Skip to main content
main-content

01.12.2020 | Typ-2-Diabetes | Nachrichten

Risiko für Herzinsuffizienz und Herzinfarkt

Gewichtsreduktion bei Typ-2-Diabetes: Auf das richtige Fett kommt es an

Autor:
Joana Schmidt
Wenn Patienten mit Typ-2-Diabetes abnehmen, verändern sich Fett- und Magermasse sowie der Bauchfettanteil, gemessen am Taillenumfang. Jeder dieser Parameter hat andere Effekte auf das kardiovaskuläre Risiko.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Langerhanssche Inseln Praxisempfehlungen der Deutschen Diabetes Gesellschaft

Kurz, prägnant und aktuell: Die Praxisempfehlungen der Deutschen Diabetes Gesellschaft basieren überwiegend auf den evidenzbasierten Leitlinien und den evidenzbasierten nationalen Versorgungsleitlinien der DDG und werden jährlich dem Stand der Wissenschaft angepasst. 

Passend zum Thema

sGC-Stimulation

Abwärtsspirale bei chronischer Herzinsuffizienz aufhalten

Eine symptomatische chronische Herzinsuffizienz kann Patienten in eine Abwärtsspirale mit fortschreitender Verschlechterung und häufigen Dekompensationen führen – trotz Standardtherapien. Es besteht deshalb ein dringender Bedarf an neuen Therapieoptionen, um diese Patienten länger stabil zu halten.

Bildnachweise