Skip to main content
main-content

Typ-2-Diabetes

Metabolische Azidose mit überraschender Ursache

Eingang der Notaufnahme

Eine 61-Jährige stellte sich mit Übelkeit und persistierendem Erbrechen in der Notaufnahme vor. Anamnestisch war vier Tage zuvor eine Schulteroperation erfolgt. Zwei Tage nach der Op. war eine ausgeprägte Übelkeit aufgetreten, die trotz Gabe von verschiedenen Antiemetika auch zuhause anhielt.

Unerkannter Diabetes im Gepäck

COVID-19 kommt oft nicht allein

BZ-Bestimmung bei Diabetiker

Die Pandemie erschwert bei zufälligen Zusammentreffen einer COVID-19 und einer Diabeteserstdiagnose die Therapieeinleitung bei Neumanifestationen und erfordert eine hohe Flexibilität. Zwei Fallbeispiele zeigen die Probleme auf.

Therapie bei Diabetes und Niereninsuffizienz – das Wichtigste im Überblick

Blutzuckermessung bei alter Patientin

Chronische Niereninsuffizienz und Diabetes mellitus sind häufige Komorbiditäten kardialer Erkrankungen. Die leitliniengerechte Therapie trägt daher entscheidend zur Morbiditäts- und Mortalitätsreduktion kardiologischer Patienten bei. Im folgenden Beitrag sind die wichtigsten Aspekte zusammengefasst.

Wie gesundheitsschädlich ist Milch?

Milchkrug, Milchglas und Kuh auf Weide

Aktuelle Ergebnisse epidemiologischer Untersuchungen bringen vermehrten Konsum von Milch mit einem erhöhten Risiko westlicher Zivilisationskrankheiten in Verbindung. Welche Erkrankungen sind betroffen? Und inwiefern macht es einen Unterschied, ob die Milchprodukte fermentiert sind? Ein Überblick über die Studienlage.

Risiko für schweren Verlauf

So bringen Sie Ihre Diabetes-Patienten gut durch die COVID-19-Pandemie

BZ-Kontrolle in COVID-19-Zeiten

Untersuchungen zeigen, dass Patienten mit Vorerkrankungen deutlich höher gefährdet sind, an COVID-19 zu sterben. Unter den Vorerkrankungen sticht der Diabetes als besonders risikoreich heraus. Im Folgenden sollen einige mit dieser Beobachtung im Zusammenhang stehende Aspekte diskutiert werden.

CME-Fortbildungsartikel

05.03.2021 | Diabetestherapie | CME | Ausgabe 3/2021

Individuelle Therapieziele für Menschen mit Diabetes

Die Behandlung des Diabetes folgt individuellen Zielen. In erster Linie sind dies der Erhalt bzw. die Wiederherstellung der Lebensqualität sowie die Reduktion der Morbidität und Mortalität. Lebensqualität als subjektiver Parameter umfasst dabei …

26.02.2021 | Stoffwechselkrankheiten und Ernährung | Fortbildung_CME | Ausgabe 1/2021

Paradigmenwechsel in den Empfehlungen zur Ernährung bei Typ-2-Diabetes

Dieser CME-Artikel informiert Sie anhand der aktuellen Studienlage darüber, wie Ernährungsinterventionen zu einer Verbesserung kardiometabolischer Risikoparameter, Einsparung von Medikamenten und Diabetesremission führen können.

22.02.2021 | Diagnostik in der Diabetologie | CME | Ausgabe 2/2021

CME: Methoden der Stoffwechselkontrolle – HbA1c versus „time in range“

Während der HbA1c-Wert die Glukosekonzentrationen der letzten 3 Monate widerspiegelt, sind jetzt auch aus der kontinuierlichen Glukosemessung abgeleitete Parameter verfügbar, die einen kürzeren Zeitraum abbilden. Der CME-Kurs stellt die beiden Methoden und ihre Eignung zur Diabeteskontrolle gegenüber.

12.01.2021 | Typ-2-Diabetes | CME | Ausgabe 1/2021

CME: Metformin – wichtige Fakten und Kontraindikationen

Metformin ist auch nach der Einführung neuerer Antidiabetika der Erstlinienwirkstoff in der Typ-2-Diabetes-Therapie. Grund dafür ist nicht nur die nachhaltige Blutzuckerspiegelsenkung, sondern auch seine nichtglykämischen Wirkungen. Mit diesem CME-Beitrag erhalten Sie einen Überblick über die wichtigsten Fakten und Kontraindikationen. 

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Kasuistiken

30.07.2018 | Dysphagie | Clinical Conundrum | Ausgabe 6/2018

Fast bewusstlos durchs Schlucken – Ihre Diagnose?

Dysphagie, Schmerzen und schluckinduzierte Präsynkopen hielten eine 65-jährige Diabetikerin seit einer Woche von regelmäßigem Essen und Medikamenteneinnahme ab. Erst der Blick in die Speiseröhre offenbarte die Ursache. (Fallbericht auf Englisch)

25.06.2016 | Diabetische Neuropathie | aufgefallen | Ausgabe 3/2016

Der Feind im Bett heißt Wärmflasche!

Der Feind im Bett eines Diabetespatienten heißt Wärmflasche. Denn mit der Schmerzempfindung bei Polyneuropathie schwindet bei vielen auch die Achtsamkeit für die Füße. Aber das ist bei Weitem nicht die einzige Lehre, die man aus diesem Fallbericht ziehen kann.

01.10.2014 | Akutes Koronarsyndrom | Wie lautet Ihre Diagnose? | Ausgabe 5/2014

Ableitung aVR in der kardialen Notfalldiagnostik

Ein 60-jähriger männlicher Patient stellt sich mit allgemeinem Schwächegefühl, Kaltschweißigkeit und begleitender Dyspnoe in der Notaufnahme eines peripheren Krankenhauses vor. Typische pektangiforme Beschwerden werden wiederholt verneint. Der Patient berichtet, dass er bereits in den vorausgegangenen Tagen eine progrediente Leistungsminderung verspürt habe. Die EKG-Veränderungen in Ableitung aVR verraten Ihnen die Diagnose ...

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

29.04.2021 | Ernährung | FB_Übersicht | Sonderheft 4/2021

Wie gesundheitsschädlich ist Milch?

Eine kritische Bewertung aus ärztlicher Sicht

Aktuelle Ergebnisse epidemiologischer Untersuchungen bringen vermehrten Konsum von Milch mit einem erhöhten Risiko westlicher Zivilisationskrankheiten in Verbindung. Welche Erkrankungen sind betroffen? Und inwiefern macht es einen Unterschied, ob die Milchprodukte fermentiert sind? Ein Überblick über die Studienlage.

Autoren:
Prof. Dr. med. Bodo C. Melnik, Prof. Dr. Gerd Schmitz, Univ.-Prof. Dr. med. Swen Malte John

29.04.2021 | Typ-2-Diabetes | FB_Schwerpunkt-Übersicht | Ausgabe 8/2021

Ernährung: Was können Sie Ihren Diabetes-Patienten empfehlen?

Übergewicht und Adipositas fördern viele Erkrankungen, auch Typ-2-Diabetes. Um gegenzusteuern, könnte etwa intermittierendes Fasten helfen. Auch "Low-carb-Ernährung" wirkt offenbar positiv. Den Fleischverzehr aus Gewichtsgründen zu reduzieren …

Autor:
Prof. Dr. med. Stephan Martin

29.04.2021 | Typ-2-Diabetes | FB_Schwerpunkt-Übersicht | Ausgabe 8/2021

Neu: Nationale VersorgungsLeitlinie Typ-2-Diabetes

Die 2013 veröffentlichte 1. Auflage der Nationalen VersorgungsLeitlinie (NVL) "Therapie des Typ-2-Diabetes" stand dringend zur Aktualisierung an. Denn in den letzten acht Jahren gab es wesentliche Fortschritte in der Diagnostik, Therapie und …

Autoren:
Prof. Dr. med. Rüdiger Landgraf, Prof. Dr. med. Jens Aberle, Prof. Dr. med. Bernhard Kulzer

21.04.2021 | COVID-19 | Fortbildung | Ausgabe 2/2021 Zur Zeit gratis

So bringen Sie Ihre Diabetes-Patienten gut durch die COVID-19-Pandemie

Untersuchungen zeigen, dass Patienten mit Vorerkrankungen deutlich höher gefährdet sind, an COVID-19 zu sterben. Unter den Vorerkrankungen sticht der Diabetes als besonders risikoreich heraus. Im Folgenden sollen einige mit dieser Beobachtung im Zusammenhang stehende Aspekte diskutiert werden.

Autor:
Prof. Dr. med. Klaus G. Parhofer

20.04.2021 | Typ-1-Diabetes | Leitthema | Ausgabe 3/2021

Informationstechnologie in der Diabetesbehandlung – Erleben der Patienten

In der Diabetologie, als einer sehr datenaffinen Disziplin – im Englischen auch oft als DDDD („diabetes data-driven disease“) bezeichnet – drängen immer mehr digitale Anwendungen und neue Technologien auf den Markt. Bislang gibt es jedoch kaum …

Autoren:
Prof. Dr. B. Kulzer, Prof. L. Heinemann, Timm Roos

20.04.2021 | Typ-2-Diabetes | Klinische Studien | Ausgabe 5/2021

Finerenon bei Patienten mit chronischer Nierenerkrankung und Diabetes mellitus Typ 2

Autoren:
Prof. Dr. C. Wanner, S. Nitschmann

13.04.2021 | Diabetes mellitus | Leitlinien

KDIGO-Leitlinie zur Behandlung des Diabetes mellitus bei chronischer Nierenerkrankung

Deutsche Übersetzung und Kurzfassung

Die im Juni 2020 erschienene KDIGO(Kidney Disease: Improving Global Outcomes)-Leitlinie zum Management des Diabetes bei chronischer Nierenerkrankung ist die erste KDIGO-Leitlinie zu diesem Thema. Die Leitlinie erscheint vor dem Hintergrund, dass …

Autoren:
Martin Busch, Johannes Mann, MHBA Prof. Dr. Gunter Wolf

18.03.2021 | Herzinsuffizienz | FB_Schwerpunkt-Übersicht | Ausgabe 5/2021

Welche Antidiabetika helfen bei KHK und Herzinsuffizienz?

Neben der Blutzuckersenkung zielt die antidiabetische Therapie auf die Beeinflussung kardiovaskulärer Folgeerkrankungen wie Herzinfarkt, kardiovaskulärer Tod, Schlaganfall, Hospitalisierung aufgrund kardiovaskulärer Ereignisse oder einer sich …

Autoren:
Dr. med. Sonja Dumler, Prof. Dr. med. Florian Krötz, Dr. med. Thorsten Siegmund

18.03.2021 | COVID-19 | Gynäkologie aktuell | Ausgabe 5/2021 Zur Zeit gratis

COVID-19 und Schwangerschaft

Fallserie mit der Komorbidität Diabetes aus der Registerstudie „Covid-19 Related Obstetric and Neonatal Outcome Study“ (CRONOS)

Vom 03.03.–13.10.2020 wurden im CRONOS-Register („COVID-19 Related Obstetric and Neonatal Outcome Study in Germany“) 27 Fälle mit der Komorbidität Diabetes unter 262 registrierten Schwangeren mit intragravide gesicherter SARS-CoV-2(„severe acute …

Autoren:
Dr. med. Helmut Kleinwechter, Tanja Groten, Ute Schäfer-Graf, Michael K. Bohlmann, Ines Ehrhardt, Alexander Hein, Vanessa Hepp, Elsa Hollatz-Galluschki, Katrina Kraft, Mirjiam Kunze, Angela Lihs, Elisa Méndez-Martorell, Peter Oppelt, Babett Ramsauer, Tamina Ravnaq-Möllers, Bastian Riebe, Charlotte Rohlwink, Tanja Rübelmann, Ulrich Pecks, CRONOS-Netzwerk

11.03.2021 | Fettleber | DDG Praxisempfehlungen | Ausgabe 3/2021

Diabetes und Fettleber

Eine Fettleber kann viele Ursache haben. Dabei gilt es, zunächst systematisch anamnestisch und bei Verdacht auch laborchemisch nach spezifischen Erkrankungen oder medikamentösen Therapien zu fahnden (Tab. 1 ). Gibt es keine Hinweise für diese …

Autoren:
Prof. Dr. med. Norbert Stefan, Prof. Dr. Dr. h. c. med. univ. Michael Roden
weitere anzeigen

Videos

25.08.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Wie COVID-19 und Diabetes zusammenhängen – und was das für die Praxis bedeutet

Die COVID-19- und Diabetespandemie treffen aufeinander. Welche Risiken entstehen dadurch für Diabetespatienten und kann SARS-CoV-2 sogar zur Entstehung von Diabetes mellitus beitragen? In diesem Webinar berichtet Prof. Baptist Gallwitz von den Zusammenhängen zwischen Diabetes und COVID-19 und gibt aktuelle Empfehlungen für das Patientenmanagement.

07.08.2019 | DGIM 2019 | Video-Artikel | Onlineartikel

Therapie des jungen Typ-2-Diabetikers

Inwieweit unterscheidet sich die Therapie des Typ-2-Diabetes bei jungen Patienten von der älterer Betroffener? Worauf muss im Laufe der Jahre geachtet werden? Und wie steht es um Prognose und Folgeerkrankungen? Im Video-Interview erläutert Prof. Jochen Seufert, Freiburg, worauf man bei der Therapie junger Typ-2-Diabetiker achten muss.

07.08.2019 | DGIM 2019 | Video-Artikel | Onlineartikel

Prädiabetes auch schon in jungen Jahren bekämpfen!

Welche Therapieziele sollte man bei jungen Menschen mit Prädiabetes- bzw. noch nicht manifestem Typ-2-Diabetes verfolgen? Wie sieht es mit naturheilkundlichen Maßnahmen und Schulungsprogrammen aus? Prof. Jochen Seufert, Freiburg, beantwortet diese und weitere Fragen im Video-Interview.

Buchkapitel zum Thema

2020 | Endokrinologische Störungen in der Intensivmedizin | OriginalPaper | Buchkapitel

Stoffwechselnotfälle

StoffwechselnotfälleStoffwechselnotfall haben einen kleineren Anteil am Gesamtkollektiv, können jedoch mit Bewusstseinsstörungen einhergehen und müssen daher häufig in die differenzialdiagnostischen Überlegungen mit einbezogen werden.

2017 | Typ-2-Diabetes | OriginalPaper | Buchkapitel

Typ-2-Diabetes mellitus und Depression bei älteren Menschen

Wer mit der Diagnose Diabetes konfrontiert wird, steht vor der schwierigen Aufgabe, eine chronische Erkrankung und damit verbundene Einschränkungen zu akzeptieren. Die Diabetesbehandlung dauerhaft in den Alltag zu integrieren fällt oft schwer und …

2014 | Typ-2-Diabetes | OriginalPaper | Buchkapitel

Therapie des Typ-2-Diabetes mellitus

Wesentlich in der Therapie des Typ-2-Diabetes ist die Überwindung der Insulinresistenz. Dies geschieht mithilfe der Basistherapie und der medikamentösen Therapie. Aber auch Schulungen stellen einen wichtigen Aspekt dar. Therapieplanung, Durchführung und Therapieziele im Überblick.

2013 | Typ-2-Diabetes | OriginalPaper | Buchkapitel

Ätiologie, Pathogenese, Diagnostik und Therapie des Diabetes mellitus Typ 2

Ursache des Typ-2-Diabetes ist ein relativer Insulinmangel. Es liegen sowohl eine erblich bedingte Störung der Insulinsekretion als auch eine Insulinresistenz vor, d. h. ein ungenügendes Ansprechen der Körperzellen auf Insulin. Anfangs kann zwar …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Langerhanssche Inseln Praxisempfehlungen der Deutschen Diabetes Gesellschaft

Kurz, prägnant und aktuell: Die Praxisempfehlungen der Deutschen Diabetes Gesellschaft basieren überwiegend auf den evidenzbasierten Leitlinien und den evidenzbasierten nationalen Versorgungsleitlinien der DDG und werden jährlich dem Stand der Wissenschaft angepasst. 

Bildnachweise