Skip to main content
Erschienen in:

11.03.2024 | Zwangsstörung | Leitthema

Therapieresistente Zwangsstörungen

verfasst von: Prof. Dr. Dominique Endres, Lena Jelinek, Katharina Domschke, Ulrich Voderholzer

Erschienen in: Der Nervenarzt | Ausgabe 5/2024

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Hintergrund

Zwangsstörungen werden hauptsächlich mit störungsspezifischer kognitiver Verhaltenstherapie mittels Expositionen und Reaktionsmanagement und/oder mit selektiven Serotoninwiederaufnahmehemmern behandelt. Eine relevante Patientensubgruppe profitiert hiervon jedoch nicht ausreichend.

Ziel der Arbeit

Diese Arbeit gibt eine Übersicht über therapieresistente Zwangsstörungen.

Material und Methoden

Diese narrative Übersicht beschäftigt sich mit der Definition, den Ursachen sowie der diagnostischen und therapeutischen Vorgehensweise bei therapieresistenten Zwangsstörungen.

Ergebnisse

Von einer Therapieresistenz kann ausgegangen werden bei einer fehlenden klinisch relevanten Verbesserung unter Therapie im Sinne einer Reduktion von < 25 % auf der Yale-Brown Obsessive Compulsive Scale und einem Score von 4 auf Clinical Global Impression – Improvement Scale („keine Veränderung“). Die für eine Therapieresistenz geforderte Anzahl an nicht erfolgreichen Therapieversuchen ist unterschiedlich definiert. Ursächliche Faktoren beinhalten eine falsche Diagnosestellung, einen hohen Schweregrad, komorbide Störungen, Substanzkonsum, spezielle Symptomkonstellationen, organische Ursachen, Umgebungsfaktoren und erschwerende Faktoren in der Psychotherapie und Pharmakotherapie. Vorschläge zum diagnostischen und therapeutischen Vorgehen basierend auf der deutschen S3-Leitlinie Zwangsstörungen wurden zusammengestellt.

Diskussion

Für Patienten mit Therapieresistenz auf die Erstlinienbehandlung liegen nützliche diagnostische und therapeutische Ansätze (psychotherapeutisch, psychopharmakologisch oder mit Neurostimulationsverfahren) vor.
Literatur
37.
Zurück zum Zitat Wang G, Si T, Imperato JS et al (2021) Impact of sertraline daily treatment regimen on adherence, persistence and healthcare resource utilisation in patients with major depressive disorder or obsessive-compulsive disorder: a real-world evidence analysis from the United States. Int J Clin Pract 75(10):e14522. https://doi.org/10.1111/ijcp.14522CrossRefPubMed Wang G, Si T, Imperato JS et al (2021) Impact of sertraline daily treatment regimen on adherence, persistence and healthcare resource utilisation in patients with major depressive disorder or obsessive-compulsive disorder: a real-world evidence analysis from the United States. Int J Clin Pract 75(10):e14522. https://​doi.​org/​10.​1111/​ijcp.​14522CrossRefPubMed
Metadaten
Titel
Therapieresistente Zwangsstörungen
verfasst von
Prof. Dr. Dominique Endres
Lena Jelinek
Katharina Domschke
Ulrich Voderholzer
Publikationsdatum
11.03.2024
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Der Nervenarzt / Ausgabe 5/2024
Print ISSN: 0028-2804
Elektronische ISSN: 1433-0407
DOI
https://doi.org/10.1007/s00115-024-01629-1

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2024

Der Nervenarzt 5/2024 Zur Ausgabe

Passend zum Thema

ANZEIGE

Alarmierender Anstieg psychischer Erkrankungen bei jungen Patienten

Der neue DAK-Psychreport 2024 zeigt, dass psychische Erkrankungen wie z. B. Depressionen insbesondere in der Altersgruppe der 25–29-jährigen Männer deutlich angestiegen sind. [1] Was gibt es in dieser Altersgruppe im Hinblick auf Diagnostik und Therapie einer Depression besonders zu beachten?

ANZEIGE

Photosensibilisierung durch Medikamente: So schützen Sie Ihre Patienten

Nicht alle Patient*innen können den Sommer unbeschwert genießen. Bestimmte Medikamente können bei ihnen unter UV-Strahlung phototoxische Reaktionen auslösen. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre Patienten schützen können.

ANZEIGE

Depression behandeln. Natürlich.

Hier erhalten Sie Updates zum aktuellen Stand der Wissenschaft bei der Therapie von Depressionen. Insbesondere sind dort detaillierte Erklärungen zum Wirkmechanismus von hochdosiertem Johanniskraut-Extrakt zu finden. Schauen Sie vorbei!

Bayer Vital GmbH