Skip to main content
main-content

Management der Großgefäßvaskulitiden

S2k-Leitlinie

Die vorliegende Leitlinie thematisiert das Management der Großgefäßvaskulitiden umfassend und verfolgt dafür einen interdisziplinären Ansatz unter Einbezug zahlreicher am Management der GGV beteiligter Fachdisziplinen. Die Leitlinie wurde unter Berücksichtigung anderer zu diesem Thema publizierter Leitlinien wie den aktualisierten Empfehlungen der EULAR zum Management der GGV und den EULAR-Empfehlungen zur Bildgebung bei GGV in der klinischen Praxis erstellt.

Aktuelle Schwerpunktthemen

Versorgung in Deutschland

01.08.2022

Ausgabe 6/2022

Versorgung in Deutschland

Die Versorgung von Patientinnen und Patienten mit entzündlich rheumatischen Erkrankungen in Deutschland steht vor großen Herausforderungen: Der Mangel an Rheumatologinnen und Rheumatologen führt dazu, dass die großen Fortschritte in Diagnostik und Therapie rheumatischer Erkrankungen nicht allen rechtzeitig und in gleichem Maße zugutekommen.

Physikalische Medizin und Rehabilitation

01.06.2022

Ausgabe 5/2022

Physikalische Medizin und Rehabilitation

Entzündlich rheumatische Systemerkrankungen bedingen aufgrund ihres progredienten Verlaufs oft Einschränkungen der funktionalen und funktionellen Gesundheit. Für eine verbesserte berufliche und soziale Teilhabe ist der differenzialindikative Einsatz von physikalisch-therapeutischen Optionen daher elementar.

Kleingefäßvaskulitiden

01.05.2022

Ausgabe 4/2022

Kleingefäßvaskulitiden

Kleingefäßvaskulitiden spielen in den meisten rheumatologischen Versorgungseinrichtungen eine geringe Rolle. Dennoch ist durchaus ein breiteres Interesse daran vorhanden. Dieses resultiert nicht zuletzt auch aus den erheblichen Fortschritten im Verstehen der Krankheitsentstehung und in der Behandlung.

Suche in dieser Zeitschrift

CME

Neueste CME-Kurse aus dieser Zeitschrift

13.09.2022 | Uveitis | CME-Kurs

Klinik, Diagnostik und Differenzialdiagnostik der Uveitis für Rheumatologen

Art und Lokalisation der okulären Entzündung sind wegweisend für die Wahrscheinlichkeit der zugrunde liegenden rheumatologischen Erkrankung. Im ersten Teil der CME-Fortbildung werden neben der Anatomie des Auges die verschiedenen Uveitisformen inklusive der zugehörigen Nomenklatur, der typischen Symptome, die Diagnostik und die möglichen Komplikationen dargestellt.

08.08.2022 | Operationsvorbereitung | CME-Kurs

Fortsetzen oder Pausieren? Die antirheumatische Therapie bei elektiven Operationen

Bei Patienten mit entzündlich rheumatischen Erkrankungen muss vor elektiven Eingriffen die medikamentöse Therapie betrachtet werden. Der CME-Kurs hat aktuellen Handlungsemfehlungen der DGRh zum Umgang mit „disease-modifying antirheumatic drugs“ (DMARDs) und Glukokortikoiden zum Inhalt.

07.06.2022 | Gicht | CME-Kurs

Gicht

Ursächlich für die Gicht ist die Hyperurikämie. Der CME-Kurs informiert über die aktuellen Erkenntnisse zu den genetischen Ursachen, auslösenden Faktoren sowie zur Diagnostik und Therapie der Gicht, von der antientzündlichen Therapie des Gichtanfalls bis zur langfristigen, zielwertorientierten Harnsäuresenkung.

05.05.2022 | Entzündlich-rheumatische Erkrankungen | CME-Kurs

Kapillarmikroskopie – Grundlagen und klinische Anwendung

Die Kapillarmikroskopie ist ein schnell und unkompliziert anwendbares differenzialdiagnostisches Tool, mit dem v. a. zwischen einem primären und sekundären Raynaud-Phänomen unterschieden werden kann. In dieser Arbeit werden die Grundlagen der Untersuchung, deren Anwendung und klinische Relevanz dargestellt.

05.04.2022 | IgG4-assoziierte Erkrankungen | CME-Kurs

Immunglobulin-G4(IgG4)-assoziierte Erkrankungen

Ig(Immunglobulin)G4-assoziierte Erkrankungen können nahezu jedes Organsystem betreffen. Der CME-Kurs gibt einen Überblick über typische Krankheitsmanifestationen, das diagnostische Vorgehen bei Verdacht auf eine IgG4-assoziierte Erkrankung und die wichtigsten therapeutischen Optionen.

10.03.2022 | Osteoporose | CME-Kurs

Glukokortikoid-induzierte Osteoporose – Fokus Therapie (Teil 2)

Dieser CME-Kurs informiert Sie über die Möglichkeiten der spezifischen osteologischen Pharmakotherapie bei Glukokortikoid-induzierter Osteoporose einschließlich der Wirksamkeit der einzelnen Substanzen im Hinblick auf Verbesserung der Knochenmineraldichte und Reduktion von Frakturen.

Leitlinien

01.12.2019 | Spondyloarthritiden | Leitlinien

Langfassung zur S3-Leitlinie Axiale Spondyloarthritis inklusive Morbus Bechterew und Frühformen, Update 2019

Evidenzbasierte Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie (DGRh) und der beteiligten medizinisch-wissenschaftlichen Fachgesellschaften und weiterer Organisationen*

Mitteilungen

01.09.2022 | Mitteilungen der DGRh – Veranstaltungen der Rheumaakademie

Mitteilungen der DGRh

01.09.2022 | Mitteilungen der DGRh

Mitteilungen der DGRh

01.09.2022 | Mitteilungen der DRL

Mitteilungen der DRL

01.08.2022 | Mitteilungen des BDRh

Mitteilungen des BDRh

01.08.2022 | Mitteilungen der DGRh

Mitteilungen der DGRh

01.08.2022 | Mitteilungen der DGRh – Veranstaltungen der Rheumaakademie

Mitteilungen der DGRh - Veranstaltungen der Rheumaakademie

01.08.2022 | Mitteilungen der DRL

Mitteilungen der DRL

01.06.2022 | Mitteilungen der DGRh

Mitteilungen der DGRh

01.06.2022 | Mitteilungen der DRL

Mitteilungen der DRL

01.06.2022 | Mitteilungen der DGRh - Veranstaltungen der Rheumaakademie

Mitteilungen der DGRh - Veranstaltungen der Rheumaakademie

Zeitschrift testen

Sie haben Interesse an dieser Zeitschrift? Bestellen Sie hier Ihre Gratisausgabe!

Sie wollen einen Artikel schreiben?

 Hier finden Sie alle Informationen für das Verfassen von Beiträgen.

Zeitschrift für Rheumatologie OnlineFirst articles

Open Access 16.09.2022 | Hot Topics

Leitfaden „Geschlechtergerechte Sprache in der DGRh e. V.“

Die DGRh e. V. unterstützt einen Sprachgebrauch, der die Gleichstellung aller Geschlechter widerspiegelt.

Open Access 12.09.2022 | Aortenaneurysma | Leitthema

Internistische Differenzialdiagnosen bei akuten Rückenschmerzen

Eine internistische Perspektive zu den möglichen Ursachen von akuten Rückenschmerzen

Die Mehrheit der Patienten mit akuten Rückenschmerzen weist keine schwerwiegende, zugrunde liegende Erkrankung auf. Viele internistische Erkrankungen können sich jedoch mit akuten oder chronischen Rückenschmerzen manifestieren. In der Beurteilung …

09.09.2022 | Spondyloarthritiden | Meilensteine der Rheumatologie

Geschichte der Biologikatherapie bei axialer Spondyloarthritis – Teil 2

Zur Beantwortung dieser Frage hatten wir das Konzept entwickelt, zunächst nach Hinweisen auf Therapieeffektivität in kleinen (oft unkontrollierten) Pilotstudien zu suchen. Falls es bei diesen dann kein positives Signal gab, machte es …

08.09.2022 | Originalien

Investigating performance-based hand functions in patients with systemic sclerosis

Systemic sclerosis (SSc), also known as scleroderma, is a chronic disease which results from collagen deposits due to activated fibroblasts [ 1 ]. According to skin involvement, which is one of the most distinctive characteristics of the disease …

05.09.2022 | Spondyloarthritiden | Meilensteine der Rheumatologie

Geschichte der Biologikatherapie bei axialer Spondyloarthritis – Teil 1

Fragezeichen
Unser Serviceteam für Ihre Fragen

Bei Fragen zu Ihrem Abo oder zur Nutzung der Website hilft Ihnen unser Kundenservice gerne weiter.

Kundenservice kontaktieren
Info Icon
Alle Informationen zur Zeitschrift
Infos anzeigen
Contact Icon
Ihr Feedback

Unsere Redaktion freut sich über Ihre Anregungen und Kommentare. Schreiben Sie uns.

Redaktion kontaktieren

Über diese Zeitschrift

Zielsetzung der Zeitschrift
Die Zeitschrift für Rheumatologie ist ein international angesehenes Publikationsorgan und dient der Fortbildung von niedergelassenen und in der Klinik tätigen Rheumatologinnen und Rheumatologen. Die Zeitschrift widmet sich allen Aspekten der klinischen Rheumatologie, der Therapie rheumatischer Erkrankungen sowie der rheumatologischen Grundlagenforschung.
Umfassende Übersichtsarbeiten zu einem aktuellen Schwerpunktthema sind das Kernstück jeder Ausgabe. Im Mittelpunkt steht dabei gesichertes Wissen zu Diagnostik und Therapie mit hoher Relevanz für die tägliche Arbeit – mit konkreten Handlungsempfehlungen.
Frei eingereichte Originalien ermöglichen die Präsentation wichtiger klinischer Studien und dienen dem wissenschaftlichen Austausch.
Kasuistiken zeigen interessante Fallbeispiele und ungewöhnliche Krankheits- bzw. Behandlungsverläufe.
Beiträge der Rubrik „CME Zertifizierte Fortbildung“ bieten gesicherte Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung und machen ärztliche Erfahrung für die tägliche Praxis nutzbar. Nach Lektüre der Beiträge kann erworbenes Wissen überprüft und online CME-Punkte erworben werden. Die Rubrik orientiert sich an der Weiterbildungsordnung des Fachgebiets.

Aims & Scope
Zeitschrift für Rheumatologie is an internationally recognized journal dealing with all aspects of clinical rheumatology, the therapy of rheumatic diseases, and fundamental research in the field of rheumatology. The journal addresses both rheumatologists with own practices and those working in hospitals.
Comprehensive reviews on a specific topical issue focus on providing evidenced based information on diagnostics and therapy.
Case reports feature interesting cases and aim at optimizing diagnostic and therapeutic strategies.
Review articles under the rubric “Continuing Medical Education” present verified results of scientific research and their integration into daily practice.

Review
All articles of Zeitschrift für Rheumatologie are reviewed. Original articles and case reports undergo a peer review process.

Declaration of Helsinki
All manuscripts submitted for publication presenting results from studies on probands or patients must comply with the Declaration of Helsinki.

Indexed in Science Citation Index Expanded, Medline, EMBASE and Scopus.

Metadaten
Titel
Zeitschrift für Rheumatologie
Abdeckung
Volume 56/1997 - Volume 81/2022
Verlag
Springer Medizin
Elektronische ISSN
1435-1250
Print ISSN
0340-1855
Zeitschriften-ID
393
DOI
https://doi.org/10.1007/393.1435-1250

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.