Skip to main content
Erschienen in:

01.08.2008 | Leitthema

Stellenwert der PET bzw. PET/CT mit F-18-FDG beim kleinzelligen Lungenkarzinom

verfasst von: Prof. Dr. R.P. Baum, V. Prasad

Erschienen in: Die Onkologie | Ausgabe 8/2008

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Die bisher (in beschränkter Zahl) vorliegenden klinischen Studien zum Stellenwert der FDG-PET bzw. PET/CT beim SCLC untersuchten v. a. den Einfluss der PET auf das Staging des Patienten, d. h. die Unterscheidung von „limited“ vs. „extensive disease“ und das davon abhängige therapeutische Vorgehen. Es konnte gezeigt werden, dass durch den additiven Einsatz der PET im Vergleich zur konventionellen Diagnostik bis zu 33% der Patienten identifiziert werden, deren Tumorstadium richtig von „limited disease“ auf „extensive disease“ hochgestuft wird, v. a. durch den sensitiveren Nachweis von Fernmetastasen. Hierdurch kann Patienten eine (unnötige) Radiotherapie oder Operation erspart werden. Bei Patienten mit fraglichen Metastasen ermöglicht die FDG-PET/CT ein korrektes Downstaging und damit eine potenziell kurative Therapieoption. Auch zur Strahlentherapieplanung kann die PET/CT aufgrund der im Vergleich zur CT höheren Sensitivität und Spezifität v. a. zum Nachweis von Lymphknotenmetastasen einen wertvollen Beitrag leisten. Darüber hinaus sprechen die vorliegenden Daten (bei noch relativ kleinen Fallzahlen) dafür, auf eine routinemäßige Knochenszintigraphie und Knochenmarkbiopsie zu verzichten, da die PET offensichtlich eine höhere Sensitivität zur Detektion eines ossären bzw. Knochenmarkbefalls aufweist. Hingegen ist zum Nachweis von Hirnmetastasen die MRT (bzw. CT) unverzichtbar. Ob andere diagnostische Verfahren (insbesondere invasive Methoden) durch die PET zu ersetzen sind, muss in weiteren Studien untersucht werden, ebenso, inwiefern die FDG-PET/CT beim Nachweis von Rezidiven bzw. zum Restaging klinisch bedeutsam ist.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Blum R, MacManus MP, Rischin D et al. (2004) Impact of positron emission tomography on the management of patients with small-cell lung cancer: preliminary experience. Am J Clin Oncol 27: 164–171PubMedCrossRef Blum R, MacManus MP, Rischin D et al. (2004) Impact of positron emission tomography on the management of patients with small-cell lung cancer: preliminary experience. Am J Clin Oncol 27: 164–171PubMedCrossRef
2.
Zurück zum Zitat Bradley JD, Dehdashti F, Mintun MA et al. (2004) Positron emission tomography in limited-stage small-cell lung cancer: a prospective study. J Clin Oncol 22: 3248–3254PubMedCrossRef Bradley JD, Dehdashti F, Mintun MA et al. (2004) Positron emission tomography in limited-stage small-cell lung cancer: a prospective study. J Clin Oncol 22: 3248–3254PubMedCrossRef
3.
Zurück zum Zitat Brink I, Schumacher T, Mix M et al. (2004) Impact of [18F] FDG-PET on the primary staging of small-cell lung cancer. Eur J Nucl Med Mol Imaging 31: 1614–1620PubMedCrossRef Brink I, Schumacher T, Mix M et al. (2004) Impact of [18F] FDG-PET on the primary staging of small-cell lung cancer. Eur J Nucl Med Mol Imaging 31: 1614–1620PubMedCrossRef
4.
Zurück zum Zitat Cheran SK, Herndon JE 2nd, Patz EF jr. (2004) Comparison of whole-body FDG-PET to bone scan for detection of bone metastases in patients with a new diagnosis of lung cancer. Lung Cancer 44: 317–325PubMedCrossRef Cheran SK, Herndon JE 2nd, Patz EF jr. (2004) Comparison of whole-body FDG-PET to bone scan for detection of bone metastases in patients with a new diagnosis of lung cancer. Lung Cancer 44: 317–325PubMedCrossRef
5.
Zurück zum Zitat Fischer BM, Mortensen J, Langer SW et al. (2007) A prospective study of PET/CT in initial staging of small-cell lung cancer: comparison with CT, bone scintigraphy and bone marrow analysis. Ann Oncol 18: 338–345PubMedCrossRef Fischer BM, Mortensen J, Langer SW et al. (2007) A prospective study of PET/CT in initial staging of small-cell lung cancer: comparison with CT, bone scintigraphy and bone marrow analysis. Ann Oncol 18: 338–345PubMedCrossRef
6.
Zurück zum Zitat Fryback DG, Thornbury JR (1991) The efficacy of diagnostic imaging. Med Decis Making 11: 88–94PubMedCrossRef Fryback DG, Thornbury JR (1991) The efficacy of diagnostic imaging. Med Decis Making 11: 88–94PubMedCrossRef
7.
Zurück zum Zitat Gayed I, Vu T, Johnson M et al. (2003) Comparison of bone and 2-deoxy-2-[18F] fluoro-D-glucose positron emission tomography in the evaluation of bony metastases in lung cancer. Mol Imaging Biol 5: 26–31PubMedCrossRef Gayed I, Vu T, Johnson M et al. (2003) Comparison of bone and 2-deoxy-2-[18F] fluoro-D-glucose positron emission tomography in the evaluation of bony metastases in lung cancer. Mol Imaging Biol 5: 26–31PubMedCrossRef
8.
Zurück zum Zitat Gralla RJ (2004) Quality-of-life considerations in patients with advanced lung cancer: effect of topotecan on symptom palliation and quality of life. Oncologist 9(6): 14–24PubMedCrossRef Gralla RJ (2004) Quality-of-life considerations in patients with advanced lung cancer: effect of topotecan on symptom palliation and quality of life. Oncologist 9(6): 14–24PubMedCrossRef
10.
Zurück zum Zitat Kamel EM, Zwahlen D, Wyss MT et al. (2003) Whole-body (18) F-FDG PET improves the management of patients with small cell lung cancer. J Nucl Med 44: 1911–1917PubMed Kamel EM, Zwahlen D, Wyss MT et al. (2003) Whole-body (18) F-FDG PET improves the management of patients with small cell lung cancer. J Nucl Med 44: 1911–1917PubMed
11.
Zurück zum Zitat Matchar DB, Kulasingam SL, Havrilesky L et al. (2004) Positron emission testing for six cancers (brain, cervical, small cell lung, ovarian, pancreatic and testicular). Agency for Healthcare Research and Quality (AHRQ), Rockville, pp 1–221 Matchar DB, Kulasingam SL, Havrilesky L et al. (2004) Positron emission testing for six cancers (brain, cervical, small cell lung, ovarian, pancreatic and testicular). Agency for Healthcare Research and Quality (AHRQ), Rockville, pp 1–221
12.
Zurück zum Zitat Pandit N, Gonen M, Krug L, Larson SM (2003) Prognostic value of [18F] FDG-PET imaging in small cell lung cancer. Eur J Nucl Med Mol Imaging 30: 78–84PubMedCrossRef Pandit N, Gonen M, Krug L, Larson SM (2003) Prognostic value of [18F] FDG-PET imaging in small cell lung cancer. Eur J Nucl Med Mol Imaging 30: 78–84PubMedCrossRef
13.
Zurück zum Zitat Samson DJ, Seidenfeld J, Simon GR et al. (2007) Evidence for management of small cell lung cancer: ACCP evidence-based clinical practice guidelines (2nd edn). Chest 132: 314S–323SPubMedCrossRef Samson DJ, Seidenfeld J, Simon GR et al. (2007) Evidence for management of small cell lung cancer: ACCP evidence-based clinical practice guidelines (2nd edn). Chest 132: 314S–323SPubMedCrossRef
14.
Zurück zum Zitat Schumacher T, Brink I, Mix M et al. (2001) FDG-PET imaging for the staging and follow-up of small cell lung cancer. Eur J Nucl Med 28: 483–488PubMedCrossRef Schumacher T, Brink I, Mix M et al. (2001) FDG-PET imaging for the staging and follow-up of small cell lung cancer. Eur J Nucl Med 28: 483–488PubMedCrossRef
15.
Zurück zum Zitat Shen YY, Shiau YC, Wang JJ et al. (2002) Whole-body 18F-2-deoxyglucose positron emission tomography in primary staging small cell lung cancer. Anticancer Res 22: 1257–1264PubMed Shen YY, Shiau YC, Wang JJ et al. (2002) Whole-body 18F-2-deoxyglucose positron emission tomography in primary staging small cell lung cancer. Anticancer Res 22: 1257–1264PubMed
16.
Zurück zum Zitat Vinjamuri M, Craig M, Campbell-Fontaine A et al. (2008) Can positron emission tomography be used as a staging tool for small-cell lung cancer? Clin Lung Cancer 9: 30–34PubMedCrossRef Vinjamuri M, Craig M, Campbell-Fontaine A et al. (2008) Can positron emission tomography be used as a staging tool for small-cell lung cancer? Clin Lung Cancer 9: 30–34PubMedCrossRef
17.
Zurück zum Zitat Zhao DS, Valdivia AY, Li Y, Blaufox MD (2002) 18F-fluorodeoxyglucose positron emission tomography in small-cell lung cancer. Semin Nucl Med 32: 272–275PubMedCrossRef Zhao DS, Valdivia AY, Li Y, Blaufox MD (2002) 18F-fluorodeoxyglucose positron emission tomography in small-cell lung cancer. Semin Nucl Med 32: 272–275PubMedCrossRef
Metadaten
Titel
Stellenwert der PET bzw. PET/CT mit F-18-FDG beim kleinzelligen Lungenkarzinom
verfasst von
Prof. Dr. R.P. Baum
V. Prasad
Publikationsdatum
01.08.2008
Verlag
Springer-Verlag
Erschienen in
Die Onkologie / Ausgabe 8/2008
Print ISSN: 2731-7226
Elektronische ISSN: 2731-7234
DOI
https://doi.org/10.1007/s00761-008-1427-9

Weitere Artikel der Ausgabe 8/2008

Die Onkologie 8/2008 Zur Ausgabe

Algorithmus und Klassifikation

SCLC: Behandlungsübersicht

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mit dem Alkoholentzug sinkt das Krebsrisiko

Wie die Ergebnisse einer Studie aus Frankreich nahelegen, kann sich das Risiko von alkoholabhängigen Menschen, an einem alkoholassoziierten Tumor zu erkranken, um rund 40% vermindern, wenn sie das Trinken reduzieren oder ganz einstellen.

Gemischte Befunde zur zielgerichteten Adjuvanz

23.07.2024 Melanom Nachrichten

Mit Blick auf rezidiv- und metastasenfreies Überleben bestätigen die finalen Ergebnisse der COMBI-AD-Studie die Wirksamkeit von Dabrafenib/Trametinib beim Stadium-III-Melanom. Die Effekte auf das Gesamtüberleben sind dagegen weniger klar.  

Verkürzte MRT bei dichtem Brustgewebe: Was bringen sequenzielle Scans?

21.07.2024 Mamma-MRT Nachrichten

Frauen mit dichtem Brustgewebe könnten zusätzlich zum regulären Mammografie-Screening von sequenziellen MRT-Untersuchungen mit verkürztem Protokoll (AB-MRT) profitieren, schlagen US-Radiologen vor.

Informierte Frauen neigen zu späterem Mammografie-Screening

Frauen in ihren 40ern, die über die Vor- und Nachteile des Mammografie-Screenings auf Brustkrebs informiert werden, neigen stärker dazu, den Screeningbeginn nach hinten zu verschieben. Die Mehrheit aber nähme das Angebot an, wie eine US-Studie zeigt.

Update Onkologie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.