Skip to main content
main-content

18.08.2020 | Schwerpunkt: Brücken über die Sektorengrenze | Ausgabe 9/2020

Der Internist 9/2020

Strukturen medizinischer Versorgungszentren in der ambulanten Versorgung – ein Zukunftsmodell für die Innere Medizin?

Zeitschrift:
Der Internist > Ausgabe 9/2020
Autor:
Dr. Ivo G. Grebe
Wichtige Hinweise

Redaktion

I. Grebe, Aachen
S. Schellong, Dresden

Zusammenfassung

Seit Anfang der 2000er-Jahre wurde vom Gesetzgeber die Gründung medizinischer Versorgungszentren (MVZ) als Ergänzung und zur Flexibilisierung ärztlicher Kooperationsmodelle zugelassen. Mehrfache gesetzliche Änderungen in den Folgejahren konnten nicht verhindern, dass entgegen der ursprünglichen Intention fast 90 % der Neugründungen in Kernstädten und Mittelzentren erfolgten, Konzentrationsprozesse und Monopolisierung vorangetrieben wurden und die Wahlfreiheit für Patient*innen eingeschränkt wurde. Um der Gefahr der Aushöhlung freier ärztlicher Berufsausübung und dem Diktat der Ökonomie vor patientenorientierter Medizin im ambulanten Sektor zu begegnen, fordern Körperschaften, wissenschaftliche Gesellschaften und Berufsverbände mehr Transparenz und engere Grenzen für nichtärztliche Kapitalinvestoren. Aktuell gibt es in Deutschland mehr als 3000 MVZ mit rund 20.000 angestellten Medizinern, davon ein großer Teil Internisten. Regional vernetzte MVZ-Strukturen verbinden die Vorteile einer optimierten Patientenversorgung mit dem wachsenden Wunsch der jungen Medizinergeneration nach flexiblen Arbeitsbedingungen in Anstellung. Bei zunehmender Akzeptanz vonseiten der Ärzteschaft sind vernetzte MVZ in der Lage, lokale Strukturen zum Ausbau einer modernen intersektoralen Versorgung zu schaffen, und können parallel für die ambulante fachärztliche Weiterbildung in der Inneren Medizin zur Verfügung stehen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 9/2020

Der Internist 9/2020 Zur Ausgabe

Schwerpunkt: Brücken über die Sektorengrenze

Mit integrierter Versorgung sektorale Schranken überwinden

Mitteilungen der DGIM

Mitteilungen der DGIM

Schwerpunkt: Brücken über die Sektorengrenze

Von der sektorenübergreifenden zur sektorenunabhängigen Versorgung

Mitteilungen des BDI

Mitteilungen des BDI

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Der Internist 12x pro Jahr für insgesamt 425,00 € im Inland (Abonnementpreis 390,00 € plus Versandkosten 35,00 €) bzw. 461,00 € im Ausland (Abonnementpreis 390,00 € plus Versandkosten 71,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 35,42 € im Inland bzw. 38,42 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Innere Medizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  4. Sie können e.Med Allgemeinmedizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise