Skip to main content
Erschienen in:

01.11.2005 | Leitthema

Teleradiotherapeutisches Netzwerk für Lymphompatienten

verfasst von: Dr. H. T. Eich, R.-P. Müller

Erschienen in: Die Onkologie | Ausgabe 11/2005

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Mit Hilfe des Teilprojekts „Strahlentherapie“ des Kompetenznetzes Maligne Lymphome, gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung, war es möglich, ein Netzwerk zwischen multiplen radiotherapeutischen Institutionen aufzubauen. Teleradiologische Konferenzmöglichkeiten zwischen den behandelnden Zentren vor Ort und dem Radiotherapie-Referenzzentrum bieten die Option, ad hoc Entscheidungen zu differenzierten Fällen treffen zu können. Relevante Bilddaten des Patienten können vor Radiotherapiebeginn dem Referenzzentrum nicht nur zur prospektiven Erstellung eines Radiotherapieplans, sondern auch zur Überprüfung der Bestrahlungsvolumina zur Verfügung gestellt werden. Korrekturen der Bestrahlungsfelder können so noch vor Durchführung der Behandlung berücksichtigt werden. Diese Entwicklung verbessert den Dialog und den Konsens zwischen Radiotherapie-Referenzzentrum und den Studienzentren und trägt so zur Verbesserung der Qualität der Radiotherapie für Lymphompatienten bei.
Literatur
2.
Zurück zum Zitat American College of Radiology, National Electrical Manufacturers Association. ACR/NEMA Digital Imaging and Communications in Medicine (DICOM): Version 3.0. In: ACR/NEMA Standards Publication No. PS3. ACR/NEMA Committee, Working Group American College of Radiology, National Electrical Manufacturers Association. ACR/NEMA Digital Imaging and Communications in Medicine (DICOM): Version 3.0. In: ACR/NEMA Standards Publication No. PS3. ACR/NEMA Committee, Working Group
3.
Zurück zum Zitat Dühmke E, Löffler M, Diehl V et al. (1996) Randomized trial with early-stage Hodgkin‘s disease testing 30 Gy vs. 40 Gy extended field radiotherapy alone. Int J Radiat Oncol Biol Phys 36:305–310CrossRefPubMed Dühmke E, Löffler M, Diehl V et al. (1996) Randomized trial with early-stage Hodgkin‘s disease testing 30 Gy vs. 40 Gy extended field radiotherapy alone. Int J Radiat Oncol Biol Phys 36:305–310CrossRefPubMed
4.
Zurück zum Zitat Dühmke E, Franklin J, Pfreundschuh M et al. (2001) Low-dose radiation is sufficient for the noninvolved extended field treatment in favourable early-stage Hodgkin’s disease: long-term results of a randomized trial of radiotherapy alone. J Clin Oncol 2905–2914 Dühmke E, Franklin J, Pfreundschuh M et al. (2001) Low-dose radiation is sufficient for the noninvolved extended field treatment in favourable early-stage Hodgkin’s disease: long-term results of a randomized trial of radiotherapy alone. J Clin Oncol 2905–2914
5.
Zurück zum Zitat Eich HT, Müller RP, Schneeweiss A et al. (2003) Aufbau eines teleradiologischen Netzwerks zur Qualitätssicherung der Strahlentherapie am Beispiel der deutschen Lymphomstudien. Fortschr Röntgenstr 175:282 (abstr) Eich HT, Müller RP, Schneeweiss A et al. (2003) Aufbau eines teleradiologischen Netzwerks zur Qualitätssicherung der Strahlentherapie am Beispiel der deutschen Lymphomstudien. Fortschr Röntgenstr 175:282 (abstr)
6.
Zurück zum Zitat Eich HT, Staar S, Gossmann A et al. (2004) Centralized radiation oncological review of cross-sectional imaging of Hodgkin’s disease leads to significant changes of the required involved field – results of a quality assurance program of the German Hodgkin Study Group (GHSG). Int J Radiat Oncol Biol Phys 58:1121–1127CrossRefPubMed Eich HT, Staar S, Gossmann A et al. (2004) Centralized radiation oncological review of cross-sectional imaging of Hodgkin’s disease leads to significant changes of the required involved field – results of a quality assurance program of the German Hodgkin Study Group (GHSG). Int J Radiat Oncol Biol Phys 58:1121–1127CrossRefPubMed
7.
Zurück zum Zitat Eich HT, Staar S, Gossmann A et al. (2004) The HD 12 panel of the German Hodgkin Lymphoma Study Group (GHSG) — A quality assurance program based on a multidisciplinary panel reviewing all patients‚ imaging. Am J Clin Oncol 27:279–284CrossRefPubMed Eich HT, Staar S, Gossmann A et al. (2004) The HD 12 panel of the German Hodgkin Lymphoma Study Group (GHSG) — A quality assurance program based on a multidisciplinary panel reviewing all patients‚ imaging. Am J Clin Oncol 27:279–284CrossRefPubMed
8.
Zurück zum Zitat Eich HT, Müller R-P, Schneeweiss A et al. (2004) Initiation of a teleradiotherapeutic network for patients in German lymphoma studies. Int J Radiat Oncol Biol Phys 58:805–808CrossRefPubMed Eich HT, Müller R-P, Schneeweiss A et al. (2004) Initiation of a teleradiotherapeutic network for patients in German lymphoma studies. Int J Radiat Oncol Biol Phys 58:805–808CrossRefPubMed
9.
Zurück zum Zitat Engelmann U, Schröter A, Baur U et al. (1998) The German teleradiology system MEDICUS: System description and experiences in a German field test. Eur J Radiol 26:219–225CrossRefPubMed Engelmann U, Schröter A, Baur U et al. (1998) The German teleradiology system MEDICUS: System description and experiences in a German field test. Eur J Radiol 26:219–225CrossRefPubMed
10.
Zurück zum Zitat Hashimoto S, Shirato H, Inamura K (1998) A telecommunication helped radiotherapy planning and information system (THERAPIS). In: Lemke HU, Vannier MW, Inamura K, Farman AG, et al., editors. CAR‘98. Elsevier, Amsterdam, pp 276–281 Hashimoto S, Shirato H, Inamura K (1998) A telecommunication helped radiotherapy planning and information system (THERAPIS). In: Lemke HU, Vannier MW, Inamura K, Farman AG, et al., editors. CAR‘98. Elsevier, Amsterdam, pp 276–281
11.
Zurück zum Zitat Hashimoto S, Shirato H, Kaneko K, Ooshio W, Nishioka T, Miyasaka K (2001) Clinical efficacy of telemedicine in emergency radiotherapy for malignant spinal cord compression. J Digit Imaging 14:124–130CrossRefPubMed Hashimoto S, Shirato H, Kaneko K, Ooshio W, Nishioka T, Miyasaka K (2001) Clinical efficacy of telemedicine in emergency radiotherapy for malignant spinal cord compression. J Digit Imaging 14:124–130CrossRefPubMed
13.
Zurück zum Zitat Huh SJ, Shirato H, Hashimoto S et al. (2000) An integrated service digital network (ISDN)-based international telecommunication between Samsung Medical Center and Hokkaido University using telecommunication helped radiotherapy planning and information system (THERAPIS). Radiother Oncol 65:121–123CrossRef Huh SJ, Shirato H, Hashimoto S et al. (2000) An integrated service digital network (ISDN)-based international telecommunication between Samsung Medical Center and Hokkaido University using telecommunication helped radiotherapy planning and information system (THERAPIS). Radiother Oncol 65:121–123CrossRef
14.
Zurück zum Zitat Smith CL, Chu WK, Enke C (1998) A review of digital image networking technologies for radiation oncology treatment planning. Med Dosim 23:271–277CrossRefPubMed Smith CL, Chu WK, Enke C (1998) A review of digital image networking technologies for radiation oncology treatment planning. Med Dosim 23:271–277CrossRefPubMed
Metadaten
Titel
Teleradiotherapeutisches Netzwerk für Lymphompatienten
verfasst von
Dr. H. T. Eich
R.-P. Müller
Publikationsdatum
01.11.2005
Verlag
Springer-Verlag
Erschienen in
Die Onkologie / Ausgabe 11/2005
Print ISSN: 2731-7226
Elektronische ISSN: 2731-7234
DOI
https://doi.org/10.1007/s00761-005-0966-6

Weitere Artikel der Ausgabe 11/2005

Der Onkologe 11/2005 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Onkologie

Muskeln trainieren gegen Nervenschäden durch Chemotherapie

17.07.2024 Nebenwirkungen der Krebstherapie Nachrichten

Chemotherapien können die Nerven schädigen und damit die Lebensqualität von Betroffenen zusätzlich einschränken. Wer aber auf die richtige Art trainiert, kann das absolute Risiko für Neuropathien um bis zu 40% senken.

Die beste Jahreszeit für eine Krebsimmuntherapie

16.07.2024 Onkologische Immuntherapie Nachrichten

Schon länger ist bekannt, dass die Aktivität des Immunsystems mit den Jahreszeiten variiert. Auch die Wirksamkeit von Checkpointhemmern scheint klinisch relevanten saisonalen Schwankungen zu unterliegen, wie eine Studie bei fortgeschrittenem nichtkleinzelligem Lungenkarzinom zeigt.

Partielle Nephrektomie: Videoanalysen zur Verbesserung der chirurgischen Qualität

16.07.2024 Nephrektomie Nachrichten

Je versierter Operateurinnen und Operateure sind, desto geringer ist das Risiko für Komplikationen. Eine kleine US-Studie spricht dafür, dass das auch bei Roboter-assistierten Nephrektomien gilt – und dass sich Op.-Videos für die Beurteilung eignen.        

S3-Leitlinie Endometriumkarzinom aktualisiert

15.07.2024 Endometriumkarzinom Nachrichten

Die angepasste Version der S3-Leitlinie Endometriumkarzinom enthält unter anderem Empfehlungen zu Risikofaktoren, wie der Hormonersatztherapie, sowie darüber, wann eine vaginale Brachytherapie und wann eine Perkutanbestrahlung angebracht ist.

Update Onkologie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.