Skip to main content
main-content

Typ-2-Diabetes

CME: Diabetogene Umweltfaktoren

In der CME-Fortbildung wird der Forschungsstand zur Rolle von Umweltfaktoren bei der Entstehung eines Typ-2-Diabetes vorgestellt. Zudem wird diskutiert, wie diese Umweltfaktoren günstig beeinflusst werden können und was Ärztinnen und Ärzte sowie Menschen mit Diabetes hierzu beitragen können.

Neue Aspekte der medikamentösen Nephroprotektion

SGLT-2-Inhibitoren besitzen bei Menschen mit chronischen Nierenerkrankungen mit oder ohne Diabetes das Potenzial, den klinischen Verlauf positiv zu beeinflussen und somit die Entwicklung einer Niereninsuffizienz zu verzögern. In dieser Arbeit finden Sie eine Übersicht über die aktuellen Studien.

Ähnlich hohe Gewichtsreduktion wie nach bariatischer Op.

Neues Antidiabetikum setzt Maßstab als Adipositasmittel

Das neu zugelassene Antidiabetikum Tirzepatid sorgte auf dem europäischen Diabeteskongress für Schlagzeilen: Stark übergewichtige Menschen haben in der SURMOUNT-1-Studie mit dem dualen Inkretinwirkstoff durchschnittlich bis zu 20% ihres Gewichts verloren.

T2DM: Neue Ansätze zur Regeneration der insulinproduzierenden β-Zelle

Beim Typ-2-Diabetes identifizieren Forschende zunehmend das Versagen und den Verlust der β‑Zellen als eine Ursache der Erkrankung. Neues Ziel ist daher Schutz und Regeneration der insulinproduzierenden Zellen. Diese Arbeit stellt Wirkstoffkandidaten vor, deren Einsatz in Studien mittelfristig möglich ist.

Hypoglykämische Notfälle erkennen und behandeln

Die Vermeidung schwerer und sehr schwerer Hypoglykämien ist ein wichtiger und teilweise limitierender Bestandteil der Therapie des Typ-1- und des insulinbehandelten Typ-2-Diabetes. Diese Arbeit erörtert die unterschiedlichen Therapiestrategien und vergleicht sie hinsichtlich ihrer Wertigkeit.

CME-Fortbildungsartikel

Holztisch mit Gemüse, Obst und Fisch

16.09.2022 | Typ-2-Diabetes | CME Fortbildung

CME: Ernährung bei Typ-2-Diabetes

Bei kaum einer anderen Erkrankung ist die Ernährung so zentral wie beim Typ-2-Diabetes. Durch eine Ernährungsintervention kann nicht nur eine signifikante Verbesserung der Stoffwechseleinstellung, sondern sogar eine Remission des Diabetes erreicht werden. Dieser Beitrag fasst aktuelle Studien und Ernährungskonzepte für Sie zusammen.

05.08.2022 | Adipositas | CME

CME: Therapie der Adipositas

Von 1975–2016 verfünffachte sich in Europa die Anzahl der Menschen mit Adipositas, und die Tendenz ist insgesamt weiter steigend. Adipositas ist die Folge eines Ungleichgewichts zwischen Energieverbrauch und Kalorienzufuhr. Auch wenn die Bedeutung …

Fußgänger

03.06.2022 | Umweltmedizin | CME

CME: Diabetogene Umweltfaktoren

In der CME-Fortbildung wird der Forschungsstand zur Rolle von Umweltfaktoren bei der Entstehung eines Typ-2-Diabetes vorgestellt. Zudem wird diskutiert, wie diese Umweltfaktoren günstig beeinflusst werden können und was Ärztinnen und Ärzte sowie Menschen mit Diabetes hierzu beitragen können.

04.04.2022 | Typ-1-Diabetes | CME

Molekulargenetische Diagnostik des Diabetes mellitus

Der CME-Kurs gibt einen Überblick über die genetischen Ursachen und molekulargenetischen Diagnosemöglichkeiten des Typ-1- und Typ-2-Diabetes. Die Kenntnis der ursächlichen Gene und deren Funktionen könnte eine frühere Diagnosestellung ermöglichen und individuelle Behandlungsmöglichkeiten bieten.

Nachrichten

28.10.2022 | DGfN 2022 | Kongressbericht | Nachrichten

Renales Risiko bei Diabetes gezielt reduzieren

07.10.2022 | EASD 2022 | Kongressbericht | Nachrichten

Highlights vom EASD 2022

06.10.2022 | EASD 2022 | Kongressbericht | Nachrichten

Neues von der diabetischen Niere

04.10.2022 | EASD 2022 | Kongressbericht | Nachrichten

Per Gewichtsabnahme in die Remission

03.10.2022 | EASD 2022 | Kongressbericht | Nachrichten

Zerebrale Insulinresistenz als therapeutisches Target?

Weiterführende Themen

Verwandt

Kasuistiken

Ärztin und Arzt

26.04.2022 | Typ-2-Diabetes | Aufgefallen

Für Herz und Nieren von Diabetespatienten lässt sich was machen

Diabetes ist eine Multiorganerkrankung, was die interdisziplinäre Zusammenarbeit verschiedener Fachärzte erfordert. Anhand eines Patientenbeispiels erläutern eine Diabetologin und ein Nephrologe, was sie im Verlauf der Jahre auf welcher Grundlage zur nächsten Therapieentscheidung gelangen ließ.

Adipositas Grad II und Diabetes mellitus Typ 2, Hypertonie, schwere periphere sensible Polyneuropathie mit Charcot-Fußdeformität

28.10.2021 | Diabetestherapie | Aufgefallen

Linderung bei Kribbeln und Schmerz

Die Therapie bei diabetischer sensomotorischer Polyneuropathie ist eine große Herausforderung. Uneinheitliche Leitlinien und mangelnde Evidenz lassen Behandler oft auf die eigene Erfahrung bauen. Umso wichtiger ist es, diese zu teilen, was hier mit einem Bündel von Kurzkasuistiken geschehen soll.

Blutzuckermessung

05.10.2021 | Schizophrenie | Kasuistiken

Primäre Psychose und Typ-2-Diabetes im Verlauf: Indikation für Metformintherapie

Eine 37-Jährige entwickelte unter antipsychotischer Therapie eine starke Gewichtszunahme und im Verlauf einen Typ-2-Diabetes. Nach Einstellung auf Metformin kam es zur Besserung der BZ-Werte und Gewichtsabnahme. Inwiefern hätte sie von einer prophylaktischen Metformingabe profitiert?

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

Mann beim Zahnarzt

24.10.2022 | Prädiabetes | Journal club

Können Zahnärzte Diabetes früh erkennen?

Parodontitis und Prädiabetes sowie Diabetes mellitus hängen eng zusammen. Der Vorteil der zahnärztlichen Infrastruktur: Zahnärzte gibt es in vielen Ländern öfter als Diabetologen. Nun wurde untersucht, ob Patienten in der zahnärztlichen Praxis auf Prädiabetes und Typ-2-Diabetes gescreent werden können.

verfasst von:
Prof. Dr. med. Peter E. H. Schwarz

20.09.2022 | Typ-2-Diabetes | FB_Seminar

Ernährung bei Diabetes - ein Update

Ernährungstrends beleben das Geschäft und verunsichern Betroffene. Welche Ernährungs- strategien von Menschen mit Diabetes mellitus Typ 2 zu bevorzugen sind, und wie sich am besten das Körpergewicht langfristig reduzieren lässt, wird im Folgenden …

verfasst von:
Dr. rer. nat. Christina Holzapfel

01.09.2022 | Typ-2-Diabetes | Journal club

Typ-2-Diabetesgefahr schon bei Kids mit Adipositas und NAFLD hoch

Newton KP , Wilson L , Crimmins NA et al. Incidence of Type 2 Diabetes in Children with Nonalcoholic Fatty Liver Disease. Clin Gastroenterol Hepatol. 2022 Jun 10;S1542-3565(22)00556-0. doi: 10.1016/j.cgh.2022.05.028.

verfasst von:
Priv.-Doz. Dr. med. Thomas M. Kapellen

01.09.2022 | Typ-2-Diabetes | Journal club

Verzicht auf Weißbrot und Wurst senkt HbA1c unabhängig vom Gewichtsverlust

Garbutt J , England C , Jones AG et al. Is glycaemic control associated with dietary patterns independent of weight change in people newly diagnosed with type 2 diabetes? Prospective analysis of the Early-ACTivity-In-Diabetes trial. BMC Med. 2022 …

verfasst von:
Prof. Dr. med. Karsten Müssig

01.09.2022 | Typ-2-Diabetes | Journal club

Lebenserwartung bei Diabetes steigt durch Erreichen der Therapieziele

verfasst von:
Prof. Dr. med. Karsten Müssig

01.09.2022 | Typ-2-Diabetes | Journal club

Moderat Low-Carb plus hochwertiges Essen senken Mortalität bei Typ-2-Diabetes

Wan Z , Shan Z , Geng T et al. Associations of Moderate Low-Carbohydrate Diets with Mortality among Patients with Type 2 Diabetes: A Prospective Cohort Study. J Clin Endocrinol Metab. 2022 Apr 16:dgac235. doi: 10.1210/clinem/dgac235.

verfasst von:
Prof. Dr. med. Karsten Müssig

01.09.2022 | Typ-2-Diabetes | Journal club

Online-Shopping-Verhalten liefert auch Hinweise aufs Diabetesrisiko

Wang Y, Liu X, Börner K et al. Leveraging online shopping behaviors as a proxy for personal lifestyle choices: New insights into chronic disease prevention literacy. Digit Health. 2022 Mar 28;8:20552076221089092. doi: 10.1177/20552076221089092.

verfasst von:
Prof. Dr. med. Peter E. H. Schwarz

01.09.2022 | Typ-2-Diabetes | Journal club

Twinkretin bremst Nephropathieprogression

Heerspink HJ, Sattar N, Pavo I et al. Effects of Tirzepatide vs. Insulin Glargine 100 U/mL on Kidney Outcomes in Participants with Type 2 Diabetes in SURPASS-4 Diabetes 2022;71(Suppl 1):17-OR. https://doi.org/10.2337/db22-17-OR …

verfasst von:
Prof. Dr. med. Emanuel Fritschka
Frühstück Marmeladenbrot

01.09.2022 | Typ-2-Diabetes | Journal club

Reduziert ein spätes "Frühstück" das Typ-2-Diabetes-Risiko?

Es gibt keine evidenzbasierten Empfehlungen, wie oft pro Woche und wann am Tag Frühstücken im Hinblick auf das Typ-2-Diabetes-Risiko für Erwachsene gesund ist. In einer Studie wurden nun der zeitliche Zusammenhang und die Frequenz des Frühstücks bei älteren Erwachsenen geprüft und wie sich das auf Diabetes und kardiometabolische Risikofaktoren auswirkt.

verfasst von:
Prof. Dr. med. Peter E. H. Schwarz
Pankreas-Schutz

29.08.2022 | Typ-1-Diabetes | Leitthema

T2DM: Neue Ansätze zur Regeneration der insulinproduzierenden β-Zelle

Beim Typ-2-Diabetes identifizieren Forschende zunehmend das Versagen und den Verlust der β‑Zellen als eine Ursache der Erkrankung. Neues Ziel ist daher Schutz und Regeneration der insulinproduzierenden Zellen. Diese Arbeit stellt Wirkstoffkandidaten vor, deren Einsatz in Studien mittelfristig möglich ist.

verfasst von:
Dr. Elke Schlüssel, Prof. Dr. Heiko Lickert

Sonderformate

05.09.2022 | Typ-2-Diabetes | Sonderbericht | Online-Artikel

Typ-2-Diabetes und CKD - Neue Wege zum Schutz von Niere und Herz

Die chronische Nierenerkrankung (CKD, chronic kidney disease) ist eine der wichtigsten Komplikationen des Typ-2-Diabetes-mellitus (T2DM). Auch bei Patientinnen und Patienten mit Herzerkrankungen ist ein T2DM mit begleitender CKD eine sehr häufige Konstellation. Therapeutisch standen bisher in erster Linie Hemmstoffe des Renin-Angiotensin-Systems (RAS) zur Verfügung, welche die Progression der CKD in begrenztem Umfang bremsen können.

Bayer Vital GmbH
Video-Statements: Expertenworkshop

Nierenschäden bei T2DM frühzeitig erkennen und behandeln

Die chronische Nierenerkrankung ist eine der wichtigsten Komplikationen bei einer Erkrankung mit Typ-2-Diabetes-mellitus (T2DM). Um die Therapieoptionen bestmöglich auszuschöpfen, ist eine frühzeitige Diagnose entscheidend. In einem interdisziplinären Expertenworkshop wurden diese Themen diskutiert. Die wichtigsten Aussagen der Expertinnen und Experten finden Sie hier zusammengefasst.

Bayer Vital GmbH

Buchkapitel zum Thema

2020 | Endokrinologische Störungen in der Intensivmedizin | OriginalPaper | Buchkapitel

Stoffwechselnotfälle

StoffwechselnotfälleStoffwechselnotfall haben einen kleineren Anteil am Gesamtkollektiv, können jedoch mit Bewusstseinsstörungen einhergehen und müssen daher häufig in die differenzialdiagnostischen Überlegungen mit einbezogen werden.

2017 | Typ-2-Diabetes | OriginalPaper | Buchkapitel

Typ-2-Diabetes mellitus und Depression bei älteren Menschen

Wer mit der Diagnose Diabetes konfrontiert wird, steht vor der schwierigen Aufgabe, eine chronische Erkrankung und damit verbundene Einschränkungen zu akzeptieren. Die Diabetesbehandlung dauerhaft in den Alltag zu integrieren fällt oft schwer und …

2014 | Typ-2-Diabetes | OriginalPaper | Buchkapitel

Therapie des Typ-2-Diabetes mellitus

Wesentlich in der Therapie des Typ-2-Diabetes ist die Überwindung der Insulinresistenz. Dies geschieht mithilfe der Basistherapie und der medikamentösen Therapie. Aber auch Schulungen stellen einen wichtigen Aspekt dar. Therapieplanung, Durchführung und Therapieziele im Überblick.

2013 | Typ-2-Diabetes | OriginalPaper | Buchkapitel

Ätiologie, Pathogenese, Diagnostik und Therapie des Diabetes mellitus Typ 2

Ursache des Typ-2-Diabetes ist ein relativer Insulinmangel. Es liegen sowohl eine erblich bedingte Störung der Insulinsekretion als auch eine Insulinresistenz vor, d. h. ein ungenügendes Ansprechen der Körperzellen auf Insulin. Anfangs kann zwar …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Praxisempfehlungen der Deutschen Diabetes Gesellschaft

Kurz, prägnant und aktuell: Die Praxisempfehlungen der Deutschen Diabetes Gesellschaft basieren überwiegend auf den evidenzbasierten Leitlinien und den evidenzbasierten nationalen Versorgungsleitlinien der DDG und werden jährlich dem Stand der Wissenschaft angepasst.