Skip to main content
main-content

22.01.2019 | Review Article

Delayed Cerebral Ischemia After Subarachnoid Hemorrhage: Experimental-Clinical Disconnect and the Unmet Need

Zeitschrift:
Neurocritical Care
Autoren:
Fumiaki Oka, David Y. Chung, Michiyasu Suzuki, Cenk Ayata

Abstract

Background

Delayed cerebral ischemia (DCI) is among the most dreaded complications following aneurysmal subarachnoid hemorrhage (SAH). Despite advances in neurocritical care, DCI remains a significant cause of morbidity and mortality, prolonged intensive care unit and hospital stay, and high healthcare costs. Large artery vasospasm has classically been thought to lead to DCI. However, recent failure of clinical trials targeting vasospasm to improve outcomes has underscored the disconnect between large artery vasospasm and DCI. Therefore, interest has shifted onto other potential mechanisms such as microvascular dysfunction and spreading depolarizations. Animal models can be instrumental in dissecting pathophysiology, but clinical relevance can be difficult to establish.

Methods

Here, we performed a systematic review of the literature on animal models of SAH, focusing specifically on DCI and neurological deficits.

Results

We find that dog, rabbit and rodent models do not consistently lead to DCI, although some degree of delayed vascular dysfunction is common. Primate models reliably recapitulate delayed neurological deficits and ischemic brain injury; however, ethical issues and cost limit their translational utility.

Conclusions

To facilitate translation, clinically relevant animal models that reproduce the pathophysiology and cardinal features of DCI after SAH are urgently needed.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel
  1. Sie können e.Med AINS 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Neurologie & Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Neurologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Meistgelesene Bücher aus der Inneren Medizin

2017 | Buch

Rheumatologie aus der Praxis

Entzündliche Gelenkerkrankungen – mit Fallbeispielen

Dieses Fachbuch macht mit den wichtigsten chronisch entzündlichen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen vertraut. Anhand von über 40 instruktiven Fallbeispielen werden anschaulich diagnostisches Vorgehen, therapeutisches Ansprechen und der Verlauf …

Herausgeber:
Rudolf Puchner

2016 | Buch

Ambulant erworbene Pneumonie

Was, wann, warum – Dieses Buch bietet differenzierte Diagnostik und Therapie der ambulant erworbenen Pneumonie zur sofortigen sicheren Anwendung. Entsprechend der neuesten Studien und Leitlinien aller wichtigen Fachgesellschaften.

Herausgeber:
Santiago Ewig

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise