Skip to main content
main-content

01.12.2014 | Original Research | Ausgabe 6/2014

Journal of Clinical Monitoring and Computing 6/2014

Dead space reduction by Kolobow’s endotracheal tube does not justify the waiving of volume monitoring in small, ventilated lungs

Zeitschrift:
Journal of Clinical Monitoring and Computing > Ausgabe 6/2014
Autoren:
Hans Proquitté, Rena Wendel, Charles C. Roehr, Roland R. Wauer, Gerd Schmalisch

Abstract

In ventilated preterm infants the flow sensor contributes significantly to the total apparatus dead space, which may impair gas exchange. The aim of the study was to quantify to which extent a dead space reduced Kolobow tube (KB) without flow sensor improves the gas exchange compared with a conventional ventilator circuit with flow sensor [Babylog 8000 (BL)]. In a cross-over trial in 14 tracheotomized, surfactant-depleted (saline lavage) and mechanically ventilated newborn piglets (age <12 h; body weight 705–1200 g) BL and KB was applied alternately for 15 min and blood gases were recorded. The inner diameter of the endotracheal tube was 3.6 mm and the apparatus dead space of BL and KB including the endotracheal tube were 3.0 and 1.34 mL. Despite a 50 % apparatus dead space reduction with KB compared to BL statistically significant improvements were only observed for body weights <900 g. In this weight group median paCO2 was decreased by 5 mmHg (p < 0.01), whereas the improvement decreased with decreasing baseline paCO2. Furthermore, median paO2 was increased by 4 mmHg (p < 0.05) and O2 saturation was increased by 2.5 % (p < 0.05). No significant changes were seen in the circulatory parameters. In very small, ventilated lungs the use of KB improved the gas exchange; however, the improvement was moderate and does not justify the waiving of volume monitoring.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2014

Journal of Clinical Monitoring and Computing 6/2014 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet AINS

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet AINS

  • 2014 | Buch

    Komplikationen in der Anästhesie

    Fallbeispiele Analyse Prävention

    Aus Fehlern lernen und dadurch Zwischenfälle vermeiden! Komplikationen oder Zwischenfälle in der Anästhesie können für Patienten schwerwiegende Folgen haben. Häufig sind sie eine Kombination menschlicher, organisatorischer und technischer Fehler.

    Herausgeber:
    Matthias Hübler, Thea Koch
  • 2013 | Buch

    Anästhesie Fragen und Antworten

    1655 Fakten für die Facharztprüfung und das Europäische Diplom für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DESA)

    Mit Sicherheit erfolgreich in Prüfung und Praxis! Effektiv wiederholen und im entscheidenden Moment die richtigen Antworten parat haben - dafür ist dieses beliebte Prüfungsbuch garantiert hilfreich. Anhand der Multiple-Choice-Fragen ist die optimale Vorbereitung auf das Prüfungsprinzip der D.E.A.A. gewährleistet.

    Autoren:
    Prof. Dr. Franz Kehl, Dr. Hans-Joachim Wilke
  • 2011 | Buch

    Pharmakotherapie in der Anästhesie und Intensivmedizin

    Wie und wieso wirken vasoaktive Substanzen und wie werden sie wirksam eingesetzt Welche Substanzen eignen sich zur perioperativen Myokardprojektion? 
    Kenntnisse zur Pharmakologie und deren Anwendung sind das notwendige Rüstzeug für den Anästhesisten und Intensivmediziner. Lernen Sie von erfahrenen Anästhesisten und Pharmakologen.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Peter H. Tonner, Prof. Dr. Lutz Hein
  • 2013 | Buch

    Anästhesie und Intensivmedizin – Prüfungswissen

    für die Fachpflege

    Fit in Theorie, Praxis und Prüfung! In diesem Arbeitsbuch werden alle Fakten der Fachweiterbildung abgebildet. So können Fachweiterbildungsteilnehmer wie auch langjährige Mitarbeiter in der Anästhesie und Intensivmedizin ihr Wissen gezielt überprüfen, vertiefen und festigen.

    Autor:
    Prof. Dr. Reinhard Larsen

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise