Skip to main content
Erschienen in:

01.04.2006 | Leitthema

Versorgungsforschung ambulant und/oder stationär

verfasst von: PD Dr. S. Schmitz, A.-F. Aly

Erschienen in: Die Onkologie | Ausgabe 4/2006

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Nachdem die in den frühen 80er Jahren entstandene Versorgungsforschung noch bis vor wenigen Jahren ein wenig beachtetes, neues wissenschaftliches Gebiet war, hat deren Bedeutung in den letzten Jahren aus wissenschaftlicher und politischer Sicht zugenommen. Während klassische klinische Studien bestimmte Fragestellungen bezüglich einer Teilmenge der Gesamtpopulation erforschen, zielt die Versorgungsforschung auf verschiedene Aspekte der medizinischen Versorgung einer gesamten Krankheitspopulation ab. Gerade in der onkologischen Regelversorgung ist der Unterschied zwischen den in der Forschung innerhalb von Studien beschriebenen Effekten und der Wirksamkeit von Therapien gut bekannt. Daher widmet sich die Gruppe der niedergelassenen Hämatologen und internistischen Onkologen neben vielfältigen Aktivitäten einzelner vertragsärztlicher Hämatologen und Onkologen sowohl in einem Teilprojekt des Kompetenznetzes Maligne Lymphome als auch in der Ausgründung dieses Projekts als Wissenschaftliches Institut der Niedergelassenen Hämatologen und Onkologen in Deutschland (WINHO GmbH) der Versorgungsforschung als zentrales Forschungsgebiet. Es wurden wichtige Instrumente entwickelt, die für die Versorgungsforschung relevante Daten aus dem Praxisinformationssystem extrahieren können. Neben grundsätzlichen Aspekten der Versorgungsforschung (Definition, Bedeutungswandel) werden in dieser Übersicht Beispiele für die Nutzung dieser Daten für das Benchmarking in der onkologischen Regelversorgung kurz dargestellt.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Movsas B et al. (2003) Radiotherapy Patterns of Care Study in Lung Carcinoma. JCO 21:4553–4559CrossRef Movsas B et al. (2003) Radiotherapy Patterns of Care Study in Lung Carcinoma. JCO 21:4553–4559CrossRef
2.
Zurück zum Zitat Earle CC, Emanuel EJ (2003) Patterns of Care studies, Creating an Environment of Watchful Concern. JCO 21:4479–4480CrossRef Earle CC, Emanuel EJ (2003) Patterns of Care studies, Creating an Environment of Watchful Concern. JCO 21:4479–4480CrossRef
Metadaten
Titel
Versorgungsforschung ambulant und/oder stationär
verfasst von
PD Dr. S. Schmitz
A.-F. Aly
Publikationsdatum
01.04.2006
Verlag
Springer-Verlag
Erschienen in
Die Onkologie / Ausgabe 4/2006
Print ISSN: 2731-7226
Elektronische ISSN: 2731-7234
DOI
https://doi.org/10.1007/s00761-005-1003-5

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2006

Der Onkologe 4/2006 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Onkologie

Verkürzte MRT bei dichtem Brustgewebe: Was bringen sequenzielle Scans?

21.07.2024 Mamma-MRT Nachrichten

Frauen mit dichtem Brustgewebe könnten zusätzlich zum regulären Mammografie-Screening von sequenziellen MRT-Untersuchungen mit verkürztem Protokoll (AB-MRT) profitieren, schlagen US-Radiologen vor.

Informierte Frauen neigen zu späterem Mammografie-Screening

Frauen in ihren 40ern, die über die Vor- und Nachteile des Mammografie-Screenings auf Brustkrebs informiert werden, neigen stärker dazu, den Screeningbeginn nach hinten zu verschieben. Die Mehrheit aber nähme das Angebot an, wie eine US-Studie zeigt.

Endometriose-Subtypen und das Risiko für Ovarialkarzinome

19.07.2024 Ovarialkarzinom Nachrichten

US-Kohortendaten sprechen dafür, dass verschiedene Endometrioseformen unterschiedlich mit dem Risiko für Ovarialkarzinome assoziiert sind. Besonders erhöht ist das Risiko offenbar bei tief infiltrierenden und ovariellen Endometrioseformen.

Die zelluläre Differenzierung wird wiederhergestellt

18.07.2024 Akute myeloische Leukämie Nachrichten

Ivosidenib von Servier ist ein Inhibitor der mutierten Isoform der Isocitrat-Dehydrogenase-1 (IDH1) und wird zur Behandlung von Patientinnen und Patienten mit neu diagnostizierter akuter myeloischer Leukämie (AML) eingesetzt. Die Substanz sorgt für die Wiederherstellung der zellulären Differenzierung.

Update Onkologie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.