Skip to main content
main-content

Urologie

Empfehlungen der Redaktion

Diagnostik und Follow-up einer kindlichen Hydronephrose nach der UTD-Klassifikation

23.06.2022 | Pädiatrische Urologie | CME

CME: Tipps und Tricks für die kinderurologische Diagnostik

Die Diagnostik und die Therapie von kinderurologischen Patienten und Patientinnen können im klinischen Alltag äußerst herausfordernd sein. Die genaue Kenntnis der diagnostischen Möglichkeiten in Verbindung mit der richtigen Indikationsstellung ist hier essenziell. Der erste von zwei Beitragsteilen behandelt die konventionelle und spezielle Sonographie, Miktionszystourethrographie, CT und MRT.

CME: Prophylaxe von Komplikationen bei Krebserkrankungen

Das Risiko für Infektionen bei neutropenischen Patienten kann durch die Stimulation der Granulopoese mit dem hämatopoetischen Wachstumsfaktor G‑CSF signifikant vermindert werden. Bei Anämie und Eisenmangel lohnt sich in manchen Fällen die Gabe von erythropoesestimulierende Agenzien. Zum leitliniengerechten Vorgehen lesen Sie im CME-Beitrag.

Arzt klärt urologischen Patient auf

29.07.2022 | Prostatakarzinom | Nachrichten

Zwei Fachleute, zwei Meinungen? Bei Prostatakrebs stimmt’s oft

Bei Prostatakrebs gibt es verschiedene therapeutische Optionen. Welche Behandlung Expertinnen und Experten empfehlen, scheint jedoch eher von der Fachrichtung der beratenden Person abzuhängen als durch individuelle Patientencharakteristika begründet zu sein.

Corona-Update

Die aktuelle Entwicklung im Überblick: Nachrichten, Webinare, Übersichtsarbeiten.

Facharzt-Training Urologie

Die ideale Vorbereitung auf das bevorstehende Kollegengespräch. Herausgegeben mit der Deutschen Gesellschaft für Urologie » Jetzt entdecken

Nachrichten

Login für Nutzer

Um auf die Inhalte zugreifen zu können, loggen Sie sich bitte ein. Sie haben noch keinen Zugangsdaten? Hier geht es zur kostenlosen Registrierung.

Für Ärzte in Weiterbildung

Vorbereitungskurs zur Facharztprüfung Innere Medizin - Hämatologie und Onkologie

Ihr Vorgehen? Mann mit zunehmender Erektionsschwäche

Ein 54-jähriger Mann wird bei Ihnen mit einer seit 2 Jahren zunehmenden Erektionsschwäche vorstellig. Es ist ihm nicht mehr möglich, einen Geschlechtsverkehr zu vollziehen. Ein Nikotinabusus oder andere Noxen sowie Traumata werden verneint.

Dieser Beitrag ist einer von 32 Patientenfällen des Vorbereitungskurses zur Facharztprüfung Urologie.

Medizinwissen für den Klinikalltag

Grafische Darstellung von gramnegativen Bakterien

10.07.2022 | Multiresistente Erreger | Zertifizierte Fortbildung

CME: Resistenzen bei uropathogenen Erregern

Resistenzentwicklung ist ein normaler evolutionärer Vorgang, der allerdings durch den massenhaften Einsatz von Antibiotika befördert wird. In der Folge weisen mittlerweile auch viele uropathogene Erreger Resistenzen auf, die eine Therapie etwa von Harnwegsinfekten erschweren. Wie Resistenzen funktionieren und worauf Sie schon vor Behandlungsbeginn achten sollten.

7-jähriger Junge mit nächtlicher Einnässsymptomatik

Zu Ihnen in die Ambulanz kommt eine Mutter mit Ihrem Sohn. Die Vorstellung erfolgt mit bestehender Einnässsymptomatik in der Nacht. In zwei Wochen steht eine mehrtägige Klassenfahrt mit Übernachtung an. Welche diagnostischen Schritte sind notwendig? Wie können Sie dem Jungen helfen?

Frau mit Belastungsinkontinenz und Fremdkörpergefühl

Eine 41-jährige, zweifache Mutter stellt sich mit unwillkürlichem Urinverlust beim Husten, Niesen sowie bei sportlicher Betätigung vor. Die Beschwerden seien seit der ersten Spontangeburt schlimmer geworden. Zudem bestehe ein störendes Fremdkörperfühl bei körperlicher Belastung. Wie gehen Sie vor?

Berufseinstieg und Praxisthemen

08.06.2022 | Praxis und Beruf | Nachrichten | Online-Artikel

So gelingt der Wiedereinstieg nach der Elternzeit

Wie plant man den Wiedereinstieg nach der Geburt eines Kindes? Wie kann man die Familiengründung in der Weiterbildung gestalten? Ein Ärztepaar berichtet von seinen Erfahrungen und gibt Tipps, was zu beachten ist.

26.05.2022 | Klinik aktuell | Nachrichten

Delegierte wollen die Black Box Weiterbildung aufhellen

Die Evaluation der Weiterbildung soll einheitlich und zwingender werden. Bislang ist sie den Delegierten zu lückenhaft.

26.05.2022 | Klinik aktuell | Nachrichten

Bundesärztekammer streicht Homöopathie aus der Weiterbildung

Erneut wurde beim Ärztetag um die Zusatzbezeichnung Homöopathie in der ärztlichen Musterweiterbildungsordnung gerungen. Allerdings nur kurz – und mit eindeutigem Abstimmungsergebnis.

18.05.2022 | Internistische Diagnostik | CME

CME: Gerinnungsdiagnostik im klinischen Alltag – Teil 1

Evaluation des Blutungsrisikos vor Operationen, Interventionen und Diagnostik bei Blutungsneigung

26.04.2022 | Herzinsuffizienz | CME

Herzinsuffizienz: Diagnostik und Therapie gemäß der ESC Leitlinie 2021

Diagnostik und Therapie gemäß der ESC Leitlinie 2021

Mehr auf unserer Seite "Fit für den Facharzt"

Die Seite für Ärzte in Weiterbildung

Neueste CME-Kurse

17.07.2022 | Kinderurologie | CME-Kurs

Spezielle Diagnostik in der Kinderurologie – konventionelle und spezielle Sonographie, MCU, CT und MRT. Tipps für die Praxis Teil 1

Die genaue Kenntnis der diagnostischen Möglichkeiten kinderurologischer Patientinnen und Patienten in Verbindung mit der richtigen Indikationsstellung ist essenziell. Der 1. CME-Kurs einer 2-teiligen Serie gibt eine aktuelle Übersicht und bietet einige Tipps und Tricks in der kinderurologischen Diagnostik.

10.07.2022 | Harnwegsinfektionen in der Urologie | CME-Kurs

Resistenzen bei uropathogenen Erregern – Entstehung und Mechanismen

Dieser CME-Kurs informiert Sie über die Prinzipien der Resistenzentstehung pathogener Keime, sowie die Resistenzsituation bezüglich der wichtigsten uropathogenen Erreger. Außerdem zeigt er Ihnen auf, worauf schon vor Behandlungsbeginn zu achten ist.

20.06.2022 | Nebenwirkungen der Krebstherapie | CME-Kurs

Prophylaxe von Übelkeit und Erbrechen nach medikamentöser Tumortherapie – Leitlinien zur Supportivtherapie - Teil II

Die Häufigkeit und der Schweregrad von Übelkeit und/oder Erbrechen bei Patienten, die Krebstherapeutika erhalten, werden durch zahlreiche Faktoren beeinflusst. Die leitlinienkonforme Prophylaxe ist unverzichtbarer Bestandteil der medikamentösen onkologischen Therapie. Dieser CME-Beitrag informiert Sie über die verschiedenen Medikamente zur Prophylaxe von Erbrechen und Übelkeit.

06.06.2022 | Operative Urologie | CME-Kurs

Blasenhalsenge und Anastomosenstenose – Folgen operativer Therapien von BPH und PCA

Dieser CME-Kurs informiert Sie über die Inzidenz, Risikofaktoren und Krankheitsbild der Anastomosenstenose und der Blasenhalsenge und zeigt Ihnen verschiedene Therapiemöglichkeiten auf.

Videos und Webinare

Webinar: Roter Urin – Differentialdiagnostik der Hämaturie

Eine Hämaturie hat zahlreiche mögliche Ursachen. Sie kann eine harmlose Erscheinung sein, aber auch Vorbote potentiell lebensbedrohlicher Erkrankungen. Der Kindernephrologe Prof. Weber zeigt im Webinar an Patientenfällen, wie bei Kindern und Jugendlichen eine strukturierte Differentialdiagnostik gelingt.

Webinar: Klug entscheiden – Rationale Antibiotikatherapie in der Praxis

Der übermäßige Einsatz von Antibiotika kann zu unerwünschten Nebenwirkungen, Allergien oder Resistenzentwicklungen führen. Dieses Live-Webinar stellt die Infektiologie in den Fokus und beleuchtet wie bei Atemwegsinfekten, Harnwegsinfekten und unspezifischen Entzündungswerten eine rationale Antibiotikatherapie gelingt. Diskutieren Sie die Patientenfälle im Kollegenkreis und stellen Sie Ihre Chat-Fragen an das Expert*innen-Trio.

Webinar Prof. Knauf

22.04.2021 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Versorgung von Krebspatienten trotz Pandemie: Die Perspektive der Niedergelassenen

Kommt die deutsche Onkologie besser durch die Pandemie als befürchtet? Zumindest für den ambulanten Sektor konnte Prof. Wolfgang Knauf, Vorsitzender des BNHO, auch gute Nachrichten übermitteln. Worin diese bestehen und warum Behandelte und Behandelnde gleichwohl mit (steigenden) Herausforderungen zu kämpfen haben, erfahren Sie in diesem Webinar. 

Aktuelle Übersichtsarbeiten

01.08.2022 | Harnblasenkarzinom | Leitthema

Stellenwert der Immuntherapie in der perioperativen Behandlung des lokalisierten muskelinvasiven Urothelkarzinoms

Immuncheckpointinhibitoren haben einen festen Stellenwert in der Palliativtherapie des metastasierten oder lokal fortgeschrittenen Urothelkarzinoms. Aktuelle Studien untersuchen Checkpoint-Inhibitoren auch in der perioperativen Systemtherapie um …

01.08.2022 | Urothelkarzinom | Leitthema

Erstlinientherapie des metastasierten Urothelkarzinoms: ein Update

Urothelkarzinome (UC) der Harnblase zählen zu den am häufigsten diagnostizierten Tumorerkrankungen. Weltweit werden jährlich ca. 550.000 neue Fälle und ca. 200.000 Todesfälle registriert [ 1 ]. In Deutschland wird die Zahl der Neuerkrankungen 2022 …

01.08.2022 | Hodentumoren | Schwerpunkt: Hodentumoren

Aktuelle Betrachtung der Hodentumoren aus entwicklungsbiologischer Sicht

Wichtige Biomarker und molekularpathologische Untersuchungen

Neueste Kasuistiken

Bankdrücken

13.07.2022 | Kardiomyopathie | Nachrichten

Warum stolpert bei dem „Muskelmann“ das Herz?

Ein muskelbepackter Patient, der über Atemnot und Herzstolpern klagt: Bei dieser Konstellation sollten Sie ganz genau nachfragen, mit welchen Substanzen dem Erreichen des Traumkörpers nachgeholfen wurde.

Spondylodiszitis, Spinalkanalstenose

26.04.2022 | Spondylodiszitis | Nachrichten

Mysteriöse Spondylodiszitis: Vaginalkeime auf Abwegen

Über den bisher wohl einmaligen Fall einer sonst gesunden Patientin mit Spondylodiszitis, verursacht durch Vaginalkeime, haben französische Medizinerinnen berichtet.

Linksseitiger Nierentumor und Lungenmetastase

14.04.2022 | Nierenkarzinom | Kasuistiken

Kennen Sie die Besonderheiten des Ductus-Bellini-Karzinoms?

Weltweit sind nur wenige hundert Fälle eines Sammelrohrkarzinoms – auch Ductus-Bellini-Karzinom genannt – beschrieben. Klinisch oder bildgebend ist die Subgruppe nicht von anderen Nierenzellkarzinomen zu unterscheiden. Klarheit liefert die Nierenbiopsie. Das Fallbeispiel verdeutlicht den oft fatalen Verlauf und therapeutische Fallstricke bei dieser Seltenheit.

Kommentierte Studien

Aktuelle Kongressberichte Urologie

22.07.2022 | EAU 2022 | Kongressbericht | Nachrichten

Neues vom Steinleiden – technische Innovationen

In seinem Vortrag auf dem EAU Kongress fast der Sindelfinger Urologe Professor Thomas Knoll aktuelle Trends rund um das urologische Steinleiden zusammen. Neben der Kenntnis neuer technischer Innovationen stehen auch perioperative Komplikationen im Mittelpunkt.

21.07.2022 | EAU 2022 | Kongressbericht | Nachrichten

Prostatakrebs: Wenn die Androgendeprivation versagt

Neben der medikamentösen Behandlung beim metastasierenden kastrationsresistenten Prostatakarzinom (mCRPC) steht auch eine Strahlentherapie auf zellulärer Ebene zur Verfügung.

21.07.2022 | EAU 2022 | Kongressbericht | Nachrichten

Benigne Prostatahyperplasie – TUR-Alternativen und ihre Vorteile

Unumstrittener Goldstandard bei der benignen Prostatahyperplasie war lange Zeit die Transurethrale Resektion (TUR). Deren relativ hohe Komplikationsraten haben die Entwicklung von Alternativmethoden vorangetrieben, die auf dem EAU-Congress präsentiert wurden.

Praxis und Beruf

04.08.2022 | Abrechnung | Nachrichten

G-BA reaktiviert die telefonische Krankschreibung

Der Bundesausschuss kehrt angesichts der Pandemie-Entwicklung zur Option der Telefon-AU zurück. Allerdings gilt die Regelung nur bis 30. November. Patientenvertreter im G-BA hätten sich mehr gewünscht.

04.08.2022 | Gesundheitspolitik | Nachrichten

Längere Wartezeiten bei Ersttermin in der Urologie erwartet

Neupatientinnen und Patienten könnten es in Zukunft schwerer als bisher haben, in urologischen Praxen einen Termin zu bekommen. Der Berufsverband schließt sich der Kritik an Lauterbachs Spargesetz aus anderen Verbänden an.

26.07.2022 | Gesundheitspolitik | Nachrichten

Engpässe bei Medizinprodukten bereiten manchen Praxen erhebliche Sorgen

Ob in der Urologie oder Chirurgie – manche Fachdisziplinen sind bereits massiv von den Auswirkungen der novellierten EU-Medizinprodukteverordnung betroffen. Sie befürchten nicht nur wegen bereits auftretender Lieferengpässe dauerhaft steigende Kosten und Qualitätseinbußen.


Blickdiagnosen

Ein braun gesprenkelter Patient

Seit seinem 2. Lebensjahr treten auf der Haut eines heute 43-jährigen Patienten linsenförmige Flecken auf, vermehren sich fortschreitend und werden bis zu 5 mm groß. Außerdem auffällig beim Patienten sind ein vergrößerter Augenbastand, ein flacher Nasenrücken und ein tiefer Ohransatz. Zudem trägt er sein Herz auf der rechten Seite. Wie lautet die Diagnose?

Was wächst hier am linken Ohr?

Ein 18-jähriger Westafrikaner bemerkt am hinteren linken Ohrläppchen eine Gewebevermehrung, die mit der Zeit immer größer geworden ist. Als sie etwa die Größe einer Kirsche erreicht hatte, kommt er in die Hautklinik zur Abklärung. Wie lautet Ihre Verdachtsdiagnose?

Was sagen Ihnen die Knötchen an Lippen und Zunge?

Bei einem 10-jährigen, ansonsten gesunden Jungen bestehen seit ca. vier Wochen symptomlose Hautveränderungen an den Lippen und der Zunge. Die Papeln sind grau-weißlich, teilweise konfluierend, weich, rundlich oder oval und flach mit einem Durchmesser von 1-4 mm. Wie lautet die Diagnose?

Was ist da in der Lunge?

Ein 26-jähriger Mann aus dem Libanon hat seit wenigen Wochen Husten und hellroten, blutigen Auswurf. Er kam als Asylsuchender erst nach Norwegen, dann nach Deutschland. Alle medizinischen Untersuchungen sind unauffällig. Fast alle. In der Computertomographie des Thorax findet sich im linken Oberlappen eine zystische Raumforderung. Wie lautet Ihre Diagnose?

Da ist jetzt ein Fleck auf der Wange

Einem 81-jährigen Patienten fällt seit etwa sechs Monaten eine pigmentierte Makula an der linken Wange auf, die sich neu gebildet hat. Die unscharf begrenzte homogen bräunliche Makula ist 8 × 6 mm groß. Wie lautet die Diagnose?

Irritierende Folgen von Waldarbeit

Bei einem 40-jährigen Mann bestehen seit einigen Tagen an beiden Wangen bis in den Bartbereich reichend multiple einzeln stehende erythematöse, teils urtikarielle Papeln. Aufgetreten sind die juckenden, auch brennenden Hautveränderungen innerhalb von 1 bis 2 Tagen nach Holzarbeiten im Eichenwald im Urlaub in Bosnien. Wie lautet die Diagnose?

Das Hand- und Fußekzem will nicht vergehen

Bei einem 50-jährigen, immunkompetenten Mann hat sich vor einem Jahr ein Hand- und Fußekzem entwickelt – seinen Angaben zufolge nach einer Impfung gegen Hepatitis A und B. Dieses wird zunächst topisch und oral auf Skabies und anschließend topisch mit einer Steroidcreme behandelt. Der Hautbefund verschlechtert sich jedoch. Zudem besteht starker Juckreiz. Wie lautet die Diagnose?

Ab und zu ist die Stelle rau

Einem 70-jährigen Patienten ist schon längere Zeit eine pigmentierte Makula frontal rechts aufgefallen, da sie manchmal rau sei. Bei der alljährlichen Routinekontrolle zeigt sich eine 9 × 7 mm große, unscharf begrenzte, bräunlich-rötliche Makula. Der beschriebene raue Tastbefund, der ab und zu auftrete, bestand aktuell nicht. Wie lautet Ihre Diagnose?

Rot, verdickt, geschwollen – Brustwarzenbefund bei einem Mann

Anhaltende Rötung, Hyperkeratose und Schwellung ohne systemische Entzündungszeichen – die linke Brustwarze und Areola bei einem 69-jährigen Patienten sind seit zwölf Monaten ekzematös verändert. Hauptsymptome sind anhaltende Rötung, Hyperkeratose und Schwellung ohne systemische Entzündungszeichen. Wie lautet die Diagnose?

Zwei Mal braun auf der Wange

Auf der linken Wange einer 56-jährigen Patientin wächst seit fünf Jahren eine pigmentierte Makula. Da diese in den letzten drei Monaten deutlich an Größe zugenommen und sich die Farbe verändert hat, stellt sie sich nun beim Arzt vor. Es zeigt sich eine 7 × 5 mm große, unscharf begrenzte, bräunliche Makula, bei der zwei Brauntöne imponieren. Wie lautet Ihre Diagnose?

Der Rücken eine Mondkrater-Zone

Bei einem 64-jährigen Patienten ziehen sich dicke, grünliche Verkrustungen der Haut über weite Teile des Rückens und der Schultern. Von den immer mal wieder ähnlich auftretenden Hautveränderungen ist der Mann allerdings wenig beeindruckt. Zum Arzt geht er wegen Fieber und weil er sich insgesamt schwach fühlt. Wie lautet die Diagnose?

Das Herz am falschen Fleck

Auf den ersten Blick erinnert die gelegentlich juckende Hautveränderung bei einem 14-jährigen Jungen an ein Herz. Dieses war zurückgeblieben, nachdem wasserklare Bläschen an der rechten Oberarmstreckseite aufgeplatzt und eingetrocknet waren. Nach vier Tagen zeigen sich randbetont gelbliche Krusten und Blasenreste auf scharf begrenztem erythematösem Grund. Wie lautet die Diagnose?

Knubbel am Gelenk kommt übers Wochenende

Bei einem 38-jährigen Informatiker war am Wochenende plötzlich eine tischtennisballgroße Schwellung im Bereich des distalen linken Unterarms aufgetreten. Schon Monate zuvor hatte er dort eine phasenweise aufgetretene, erbsengroße Schwellung bemerkt, ihr aber keine Bedeutung geschenkt. Hobbymäßig ist der Patient Kraftdreikämpfer. Wie lautet Ihre Diagnose?

Wucherungen übersäen den gesamten Stamm

Eine 72-jährige Patientin kommt mit akut aufgetretenen Rückenschmerzen in die Praxis, nachdem sie sich am Vortag verhoben hatte. Die Schmerzen können schnell gelindert werden – doch bei der körperlichen Untersuchung imponieren zahllose knotige Weichteiltumoren. Wie lautet die Diagnose?

Schlauchförmiges Gebilde im Thorax

Wie lässt sich dieser Befund erklären?

Schwarz gefärbte Finger

Wie lautet Ihre Diagnose bei diesem 18-jährigen Mann, der über Fieber, Exantheme und Myalgien klagt?

Vielfältige Symptome von Kopf bis Fuß

Die 64-jährige Patienten verspürt eine schleichend progrediente Belastungsdyspnoe, hat Einblutungen in den Unterschenkeln, Myalgien der Wadenmuskulatur und eine Zahnfleischentzündung. Zudem ist aus alten Arztbriefen eine Anorexia nervosa bekannt. Was vermuten Sie?

Blinder Passagier aus Thailand

Ein 39-jähriger, ansonsten gesunder Patient stellt sich wegen einer stark juckenden Hautveränderung am linken Fußrücken vor. Der Patient gibt an, dass er kurz zuvor aus einem zweiwöchigen Urlaub in Thailand zurückgekehrt sei. Dort habe er viel Zeit am Strand verbracht und im Sand gelegen.

Zu ungeduldig bei der Selbstbehandlung

Ein 57-jähriger Mann stellte sich mit einem Hautdefekt an der Spitze des rechten Zeigefingers vor. Die körperliche Untersuchung ergab eine örtlich klar begrenzte Desquamation der Fingerhaut. Der Patient berichtete, dass er eine nahe dem Nagelrand gelegene Dornwarze selbst behandelt hatte. Wie lautet Ihre Diagnose?

Der Bart ist weg an einem Fleck – aber warum?

Ein 43-jähriger Patient stellt sich mit einer seit zwei Monaten bestehenden haarlose Stelle am Bart vor – die sonstige Körperbehaarung ist nicht betroffen. Der Patient vermutet eine psychische Belastung als Ursache. Wie lautet die Diagnose?

Sonderformate

20.07.2022 | Harnwegsinfektionen | Sonderbericht | Online-Artikel

Häufige Harnwegsinfektionen – Impfung statt Antibiotika?

Über den aktuell bestmöglichen Umgang mit Harnwegsinfektionen diskutierten bei einem interdisziplinären Workshop eine Allgemeinmedizinerin, zwei Urologen und ein Gynäkologe. Sie beleuchteten dabei auch den Stellenwert einer Immunprophylaxe bei rezidivierenden Infektionen.

Dermapharm AG

20.06.2022 | Urothelkarzinom | Sonderbericht | Online-Artikel

Wie haben sich die Behandlungsmuster beim metastasierten Urothelkarzinom verändert?

Immunonkologische Behandlungsoptionen kommen bereits seit mehreren Jahren in der medikamentösen Therapie von Tumorerkrankungen zur Anwendung – so auch in der Urologie. Beim lokal fortgeschrittenen oder metastasierten Urothelkarzinom haben sich die Behandlungsmöglichkeiten durch die Einführung von Checkpoint-Inhibitoren deutlich verändert. Effektiv und sinnvoll ist der Einsatz von CPI bei Patient*innen mit mUC in der Erstlinie, wenn diese keine platinhaltige Chemotherapie erhalten können und PD-L1-positiv sind.

Merck-Pfizer-Allianz

09.05.2022 | Harnwegsinfektionen | Sonderbericht | Online-Artikel

Unkomplizierte Harnwegsinfektionen: Phytotherapie bei unkomplizierter Zystitis – eine gut wirksame Alternative

Antibiotikaresistenzen sind ein zunehmendes Problem. Daher ist es geboten, unnötige Antibiotikagaben zu vermeiden – besonders auch bei unkomplizierten Harnwegsinfektionen (uHWI). Wegen uHWI werden in Deutschland pro Jahr rund sechs Millionen Antibiotikarezepte ausgestellt. Mit der Dreierkombination aus Rosmarin, Tausendgüldenkraut und Liebstöckel steht bei unkomplizierter Zystitis eine evidenzbasierte Alternative zur Antibiotikatherapie zur Verfügung.

Bionorica SE

Stellenangebote Urologie

Zeitschriften für Ihr Fachgebiet

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Urologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.


Weiterführende Themen

Bücher Urologie

So fügen Sie SpringerMedizin.de wie eine App zum Homescreen Ihres Smartphones hinzu