Skip to main content
main-content

13.06.2022 | Suprakondyläre Femurosteotomie | CME-Kurs

Kniegelenknahe Osteotomien beim Erwachsenen

CME-Punkte: 3

Für: Ärzte

Zertifiziert bis: 14.06.2023

Zertifizierende Institution: Ärztekammer Nordrhein
Dies ist Ihre Lerneinheit   zum Artikel
Zusammenfassung
Lernziele
Zertifizierungsinformationen

Weiterführende Themen

Aktuelle Kurse aus dieser Zeitschrift

14.11.2022 | Spondylolisthese | CME-Kurs

Lumbale Spinalkanalstenose

Die hohe Prävalenz von radiologischen Diagnosen einer lumbalen Spinalkanalstenose (LSS), ein hoher Prozentsatz an asymptomatischen/oligosymptomatischen LSS sowie die Existenz von Differenzialdiagnosen mit ähnlicher Symptomatik erschweren eine präzise Diagnose und haben Einfluss auf die Therapie. Der CME-Kurs bringt Sie auf den aktuellen Stand und informiert über die Studienlage.

06.10.2022 | Hüftdysplasie | CME-Kurs

Status quo Hüftdysplasiescreening

Seit Erstbeschreibung der Ultraschalluntersuchung der Säuglingshüfte durch Graf 1980 konnte diese Technik eindrücklich zeigen, dass sie hält, was man sich von ihr versprochen hat. Der CME-Kurs zeigt Ihnen die Evidenz, die ein generelles Hüftultraschallscreening nach Graf heute rechtfertigt und Sie lernen, wie Sie internationale Publikationen zum Thema Hüftultraschall einordnen müssen. 

11.09.2022 | Hüftdysplasie | CME-Kurs

Behandlung der Hüftgelenkdysplasie beim jungen Erwachsenen

Die Hüftdysplasie ist eine der häufigsten Erkrankungen der Hüfte im Kindesalter. Im diesem CME-Kurs werden die Deformität, die notwendige Diagnostik zur Diagnosestellung und die Behandlungen zur Verhinderung einer Arthrose erläutert.

14.08.2022 | Präoperative Risikobeurteilung | CME-Kurs

Präoperatives Screening für Risikofaktoren

Der demografische Wandel und die immer besser werdende Gesundheitsversorgung führen zu einem zunehmenden Anteil älterer, vorerkrankter Patienten in der elektiven orthopädischen Chirurgie. Dieser CME-Beitrag hilft Ihnen dabei, Risikopatienten zu erkennen und das individuelle Komplikationsrisiko einzuschätzen. Außerdem informiert er Sie über die Durchführung eines Screenings auf modifizierbare Risikofaktoren.