Skip to main content
main-content

Degenerative Erkrankungen

Diese Berufe erhöhen das Risiko für Gonarthrose

Frau putzt Boden auf Knien

Körperlich belastende Berufe gehen oft mit einem verstärkten Verschleiß der Kniegelenke einher, eine der Hauptursachen für Behinderung und Berufsunfähigkeit. Das betrifft aber nicht nur die Fliesenleger.

Risikofaktoren beachten und Chronifizierung vermeiden

CME: Erkennen Sie Yellow und Blue Flags bei Rückenschmerzen?

Patient mit Schmerzen im unteren Rücken

Nach Ausschluss von Red Flags sollten bei andauernden Rückenschmerzen frühzeitig auch Yellow und Blue Flags eruiert werden, also Risikofaktoren für eine Chronifizierung aufseiten des Patienten. Aber auch durch den Behandler kann die Chronifizierung begünstigt werden. Mit Fokus auf den muskulär bedingten Kreuzschmerz beschreibt diese Fortbildung, worauf es diagnostisch und therapeutisch ankommt. 

Revisionen nach Implantation von Totalendoprothesen am Handgelenk

TEP-Revision am Handgelenk

Bei Schädigungen des Handgelenks oder der Handwurzel war bisher die Versteifung des Handgelenks das übliche Vorgehen. Doch immer mehr Patienten verlangen nach einer Behandlung, die ihnen die Bewegungsfähigkeit des Handgelenks bewahrt. Hier ist die Implantation einer Handgelenkprothese die Therapie der Wahl.

Fußfehlstellungen

Hallux valgus bei Erwachsenen - Spielraum in der Therapie

Hallux valgus

Angeborene und erworbene Fehlstellungen der Füße können je nach Ausprägung zu einer Gefährdung der Mobilität führen. Gerade im Zusammenhang mit Begleiterkrankungen wie AVK und Polyneuropathie können bereits geringe Deformitäten besonders bei Diabetikern zu kritischen Komplikationen bis hin zum Verlust einer Extremität führen. Eine der häufigsten Fußdeformitäten ist der Hallux valgus.

Unterlassene Ossifikationsprophylaxe - ein Behandlungsfehler?

Blauer Aktenordner mit Aufschrift Gutachten

In einer Arzthaftungssache wurde für die Gutachterkommission einer Bezirksärztekammer ein Gutachten erstellt zur Frage, ob den behandelnden (Fach‑)Ärzten für Orthopädie und Unfallchirurgie die Entstehung heterotoper Ossifikationen mit konsekutiver schmerzhafter Einschränkung der Hüftgelenksbeweglichkeit durch Unterlassen einer Ossifikationsprophylaxe vorzuwerfen sei.

CME-Fortbildungsartikel

07.01.2021 | Zehendeformitäten | CME

Ballenhohlfuß

Der Ballenhohlfuß (BHF) stellt eine komplexe dreidimensionale Fußdeformität dar. Neben primären Formen können sekundäre unterschieden werden. Die Diagnose eines BHF wird klinisch gestellt, zur Festlegung der Therapie sind jedoch zusätzlich …

22.12.2020 | Handwurzelfrakturen | CME | Ausgabe 1/2021

Frakturen der Handwurzel ohne Os scaphoideum

Sieht man von den relativ häufigen Kahnbeinfrakturen ab, sind isolierte Frakturen einzelner Handwurzelknochen selten. Gerade die Seltenheit dieser Verletzungen zusammen mit der komplexen Anatomie und Funktion des Karpus stellen eine …

25.11.2020 | Diabetisches Fußsyndrom | CME Open Access

Diabetisches Fußsyndrom – Teil 2

Das diabetische Fußsyndrom (DFS) ist die häufigste Ursache einer Majoramputation in Deutschland. Die meisten Fußläsionen werden durch repetitive Druckbelastung bei diabetischer Polyneuropathie ausgelöst. Die periphere arterielle …

17.11.2020 | Patellaluxation | CME | Ausgabe 12/2020

Patellaluxation

Die Ursachen der patellofemoralen Instabilität (PFI) sind komplex. Im Einklang mit der aktuellen Literatur wurde eine Klassifikation entwickelt, die sämtliche Entitäten übersichtlich gewichtet und diagnostische und therapeutische Konsequenzen …

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Spezifisch

Kasuistiken

05.05.2020 | Begutachtung | Orthopädie und Recht | Ausgabe 9/2020

Unterlassene Ossifikationsprophylaxe - ein Behandlungsfehler?

In einer Arzthaftungssache wurde für die Gutachterkommission einer Bezirksärztekammer ein Gutachten erstellt zur Frage, ob den behandelnden (Fach‑)Ärzten für Orthopädie und Unfallchirurgie die Entstehung heterotoper Ossifikationen mit konsekutiver schmerzhafter Einschränkung der Hüftgelenksbeweglichkeit durch Unterlassen einer Ossifikationsprophylaxe vorzuwerfen sei.

01.03.2019 | Endoprothetik | Kasuistiken | Ausgabe 8/2019

Verklemmten Küntscher-Nagel minimalinvasiv entfernen

Wegen einer symptomatischen Coxarthrose soll bei einem 80-jährigen Patienten eine Hüfttotalendoprothese implantiert werden. Zuvor musste jedoch ein Küntscher-Nagel aus dem linken Femur entfernt werden, der vor über 50 Jahren implantiert wurde. Für dessen Entfernung gibt es kein Standardvorgehen. 

10.12.2018 | Gonarthrose | Prisma | Ausgabe 6/2018

Überraschender Röntgenbefund bei bekannter Gonarthrose

Eine 68-jährige Frau stellt sich wegen Beschwerden im rechten Kniegelenk vor. Sie berichtet, dass die Beschwerden schon seit Jahren bestünden, aber in letzter Zeit zugenommen hätten. Die Patientin hinkt auffällig. Wie lautet Ihre Diagnose?

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

08.01.2021 | Hallux valgus | Originalien

Mikrovaskuläre Rekonstruktion von Defekten am Fuß durch freien Femur-Periostlappen

Weichteildefekte im Fußbereich, die infolge postoperativer Wundheilungsstörungen entstehen, sind relativ gesehen geringflächig. Aufgrund der anatomischen Besonderheit des Weichteilmantels am Fuß jedoch führen sie nicht selten zur Exposition des …

Autoren:
PD Dr. med. Andrej Ring, Hendrik Beutel, George Augustin Udrescu, Farhad Farzaliyev

08.01.2021 | Gonarthrose | Operative Techniken: Standards

Medialer unikondylärer Gelenkersatz mit fixer Plattform

Das Ziel der Implantation einer medialen Schlittenprothese mit fixer Plattform ist die anatomische Rekonstruktion des medialen Gelenkkompartimentes. Nach Festlegung der korrekten Rotation, Höhe und medialen Inklination wird die arthrotische …

Autor:
PD Dr. Philipp von Roth

08.01.2021 | Femurfrakturen | Originalien

Endoprothetische Versorgung pertrochantärer Femurfrakturen bei konkomitierender Koxarthrose

Eine konsekutive Beobachtungsstudie mit Vergleichsgruppe

Die operative Versorgung pertrochantärer Femurfrakturen (PF), in der Klassifikation der Arbeitsgemeinschaft für Osteosynthesenfragen [ 15 ] Typ AO/OTA 31A1–A3, erfolgt grundsätzlich und allgemeingültig osteosynthetisch [ 4 , 23 , 27 ]. Hierfür …

Autoren:
Stefan Grune, Prof. Dr. med. Bernd Füchtmeier, Prof. Dr. med. Franz Müller

23.12.2020 | Arthrosen | Leitthema

Patellofemorale Inlay-Implantate – ein Fortschritt in der patellofemoralen Endoprothetik?

Die isolierte Arthrose des Patellofemoralgelenkes stellt eine seltene und komplexe Erkrankung dar. Nach Ausschöpfen der konservativen Therapie stehen dem Orthopäden diverse weichteilige und knöcherne rekonstruktive Verfahren sowie …

Autoren:
Hannes Degenhardt, Prof. Dr. med. Andreas B. Imhoff, apl. Prof. Dr. med. Matthias J. Feucht, MHBA PD Dr. Jonas Pogorzelski

21.12.2020 | Arthrosen | Leitthema

Der Oberflächenteilersatz an der Hüfte – eine kritische Analyse

Die Literaturdatenlage der klinisch gut etablierten knorpelregenerativen Verfahren ist am Hüftgelenk im Vergleich zum Kniegelenk deutlich dünner. Noch viel mehr trifft dies auf die Datenlage bei den Teilimplantaten zu, die im klinischen Alltag …

Autoren:
Dr. med. Nils Wirries, PD Dr. med. Stefan Budde

21.12.2020 | Arthrosen | Leitthema

Empfehlungen zur unikondylären Schlittenendoprothetik im Wandel der Zeit

Eine aktuelle Bestandsaufnahme

Ziel dieser Arbeit ist es, eine Übersicht über die aktuelle Literatur bezüglich der seit vielen Jahrzehnten verankerten Indikationen und Kontraindikationen zur medialen unikondyläre Kniegelenksendoprothetik sowie ferner der „Glaubensfrage“ „fixed“ …

Autoren:
Prof. Dr. J. Beckmann, M. T. Hirschmann, G. Matziolis, J. Holz, R. v. Eisenhart-Rothe, C. Becher

21.12.2020 | Gicht | Fortbildung | Ausgabe 6/2020

Kristallarthropathien - nicht immer ist es eine Gicht!

Obwohl die Erstbeschreibung der Chondrokalzinose bereits über 50 Jahre zurückliegt, hat diese Form der Arthritis bisher wenig Aufmerksamkeit erzielt. Wegen der Ablagerungen von Kalziumpyrophosphat- Dihydrat-Kristallen (CPPD) im Knorpel auch als …

Autoren:
Prof. Dr. med. Uwe Lange, Dr. med. Dr. biol. hom. Gabriel Dischereit, Dr. med. Philipp M. Klemm

18.12.2020 | Arthrosen | Leitthema

Mini-Implantate am Fuß- und Sprunggelenk: Eine Alternative zur Vollprothese oder Versteifung

Mini-Implantate in der Fuß- und Sprunggelenkchirurgie werden zunehmend eingesetzt. Ziel der Implantate ist der Erhalt der Funktion der Gelenke, unter Berücksichtigung der Biologie und der Rückzugsmöglichkeiten. Frühe Versuche mit Mini-Implantaten …

Autoren:
PD Dr. Matthias Lerch, Christian Plaass, Leif Claassen, Sarah Ettinger

01.12.2020 | Gonarthrose | Leitthema

Stellenwert des tibialen Slopes in der primären Knietotalendoprothetik

Der endoprothetische Kniegelenkersatz stellt heutzutage ein effektives Verfahren zur Behandlung der höhergradigen Gonarthrose dar. Ein subjektiv zufriedenstellendes funktionelles Ergebnis beruht u. a. auf der Rekonstruktion der natürlichen …

Autoren:
PhD PD Dr. med. Fabian Plachel, Stephanie Kirschbaum, Carsten F. Perka, Clemens Gwinner

30.11.2020 | Epikondylitis | Übersicht | Ausgabe 4/2020 Open Access

Laterale Epikondylopathie

Instabilität oder pathologische Überbelastung?

In der Anamnese zeigt sich häufig eine vermehrte und stereotype, repetitive Belastung in Freizeit und Beruf. Die Schmerzen treten meist nach ungewöhnlicher oder übermäßiger Belastung auf. Nicht selten wird ein Bagatelltrauma als …

Autoren:
Nadine Ott, Michael Hackl, Kilian Wegmann, Lars Peter Müller, Tim Leschinger
weitere anzeigen

Buchkapitel zum Thema

2019 | Sportmedizin | OriginalPaper | Buchkapitel

Akute und chronische Schäden durch Sportklettern

Das Unfallrisiko in den einzelnen Disziplinen des Alpinsports variiert sehr in Abhängigkeit von objektiven Gefahren, Sicherungsmöglichkeiten und der persönlichen Risikobereitschaft. Beim reinen Sportklettern sind die objektiven Gefahren allerdings …

2017 | Impingement-Syndrome | OriginalPaper | Buchkapitel

Instabilität

Alle gängigen Techniken der arthroskopischen und offenen Schulterstabilisierung werden in diesem Kapitel Schritt für Schritt erläutert. Neben der arthroskopischen vorderen, hinteren und multidirektionalen Schulterstabilisierung wird die …

2015 | Impingement-Syndrome | OriginalPaper | Buchkapitel

Schultergürtel und Schultergelenk

Das Kapitel illustriert auf 38 farbigen Abbildungen umfassend die 10 wichtigsten Zugänge am Schultergürtel und Schultergelenk. Für jeden einzelnen Zugang werden ausführlich die Indikationen und die Lagerung des Patienten beschrieben. Begleitend zu …

2015 | Impingement-Syndrome | OriginalPaper | Buchkapitel

Kompressionssyndrome des Schultergürtels

Die Kompressionssyndrome des Schultergürtels umfassen das nicht unumstrittene Thoracic-Outlet-Syndrom (TOS), das besonders bei Sportlern auftretende Syndrom des N. suprascapularis und das sehr seltene Kompressionssyndrom des N. axillarisBeim …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise