Skip to main content
main-content

28.08.2014 | Panorama | Ausgabe 5/2014

gynäkologie + geburtshilfe 5/2014

Defizit größer als bekannt

Gesundheitsfonds

Zeitschrift:
gynäkologie + geburtshilfe > Ausgabe 5/2014
Autor:
Florian Staeck
_ Der Gesundheitsfonds hat im ersten Quartal ein deutlich größeres Defizit eingefahren als offiziell bekannt, wie die Bundesbank in ihrem Monatsbericht für Juli erklärte: Nominal hat der Gesundheitsfonds ein Defizit von 1,5 Milliarden Euro verbucht. Darin eingepreist ist der Bundeszuschuss, der an den Fonds in Raten überwiesen wird. Der Zuschuss im ersten Quartal erfolgte unter der Annahme, dass der Fiskus für das gesamte Jahr 14 Milliarden überweist. Mit dem Haushaltsbegleitgesetz, das der Bundestag mit dem Bundeshaushalt kürzlich beschlossen hat, ist der Steuerzuschuss zugunsten der GKV aber auf 10,5 Milliarden Euro gesenkt worden. Wird dies berücksichtigt, dann beträgt das Minus im Gesundheitsfonds im ersten Quartal statt 1,5 nun 2,5 Milliarden Euro. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2014

gynäkologie + geburtshilfe 5/2014 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Gynäkologie und Geburtshilfe

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Gynäkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise