Skip to main content
main-content

Degenerative Erkrankungen

Empfehlungen der Redaktion

15.11.2019 | Impingement-Syndrome | Leitthema | Ausgabe 12/2019

Die Fußballerhüfte

Dem Fußballer-Hüftgelenk wird bisher eine nur sehr geringe Aufmerksamkeit geschenkt. Intraartikuläre Differenzialdiagnosen werden hingegen häufig nicht in Betracht gezogen. Der Artikel gibt einen Überblick über mögliche Hüftgelenkspathologie bei Fußballspielern sowie deren Diagnostik und Therapie.

15.03.2019 | Verletzungen des Ellenbogens | Leitthema | Ausgabe 4/2019

Der steife Ellenbogen: Arthroskopische Arthrolyse

Eine reduzierte Ellenbogenbeweglichkeit führt zur deutlichen Einschränkung der Armfunktion und so zur Beeinträchtigung der Alltagsaktivitäten (v. a. Beruf, Sport). Zur Therapie von milden bis moderaten Bewegungsdefiziten hat sich die arthroskopische Arthrolyse in den letzten Jahren als Standardverfahren etabliert.

22.07.2019 | Gonarthrose | Kasuistiken | Ausgabe 11/2019

Was färbte das Knie schwarz?

Ein 53-jähriger Patient, gebürtig in Sri Lanka, stellte sich mit dem Verdacht auf ein Kniegelenkempyem vor. Im Rahmen einer arthroskopischen Kniegelenkspülung zeigten sich schwarze Farbeinlagerungen in das Gewebe. Wie lautet Ihre Diagnose?

Ausgewählte Artikel aus dem Themengebiet

21.01.2020 | Endoprothetik | Nachrichten

Ersatz des Kniegelenks kommt oft zum falschen Zeitpunkt

Welchen Nutzen Arthrosepatienten aus einem totalendoprothetischen Kniegelenkersatz ziehen, hängt nicht zuletzt vom Zeitpunkt der Operation ab. Wie eine Studie zeigt, wird der optimale Termin in vielen Fällen verfehlt.

26.11.2019 | Magnetresonanztomographie | Nachrichten

MRT-Befund am Knie oft nicht aussagekräftig

Einen auffälligen MRT-Befund am Knie sollte man gerade bei älteren Menschen nicht überinterpretieren. In einer Metaanalyse zeigten sich ab 40 in fast jedem zweiten Fall trotz Beschwerdefreiheit deutliche strukturelle Veränderungen.

21.11.2019 | ACR 2019 | Kongressbericht | Onlineartikel

Handarthrose: Tops und Flops vom ACR-Kongress

Die klinische Forschung zu neuen Therapieansätzen für die Handarthrose gestaltet sich als schwierig. In Atlanta wurden nun ein erfolgreicher Ansatz für die Kurzzeittherapie sowie ein Flop vorgestellt.


Kommentierte Studienreferate

Update Orthopädie und Unfallchirurgie

Kongressdossiers

Weiterführende Themen

Neue Beiträge aus unseren Fachzeitschriften

15.11.2019 | Impingement-Syndrome | Leitthema | Ausgabe 12/2019

Die Fußballerhüfte

Dem Fußballer-Hüftgelenk wird bisher eine nur sehr geringe Aufmerksamkeit geschenkt. Intraartikuläre Differenzialdiagnosen werden hingegen häufig nicht in Betracht gezogen. Der Artikel gibt einen Überblick über mögliche Hüftgelenkspathologie bei Fußballspielern sowie deren Diagnostik und Therapie.

24.05.2019 | Verkürzung und Fehlstellung | CME Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 6/2019

Klinische Untersuchung des Fußes

Eine systematische klinische Untersuchung des Fußes, einschließlich einer strukturierten Anamnese, ist für die Diagnostik von Fußerkrankungen wesentlich. Der Fuß und das Sprunggelenk mit ihren insgesamt 28 Knochen sowie zahlreichen Gelenken …

21.05.2019 | Epikondylitis | Leitthema | Ausgabe 4/2019

Die Ursachen der Epikondylitis unterscheiden können

Der chronische laterale Ellbogenschmerz, im Volksmund auch Tennisellbogen genannt, ist eine sehr häufige Erkrankung und kann viele Ursachen haben. Allen gemein ist der mitunter therapieresistente Schmerz auf der Ellenbogenaußenseite.
Im Folgenden sollen die Hauptdifferenzialdiagnosen, deren Ursachen sowie klinische und radiologische Diagnostik dargestellt werden.

18.04.2019 | Hallux valgus | Fortbildung | Ausgabe 2/2019

Checkliste: Häufige Fußkrankheiten konservativ therapieren

Fußschmerzen inklusive Sprunggelenks- und Achillessehnenproblematiken sind Krankheitsbilder, die in der Orthopädischen Praxis häufig auftreten. In vielen Fällen ist die konservative Therapie ausreichend. Um schnell und dem jeweiligen Beschwerdebild angepasst reagieren zu können, soll die Checkliste helfen, den Anforderungen an eine optimale Therapie gerecht zu werden.

Meistgelesene Beiträge

 

Neueste CME-Kurse

11.02.2020 | Osteosynthese | CME-Kurs | Kurs

Plattenosteosynthese des Processus coronoideus ulnae

Der Processus coronoideus ulnae (Koronoid) hat eine entscheidende Bedeutung für die Stabilität des Ellenbogens. In diesem CME-Kurs wird die Plattenosteosynthese des Koronoids mit präformierten winkelstabilen Implantaten vorgestellt, mit dem Ziel der Wiederherstellung der Gelenkkongruenz und der stabilisierenden Funktion des Koronoids.

28.01.2020 | Sprunggelenkfrakturen | CME-Kurs | Kurs

Versorgung der Sprunggelenkfraktur – Standards, Tipps und Fallstricke

Sprunggelenkfrakturen mit ihren ligamentären Begleitverletzungen sind die häufigsten Verletzungen eines lasttragenden Gelenks. In der CME-Fortbildung werden Wege der strukturierten Diagnostik, Versorgungsplanung sowie die Fallstricke in Diagnostik und Therapie der vermeintlichen „Anfängeroperation“ der Sprunggelenkfraktur anhand von anschaulichen Beispielen dargestellt.

20.01.2020 | Patellaluxation | CME-Kurs | Kurs

Diagnostik und Therapie der chronischen patellofemoralen Instabilität

Die chronische Patellainstabilität als eine multifaktorielle Erkrankung erfordert die genaue Kenntnis der Diagnostik und Therapie aller pathophysiologisch relevanten Faktoren. Pathomechanismen und anatomische Faktoren sowie die konservativen und operativen Optionen sind Inhalt des CME-Kurses.

17.12.2019 | Gicht in der Orthopädie | CME-Kurs | Kurs

Die Gicht richtig diagnostizieren und behandeln – Kristallarthropathien

Die Gicht zählt zu den häufigen Erkrankungen und ihre Inzidenz und Prävalenz nehmen weiter zu. Welche Bedeutung die Gelenkpunktion darstellt, wie die Anfallstherapie, Anfallsprophylaxe und harnsäuresenkende Therapie auszusehen hat und welche Besonderheiten bei Niereninsuffizienz existieren, lesen Sie in der CME-Fortbildung.

Sonderberichte

07.02.2020 | Seltene Erkrankungen | Sonderbericht | Onlineartikel

Hypophosphatasie - Eine seltene Ursache für häufige und schlecht heilende Frakturen

Die Hypophosphatasie ist eine seltene genetische Knochenstoffwechselerkrankung mit einem sehr variablen klinischen Erscheinungsbild. Ursache sind Mutationen im Gen der gewebeunspezifischen alkalischen Phosphatase. Infolge der zu geringen oder fehlenden Aktivität des Enzyms und der dadurch bedingten Hypomineralisation des Knochens entstehen bei den Patienten Skelettdeformitäten, Stressfrakturen, Frakturheilungsstörungen sowie Knochen- und Muskelschmerzen. Treten diese Symptome auf und liegt gleichzeitig eine geringe AP-Aktivität vor, sollte differenzialdiagnostisch an eine HPP gedacht werden. Durch die Langzeit-Enzymersatztherapie mit Asfotase alfa ist die HPP spezifisch behandelbar. Wichtig ist ein multimodales Therapiemanagement.

Alexion Pharma Germany GmbH

05.03.2019 | Implantate und Biomaterialien | Sonderbericht | Onlineartikel

MgYREZr-Implantate als Titanersatz

Ein ideales Osteosynthese-Implantat sollte stabil, belastbar, osteokonduktiv und gut verträglich sein sowie sich bestenfalls im Körper selbst abbauen. Ein wichtiger Fortschritt in diese Richtung gelang mit der Einführung einer CE-zertifizierten Legierung auf Magnesiumbasis (MgYREZr). Die Schrauben und Pins aus dem Material weisen knochenähnliche biomechanische Eigenschaften auf und sind gleichzeitig bioresorbierbar. Studien mit MgYREZr-Schrauben zeigten, dass die klinischen und radiologischen Ergebnisse mit denen von Titan-Standardimplantaten vergleichbar sind.

Syntellix AG

19.02.2019 | Iliosakralsyndrom | Sonderbericht | Onlineartikel

Beckenorthese gibt Patienten mehr Stabilität im Alltag

Pathologische Veränderungen der Iliosakralgelenke (ISG) und der mit ihnen verbundenen Strukturen verursachen häufig einen tief sitzenden Rückenschmerz. Eine stabilisierende Beckenorthese, die Bänder und Gelenke entlastet, kann den Patienten helfen. Experimentell nachgewiesen wurde die mechanische und neuromuskuläre Stabilisierung des Beckens, die sich in klinisch relevanten Verbesserungen widerspiegelt. Nicht nur die Schmerzen werden reduziert, sondern der Patient profitiert auch subjektiv von einem besseren Stabilitätsempfinden und einer höheren physischen Lebensqualität.

Bauerfeind AG

Stellenangebote Orthopädie & Unfallchirurgie

Zeitschriften für das Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise