Skip to main content
main-content

Tumoren des Urogenitaltraktes

BCG wird knapp – was sind die Alternativen bei Blasenkrebs?

Mycobacterium

Die Instillation von Bacillus Calmette-Guerin (BCG) ist Goldstandard der Therapie von Risikopatienten mit nicht muskelinvasivem Blasenkrebs. Doch inzwischen ist BCG ein knappes Gut. Warum ist das so, und welche Alternativen zeichnen sich ab?

ctDNA im Urothelkarzinom – der lang ersehnte Biomarker?

Probe zur DNA Analyse

Welche Patienten mit Urothelkarzinom profitieren von einer perioperativen Systemtherapie? Die zirkulierende Tumor-DNA (ctDNA) könnte als Biomarker für die adjuvante Behandlungsplanung dienen. Die Ergebnisse einer aktuellen Studie sind insgesamt vielversprechend, doch alle Probleme sind damit in diesem Patientenkollektiv nicht zu lösen.

Checkpoint-Inhibition bei Krebs: Wirkung, Nebenwirkung, Indikation

Checkpoint-Inhibitor(CPI)-vermittelte Nebenwirkungen

Die erste Zulassung eines Checkpoint-Inhibitors (CPI) erfolgte beim Melanom und bei weiteren soliden Tumoren ist die Immuntherapie etabliert. Bei welchen Indikationen CPI in der Klinik verfügbar sind, welche Nebenwirkungen auftreten können und wie die Therapien wirken, lesen Sie in der Übersicht. 

Nicht-muskelinvasives Harnblasenkarzinom: So senken Sie das Rezidivrisiko

Unifokales pTa G2 -Low-grade-Urothelkarzinom

Das Low- bis Intermediate-risk-NMIBC (nicht-muskelinvasives Harnblasenkarzinom) zeigt ein hohes Rezidivrisiko bei geringem bis moderatem Progressionsrisiko. Um dieses Risiko zu senken, haben sich verschiedene adjuvante Therapiemaßnahmen etabliert – und neue Wirkmechanismen sind in klinischer Erprobung.

Fraktur nach Sturz bei geriatrischem Patient: Ein uroonkologischer Fall

Computertomographie (CT) Becken, axial. Erheblich vergrößerte Prostata ( B), eine Infiltration der Harnblase ( A) ist anzunehmen.

Ein 87-jähriger, demenzieller Patient wird vom Rettungsdienst aufgrund immobilisierender Schmerzen in der linken Hüfte in die Notaufnahme eingeliefert. Er sei zuvor bei der Aufnahme in eine Tagespflege gestürzt. Eine Computertomographie des Beckens zeigt eine extrem vergrößerte Prostata, außerdem ist der PSA-Wert exorbitant erhöht.

CME-Fortbildungsartikel

04.11.2021 | Nierenkarzinom | CME-Topic

Sequenztherapie des metastasierten Nierenzellkarzinoms

Aktuell erfährt die systemische Therapie des metastasierten Nierenzellkarzinoms eine kontinuierliche Weiterentwicklung. Bezüglich des Gesamtüberlebens wurden bei Patienten mit fortgeschrittener Erkrankung während der letzten 2 Jahrzehnte …

13.10.2021 | Prostatakarzinom | CME | Ausgabe 6/2021

CME: Das lokalisierte Prostatakarzinom korrekt befunden

Nach Lektüre des CME-Kurs können Sie die Neuerungen des Gleason-Gradings anwenden, immunhistochemische Zusatzuntersuchungen adäquat bewerten und die klinische Bedeutung der verschiedenen Befunde der Prostatastanzbiopsie im Hinblick auf Therapie und Prognose erfassen.

10.10.2021 | Operative Urologie | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 10/2021

CME: Aktueller Stand beim Urothelkarzinom der Harnblase

Das Harnblasenkarzinom ist die zweithäufigste Tumorentität des Urogenitaltraktes. Eine Übersichtsarbeit zum Stand bei diagnostischen Markern und Bildgebung sowie adjuvanten und systemischen Therapien in den verschiedenen Tumorstadien.

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Kasuistiken

02.11.2021 | Diagnostik in der Onkologie | Bild und Fall

Fraktur nach Sturz bei geriatrischem Patient: Ein uroonkologischer Fall

Ein 87-jähriger, demenzieller Patient wird vom Rettungsdienst aufgrund immobilisierender Schmerzen in der linken Hüfte in die Notaufnahme eingeliefert. Er sei zuvor bei der Aufnahme in eine Tagespflege gestürzt. Eine Computertomographie des Beckens zeigt eine extrem vergrößerte Prostata, außerdem ist der PSA-Wert exorbitant erhöht.

11.04.2021 | Hodentumoren | Bild und Fall | Ausgabe 7/2021

Überraschender Befund: Simultaner Ovarial- und Hodentumor

Ein 33-jähriger Patient stellte sich im Mai 2020 mit unklaren Unterbauchschmerzen vor. Früher wurde er "häufiger in der Kinderklinik operiert" und erhielt eine Hormontherapie. Die Entfernung des Unterbauchtumors offenbarte eine für den Patienten bisher unbekannte Diagnose.

17.11.2020 | Pädiatrie | Kasuistiken | Ausgabe 2/2021 Open Access

Der juvenile Granulosazelltumor – der Hodentumor der Kleinsten

Der juvenile Granulosazelltumor des Hodens ist eine relevante Differentialdiagnose testikulärer Raumforderungen des Säuglingsalters. Es handelt sich um eine benigne Läsion, die Therapie ist rein chirurgisch. Metastasierungen oder Rezidive sind nicht bekannt. Am Beispiel von drei Kasuistiken wird das aktuelle diagnostische und therapeutische Management vorgestellt und diskutiert.

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

30.11.2021 | Prostatakarzinom | Leitthema

Bildgebung oligometastasierter Tumoren des Harntraktes

Mit mindestens 20 % aller neu diagnostizierten Malignome stellen urologische Tumoren einen bedeutenden Anteil aller Krebsneuerkrankungen dar [ 1 – 3 ]. Unter Berücksichtigung der aktuellen demographischen Entwicklung gewinnt die Verlängerung des …

Autoren:
S. A. Koerber, C. A. Fink, K. Dendl, D. Schmitt, G. Niegisch, E. Mamlins, Univ.-Prof. Dr. F. L. Giesel

26.11.2021 | Prostatakarzinom | Leitthema

Die Therapie des primär oligometastasierten Prostatakarzinoms

Basierend auf randomisierten Phase-II- und -III-Studien hat bei der Behandlung des oligometastasierten Prostatakarzinoms (PCA) ein Paradigmenwechsel hin zu einer aggressiveren Lokaltherapie stattgefunden [ 18 , 20 , 21 ]. Zusätzlich zu der …

Autoren:
Dr. S. Scharl, B. Hadaschik, T. Wiegel, C. Thomas

16.11.2021 | Harnblasenkarzinom | Journal club | Ausgabe 11/2021

Moderate Hypofraktionierung beim Harnblasenkarzinom - ein neuer Standard?

Autor:
Prof. Dr. med. Oliver J. Ott

08.11.2021 | Radikale Prostatektomie | Originalien Open Access

Verzögerte Prostatektomie nach Active Surveillance – eine prospektive Patientenbeobachtung

Die Active Surveillance (AS) ist eine leitliniengerechte Therapieoption für Patienten mit einem Prostatakarzinom, v. a. wenn eine Verzögerung kurativer Therapien und der möglicherweise mit diesen einhergehenden Komplikationen (wie erektiler …

Autoren:
FEBU Dr. med. Zaid Al-Kailani, Johannes Linxweiler, Stefan Siemer, Michael Stöckle, Matthias Saar

07.11.2021 | PSA-Screening | Fortbildung | Ausgabe 11/2021

Warum die PSA-Wert-Bestimmung erstattungswürdig ist

Nach wie vor ist die PSA-Wert-Bestimmung keine Kassenleistung – die Begründung dieser Entscheidung ist jedoch wenig überzeugend. Neben dem Risiko der Überdiagnostik sollten nämlich auch die Gefahren ausgebliebener Früherkennung bedacht werden.

Autoren:
PD. Dr. med. Niklas Westhoff, Prof. Dr. med. Maurice Stephan Michel

04.11.2021 | Nierenkarzinom | Leitthema

Primär oligometastasiertes Nierenzellkarzinom – Welchen Stellenwert hat heutzutage die Chirurgie?

Etwa 40–60 % der an einem Nierenzellkarzinom (NZK) erkrankten Patienten sind von einer synchronen oder sich erst im weiteren Krankheitsverlauf metachron entwickelnden Metastasierung (mNZK) betroffen. Die chirurgische Intervention stellt in der …

Autoren:
PD Dr. med. P. Ivanyi, M. Kuczyk

03.11.2021 | Prostatakarzinom | Leitthema

Metachron oligometastasiertes Prostatakarzinom – viel hilft viel oder alleinige lokale Therapie?

Innerhalb der Gruppe von Patienten mit einem metastasierten, hormonsensitiven Prostatakarzinom (mHSPC) existieren gut definierte Subgruppen mit großer prognostischer Heterogenität. Neben dem Metastasierungsort und dem Metastasierungsvolumen …

Autoren:
Prof. Dr. med. T. Steuber, T. Maurer, K. Miller

27.10.2021 | Metastasen | Topic | Ausgabe 11/2021

Optimierung der 223Radium-Dichlorid-Therapie von Patienten mit kastrationsresistentem Prostatakarzinom und Knochenmetastasen

Best-Practice-Empfehlungen von 20 Zentren für Nuklearmedizin in ganz Deutschland

223Radium(Ra)-Dichlorid (Radium-223, Xofigo®, Bayer AG, Leverkusen) ist die erste gezielte Alphastrahler-Therapie zur Verlängerung des Überlebens bei erwachsenen Patienten mit kastrationsresistentem Prostatakarzinom und symptomatischen …

Autoren:
PD Dr. H. Ilhan, L. Stegger, M. Dietlein, M.-O. Möllers, I. Janssen, S. M. Eschmann, K. Mattes-György, L. Freudenberg, A. Werner, B. Kläsner, T. D. Poeppel

19.10.2021 | Prostatakarzinom | Journal club | Ausgabe 10/2021

Lokales PCa: 10-Jahres-Letalität, Progressrisiko und Therapienebenwirkungen

In der ProtecT-Studie wurden die Ergebnisse unter "active monitoring" mit denen nach radikaler Prostatektomie bzw. Strahlentherapie bei primär lokalisiertem Prostatakarzinom (PCa) verglichen. Eine zusätzliche Analyse der Studiendaten erhärtet die Evidenz für individuelle Therapieentscheidungen. Aber auch aktuelle Fortschritte in der Diagnostik müssen bei der Interpretation der Ergebnisse bedacht werden.

Autoren:
Dr. med. Simon K. B. Spohn, Prof. Dr. med. Anca-Ligia Grosu

19.10.2021 | Nierenkarzinom | Topic | Ausgabe 11/2021

Tumorerkrankungen von Dialysepatienten und vor Nierentransplantation

Die chronische und terminale Niereninsuffizienz ist mit einem allgemeinen Anstieg der Tumorinzidenz dieser Patienten assoziiert. Häufig treten Tumoren des Urogenitaltrakts, insbesondere Nierenzellkarzinome, auf. Ein Screening analog zur gesunden …

Autor:
S. Delecluse
weitere anzeigen

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise