Skip to main content
main-content

01.11.2010 | Ausgabe 4/2010

Current Hepatology Reports 4/2010

Delta Hepatitis: Forgotten, but Not Gone

Zeitschrift:
Current Hepatology Reports > Ausgabe 4/2010
Autor:
Mario Rizzetto

Abstract

Following the discovery of the hepatitis D virus (HDV) in the late 1970s and the development of assays to diagnose its infection, epidemiologic studies indicated that hepatitis D was endemic worldwide, with its prevalence varying in different countries. In most patients, chronic hepatitis D ran a severe and progressive course; the clinical profile of the disease was characterized by the presence of hepatitis B surface antigen (HBsAg) in blood, elevated alanine transaminase (ALT), an aggressive hepatitis on histology, and markers of HDV replication with absent markers of HBV replication in serum. With reduction of adult-acquired HBV infection in the past 20 years, the prevalence of HDV has also declined significantly in Europe and the industrialized world, because of reduction in the number of HBsAg-carriers necessary to HDV to persist. This has led to the less frequent diagnosis of hepatitis D. However, HDV infection has not disappeared. Europe still has a reservoir of the virus, sustained by two different pools of HDV-infected patients: the residual aging domestic pool that survived the brunt of the hepatitis D epidemic in the 1970s and 1980s, and the population of young patients with recent HDV infections migrating to Europe from areas where HDV remains endemic. The predominant clinical pattern is advanced cirrhosis in most domestic patients with long-standing disease, and a florid disease resembling the prototype pattern of HDV disease described in the 1980s, in the emigrants.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2010

Current Hepatology Reports 4/2010 Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Meistgelesene Bücher aus der Inneren Medizin

2017 | Buch

Rheumatologie aus der Praxis

Entzündliche Gelenkerkrankungen – mit Fallbeispielen

Dieses Fachbuch macht mit den wichtigsten chronisch entzündlichen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen vertraut. Anhand von über 40 instruktiven Fallbeispielen werden anschaulich diagnostisches Vorgehen, therapeutisches Ansprechen und der Verlauf …

Herausgeber:
Rudolf Puchner

2016 | Buch

Ambulant erworbene Pneumonie

Was, wann, warum – Dieses Buch bietet differenzierte Diagnostik und Therapie der ambulant erworbenen Pneumonie zur sofortigen sicheren Anwendung. Entsprechend der neuesten Studien und Leitlinien aller wichtigen Fachgesellschaften.

Herausgeber:
Santiago Ewig

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise